LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

03.04.2022
Handball

HBL // Minden holt wichtige Punkte im Abstiegskampf: „Viel besser können wir nicht spielen“

Torhüter Semisch lässt Lemgo verzweifeln: „Vor dem Tor fehlte die Lockerheit“ - Sky Experte Kretzschmar kritisiert Lemgo: „Ihre schlechteste Saisonleistung“

München, 03.04.2022

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit der Partie TBV Lemgo Lippe – GWD Minden (20:32).



Aus aktuellem Anlass: In Zusammenarbeit mit SKY Deutschland setzt die HBL GmbH ab sofort bei allen Begegnungen ein Sonderdesign des Bundesligalogos ein.

SKY Sport wird dieses neue Design in alle On-Air HBL-Grafiken integrieren. Zusätzlich wird das Sonderlogo im Opener eingesetzt, den der Sender zu Beginn aller Live-Übertragungen und unmittelbar vor den Halbzeiten einspielt. Außerdem findet sich das Sonderdesign auf der offiziellen HBL-Webseite und auf den Social Media-Plattformen der HBL GmbH wieder. Der deutsche Handballsport verurteilt jede Form von kriegerischer Handlung und bekennt sich zu einem friedlichen Miteinander der Völker. Grundlage dafür ist die Souveränität und Sicherheit von Staaten. Der deutsche Handball ist solidarisch mit Menschen, die nicht in Frieden leben können.   



Florian Kehrmann (Trainer TBV Lemgo Lippe) …

… zum Spiel: „Wir haben unsere Chancen nicht genutzt und defensiv keinen Zugriff bekommen. Das war dann eine hohe Hürde. Vom Gefühl her, gab es im zweiten Durchgang einen kleinen Moment, in dem wir etwas rankommen, aber dann machen wir wieder haarsträubende Fehler. Wir hatten 31 Fehlwürfe, das ist zu viel. Es lag nicht am Einsatz und am Willen. Es fehlte die Lockerheit, den Ball im Tor unterzubringen. Minden hat es sehr gut gemacht.“

… zu den Saisonzielen: „Wir spielen eine super Saison und diese Niederlage wird uns nicht umschmeißen. Aber wir spielen nicht um den fünften Platz. Unser Anspruch ist es, dass wir uns im Mittelfeld etablieren.“


Malte Semisch (Torhüter GWD Minden) …

… zu seiner Leistung: „Ich habe nicht mitgezählt, aber 22 Paraden sind schön. Kevin Möller hatte gestern 25Paraden, deshalb ist noch ein wenig Luft nach oben.“

… zur Leistungssteigerung gegenüber dem Hamburg-Spiel: „Wir hatten alle einen gewissen Kater vom letzten Spiel, da wir ein solch wichtiges Spiel nicht gewonnen haben. Wir wollten es heute besser machen und die nötige Energie reinbringen. Das ist uns gut gelungen.“


Lucas Meister (GWD Minden) zu seinen sieben Treffern: „So viele Tore hat man von mir länger nicht gesehen, aber ich bin froh, dass es funktioniert hat und die Triebwerke mal wieder gezündet haben.“


Frank Carstens (Trainer GWD Minden) …

… zum Spiel: „Es ist nah dran am perfekten Spiel, viel besser können wir nicht spielen. Wir sind sehr gut reingekommen und haben dadurch eine gewisse Sicherheit erhalten. Wir haben auch davon profitiert, dass Lemgo ein sehr anstrengendes Programm hatte. Das ist aber egal, wir haben die zwei Punkte.“

… zur Entwicklung seiner Mannschaft (vor dem Spiel)„Die Abwehrarbeit ist enorm wichtig. Die Steigerung in der Abwehr macht auch den Weg nach vorne einfacher. Unser Zusammenspiel hat sich in allen Bereichen verbessert. Das war der wichtigste Schritt, um wieder Punkte zu holen.“


Horst Bredemeier (Vorsitzender des Gesellschafterausschlusses GWD Minden) zum Abstiegskampf(vor dem Spiel)„Die nächsten Wochen werden sehr schwer, da wir zu Beginn der Saison Punkte liegen gelassen haben, bei denen es schwer ist, diese jetzt wieder aufzuholen. Wir waren schon fast abgestiegen und haben nun wieder eine realistische Chance auf den Klassenerhalt. Das zeigt, dass Trainer und Mannschaft in den letzten Wochen gut gearbeitet haben.“


Sky Experte Stefan Kretzschmar … 

… zum TBV Lemgo: „Es war ein kräftezerrendes Programm in den letzten Wochen, aber ich glaube, dass Lemgo eine Mannschaft ist, die es sich überhaupt nicht leisten kann, einen Gegner zu unterschätzen.Vielleicht haben sie das heute getan und der Kopf war schon eine Woche weiter. Es war die schlechteste Saisonleistung von Lemgo.“

… zum GWD Minden: „Minden hatte einen klaren Plan und hat diesen eindrucksvoll umgesetzt. Es lässt sich aber auch leicht analysieren, wenn dein Torhüter 22 Paraden hat.“

… zum Abstiegskampf (vor dem Spiel)„Wenn Stuttgart nächste Woche gegen Balingen gewinnt, sind sie durch. Bei den anderen drei will ich mich nicht festlegen. Alle drei können Abstiegskampf und jeder hat die Chance drin zu bleiben. Es wird ein ganz enges Rennen.“



Für Rückfragen:

O-Ton-Service HBL/mn

Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)

Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Zur Pressemappe

Kontakt

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Edmund-Rumpler-Straße 4
DE-51149 Köln

+49 731 1420890
Mayr@liquimoly-hbl.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Handball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

27.11.2022 Handball

HBL // Sagosen gibt Comeback für den THW: „Ein sehr emotionaler Tag“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen THW Kiel und VfL Gummersbach (31:28). Gudjon Valur Sigurdsson (Trainer VfL Gummersbach) ... ... zum Spiel: „Erstmal Glückwünsche an Kiel für einen verdienten Sieg. Ich bin sehr glücklich und zufrieden mit der Einstellung meiner Mannschaft. Wir sind mit 13 Spielern angereist, hatten nicht viele Möglichkeiten. Wenn wir ehrlich sind, ist Kiel eine bessere Mannschaft als ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
27.11.2022 Handball

HBL // Göppingen spielt sich tiefer in die Krise – Mayerhoffer: „Eine bittere Pille“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zu den Partien der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga Bergischer HC – FA! Göppingen (28:26), HSV Hamburg – SC Magdeburg (28:30), SG Flensburg-Handewitt – TVB Stuttgart (29:25), TBV Lemgo – HC Erlangen (34:27). Jim Gottfridsson (SG Flensburg-Handewitt) ... ... zum Spiel: „Es war ein Kampf in der ersten Halbzeit, in der zweiten Hälfte spielen wir allerdings gut. Wir haben es uns einfacher gemacht, ein paar Sachen in der ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
24.11.2022 Handball

HBL // Wetzlars Rubin zur Trainerentlassung: „Entscheidung getroffen, die nicht nachvollziehbar ist“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit den Partien Rhein-Neckar Löwen – Füchse Berlin (32:34), TSV GWD Minden –ASV Hamm-Westfalen (32:23), TSV Hannover Burgdorf – HSG Wetzlar (23:26) und SC DHfK Leipzig – MT Melsungen (40:33). Lenny Rubin (HSG Wetzlar) … … zum ersten Spiel nach der Trainerentlassung: „Ich bin froh, dass wir das Spiel heute gewonnen haben. In den letzten ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
20.11.2022 Handball

HBL // Flensburg-Coach Machulla trotz Enttäuschung „Kann keinen Vorwurf machen“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit der Partie MT Melsungen – SG Flensburg-Handewitt (25:25).   Nebojsa Simic (Torhüter MT Melsungen) ... ... zum Spiel: „Wir hätten mehr einfache Tore suchen müssen. Wir haben heute zu wenig schnelle Tore gemacht. Teilweise haben wir mit zwei Toren geführt und spielen dann so, dass wir den Vorsprung auf keinen Fall verlieren.“ ... scherzend zu Torhüterkollege und ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga