LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

05.12.2021
Handball

HBL // Kiel schlägt Hamburg souverän: „Sehr fokussierte Leistung von uns“

Hamburg hadert mit hoher Niederlage: „Effektivität einfach zu schlecht“ - Sky Experte Hens: „Für den THW Kiel ein relativ einfaches Spiel“ 


Hamburg, 05.12.2021

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit der Partie HSV Hamburg – THW Kiel (23:32).


Filip Jicha (Trainer THW Kiel)

… zum Spiel: „Ich bin mit dem gesamten Spiel, auch mit der zweiten Hälfte, zufrieden. Wir haben zwei, drei Bälle liegen lassen, aber grundsätzlich in der ersten Hälfte, haben wir sofort die offensive Abwehr hinbekommen. Da hatten die Hamburger in dieser Saison noch nicht so viel mit zu tun. Niklas hat gute Paraden erwischt, Domagoj Duvnjak hat sich sehr gut bewegt, insgesamt war es eine sehr fokussierte Leistung von uns. In Hamburg zu spielen, ist für viele etwas Besonders. Die Jungs waren von Anfang an unglaublich präsent. Sie wollten sich messen, sich zeigen in Hamburg und das ist uns gelungen.“

… zur Siegesserie nach dem Spiel gegen TuS N-Lübbecke: „Es war sicher eine Niederlage, mit der wir nicht gerechnet hatten. Die Gründe, warum wir so dort performt haben, haben sich summiert. Definitiv ist das eine schwere Hypothek. Aber das ist in einer Handball-Saison immer so, dass man gewisse Ups und Downs hat. Plötzlich sind Leute krank oder verletzt. Das passiert, da muss man dagegen steuern. In Lübbecke war das definitiv der Fall, dass wir nicht unsere Leistung gezeigt haben. Aber wir machen einfach weiter.“


Niklas Landin Jacobsen (Torhüter THW Kiel)

… zum Spiel: „Der Druck und die Körpersprache waren gut. Wir haben von Anfang an gezeigt, dass wir zwei Punkte mit nach Kiel nehmen möchten. Das hat sich in der ersten Halbzeit niedergeschlagen.“

… zur Siegesserie nach dem Spiel gegen TuS N-Lübbecke: „Ich glaube nicht, dass die Niederlage bei Lübbecke etwas mit den acht Siegen in Folge zu tun hatte. Das haben wir früher auch ohne Niederlage hinbekommen und das hätten wir gerne auch in Zukunft so. Natürlich war das ein großer Rückschlag, das möchten wir einfach nicht noch einmal erleben. Das war kein schönes Erlebnis.“


Domagoj Duvnjak (THW Kiel)

… zur Rückkehr nach Hamburg: „Es war ein besonderes Spiel für mich. Ich hatte in dieser Halle fünf wunderschöne Jahre. Es ist immer wieder schön, hier zu sein.“

… zum Spiel: „Es war ein gutes Spiel für uns. Unsere Abwehr und Niklas Landin im Tor waren überragend. Das war der Schlüssel für den Sieg. Wir hatten einen Riesen-Respekt vor Hamburg. Wir wussten, dass der HSV eine überragende Saison spielt. Ich bin einfach glücklich, dass wir zwei Punkte mitgenommen haben.“

… zur Siegesserie nach dem Spiel gegen TuS N-Lübbecke: „Gegen Lübbecke war ein katastrophaler Tag für uns. Jetzt haben wir den achten Sieg in Folge, ich hoffe, dass unsere Serie weitergeht. Wir schauen am Ende, wo wir stehen werden.“


Torsten Jansen (Trainer HSV Hamburg)

… zum Spiel: „Alleine 15 Fehlwürfe in der ersten Halbzeit und Landin hält zehn. Das war eine zu große Hypothek für die zweite Halbzeit. Wir haben dann alles probiert, uns nicht hängen gelassen und die zweite Halbzeit unentschieden gespielt. Um das Positive mal rauszuziehen. Wenn noch nicht einmal die gut rausgespielten Chancen im Tor landen, dann wird die Sicherheit nicht gerade größer. 15 Gegentore in der ersten Halbzeit waren noch okay. Wir haben uns zu sehr reindrängen lassen. Die ersten Chancen nicht genutzt und dann spukt Landin im Kopf rum.“

… zu den Zuschauern: „Es ist in Coronazeiten nicht selbstverständlich, wir sind froh, dass wir das noch einmal mitnehmen konnten und die Zuschauer das noch einmal miterleben durften. Keiner weiß, was in den nächsten Wochen und Monaten passieren wird, deswegen hätten wie uns selbst beschenken und ein etwas engeres Spiel bieten können. Aber es ist wie es ist.“


Niklas Weller (HSV Hamburg)

… zum Spiel: „Die Atmosphäre haben wir schon genossen. Spielerisch ging es schlecht für uns los, das war ein kleiner Dämpfer. Die zweite Halbzeit war schon in Ordnung, das nehmen wir mit für die nächste Zeit. Wir haben uns am Anfang schwer getan gegen die 3-2-1-Abwehr, das ist vielen Mannschaften schon so gegen Kiel passiert. Die Chancen, die wir uns herausgespielt haben, haben wir auch noch vergeben. Dann wird es schnell sehr schwierig. Vorne war die Effektivität einfach zu schlecht, sodass man dann auch keine Chance hat, dranzubleiben.“

… zu Duvnjak und Kiel: „Es ist eine absolute Ehre gegen ihn zu spielen. Auf dem Spielfeld muss man das immer ein bisschen vergessen, sonst spielt man so, wie wir es am Anfang gemacht haben, nämlich mit ein bisschen zu viel Respekt. Aber sie machen das überragend. Wir haben ein paar Tore bekommen, bei denen man vielleicht sagt, dass es ordentlich verteidigt war, aber das ist dann einfach individuelle Qualität. Das ist in Ordnung, das muss man dann auch akzeptieren. Aber wir haben auch viele Tore kassiert, bei denen wir wissen, dass wir das besser machen können.“


Martin Schwalb (Vizepräsident HSV Hamburg)

… zu den Zuschauern (vor dem Spiel): „Es gibt Verordnungen, an die wir uns natürlich halten. Wir haben alle Fans gebeten, Masken anzuziehen. Die neuen Verordnungen gelten ab Montag in der Stadt Hamburg, da haben wir Glück, dass wir heute noch nicht darunterfallen. Aber es ist ja auch bekannt, dass Großveranstaltungen nicht als Inzidenztreiber gelten. Von daher sind wir sicher, dass wir gute Maßnahmen getroffenen haben, es läuft nach dem 2G-Prinzip. Wir sind sehr glücklich, dass wir in der Stadt Hamburg den Rückhalt haben, dass das so in diesem Rahmen stattfinden kann.“


Sky Experte Pascal Hens

… zum Spiel: „Es war für den THW Kiel ein relativ einfaches Spiel im Endeffekt, weil sie es einfach sehr konzentriert und engagiert angegangen sind. Niklas Landin war der Grundstein des Erfolges, deshalb konnten sich die Kieler so schnell absetzen. Hamburg wird das aufarbeiten, aber das nächste Spiel kommt gewiss und dann werden sie wieder mit Vollgas auf das Tor gehen, so wie sie das bisher gemacht haben.“

… zum HSV Hamburg: „Sie hatten bisher so gute Ergebnisse und so gut als Mannschaft funktioniert. Man sieht, dass es eine homogene Gruppe ist, die gut zusammengestellt ist. Jetzt musst du einfach den Mund abwischen und weitermachen. Das war ein Spiel und zwei Punkte, die du nicht gewonnen hast.“



Für Rückfragen:

O-Ton-Service HBL/fb

Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)

Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Zur Pressemappe

Kontakt

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Edmund-Rumpler-Straße 4
DE-51149 Köln

+49 731 1420890
Mayr@liquimoly-hbl.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Handball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

19.12.2021 Handball

HBL // Flensburg lässt Punkt in Balingen liegen - Machulla verärgert: "Brutal ärgerlich" - THW-Coach Jicha lobt sein Team trotz Niederlage: "Agieren am Limit - physisch und mental"

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel und zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga am Sonntag. Jaron Siewert (Trainer Füchse Berlin) zum Spiel: "Mit der ersten Halbzeit waren wir absolut nicht zufrieden. Wir lassen zu viele Chancen aus, machen technische Fehler und kassieren acht Tore nach Tempogegenstößen. Das ist absolut nicht, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben Göppingen in eigener Halle angeboten, das Zepter in dem Spiel zu ü...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
16.12.2021 Handball

HBL // SG Trainer Machulla: "Ich habe ehrlicherweise ein engeres Spiel erwartet"

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga am Sonntag. Maik Machulla (Trainer SG Flensburg- Handewitt) ... ... zum Spiel: "Ich bin über das komplette Spiel gesehen sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Ich habe ehrlicherweise ein engeres Spiel erwartet, da Lemgo diese Saison einen unglaublich guten Job macht. Das haben sie auch vor zwei Tagen gegen Berlin bewiesen. Daher bin ich froh, dass wir auch in dieser ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
12.12.2021 Handball

HBL // Kiel bezwingt Löwen - Schmid erhält Abschiedsgeschenk: "Brutale Geste"

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen den Rhein-Neckar Löwen und dem THW Kiel (32:29). Viktor Szilagyi (Geschäftsführer THW Kiel) ... ... zum Spiel: "Wir haben es am Ende der ersten Halbzeit sehr gut gemacht. Was nicht so gut war, waren die einfachen Fehler, die wir kurz vor dem Ende gemacht haben. Für das Programm, was wir jetzt noch vor uns haben, kann das noch entscheidend werden. Das war ein bisschen ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
12.12.2021 Handball

HBL // Füchse trotzen Corona-Chaos: "Einfach nur geil"

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga am Sonntag. Bob Hanning (Geschäftsführer Füchse Berlin) ... zur Personalnot und der abgelehnten Spielverlegung durch die HBL (vor dem Spiel): "Wir nehmen es so wie es kommt. Auf der einen Seite mit viel Unverständnis, aber jetzt stellen wir uns dem Wettbewerb und werden versuchen, mit vielen jungen Leute das Spiel zu überstehen." ... zum Verhalten der Liga und anderen Vereine...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga