ADAC GT Masters

Fortsetzung folgt: Team Joos Sportwagentechnik fährt auch 2023 im ADAC GT Masters

Das Team Joos Sportwagentechnik startet mit dem brandneuen Porsche 911 GT3 R
Das Team Joos Sportwagentechnik startet mit dem brandneuen Porsche 911 GT3 R

Team Joos Sportwagentechnik vertraut weiterhin auf Porsche - Präsentation von Fahrerpaarung für dritte Saison im ADAC GT Masters erfolgt zeitnah

Das Team Joos Sportwagentechnik startet mit dem brandneuen Porsche 911 GT3 R
Bild
Das Team Joos Sportwagentechnik startet mit dem brandneuen Porsche 911 GT3 R

München, 24.03.2023

Das Team Joos Sportwagentechnik tritt 2023 wieder im ADAC GT Masters an und setzt in der neuen Saison einen brandneuen Porsche 911 GT3 R ein. Welches Fahrerduo den Porsche steuert, verrät Teamchef Michael Joos in Kürze. Klar ist: Bereits ab dem Saisonstart vom 9. bis 11. Juni beim „Festival of Dreams“ am Hockenheimring greift der Rennstall aus dem bayrischen Vöhringen in den Kampf um die Siegerpokale ein. SPORT1 zeigt alle zwölf Rennen der traditionsreichen GT3-Serie des ADAC live in voller Länge im Free-TV. 


„Nach zwei erfolgreichen Jahren im ADAC GT Masters bin ich sehr froh, dass wir auch in dieser Saison wieder in der Meisterschaft antreten werden. Wir fühlen uns hier sehr wohl und sind sicher, dass sich die Serie auch in diesem Jahr sehr gut entwickeln wird. Unser Anspruch ist es natürlich, auch in diesem Jahr um den Titel zu fahren“, sagt Teamchef Michael Joos. Seit 2021 ist das Team Joos Sportwagentechnik im ADAC GT Masters am Start. In der vergangenen Saison feierte der Rennstall mit Christian Engelhart (36/ Starnberg) und Ayhancan Güven (25/ TR) die Vizemeisterschaft in der Fahrerwertung. Das Porsche-Duo jubelte dabei am DEKRA Lausitzring und in Hockenheim jeweils über einen Sieg. 


Auf die Teilnehmer des ADAC GT Masters wartet 2023 insgesamt ein Preisgeldtopf von 570.000 Euro in Geld- und Sachpreisen. Außerdem führt der ADAC den eingeschlagenen Weg der Nachhaltigkeit konsequent fort. Auch 2023 kommt in allen Supersportwagen der nachhaltige Kraftstoff von Shell, der zu 50 Prozent aus erneuerbaren Komponenten besteht, zum Einsatz.


Kalender (Änderungen vorbehalten):

09.06. – 11.06.2023 „Festival of Dreams“, Hockenheimring Baden-Württemberg

07.07. – 09.07.2023 Norisring (DTM)

14.07. – 16.07.2023 Nürburgring (ADAC Truck Grand Prix)

08.09. – 10.09.2023 Sachsenring (DTM)

22.09. – 24.09.2023 Red Bull Ring / A ( DTM)

20.10. – 22.10.2023 Hockenheimring Baden-Württemberg (DTM)

© ADAC
ADAC GT Masters
Zur Pressemappe

Kontakt

ADAC GT Masters
Hansastraße 19
DE-80686 München

+49 89 7676 6965
oliver.runschke@adac.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» ADAC GT Masters
» Motorsport

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mediathek

1 Medien
Das Team Joos Sportwagentechnik startet mit dem brandneuen Porsche 911 GT3 R
© Joos Sportwagentechnik Download

Mehr von ADAC GT Masters

David Schumacher und Salman Owega überquerten die Ziellinie im Jubiläumslauf auf dem ersten Rang
Motorsport

Sieg im 250. Rennen: Schumacher und Owega schreiben ADAC GT Masters-Geschichte

ADAC GT Masters
David Schumacher und Salman Owega freuten sich über ihren ersten Saisonsieg
Motorsport

Endurance-Krimi auf dem Nürburgring: Erster Saisonsieg für Schumacher und Owega

ADAC GT Masters
Am Sonntag starten die Piloten des ADAC GT Masters in den 250. Meisterschaftslauf
Motorsport

250 Rennen, 25 Fakten: Spannendes und Interessantes zum ADAC GT Masters-Jubiläum

ADAC GT Masters
Tom Kalender und Elias Seppänen reisen als Tabellenführer an den Nürburgring
Motorsport

250 Rennen ADAC GT Masters: Premiere für neues Format beim Jubiläum am Nürburgring

ADAC GT Masters