Moskau, 13. März 2020 - Das für den 21. März im Patriot Park in Moskau geplante Rennen der Red Bull Ice Cross Weltmeisterschaft wurde abgesagt. Red Bull und die All-Terrain Skate Cross Federation (ATSX) haben diese Entscheidung vor dem Hintergrund der globalen gesundheitlichen Bedenken und der bestehenden Reisebeschränkungen getroffen und vertrauen darauf, dass diese Entscheidung von allen verstanden und respektiert wird.

Das Rennen in Moskau wäre das letzte der Saison 2019/20 gewesen. Damit stehen die Red Bull Ice Cross Weltmeister bereits vorzeitig fest: Bei den Frauen sicherte sich die Kanadierin Jacqueline Legere ihren dritten WM-Titel, Cameron Naasz (USA) holte bei den Männern seine vierte Trophäe aus den vergangenen fünf Saisons. Der US-Amerikaner liegt punktgleich mit dem Kanadier Kyle Croxall an der Spitze des Gesamtklassements (beide 2550 Punkte), sicherte sich aber den Titel, weil er das ATSX 1000-Rennen in Yokohama in Japan Mitte Februar für sich entschieden hatte. Bester Deutscher ist der 22-jährige Luca Engler aus Rosenheim auf Rang 29. Bei den Junioren setzte sich der finnische Newcomer Leevi Nakari durch.

Gesamtergebnis Red Bull Ice Cross Weltmeisterschaft 2019/20:

Männer:

Cameron Naasz, USA, 2550 Punkte
Kyle Croxall, CAN, 2550
Luca Dallago, AUT, 2050

Frauen:
Jacqueline Legere, CAN, 2550 Punkte
Amanda Trunzo, USA, 2425
Anais Morand, CHE, 2050

Junioren:
Leevi Nakari, FIN, 2400 Punkte
Arthur Richalet-Chaudeur, FRA, 2350
Egor Tutarikov, RUS, 2150

Über das Ice Cross
Beim Ice Cross rasen Athleten auf Schlittschuhen Kurse mit einer Länge von bis zu 700 Metern hinab, die mit Hindernissen wie Sprüngen, Haarnadelkurven und Wellen gespickt sind. Das Eis entsteht entweder natürlich in Wintersportregionen oder wird mitten in Städten künstlich hergestellt. Vier Sportler starten gemeinsam mit Geschwindigkeiten von bis zu 80km/h. Die schnellsten beiden kommen in die nächste Runde, bis nur noch vier Fahrer in jeder Kategorie (Männer, Damen, Juniors) übrig sind, die dann jeweils das Finale bilden. Je nach Schwierigkeit der Strecke und in Abhängigkeit von den zu erzielenden Punkten werden die Rennen benannt: ATSX 250, 500 oder 1000. In den letzten zwei Jahrzehnten haben über 1.000 Sportler aus 51 Nationen und fünf Kontinenten an den Rennen teilgenommen.

Kalender Red Bull Ice Cross Weltmeisterschaft 2019/20:

28. Dezember: Judenburg, AUT – ATSX 500
11. Januar: Pra-Loup, FRA – ATSX 500
18. Januar: Mont du Lac (Wisconsin), USA – ATSX 500
01. Februar: Percé, CAN – ATSX 250
08. Februar: Rautalampi, FIN – ATSX 500
15. Februar: Yokohama, JPN – ATSX 1000
22. Februar: Le Massif de Charlevoix, Québec, CAN – ATSX 500
07. März: Igora, RUS – ATSX 500
14. März: Seiser Alm, ITA – ATSX 250 - abgesagt
21. März: Moskau, RUS – ATSX 1000 - abgesagt

Alle Infos sowie umfangreiches Bild- und Videomaterial sind zur freien redaktionellen Verwendung hier zu finden: www.redbullicecrossnewsroom.com.