LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

13.02.2022
Handball

HBL // Füchse siegen souverän: „Kann sehr erfolgreiche Mannschaft werden“

- Hamburg hadert mit Fehlern: „So sind wir chancenlos“ - Sky Experte Pascal Hens lobt „verdienten Start-Ziel-Sieg“

Hamburg, 13.02.2022

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen dem Handball Sport Verein Hamburg und den Füchsen Berlin 27:30 (11:14)


Torsten Jansen (Trainer Handball Sport Verein Hamburg) zum Zustand der verletzten Finn Wullenweber und Azat Valiulin (vor dem Spiel): „Wir hoffen, dass sie nächste Woche wieder ins Training einsteigen können. Wir haben schon ein bisschen was in der Halle machen können, aber ein Einsatz heute käme zu früh und nächste Woche sehen wir auch noch nicht.“


Leif Tissier (Handball Sport Verein Hamburg) ...

... zum Spiel: „Wir haben in der ersten Halbzeit zu viele technische Fehler gemacht. Die Füchse hatten gute Torhüter, auch weil wir nicht gut abgeschlossen haben. So bist du gegen ein Top-Team chancenlos. So kriegen wir auch unser Tempospiel nicht auf die Platte, das müssen wir gegen Wetzlar besser machen.“

… zum fehlenden 7-gegen-6 in der Offensive: „In der zweiten Halbzeit haben wir es probiert, da haben wir bessere Lösungen gefunden. Aber es hat so auch nicht gereicht.“

… zu der schwachen Torwart-Leistung: „Das bedingt einander. Wenn wir keine Blocks stellen und viele freie Würfe zulassen, dann haben es die Torhüter auch schwer. Da müssen wir besser zusammenspielen.“


Hans Lindberg (Füchse Berlin) ...

... zu alten Erfolge gemeinsam mit Pascal Hens (vor dem Spiel): „Wir haben uns mehr ums Feiern gekümmert, als irgendein Bild zu posten. Trotzdem haben wir viel Spaß gehabt.“

 

Max Beneke (Füchse Berlin) ...

... zu seinem Einsatz als A-Jugendspieler: „Wir werden super integriert und wenn es die Corona-Lage hergibt, dann springen wir natürlich auch ein. Es macht sehr viel Spaß, vor so einem Publikum zu spielen. “

... zu seiner Leistung: „In der A-Jugend und in der dritten Bundesliga hat man auch Spiele und Würfe – die sind dort ähnlich. Mit Jogi Bitter steht natürlich hier ein anderer Tormann drin, da versuche ich den Ball möglichst scharf vor das Tor zu bringen. Dann klappt das auch mal.“

... zum Unterschied zur Bundesliga: „Auf jeden Fall die Körperlichkeit und Intensität. Nach einer Viertelstunde war ich schon fertig und habe ich mir dann die zwei Minuten abgeholt.“


Stefan Kretzschmar (Sportvorstand Füchse Berlin) ...

... zu möglichen weiteren Transfers: „Es kommt nichts mehr. Jetzt wollen wir mal zwei, drei Jahre arbeiten mit der Mannschaft. Sie ist jetzt komplett, auch so wie ich sie mir vorgestellt habe. Mit den jungen Spielern im Hintergrund, die heute auch wieder gut gespielt haben, werden wir die nächsten eins, zwei Jahre brauchen, um uns einzuspielen. Dann kann es eine sehr erfolgreiche Mannschaft werden.“

… zum Spiel: „Wir unterscheiden uns schon noch von den Spitzenmannschaften, indem wir so ein Spiel nicht endgültig zumachen. Da tun wir uns schon schwer, trotzdem sind wir mit neun Minuspunkten zu diesem Zeitpunkt nicht unzufrieden.“


Michael Roth (Trainer VfL Lübeck-Schwartau) ...

... zu seinem neuen Engagement als „Feuerwehrmann“ in Lübeck: „Wir haben vor 16 Tagen über Nacht die Aktion begonnen, so ist das, wenn man als Feuerwehrmann geholt wird. Ich habe eine intakte Mannschaft vorgefunden. Es ist so eine Art Wespennest, da muss man auch mal reinstechen. Die Jungs machen das hervorragend.“

… zu seiner Rückkehr auf die Trainerbank: „Ich werde jetzt 60 Jahre alt, habe weit mehr als 1000 Bundesligaspiele gecoacht. Andere müssen auch bis 67 arbeiten. Ich bin fit und wenn jemand das Gefühl hat, dass ich helfen kann, dann komme ich. Allerdings nur, wenn die Aufgabe interessant ist.“

… zur Feier seines kommenden 60. Geburtstag: „Leider können wir nicht mit allen Freunden feiern, so wie wir es sonst gewohnt sind. Wir feiern im kleineren Rahmen, aber wer uns kennt, der weiß, dass wir das im Sommer nachholen werden. Das Gute ist, dass wir gestern gewonnen haben.“


Sky Experte Pascal Hens ...

... zum Spiel: „Die Berliner haben so abgezockt gewirkt, das war ein verdienter Start-Ziel-Sieg. Sie haben es hinbekommen, den Hamburgern in der Abwehr den Zahn zu ziehen, da hat die Durchschlagskraft gefehlt. Hamburg wird das noch einmal aufarbeiten und aus ihren Fehlern lernen.“

... zum Verhätnis zu Hans Lindberg: „Wir haben immer noch ein enges Verhältnis. Seine Eltern haben heute auch bei uns geschlafen. Wir freuen uns immer, wenn wir uns sehen.“

... zur Vertragsverlängerung von Niklas Weller und Leif Tissier (vor dem Spiel): „Es ist gut für Hamburg, dass sie noch hierbleiben. Wenn dann irgendwann mal das internationale Geschäft anklopft, müssen wir dann mal schauen. Wenn Leif Tissier seinen Weg weiter so geht, dann ist er auch ein Thema für die Nationalmannschaft. Alfred Gislason wird sich die beiden auf jeden Fall anschauen.“


Für Rückfragen:

O-Ton-Service HBL/hn

Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)

Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de 

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Zur Pressemappe

Kontakt

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Edmund-Rumpler-Straße 4
DE-51149 Köln

+49 731 1420890
Mayr@liquimoly-hbl.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Handball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

27.11.2022 Handball

HBL // Sagosen gibt Comeback für den THW: „Ein sehr emotionaler Tag“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen THW Kiel und VfL Gummersbach (31:28). Gudjon Valur Sigurdsson (Trainer VfL Gummersbach) ... ... zum Spiel: „Erstmal Glückwünsche an Kiel für einen verdienten Sieg. Ich bin sehr glücklich und zufrieden mit der Einstellung meiner Mannschaft. Wir sind mit 13 Spielern angereist, hatten nicht viele Möglichkeiten. Wenn wir ehrlich sind, ist Kiel eine bessere Mannschaft als ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
27.11.2022 Handball

HBL // Göppingen spielt sich tiefer in die Krise – Mayerhoffer: „Eine bittere Pille“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zu den Partien der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga Bergischer HC – FA! Göppingen (28:26), HSV Hamburg – SC Magdeburg (28:30), SG Flensburg-Handewitt – TVB Stuttgart (29:25), TBV Lemgo – HC Erlangen (34:27). Jim Gottfridsson (SG Flensburg-Handewitt) ... ... zum Spiel: „Es war ein Kampf in der ersten Halbzeit, in der zweiten Hälfte spielen wir allerdings gut. Wir haben es uns einfacher gemacht, ein paar Sachen in der ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
24.11.2022 Handball

HBL // Wetzlars Rubin zur Trainerentlassung: „Entscheidung getroffen, die nicht nachvollziehbar ist“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit den Partien Rhein-Neckar Löwen – Füchse Berlin (32:34), TSV GWD Minden –ASV Hamm-Westfalen (32:23), TSV Hannover Burgdorf – HSG Wetzlar (23:26) und SC DHfK Leipzig – MT Melsungen (40:33). Lenny Rubin (HSG Wetzlar) … … zum ersten Spiel nach der Trainerentlassung: „Ich bin froh, dass wir das Spiel heute gewonnen haben. In den letzten ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
20.11.2022 Handball

HBL // Flensburg-Coach Machulla trotz Enttäuschung „Kann keinen Vorwurf machen“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit der Partie MT Melsungen – SG Flensburg-Handewitt (25:25).   Nebojsa Simic (Torhüter MT Melsungen) ... ... zum Spiel: „Wir hätten mehr einfache Tore suchen müssen. Wir haben heute zu wenig schnelle Tore gemacht. Teilweise haben wir mit zwei Toren geführt und spielen dann so, dass wir den Vorsprung auf keinen Fall verlieren.“ ... scherzend zu Torhüterkollege und ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga