Gibraltar, 02. August - Der führende deutsche Sportwettenanbieter bwin engagiert sich ab der Saison 2018/19 noch umfassender im deutschen Profifußball: Neben der Hauptpartnerschaft für die 3. Liga mit dem DFB und der Champion Partnerschaft mit Borussia Dortmund wird bwin ab der kommenden Saison in der 2. Bundesliga Exklusiver Sportwettenpartner des FC St. Pauli, des 1. FC Union Berlin und der SG Dynamo Dresden. Die entsprechenden Verträge wurden zunächst für die kommenden drei Bundesliga-Spielzeiten bis zum Ende der Saison 2020/2021 geschlossen. Damit ist bwin als einziger Sportwettenanbieter in allen deutschen Profifußball-Ligen vertreten.

Als Exklusivpartner im Bereich Sportwetten wird bwin großflächig auf den LED-Banden der Partner und bei jedem Tor mit CamCarpets vertreten sein. Zudem umfasst die Partnerschaft eine Integration in allen Online- und Social Media Kanäle der Partnerclubs und vielfältige „Money can’t buy“- sowie Hospitality-Rechte.

Maßgeschneiderte Aktionen und Promotions für Fans der drei Clubs sowohl auf digitalen Kanälen als auch auf diversen Offline-Kanälen sollen zukünftig echte Mehrwerte für die Fans schaffen. Auch die Aktivierung der „Money can’t buy-Rechte sollen direkt auf das Fan-Erleben einzahlen.

Stephan Heilmann, verantwortlich für die Aktivitäten der Marke bwin in der DACH-Region: „Nach der Bundesliga und 3. Liga nun auch in der 2. Bundesliga: Mit unserem erweiterten und damit einzigartigem Engagement wollen wir auch hier den Fans einen echten Mehrwert bieten - mit einem starken digitalen Fokus, aber auch darüber hinaus. bwin hat sich für die Partnerschaft mit den Traditionsclubs St. Pauli, Dynamo Dresden und Union Berlin entschieden, weil diese drei Vereine der 2. Liga hervorragend zu unserem Engagement bei der 3. Liga und Borussia Dortmund passen. Diese Vereine der 2. Liga, die 3. Liga und ihre Fans verbindet eine leidenschaftliche Begeisterung für den Fußball. Genau dafür stehen wir auch mit unserer Marke bwin. Insofern fühlen wir uns hier mit unserem Markenverständnis zu Hause und unter Gleichgesinnten. Wir freuen uns auf die neue Saison mit den neuen Partnern und ihren Fans.“

Aktuelles zu bwin auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis:
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: hs@schultz-kommunikation.com

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet. Mit 28. März 2018 hat GVC die Ladbrokes Coral PLC Gruppe übernommen und ist damit eines der größten börsennotierten Gaming-Unternehmen weltweit.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Sportwetten, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit etwa 4 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken sind CasinoClub, Sportingbet, bwin, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 28.000 Angestellten und Mitarbeitern sowie 18 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält Lizenzen in über 20 Ländern, u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Deutschland (Schleswig-Holstein), Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und den USA.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.