21.04.2021
Motorsport

ADAC GT4 Germany mit Testfahrten in die Saison 2021 gestartet

Schnellster in Oschersleben: Der Mercedes-AMG GT4 vom Team Zakspeed
Schnellster in Oschersleben: Der Mercedes-AMG GT4 vom Team Zakspeed
Schnellster in Oschersleben: Der Mercedes-AMG GT4 vom Team Zakspeed
Bild
gt4_1

-, 21.04.2021

• 19 Fahrzeuge von sieben Marken nahmen am offiziellen Test teil
• Mercedes-AMG GT4 vom Team Zakspeed am schnellsten
• Internationales Feld mit zwei Damen

Oschersleben, 21. April 2021
- Die Saison 2021 der ADAC GT4 Germany ist eröffnet. In der Motorsport Arena Oschersleben fanden über zwei Tage die offiziellen Testfahrten der Serie statt. Ausgezeichnete äußere Bedingungen und über sechs Stunden Streckenzeit sorgten für aufschlussreiche Sessions und boten einen Vorgeschmack auf das erste Rennwochenende, das vom 14. bis 16. Mai im Rahmen des ADAC GT Masters-Pakets ebenfalls in Oschersleben stattfindet. Mit dem BMW von Hofor Racing by Bonk Motorsport, dem Audi von T3 Motorsport, dem Porsche von Overdrive Racing und zweimal dem Mercedes-AMG vom Team Zakspeed konnten vier Marken in den fünf Sessions jeweils eine Bestzeit setzen. Zakspeed lag im ausgeglichenen Feld von 19 Fahrzeugen am Ende ganz vorne. Die Rennen der ADAC GT4 Germany sind live und kostenlos bei TVNOW (zukünftig RTL +), Deutschlands führender Streamingplattform, zu sehen.

Die absolute Bestzeit der Testtage ging an Jan Marschalkowski (18/Inning) im Mercedes-AMG GT4 vom Team Zakspeed. Der aktuelle Champion der Junior-Wertung fuhr in der vierten von fünf Sessions eine Zeit von 1:31,493 Minuten. „Es ist natürlich absolut mega, gleich wieder vorne mitfahren zu können“, erklärt Marschalkowski, der sich das Fahrzeug mit dem Théo Nouet (18/FRA) teilt. „Ich bin aber nicht wirklich zufrieden mit meiner Runde. Es geht auf jeden Fall deutlich schneller. Wir arbeiten noch am Set-up und wollen uns bis zum Rennwochenende weiter steigern. Wir werden top vorbereitet ankommen.“ Auch Teamkollege Nouet war schnell unterwegs. Er schaffte mit 1:31,623 Minuten die zweitbeste Zeit des Tests.

Zweitschnellstes Auto war mit 1:31,725 Minuten der Porsche 718 Cayman GT4 von Overdrive Racing mit Pavel Lefterov (23/BUL) am Steuer. „Ich bin seit 2018 kein Rennen mehr im GT4 gefahren und freue mich auf die Saison in der ADAC GT4 Germany“, so Lefterov, der sich den Porsche mit Stefan Bostandjiev (16/BUL) teilt. „Wir sind ein bulgarisches Team und hoch motiviert. Unser Ziel für die Saison 2021 ist der Junior-Titel für meinen Teamkollegen Stefan. Über die Testtage haben wir uns kontinuierlich gesteigert und eine gute Abstimmung gefunden.“

Platz drei in Oschersleben ging an den Porsche von Phil Hill (19/Mühlheim) und Moritz Wiskirchen (18/Euskirchen, beide Team Allied-Racing). „Ich hatte neue Reifen aufgeschnallt, war aber mit vollem Tank unterwegs. Insofern haben wir mit der dritten Position gar nicht gerechnet“, meint Hill, der auf 1:31,847 Minuten kam. „Das Auto hat sich sehr gut angefühlt. Mein persönliches Ziel in dieser Saison ist eine Pole-Position.“

Ebenfalls schnell unterwegs waren die Allied-Racing-Teamkollegen Dennis Fetzer (19/Busek) und Nicolaj Møller Madsen (29/DNK), die in einem weiteren Porsche eine Zeit von 1:31,853 Minuten erreichten und somit als viertschnellstes Duo aus Oschersleben abreisen. Die Top Fünf komplettierten Michael Schrey (38/Wallenhorst) und Gabriele Piana (34/ITA, beide Hofor Racing by Bonk Motorsport) im BMW M4 GT4 mit 1:31,886 Minuten.

