LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

12.12.2021
Handball

HBL // Füchse trotzen Corona-Chaos: "Einfach nur geil"

Hanning mit "viel Unverständnis" für abgelehnte Spielverlegung - Sky Experte Hens: "Merkwürdige Situation" für Berlin

München, 12.12.2021

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga am Sonntag.


Bob Hanning (Geschäftsführer Füchse Berlin)

... zur Personalnot und der abgelehnten Spielverlegung durch die HBL (vor dem Spiel): "Wir nehmen es so wie es kommt. Auf der einen Seite mit viel Unverständnis, aber jetzt stellen wir uns dem Wettbewerb und werden versuchen, mit vielen jungen Leute das Spiel zu überstehen."

... zum Verhalten der Liga und anderen Vereine (vor dem Spiel): "In Pandemie-Zeiten geht es darum, mit Augenmaß zu bewerten. Es sind viele Spiele aus ganz anderen Gründen so gedreht worden, dass man sie verschieben kann. Hier hat man es offensichtlich nicht gewollt. Wir haben am letzten Freitag im Jour Fixe noch einmal einen Versuch gemacht, mit anderen Bundesliga-Klubs in Einvernehmen zu kommen. Da hat sich leider Gottes nicht jeder maximal dazu bekannt. (...) Wir haben viele junge Spieler im Profikader, dafür werden wir jetzt bestraft. Ich mache mir auch so ein bisschen Sorgen, dass sich Spieler wie Fabian Wiede jetzt verletzen und für die Nationalmannschaft nicht spielen können, weil sie jetzt hier durchgenudelt werden."

... zum Spieltagskader (vor dem Spiel): "Wir müssen uns zunächst bei Schwerin bedanken, weil die ganz unkonventionell ihr Spiel in der dritten Liga auf Samstag gelegt haben. Somit konnten wir hier drei Spieler mit dazu nehmen."

... zu Genesung einiger COVID-erkrankter Spieler bis zum Pokalspiel am Dienstag (vor dem Spiel): "Die sehe ich nicht. Am Wochenende in Göppingen können wir aber wieder mit einem breiten Kader spielen können, sofern die Spieler gesund sind. Wir hatten ganz viele Spieler mit sehr leichtem Verlauf, aber wir haben leider Gottes auch Spieler mit einem nicht ganz so leichten Verlauf. Da steht zuallererst auch die Gesundheit und nicht der Sport."


Hans Lindberg (Füchse Berlin) ...

... zum Corona-Chaos bei den Füchsen: "Es war schwer zu beschreiben. Wir hatten zwei Trainingseinheiten, am letzten Freitag war dann jeder isoliert. Für das Spiel heute haben wir gesagt, dass wir das beste machen, was wir können und dass wir daran glauben, dass wir das gewinnen können."

... zu seinen Tricks bei den Siebenmetern gegen Bitter (zu Sky Experte Pascal Hens): "Du weißt doch, dass er Angst vor dem Ball hat. Da macht er die Augen zu und weiß nicht, was man macht."

... zu seinem Siebenmeter-Rekord in der Bundesliga: "Ich habe das hier in der Halle gehört, ich wusste das nicht. Ich freue mich, aber das war heute nicht so besonders wichtig. Der Sieg war wichtig, wir haben für die Leute gekämpft, die verletzt und in Corona-Isolation sind. Darüber freue ich mich."

... zu den Nachwuchsspielern und Comebacker Thomas Oehlrich: "Die Situation ist wie sie ist. Wir haben gestern und vorgestern viel mit ihnen darüber gesprochen. Wir haben an die neuen Leute geglaubt, sie sollten einfach alles geben. Sie haben ihren Teil zum Sieg beigetragen."

... zum Pokalspiel gegen Lemgo am Dienstag: "Jetzt gerade habe ich schwere Beine, aber wir haben ja noch zwei Tage. Da wollen wir wieder alles geben, da geht es um den Pokal und wir wollen unbedingt zum Final Four nach Hamburg."


Thomas Oehlrich (Füchse Berlin) ...

... zur Berufung in den Kader: "Vor drei Tagen rief Kretzsche an, da habe ich am Abend mit meiner Familie "Phase10" (Kartenspiel, Anm. d. Red.) gespielt. Er hat gefragt, ob ich Lust und Zeit habe und ob ich fit genug bin, um nochmal zwei Spiele hier zu machen. Das ist mit der Arbeit, meiner Frau und mit meinem Handballverein abgesprochen. Es war einfach nur geil."

... zur Vorbereitung auf das Spiel: "Wir haben gar nicht zusammen trainiert. Wir sprechen viel im Spiel und auf der Bank. Man kennt so ein paar Abläufe. Wenn der eine so steht, dann steht der andere halt so. Es hat funktioniert."


Torsten Jansen (Trainer HSV Hamburg) ...

... zum Hin und Her bei Gegner Füchse Berlin: "Natürlich hat uns das beeinflusst. Am Anfang haben wir gar keinen Zugriff bekommen und vorne einen Ball nach dem anderen mehr oder weniger leicht hergeschenkt. Dann wird es natürlich schwer. Die Füchse hatten immer noch eine sehr gute Mannschaft stehen."

... zur Vorbereitung auf das Spiel: "Wir sind davon ausgegangen, dass die Mannschaft mit dem Ball so spielt, wie sie dann tatsächlich heute gespielt hat. Was sie in der Abwehr machen, wussten wir vorher nicht. Das war für uns wahrscheinlich schwieriger als für die Füchse, vor allem mental. Wenn wir gegen Hannover eine Chance haben wollen, müssen wir uns steigern."


Kevin Moller (Torhüter SG Flensburg-Handewitt) ...

... zu seiner starken Leistung: "Die Jungs haben mir geholfen, sie haben gut in der Abwehr gestanden. Wir haben die Würfe bekommen, die wir haben wollten. Die habe ich dann zum Glück auch gehalten. Wenn man in diesen Rhythmus kommt, dann kommen auch die Extra-Paraden dazu."

... zum Angriff: "In der zweiten Halbzeit haben wir den Ball gut laufgelassen. Sie konnten fast keinen Freiwurf gegen uns erzwingen. Das hat mir sehr gefallen. Wir sind fast immer zu einer super Wurfposition gekommen."

... zur Entscheidung zu seinem Einsatz von Beginn: "Das ist immer Maiks (Machulla, Anm. d. Red.) Entscheidung. Benjamin Buric ist auch gut drauf, er hat ein Wahnsinnsspiel gegen Veszprém gemacht. Es war sicher nicht einfach für Maik zu sagen, dass ich anfangen soll. Aber ich musste dieses Vertrauen auch nutzen."

... zum restlichen Programm bis Weihnacht: "Wir möchte alle vier Spiele gewinnen, um oben dranbleiben zu können. Das wird schwierig, weil Magdeburg hervorragend spielt. Aber wir müssen uns auf uns fokussieren. Das Spiel gegen Lemgo wird auch nicht einfach."


Jonathan Carlsbogard (TBV Lemgo Lippe) zu seiner Zukunft nach der Saison (vor dem Spiel): "Es geht zu einem anderen Verein. Es gibt ein paar Möglichkeiten und ich habe eine Entscheidung getroffen. Mehr darf ich nicht sagen."


Roi Sánchez (TVB Stuttgart) zur hohen Niederlage gegen Hannover-Burgdorf: "Es ist hart, wir müssen uns bei unseren Fans entschuldigen. Unsere Leistung war sehr schlecht. Wir sahen irgendwie müde aus, wir haben das Spiel am Donnerstag nicht vernünftig abgehakt. Wir haben gefühlt kein einziges Eins-gegen-Eins-gewonnen. Kondition war ein Riesenfaktor. Aber es geht weiter, nächste Woche haben wir nochmal zwei Spiele."


Sky Experte Pascal Hens ...

... zu den Personalsorgen der Füchse Berlin und der abgelehnten Spielverlegung (vor dem Spiel): "Es ist sehr schwierig. Sie haben offenbar einen sehr großen Kader, weil sie eben auch eine gute Jugendarbeit haben. Das wird ihnen jetzt ein bisschen zum Verhängnis. Das ist eine merkwürdige Situation."

... zu einem möglichen Wechsel von Jonathan Carlsbogard zur Paris St. Germain (vor dem Spiel): "Er hat sich einen neuen Verein ausgesucht, aber hat es jetzt noch nicht bekanntgegeben. Wenn die Freundin in Paris studiert, kann das natürlich ein Beweggrund sein."

... zu der Verfolgergruppe: "Die dürfen nicht lockerlassen. Sie sind schon relativ weit hinten dran. Wenn Magdeburg am Ende des Jahres immer noch ohne Punktverlust an der Spitze steht, sind sie uneinholbar. Die ganze Liga hofft darauf, dass noch etwas Spannung reinkommt."


Für Rückfragen:

O-Ton-Service HBL/hn

Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)

Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de 



LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Zur Pressemappe

Kontakt

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Edmund-Rumpler-Straße 4
DE-51149 Köln

+49 731 1420890
Mayr@liquimoly-hbl.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Handball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

27.11.2022 Handball

HBL // Sagosen gibt Comeback für den THW: „Ein sehr emotionaler Tag“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen THW Kiel und VfL Gummersbach (31:28). Gudjon Valur Sigurdsson (Trainer VfL Gummersbach) ... ... zum Spiel: „Erstmal Glückwünsche an Kiel für einen verdienten Sieg. Ich bin sehr glücklich und zufrieden mit der Einstellung meiner Mannschaft. Wir sind mit 13 Spielern angereist, hatten nicht viele Möglichkeiten. Wenn wir ehrlich sind, ist Kiel eine bessere Mannschaft als ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
27.11.2022 Handball

HBL // Göppingen spielt sich tiefer in die Krise – Mayerhoffer: „Eine bittere Pille“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zu den Partien der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga Bergischer HC – FA! Göppingen (28:26), HSV Hamburg – SC Magdeburg (28:30), SG Flensburg-Handewitt – TVB Stuttgart (29:25), TBV Lemgo – HC Erlangen (34:27). Jim Gottfridsson (SG Flensburg-Handewitt) ... ... zum Spiel: „Es war ein Kampf in der ersten Halbzeit, in der zweiten Hälfte spielen wir allerdings gut. Wir haben es uns einfacher gemacht, ein paar Sachen in der ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
24.11.2022 Handball

HBL // Wetzlars Rubin zur Trainerentlassung: „Entscheidung getroffen, die nicht nachvollziehbar ist“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit den Partien Rhein-Neckar Löwen – Füchse Berlin (32:34), TSV GWD Minden –ASV Hamm-Westfalen (32:23), TSV Hannover Burgdorf – HSG Wetzlar (23:26) und SC DHfK Leipzig – MT Melsungen (40:33). Lenny Rubin (HSG Wetzlar) … … zum ersten Spiel nach der Trainerentlassung: „Ich bin froh, dass wir das Spiel heute gewonnen haben. In den letzten ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
20.11.2022 Handball

HBL // Flensburg-Coach Machulla trotz Enttäuschung „Kann keinen Vorwurf machen“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit der Partie MT Melsungen – SG Flensburg-Handewitt (25:25).   Nebojsa Simic (Torhüter MT Melsungen) ... ... zum Spiel: „Wir hätten mehr einfache Tore suchen müssen. Wir haben heute zu wenig schnelle Tore gemacht. Teilweise haben wir mit zwei Toren geführt und spielen dann so, dass wir den Vorsprung auf keinen Fall verlieren.“ ... scherzend zu Torhüterkollege und ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga