03.03.2021
Medien / TV

Nachholspieltag LIVE bei MagentaSport: Saarbrücken haut Duisburg mit "Grützen-Fußball" weg

-, 03.03.2021

• Hansa stolpert beim Letzten: "Wir dürfen jetzt nicht die Nerven verlieren"

Bonn, 03. März 2021
- Paukenschlag in Lübeck: nach 8 Spielen ohne Niederlage verliert Rostock beim Schlusslicht VfB. "Hier war heute nicht mehr drin als diese Niederlage. Die haben wir uns selbst zuzuschreiben", bilanzierte Hansa-Trainer Härtel, der gleichzeitig mahnte: "Wir dürfen jetzt nicht die Nerven verlieren." Erster Rückschlag für Duisburgs neuen Trainer Dotchev: 1:4 in Saarbrücken. Selten waren sich die Trainer beider Seiten so einig beim Ergebnis: viel zu hoch! "Ganz ehrlich: ich kann mich als Trainer nicht daran erinnern, jemals so hoch gewonnen zu haben, wenn man so eine Grütze zusammenspielt", erklärte Saarbrückens Trainer Kwasniok, der nach dem 4. Dreier in Folge den TSV 1860 München von Platz 5 verdrängte. Der FC Ingolstadt hat die 0:4-Schlappe in Dresden überwunden, gewinnt 3:0 gegen Uerdingen, ist wieder Zweiter. Beim KFC erhielt Trainer Krämer Rot nach einem Disput mi t dem Schiedsrichter.

Nachfolgend die Stimmen zum Nachholspiel-Tag - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. MagentaSport zeigt alle Spiele der 3. Liga live.

1. FC Saarbrücken - MSV Duisburg 4:1 - Hoher Sieg, aber die Jungs wissen: das war nix!"

Saarbrückens Trainer Lukas Kwasniok über den 4. Sieg in Folge: "Wir waren vor dem Tor besser. Das war aber auch das einzige, wo wir besser waren. Ganz ehrlich: ich kann mich als Trainer nicht daran erinnern, jemals so hoch gewonnen zu haben, wenn man so eine Grütze zusammenspielt.. Die Jungs wissen auch: das war heute nix. Aber trotzdem hat die individuelle Qualität das Spiel entschieden."

Drei Siege in Folge für den MSV, 2 davon unter Pavel Dotchev. Der meinte vor dem Spiel: "Die Mannschaft ist sehr geschlossen aufgetreten." Sein Bauchgefühl anschließend, nach dem 1:4? "Gemischte Gefühle. Wir hatten einige Szenen, wo wir richtig gut Fußball gespielt haben." Nach dem 0:1 zur Pause sei der der MSV richtig gut rausgekommen, hat das 1:1 erzielt. "Das Problem war, dass das zweite und dritte Tor viel zu einfach gefallen ist." Zum deutlichen Ergebnis: "Das war schon ein starker Gegner, aber wir waren lange Zeit auf Augenhöhe. Das 1:4 ist viel deutlicher als unsere tatsächliche Leistung."

VfB Lübeck - FC Hansa Rostock 1:0 - "Dürfen jetzt nicht die Nerven verlieren!"

Lübecks Trainer Rolf Landerl: "Das Vertrauen ist da. Wir können heute nur gewinnen." Tat er prompt und war "superhappy, das hat richtig Spaß gemacht." Landerl weiter: "Der Sieg tut richtig gut, nach den Wochen, die wir hatten. Da war einiges zu verkraften. Die Mannschaft ist zusammengewachsen in den letzten Tagen. Es hilft nur noch, näher zusammen zu rücken. Das kann absolut eine Initialzündung sein."

Hansa blieb 8 Spiele ungeschlagen, verlor nun ausgerechnet beim Letzten. Das Fazit von Trainer Jens Härtel: "Hier war heute nicht mehr drin als diese Niederlage. Die haben wir uns selbst zuzuschreiben. Aber wir dürfen jetzt nicht die Nerven verlieren. So ein Spiel hast du immer mal wieder drin... Wir waren in den entscheidenden Situationen nicht klar genug. Wir haben es ordentlich gemacht, war aber nicht zwingend genug!"

KFC Uerdingen - FC Ingolstadt 04 0:3 - Auch das noch: Rot für Krämer

Trainer Stefan Krämer hatte am Wochenende die Defizite im Klub beklagt, dass unter anderem die Gehälter der Spieler nur unregelmäßig ausbezahlt würden. Daraufhin sammelten die KFC-Fans 7500 EUR fürs Team: "Wir erfahren gerade eine riesengroße Welle der Unterstützung. Das macht die Mannschaft total froh, dass macht uns alle total froh." Nach KFC-Aussagen sei der wirtschaftliche Fortbestand bis zum Saisonende gewährleistet, das hoffte auch Krämer vor dem Anpfiff: "Ich will gar nicht, dass ein Klub Nachteile hat, nur weil wir unsere wirtschaftliche Situation nicht im Griff haben."

Co-Trainer Reisinger vertrat Krämer nach dem Spiel im Interview, weil der Coach Rot kassierte: "Was genau gesagt wurde, weiß ich nicht. Aber anscheinend war's so viel, dass der Schiedsrichter ihm die Rote Karte geben musste." Reisinger zum Spiel: "Wir haben doch einige Spieler, die von der Power nicht so da sind. Ingolstadt von der Physis, das ist halt 3. Liga, da sind sie enorm stark. Und da konnten wir nicht Paroli bieten. Ingolstadt ist nicht der Maßstab für die Mannschaften, gegen die wir unsere Punkte holen müssen." Vermutlich erst mal ohne Trainer Krämer an der Seitenlinie.

"Wir werden heute sehen, wie wir die Niederlage verkraftet haben. Wir wollen unser wahres Gesicht zeigen, weil: das waren nicht wirklich wir", erklärte Ingolstadts Trainer Tomas Oral zum 0:4 in Dresden. Doppel-Torschütze Stefan Kutschke sah's nach dem Sieg genauso: "Es war heute die Aufgabe, ein anderes Gesicht zu zeigen. Wir wollten einfach zeigen, dass das 0:4 ein Ausrutscher war, eine richtige Ohrfeige. Das haben wir eindrucksvoll bewiesen... Der Nackenschlag hat uns vielleicht ganz gut getan. Jeder hat sich bei der Ehre gepackt gefühlt."

Die 3. Liga LIVE bei MagentaSport
27. Spieltag

Freitag, 05.03.2021

Ab 18.30 Uhr: FSV Zwickau - SC Verl

Samstag, 06.03.2021
Ab 13.45 Uhr - live als Einzelspiel oder in der Konferenz abrufbar: Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern, SV Meppen - Dynamo Dresden, MSV Duisburg - TSV 1860 München, VfB Lübeck - Viktoria Köln, 1. FC Magdeburg - Waldhof Mannheim, 1. FC Saarbrücken - KFC Uerdingen

Sonntag, 07.03.2021
Ab 12.45 Uhr: Spvgg. Unterhaching - Hallescher FC
Ab 13.45 Uhr: FC Bayern 2 - SV Wehen wiesbaden

Montag, 08.03.2021
Ab 18.45 Uhr: FC Ingolstadt - Türkgücü München

Für weitere Rückfragen / MagentaSport
Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
Mob.: +49 170 2268024
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
SID Marketing
Zur Pressemappe

Kontakt

SID Marketing
Ursulaplatz 1
DE-50668 Köln

+49 221 99880 0
nicola.schnitzler@sid-marketing.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» 3-Liga
» Medien / TV
» Fußball

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von SID Marketing

Banner_Olympia_Peking_v02.jpg
11.01.2022 Allgemein

Täglich kosten- und rechtefreier Content aus Peking

SID Marketing
10.06.2021 Motorsport

Austria-Achter: Österreicher wollen beim ADAC GT Masters-Heimspiel auf dem Red Bull Ring glänzen

• Starke Lokalmatadore in Deutscher GT-Meisterschaft • Österreicher mit 20 Rennsiegen im ADAC GT Masters • Extra-Motivation durch Zuschauer beim Heimspiel München, 10. Juni 2021 - Rennsieger, Werkspiloten und vielversprechende Nachwuchstalente: Die österreichischen Fahrer sind in der Deutschen GT-Meisterschaft nicht nur quantitativ gut vertreten, am kommenden Wochenende (11.–13. Juni) zählt das Oktett beim Heimspiel auf dem Red Bull Ring zu den Topfavoriten – und will die zehnjä...

SID Marketing
10.06.2021 Fußball

bwin AUT // EURO 2020: bwin sieht Frankreich vor England – ÖFB-Team Außenseiter – Deutschland mit Titel-Quote 9,00

Gibraltar, 10. Juni 2021 (pps) - Für Sportwettenanbieter bwin ist Weltmeister Frankreich mit Quote 5,00 Top-Favorit auf den Titel bei der Fußball-EURO 2020 (11. Juni bis 11. Juli). Knapp dahinter folgen England (Quote 6,50) und Belgien (7,00). Das Quartett mit Deutschland, Spanien, Italien und Titelverteidiger Portugal startet mit Titel-Quote 9,00 ins Turnier. Die Niederlande folgt bei bwin mit Quote 15,00 bereits mit einigem Abstand. ÖFB-Team mit Titel-Quote 101 - Italien siegt zum Auftakt ...

SID Marketing
10.06.2021 Sportwetten

bwin // French Open: Zverev Außenseiter im Halbfinale gegen Tsitsipas - Titel-Quote 10,00 - Nadal auf Rekordkurs

Gibraltar, 10. Juni 2021 (pps) - Alexander Zverev steht im Halbfinale der French Open vor einer schweren Aufgabe. Zieht der Hamburger am Freitag (11. Juni, ab 15.05 Uhr) gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (Quote 1,42) ins sein zweites Grand-Slam-Finale ein, zahlt Sportwettenanbieter bwin das 3,00-Fache des Einsatzes zurück. Beim ersten Grand-Slam-Titel Zverevs zahlt bwin für einen Euro zehn Euro zurück. Klarer Favorit auf den Sieg ist Paris-Rekordsieger Rafael Nadal, den bwin im zweiten ...

SID Marketing