Mit Gabriela Jílková (26/CZE, Team Zakspeed) und Victoria Froß (30/Leipzig, Besagroup Racing Team) nahmen auch zwei Damen an den Testfahrten der ADAC GT4 Germany teil. „Für mich waren die zwei Tage sehr aufschlussreich“, analysiert Froß. „Ich finde die Serie richtig klasse. Ich habe die ADAC GT4 Germany vorher regelmäßig am Fernseher verfolgt und bin nun richtig stolz und aufgeregt, dieses Jahr mit dabei sein zu können.“

Die Top Fünf der Testtage von Oschersleben

• 1. Jan Marschalkowski/Théo Nouet, Team Zakspeed, Mercedes-AMG GT4, 1:31,493 Minuten
• 2. Pavel Lefterov/Stefan Bostandjiev, Overdrive Racing, Porsche 718 Cayman GT4, 1:31,725 Minuten
• 3. Moritz Wiskirchen/Phil Hill, Team Allied-Racing, Porsche 718 Cayman GT4, 1:31,847 Minuten
• 4. Dennis Fetzer/Nicolaj Møller Madsen, Team Allied-Racing, Porsche 718 Cayman GT4, 1:31,853 Min.
• 5. Michael Schrey/Gabriele Piana, Hofor Racing by Bonk Motorsport, BMW M4 GT4, 1:31,886 Min.


Termine ADAC GT4 Germany 2021, Änderungen vorbehalten
14.05.-16.05.2021: Motorsport Arena Oschersleben
11.06.-13.06.2021: Red Bull Ring (A)
09.07.-11.07.2021: CM.com Circuit Zandvoort (NL)
06.08.-08.08.2021: Nürburgring
01.10.-03.10.2021: Sachsenring
22.10.-24.10.2021: Hockenheimring Baden-Württemberg

Pressekontakt
ADAC GT4 Germany

Oliver Müller, Müller Mediahouse
T +49 151 41206022
E-Mail oliver@muellermediahouse.de

ADAC e.V.
Oliver Runschke
T +49 89 76 76 69 65
E-Mail oliver.runschke@adac.de

Kay-Oliver Langendorff
T +49 89 76 76 69 36
E-Mail kay.langendorff@adac.de

adac.de/motorsport
SID Marketing
Zur Pressemappe

Kontakt

SID Marketing
Ursulaplatz 1
DE-50668 Köln

+49 221 99880 0
nicola.schnitzler@sid-marketing.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Motorsport
» ADAC GT4

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mediathek

1 Medien
gt4_1
© ADAC Motorsport Download

Mehr von SID Marketing

Banner_Olympia_Peking_v02.jpg
11.01.2022 Allgemein

Täglich kosten- und rechtefreier Content aus Peking

SID Marketing
10.06.2021 Motorsport

Austria-Achter: Österreicher wollen beim ADAC GT Masters-Heimspiel auf dem Red Bull Ring glänzen

• Starke Lokalmatadore in Deutscher GT-Meisterschaft • Österreicher mit 20 Rennsiegen im ADAC GT Masters • Extra-Motivation durch Zuschauer beim Heimspiel München, 10. Juni 2021 - Rennsieger, Werkspiloten und vielversprechende Nachwuchstalente: Die österreichischen Fahrer sind in der Deutschen GT-Meisterschaft nicht nur quantitativ gut vertreten, am kommenden Wochenende (11.–13. Juni) zählt das Oktett beim Heimspiel auf dem Red Bull Ring zu den Topfavoriten – und will die zehnjä...

SID Marketing
10.06.2021 Fußball

bwin AUT // EURO 2020: bwin sieht Frankreich vor England – ÖFB-Team Außenseiter – Deutschland mit Titel-Quote 9,00

Gibraltar, 10. Juni 2021 (pps) - Für Sportwettenanbieter bwin ist Weltmeister Frankreich mit Quote 5,00 Top-Favorit auf den Titel bei der Fußball-EURO 2020 (11. Juni bis 11. Juli). Knapp dahinter folgen England (Quote 6,50) und Belgien (7,00). Das Quartett mit Deutschland, Spanien, Italien und Titelverteidiger Portugal startet mit Titel-Quote 9,00 ins Turnier. Die Niederlande folgt bei bwin mit Quote 15,00 bereits mit einigem Abstand. ÖFB-Team mit Titel-Quote 101 - Italien siegt zum Auftakt ...

SID Marketing
10.06.2021 Sportwetten

bwin // French Open: Zverev Außenseiter im Halbfinale gegen Tsitsipas - Titel-Quote 10,00 - Nadal auf Rekordkurs

Gibraltar, 10. Juni 2021 (pps) - Alexander Zverev steht im Halbfinale der French Open vor einer schweren Aufgabe. Zieht der Hamburger am Freitag (11. Juni, ab 15.05 Uhr) gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (Quote 1,42) ins sein zweites Grand-Slam-Finale ein, zahlt Sportwettenanbieter bwin das 3,00-Fache des Einsatzes zurück. Beim ersten Grand-Slam-Titel Zverevs zahlt bwin für einen Euro zehn Euro zurück. Klarer Favorit auf den Sieg ist Paris-Rekordsieger Rafael Nadal, den bwin im zweiten ...

SID Marketing