LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

10.02.2022
Handball

HBL // Flensburgs Gottfridsson nach verschenktem Sieg sauer: „Wie beim Kinderhandball“

Duvnjak lobt Co-Trainer Sprenger: „Er hat es überragend gemacht“ - Sky Experte Schwalb kritisiert Flensburg: „Sie dachten, sie hätten das Spiel schon gewonnen“

München, 10.02.2022

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga am 19. Spieltag mit den Partien Füchse Berlin – Rhein-Neckar Löwen (23:20), HSG Wetzlar – SG Flensburg Handewitt (29:29), TBV Lemgo Lippe – TuS N-Lübbecke (27:22) und TVB Stuttgart – THW Kiel (29:42).


Paul Drux (Füchse Berlin) … 

… zum Spiel: „Aufgrund der vielen Ausfälle hatten wir vor dem Spiel nicht das beste Gefühl, aber wir haben das mit viel Kampf und Leidenschaft wettgemacht. Es war nicht schön anzuschauen, aber wir haben es trotzdem geschafft.“

… zum eng getakteten Spielplan der Füchse: „Wir sind gestern zurückgekommen, haben die Videoanalyse gemacht und trainiert. Jeder ist todmüde ins Bett gefallen und hat heute hoffentlich gut gegessen. Das hat anscheinend geholfen.“

… zu den vielen jungen Spielern der Berliner: „Die Jungs machen es überragend. Sie nehmen ihre Aufgabe gut an, sind fokussiert und trauen sich auch Dinge zu. Sie haben unser Vertrauen und es wächst Stück für Stück zusammen.“

 

Jim Gottfridsson (SG Flensburg Handewitt) … 

… zum Spiel: „Wir steuern das Spiel über 45 Minuten. Danach machen wir einfache Fehler, da wir glauben, dass das Spiel schon durch ist. Das zeigt die Qualität der Liga und von Wetzlar. Wir dürfen die Bälle nicht einfach wegwerfen und wir machen Fehler, die man im Kinderhandball nicht macht. Es ist ein verlorener Punkt. Es war einfach schlecht von uns.“

… zur Frage, ob es ihm schwerfällt nach der EM wieder in der Bundesliga zu spielen: „Als Sportler ist das so. Ich habe die EM genossen, aber jetzt ist wieder Bundesliga. Wir haben Ziele und für die müssen wir zwei und nicht nur einen Punkt holen.“

… zum Gewinn der Europameisterschaft „Jeder Mensch in Schweden hat zugeschaut. Das bedeutet dem Land enorm viel und ich hoffe wir können darauf aufbauen.“

 

Domagoj Duvnjak (THW Kiel) … 

… zu den coronabedingten Ausfällen im Team: „Es war ein verrückter Tag. Wir hatten vor dem Mittagessen noch eine Besprechung mit dem Trainer, aber man hat schon dort gesehen, dass er krank ist. Hendrik Pekeler war gegen elf Uhr weg und Filip Jicha dann nach dem Mittagessen. Es war verrückt, aber wir leben aktuell in einer verrückten Zeit. Wir wollten dennoch Gas geben und als Mannschaft auftreten. Das haben wir auch gemacht.“

… zu Co-Trainer Christian Sprenger: „Er hat es überragend gemacht. Es ist nicht leicht, aber er war ganz locker und hat uns klare Anweisungen gegeben. Es hat sehr gut funktioniert.“

… zur Tabellensituation: „Wir schauen auf uns. Wir wollen jedes Spiel gewinnen und werden dann sehen, wo wir stehen. Magdeburg spielt eine überragende Saison und sind für mich der klare Favorit.“

 

Roi Sanchez (Trainer TVB Stuttgart) … 

… zu den Gründen für die herbe Niederlage: „Es gibt heute zwei Gründe. Erstens war unsere Abwehr sehr schwach und zweitens hat Kiel ein überragendes Spiel gemacht. Unsere Abwehrleistung überrascht mich sehr, da wir im Winter sehr viel gearbeitet haben. Wir haben ein mentales Problem im Wettkampf und bekommen unsere Abwehr nicht stabil.“

… zu der Frage, was sich jetzt ändern muss: „Wir müssen weiterarbeiten, die Fehler analysieren und diese Situationen besser lösen. In der zweiten Halbzeit haben wir versucht, es kompakter zu lösen, aber das hat nicht funktioniert. Unsere Ausfälle haben es uns an dieser Stelle nicht leichter gemacht. Wir müssen Lösungen finden.“


Ljubomir Vranjes (Trainer Rhein-Neckar Löwen) zur Entwicklung seiner Mannschaft (vor dem Spiel):„Wir müssen uns auf uns konzentrieren und unser Ding gut machen. In der Abwehr machen wir es schon gut, aber im Angriff wollen wir noch viel besser spielen. Ich möchte von Spiel zu Spiel eine Entwicklung sehen.“


Christian Sprenger (Co-Trainer THW Kiel) zum coronabedingten Ausfall von Cheftrainer Filip Jicha (vor dem Spiel): „Es war sehr überraschend, aber es ist eine Situation, mit der wir uns in der heutigen Zeit beschäftigen. Ich werde heute den Cheftrainer mimen und die Mannschaft kann mit der Situation umgehen.“


Jürgen Schweikardt (Geschäftsführer TVB Stuttgart) zu den beiden Neuzugängen Oscar Bergendahl und Silvio Heinevetter (vor dem Spiel): „Wir waren schon länger in Gesprächen mit Oscar. Es ist sensationell, wie er sich bei der EM entwickelt hat. Wir wollen nach vorne kommen und dafür brauchen wir die dementsprechenden Spieler. Mit Bergendahl und Heinevetter haben wir einen guten Schritt gemacht. Silvio würde auch im Abstiegsfall zu uns wechseln.“


Sky Experte Martin Schwalb … 

… zum Spiel Füchse Berlin gegen Rhein-Neckar Löwen: „Die Löwen sind mit viel Hoffnung in die Partie gestartet, da die Berliner auf einigen Positionen Probleme hatten, da sie keine Leute mehr haben. Kompliment nach Berlin, das haben sie gut gemacht.“

… zu den Ausfällen in der Kieler Mannschaft: „Als Trainer habe ich solche Situation gesucht. Wenn man merkt, dass eine Mannschaft nicht ganz gefestigt ist, ist es manchmal gut, wenn es Einflüsse von außen gibt. Das war ein klassischer Einfluss von außen. Es hat die Sinne geschärft und sie haben es gut gemacht. Sie standen defensiv heute sehr gut. Sie haben eine große Qualität im Kader, da kann auch schon mal einer ausfallen.“

… zum Leistungseinbruch der Flensburger: „Sie sind nicht mehr richtig in Richtung Tor gegangen und hatten viele technische Fehler. Das sind alles Konzentrationsfehler und die passieren, da sie gedacht haben, sie hätten das Spiel schon gewonnen. Das ist menschlich, hat ihnen heute aber einen Punkt gekostet.“

… zum neuen Füchse-Torhüter Viktor Kireev (vor dem Spiel): „Die Füchse hatten in den letzten Jahren mit Dejan Milosavljev einen guten Torhüter. Dahinter hatten sie mit Fredrik Genz einen Torhüter mit viel Potenzial, der aber nicht die Qualität mitbringt, um die Meisterschaft zu spielen. Das war eine klare Baustelle und diese haben sie beeindruckend geschlossen. Kireev ist schon 34, das ist ein gewisses Risiko. Aber bei seiner Erfahrung muss man erwarten, dass er mit der Bundesliga zurechtkommt.“

… zu Ljubomir Vranjes (vor dem Spiel): „Als Trainer musst du der Mannschaft einen klaren Weg vorgeben. Die Löwen brauchen wieder Erfolgserlebnisse. Die Mannschaft ist gut besetzt, aber wenn du in einer solch schwierigen Situation bist, brauchst du dringend jemanden, der dir die Richtung vorgibt. Das wird Vranjes tun.“


Für Rückfragen:

O-Ton-Service HBL/mw

Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)

Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de 

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Zur Pressemappe

Kontakt

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Edmund-Rumpler-Straße 4
DE-51149 Köln

+49 731 1420890
Mayr@liquimoly-hbl.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Handball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

12.06.2022 Handball

HBL // Magdeburg stemmt die Meisterschale in die Höhe: „Stolz, ein Teil dieser Mannschaft zu sein“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit den Partien THW Kiel – FRISCH AUF! Göppingen (42:35), SC Magdeburg – Rhein-Neckar Löwen (37:34), TSV Hannover-Burgdorf – SC DHfK Leipzig (26:26), Füchse Berlin – SG Flensburg-Handewitt (22:28), HSG Wetzlar – GWD Minden (30:28), TBV Lemgo Lippe – HSV Hamburg (28:23), TVB Stuttgart – MT Melsungen (28:25), Bergischer HC – TuS N-Lü...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
09.06.2022 Handball

HBL // Minden feiert Klassenerhalt: „Wir gehen davon aus, dass es das jetzt war“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit den Partien HSV Hamburg – TVB 1898 Stuttgart (27:32), SC DHfK Leipzig – SC Magdeburg (31:36), TSV GWD Minden – HC Erlangen (22:21) und TuS N-Lübbecke - TSV Hannover-Burgdorf (21:20). Frank Carstens (Trainer GWD Minden) ... ... zum Klassenerhalt: „Erst einmal bin ich total stolz auf meine Mannschaft und sehr bewegt – der Rest ist nur Fassade. Ich hoffe, dass ich die...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
06.06.2022 Handball

HBL // Kiels Duvnjak: „Kann mich nicht über den Sieg freuen“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit der Partie THW Kiel - Handball Sport Verein Hamburg (29:22).   Domagoj Duvnjak (THW Kiel) … … zu Sagosen: „Wir sind natürlich glücklich, dass wir gewonnen haben, aber nach so einer Szene in der ersten Halbzeit kann ich mich nicht über den Sieg freuen. Ich bin traurig, wir kennen die Diagnose noch nicht, aber es sah richtig schlimm aus.“ … zum Final Four: „Erst ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
02.06.2022 Handball

HBL // Magdeburg ist deutscher Meister: „Das geilste Gefühl der Welt“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit den Partien SC Magdeburg – HBW Balingen-Weilstetten (31:26), FRISCH AUF! Göppingen – Rhein-Neckar Löwen (30:28), TVB Stuttgart – TuS N-Lübbecke (29:31). Aus aktuellem Anlass: In Zusammenarbeit mit SKY Deutschland setzt die HBL GmbH ab sofort bei allenBegegnungen ein Sonderdesign des Bundesligalogos ein. SKY Sport wird dieses neue Design in alle On-Air HBL...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga