LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

05.05.2022
Handball

HBL // Melsungen verliert gegen Hannover: „Auch in der Höhe verdient“

„Wir haben wie Tiere gekämpft“: Flensburg schlägt Göppingen - Sky Experte Stefan Kretzschmar zu Kiel: „Haben sie überragend gemacht“

München, 05.05.2022

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit den Partien MT Melsungen – TSV Hannover-Burgdorf (22:29), SC DHfK Leipzig - THW Kiel (20:31) und SG Flensburg-Handewitt - FRISCH AUF! Göppingen (26:21).

 

 

Tobias Reichmann (MT Melsungen) …

… zum Spiel: „Wir haben vorne zu viele technische Fehler gemacht und unsere Chancen nicht ausreichend genutzt haben. Deshalb ist die Niederlage auch in der Höhe verdient.“

… zum Spielverlauf: „Wir lagen im ersten Durchgang deutlich zurück, kämpfen uns kurzzeitig wieder ran und dann verlassen uns Kraft und Konzentration, wodurch wir Hannover zu einfach Toren einladen und dann können wir das Spiel nicht mehr drehen.“

… zur Tabelle: „Natürlich ist das internationale Geschäft noch drin, aber wir müssen uns langsam zusammenreißen und die Punkte holen. Im nächsten Spiel geht es wieder von vorne los, da müssen wir wieder kämpfen, alles geben und vieles besser machen.“

 

Christian Prokop (Trainer TSV Hannover-Burgdorf) …

… zum Spiel: „Wir sind extrem glücklich, dass es nach zwei Niederlagen zu zwei wichtigen Punkten gereicht hat. Wir haben stärker gespielt als zuletzt und es bis zum Ende durchgezogen. Vor allem das Zusammenspiel in der Abwehr war heute gut.

… zur Körpersprache: „Mit der Körpersprache der Mannschaft heute bin ich sehr zufrieden. Aber es ist auch einfacher, wenn man das Spielglück auf seiner Seite hat und das Spiel mit drei Toren Vorsprung kontrolliert. Natürlich spielt man dann mit breiter Brust. Wichtig wird es aber sein, wie wir uns zeigen, wenn wir in einen Rückstand geraten. Das ist ein Lernprozess.“

… zum Abstiegskampf: „Es geht nur um unsere Leistung. Auch wenn wir den Klassenerhalt sicher haben, stellen wir das Handballspielen nicht ein. Wir haben bei unseren Fans und dem Verein noch nicht genug Kredit, wenn nur 3000 von 10.000 möglichen Zuschauer in die Halle kommen. Die Liga verzeiht keine Schwächen, also müssen und wollen wir weiter Gas geben.“

 

Alen Milosevic (SC DHfK Leipzig) …

… zur zweiten Halbzeit: „Ich bin sprachlos. Wir spielen eine fantastische erste Halbzeit, aber mit sechs Toren in der zweiten Halbzeit gewinnt man gegen keine Mannschaft. “

… zum Spielverlauf: „Es war eine tolle erste Halbzeit, aber dann machen wir das was Kiel will. Wir spielen sehr fehlerhaft, wir werfen daneben, verlieren den Ball und kassieren dann die Tempogegenstöße.“

… zu den nächsten Spielen: „Wir haben morgen frei und danach fokussieren wir uns voll auf das nächste Spiel. Was anderes können wir nicht machen. Natürlich zieht uns das runter, weil wir wissen, was wir gegen die Löwen und Stuttgart weggegeben haben. Kiel war ein Bonus, den wir nicht genutzt haben. Wir müssen die Niederlage jetzt aufarbeiten.“

… zur Tabelle: „Die Liga ist verrückt, es kann noch viel passieren, deshalb ist Rang fünf noch in Reichweite. Es ist auch das Ziel, dass Leipzig nach meinem Karriereende im Sommer international spielt.“

 

Filip Jicha (Trainer THW Kiel) …

… zum Spiel: „Wir haben sehr gut gespielt und es bis zum Ende durchgezogen. Beim sechs gegen sechs in der ersten Halbzeit müssen wir mehr Würfe treffen. Aber das sieben gegen sechs in der zweiten Halbzeit ist perfekt aufgegangen. Wir haben schon in der ersten Halbzeit sehr gut verteidigt. Ich bin sehr froh, dass wir in dieser Höhe gewonnen haben.“

… zum System: Wir müssen die Balance zwischen den Systemen finden, aber die Mannschaft hat aktuell Spaß mit sieben Feldspielern zu spielen. Und wir werden versuchen das System für uns zu verbessern und unseren Vorteil zu nutzen, solange es die Regeln zulassen. Als Spieler und als Fan mag ich es eigentlich nicht, aber als Trainer muss ich die Räume und Möglichkeiten, die sich daraus ergeben nutzen.“

… zu den nächsten Spielen: „Wir haben ganz schwere Brocken vor uns, aber die Jungs möchten sich mit den Besten messen. Die drei kommenden Spiele möchten wir unbedingt gewinnen, aber wir wissen, dass es nicht so einfach wird.“

 

Kevin Möller (Torhüter SG Flensburg-Handewitt) …

… zum Spiel: „Ich bin immer zufrieden, wenn wir gewinnen. Vor allem wenn ich der Mannschaft helfen kann. Heute war es sehr, sehr gut.“

… zu seiner Blessur: „Ich bin ein bisschen angeschlagen, aber das geht trotzdem. Ich muss nur ein bisschen cleverer im Tor stehen und etwas langsamer zur Bank gehen. Mal sehen, wie es morgen aussieht. Wenn die Mannschaft mich im nächsten Spiel braucht, bin ich da.“

… zur Abwehrleistung: „Das Zusammenspiel mit der Abwehr war heute der Schlüssel zum Erfolg. Wir haben in der Abwehr wie Tiere gekämpft. Johannes Golla und Simon Hald Jensen waren im Innenblock überragend, so viel Lob kann ich gar nicht aussprechen. Bei zwei angeschlagenen Torhütern war die Leistung aber auch nötig. Dafür waren sie bereit.“

 

Hampus Wanne (SG Flensburg-Handewitt) zu seiner Zeit in Flensburg (vor dem Spiel)„Es gibt sehr viele schöne Erinnerungen. Es ist schwer da etwas Besonderes hervorzuheben. Vor allem die Heimspiele hier werde ich nie vergessen. Die Kultur, den Verein und viele Freunde werde ich vermissen.“

 

Sky Experte Stefan Kretzschmar … 

… zum bevorstehenden Wechsel von Hampus Wanne (vor dem Spiel)„Glückwunsch zu einer herausragenden Karriere bei Flensburg. Er ist einer der besten Linksaußen der Welt mit einem unglaublichen Tempo. Ein sehr spektakulärer Spieler und ein toller Handballer. Flensburg verliert viel Mentalität, es wird eine Herausforderung diesen Gewinnertypen zu ersetzen.“

… zum THW Kiel: „Kiel hat das überragend gemacht. Ich wäre als Trainer auch stolz, wenn meine Mannschaft so eine zweite Halbzeit zeigt und das Spiel in Leipzig so souverän gestaltet. Die Kieler sind definitiv zurück und werden sich den zweiten Platz nicht nehmen lassen.“

 

Für Rückfragen:

O-Ton-Service HBL/xsf

Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)

Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Zur Pressemappe

Kontakt

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
Edmund-Rumpler-Straße 4
DE-51149 Köln

+49 731 1420890
Mayr@liquimoly-hbl.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Handball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

27.11.2022 Handball

HBL // Sagosen gibt Comeback für den THW: „Ein sehr emotionaler Tag“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen THW Kiel und VfL Gummersbach (31:28). Gudjon Valur Sigurdsson (Trainer VfL Gummersbach) ... ... zum Spiel: „Erstmal Glückwünsche an Kiel für einen verdienten Sieg. Ich bin sehr glücklich und zufrieden mit der Einstellung meiner Mannschaft. Wir sind mit 13 Spielern angereist, hatten nicht viele Möglichkeiten. Wenn wir ehrlich sind, ist Kiel eine bessere Mannschaft als ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
27.11.2022 Handball

HBL // Göppingen spielt sich tiefer in die Krise – Mayerhoffer: „Eine bittere Pille“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zu den Partien der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga Bergischer HC – FA! Göppingen (28:26), HSV Hamburg – SC Magdeburg (28:30), SG Flensburg-Handewitt – TVB Stuttgart (29:25), TBV Lemgo – HC Erlangen (34:27). Jim Gottfridsson (SG Flensburg-Handewitt) ... ... zum Spiel: „Es war ein Kampf in der ersten Halbzeit, in der zweiten Hälfte spielen wir allerdings gut. Wir haben es uns einfacher gemacht, ein paar Sachen in der ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
24.11.2022 Handball

HBL // Wetzlars Rubin zur Trainerentlassung: „Entscheidung getroffen, die nicht nachvollziehbar ist“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Konferenz der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit den Partien Rhein-Neckar Löwen – Füchse Berlin (32:34), TSV GWD Minden –ASV Hamm-Westfalen (32:23), TSV Hannover Burgdorf – HSG Wetzlar (23:26) und SC DHfK Leipzig – MT Melsungen (40:33). Lenny Rubin (HSG Wetzlar) … … zum ersten Spiel nach der Trainerentlassung: „Ich bin froh, dass wir das Spiel heute gewonnen haben. In den letzten ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga
20.11.2022 Handball

HBL // Flensburg-Coach Machulla trotz Enttäuschung „Kann keinen Vorwurf machen“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Topspiel der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga mit der Partie MT Melsungen – SG Flensburg-Handewitt (25:25).   Nebojsa Simic (Torhüter MT Melsungen) ... ... zum Spiel: „Wir hätten mehr einfache Tore suchen müssen. Wir haben heute zu wenig schnelle Tore gemacht. Teilweise haben wir mit zwei Toren geführt und spielen dann so, dass wir den Vorsprung auf keinen Fall verlieren.“ ... scherzend zu Torhüterkollege und ...

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga