09.04.2021
Motorsport

MotoGP™-Testfahrer und ServusTV-Experte Stefan Bradl will mit eigenem Nachwuchs-Projekt die Zukunft des deutschen Motorradsports retten

-, 09.04.2021

München, 9. April 2021 - Motorrad-Deutschland liegt im Jahr 2021 beinahe brach, denn mit Moto2-Pilot Marcel Schrötter gibt es lediglich einen Fix-Starter in der WM und hochkarätiger Nachwuchs ist nicht in Sicht. ServusTV-Experte und Hondas MotoGP™-Testfahrer Stefan Bradl will nun etwas gegen diese Entwicklung unternehmen: Der ehemalige Moto2-Weltmeister plant ein eigenes Projekt zur Förderung des deutschen Motorrad-Nachwuchses. Bradl will dabei an der Basis ansetzen und talentierten Piloten schon im ganz jungen Alter unter die Arme greifen.

Bei seinem Vorgehen erhält Bradl Unterstützung von Adi Stadler und Honda. „Das steckt alles noch in den Kinderschuhen. Aber zusammen mit Honda Deutschland habe ich schon damit begonnen, ein paar Moto3-Production-Racer zu bekommen. Zusammen mit Adi Stadler möchte ich, dass die Jungs schneller werden, damit sie zumindest dann abliefern können, wenn sie im Red-Bull-Rookies-Cup ankommen“, beschreibt Stefan Bradl seine grundsätzliche Herangehensweise.

„Ich möchte sie mit meiner Erfahrung, Hilfe und Unterstützung auf ein Level bringen, das eine akzeptable Basis darstellt, um im Rookies-Cup konkurrenzfähig zu sein. Bisher haben die deutschen Fahrer, die es bis dahin geschafft haben, nicht gut performt“, so Stefan Bradl.

Den ehemaligen 125ccm-Piloten Stadler sieht Stefan Bradl dabei als Schlüsselfigur an: „Er hat ein ganz gutes Gespür für Nachwuchstalente. Er hat auch unter anderem viel in der WM gesehen und mitgearbeitet. Außerdem hat er mit Dani Pedrosa lange zusammengearbeitet und gute Connections zu Alberto Puig. Er ist sehr gut vernetzt und kennt sich im Nachwuchsbereich und in der Minibike-Szene sehr gut aus.“

Seine Nachwuchsförderung soll als langfristiges Projekt ausgelegt sein, denn momentan liegt Stefan Bradls Fokus auf seinem Einsatz als Ersatzfahrer für den verletzten Marc Marquez in der MotoGP™. „Aber in Zukunft, wenn sich die Dinge wieder ein wenig normalisieren, kann ich mich hoffentlich ein wenig mehr darauf fokussieren“, hofft Bradl.

Stefan Bradl ist zusammen mit Alex Hofmann und Jonas Folger einer von nur drei deutschen Motorrad-Rennfahrern, die es in der Viertakt-Ära der Königsklasse (seit 2002) bis in die MotoGP™ geschafft haben. Mit seinem Nachwuchs-Projekt soll ein neuer Pilot das Erbe dieses Trios antreten. Deshalb betont Bradl: „Deutschland hat es verdient, nach meiner Zeit wieder einen Rennfahrer in der MotoGP™ zu haben.“

Pressekontakt:

Harald Gehring
 
Gehring Sport & Medien
T: +49 (0)212 645 790 01 
E: harald@gehring-sport-medien.de

Felicia Ruf
Communications Manager ServusTV Deutschland 
T: +49 (0)89 2060 35 263 
E: felicia.ruf@redbull.com
SID Marketing
Zur Pressemappe

Kontakt

SID Marketing
Ursulaplatz 1
DE-50668 Köln

+49 221 99880 0
nicola.schnitzler@sid-marketing.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Nachwuchsförderung
» Medien / TV
» Motorsport

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von SID Marketing

Banner_Olympia_Peking_v02.jpg
11.01.2022 Allgemein

Täglich kosten- und rechtefreier Content aus Peking

SID Marketing
10.06.2021 Motorsport

Austria-Achter: Österreicher wollen beim ADAC GT Masters-Heimspiel auf dem Red Bull Ring glänzen

• Starke Lokalmatadore in Deutscher GT-Meisterschaft • Österreicher mit 20 Rennsiegen im ADAC GT Masters • Extra-Motivation durch Zuschauer beim Heimspiel München, 10. Juni 2021 - Rennsieger, Werkspiloten und vielversprechende Nachwuchstalente: Die österreichischen Fahrer sind in der Deutschen GT-Meisterschaft nicht nur quantitativ gut vertreten, am kommenden Wochenende (11.–13. Juni) zählt das Oktett beim Heimspiel auf dem Red Bull Ring zu den Topfavoriten – und will die zehnjä...

SID Marketing
10.06.2021 Fußball

bwin AUT // EURO 2020: bwin sieht Frankreich vor England – ÖFB-Team Außenseiter – Deutschland mit Titel-Quote 9,00

Gibraltar, 10. Juni 2021 (pps) - Für Sportwettenanbieter bwin ist Weltmeister Frankreich mit Quote 5,00 Top-Favorit auf den Titel bei der Fußball-EURO 2020 (11. Juni bis 11. Juli). Knapp dahinter folgen England (Quote 6,50) und Belgien (7,00). Das Quartett mit Deutschland, Spanien, Italien und Titelverteidiger Portugal startet mit Titel-Quote 9,00 ins Turnier. Die Niederlande folgt bei bwin mit Quote 15,00 bereits mit einigem Abstand. ÖFB-Team mit Titel-Quote 101 - Italien siegt zum Auftakt ...

SID Marketing
10.06.2021 Sportwetten

bwin // French Open: Zverev Außenseiter im Halbfinale gegen Tsitsipas - Titel-Quote 10,00 - Nadal auf Rekordkurs

Gibraltar, 10. Juni 2021 (pps) - Alexander Zverev steht im Halbfinale der French Open vor einer schweren Aufgabe. Zieht der Hamburger am Freitag (11. Juni, ab 15.05 Uhr) gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (Quote 1,42) ins sein zweites Grand-Slam-Finale ein, zahlt Sportwettenanbieter bwin das 3,00-Fache des Einsatzes zurück. Beim ersten Grand-Slam-Titel Zverevs zahlt bwin für einen Euro zehn Euro zurück. Klarer Favorit auf den Sieg ist Paris-Rekordsieger Rafael Nadal, den bwin im zweiten ...

SID Marketing