01.05.2021
Medien / TV

MagentaSport // Die 3. Liga LIVE bei MagentaSport - 2:0 gegen Uerdingen, Dresdens 2. Erfolg unter dem neuen Trainer Schmidt

-, 01.05.2021

• Dresden zurück an die Tabellenspitze: "Da, wo wir hingehören!"

Bonn, 01. Mai 2021
- Dank zweier Traumtore siegt Dynamo Dresden auch im 2. Spiel unter dem neuen Trainer Alexander Schmidt. Durch das 2:0 beim KFC Uerdingen erobert Dynamo wieder die Tabellenspitze, ist punktgleich mit Rostock. Hansa (65 Punkte) trifft am Dienstag im Aufstiegsduell auf den Dritten Ingolstadt (63 Punkte) - live ab 18.45 Uhr bei MagentaSport. Dresden gastiert in Verl. "Perfekt ist noch nichts", meinte Dresdens Trainer Schmidt, aber: "Sie haben bravourös gekämpft und da bin ich richtig stolz auf die Jungs." Heinz Mörschel traf traumhaft per Freistoß zum 2:0: "Wir sind wieder auf dem 1. Platz. Da, wo wir hingehören." Der KFC Uerdingen bleibt als Siebzehnter auf einem Abstiegsplatz.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der Partie Dresden gegen Uerdingen - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Am Dienstag steht der nächste Spieltag in der 3. Liga an. Unter anderem mit dem Traditionsduell 1860 München gegen den 1. FC Kaiserslautern (ab 18.30 Uhr) und dem Aufstiegskrimi zwischen Rostock und Ingolstadt - ab 18.45 Uhr einzeln oder in der Konferenz live bei MagentaSport.

KFC Uerdingen 05 - SG Dynamo Dresden 0:2

Dynamo Dresden gewinnt auch das 2. Nachholspiel und klettert zurück an die Tabellenspitze. Trainer Alexander Schmidt analysierte: "Perfekt ist noch nichts. Wir sind noch nicht so weit, dass wir sagen können: es ist alles top, alles schön, alles super. Das wäre der erste Rückschritt, wenn wir so denken. Aber wie im letzten Spiel. Die Mannschaft hat alles rausgehauen und da bin ich richtig stolz drauf. Die haben sich das erarbeitet und einfach mit dem unbedingten Willen und mit einer guten Organisation haben wir hier die Punkte geholt... Sie haben bravourös gekämpft wie im ersten Spiel und da bin ich richtig stolz auf die Jungs."

Dresdens Torschütze zum 2:0, Heinz Mörschel nach dem Spiel: "Wir sind wieder auf dem 1. Platz. Da, wo wir hingehören. Darauf lässt sich aufbauen. Wir haben es spielerisch ganz ordentlich in den letzten beiden Spielen gemacht. Sind auch wieder gefährlich geworden. Es war noch nicht alles perfekt, aber wir sind auf einem guten Weg... Ich denke, dass wir wieder die Grundbausteine gelegt haben."

In der englischen Woche spielt Dynamo in Verl und bleibt deswegen auch in der Region. Die Tage ohne die Freundin und Familie machen ihm jedoch nichts aus: "Wenn die Mannschaft so beisammen ist mit dem neuen Coach, dann kann sich da ein bisschen besser was entwickeln. Da macht das schon Sinn. Ich glaube, die Jungs stecken das auch gut weg. Ein paar Tage ohne die Frau daheim geht auch schon."

Uerdingen verpasst den aus den Abstiegsrängen und bleibt weiter auf Tabellenplatz 17 mit einem Punkt Rückstand auf das rettende Ufer. Interimstrainer Stefan Reisinger sieht dennoch alles offen in den letzten 4 Spielen: "Dresden hat hier verdient gewonnen... Wir waren in der Defensive bis kurz vor der Halbzeit sehr kompakt. Aber nach vorne hat dann der letzte Biss, dieses Tor unbedingt zu wollen, das hat uns einfach Dynamo dann vorgemacht... In der Offensive ist es einfach zu wenig Durchschlagskraft. Da müssen wir uns einfach besser durchsetzen im individuellen und einfach das Tor machen wollen... Wir müssen jetzt in der Kürze der Zeit schauen, dass wir die Dinge, die wir haben, einfach durchsetzen. Klar haben wir heute gegen eine starke Mannschaft gespielt, aber da fehlt mir vom Kopf her einfach die Wachheit. Dass da mal was abfällt. Wir müssen aber den Kopf wieder aufrichten. Es ist noch nichts verloren. Wir haben noch 4 Spiele und da müssen wir es wieder versuchen."

Zum neuen Trainer, Jürgen Press, der ab der neuen Woche die Mannschaft übernimmt: "Wir waren schon in Kontakt und versuchen gemeinsam, dass wir ab Montag angreifen."

Stefan Reisinger vor dem Spiel: "Wir müssen wieder von der 1. Minute an fokussiert sein. Wir brauchen trotz des Sieges letzte Woche eine Leistungssteigerung. Das war zwar ordentlich bei Türkgücü, aber gegen Dresden ist es von der Qualität her nochmal ein anderes Kaliber. Da muss jeder noch eine Schippe drauflegen, damit wir heute zu Hause was einfahren können."

Ob ein Klassenerhalt nach dieser turbulenten Saison der größte Erfolg in Uerdingen in den letzten Jahren wäre: "Das weiß ich nicht. Es ist auf jeden Fall schon eine Mammutaufgabe, das muss man ganz ehrlich sagen. Aber wir sind jetzt im Hier und Jetzt und da müssen wir gucken, dass wir auch zuhause den Bock umstoßen. Es ist eine geile Atmosphäre heute, auch ohne Fans, aber von der Konstellation und das muss ich bei jedem Spieler von der 1. Sekunde an sehen."

Alexander Schmidt vor dem Spiel: "Die Mannschaft wirkt nach wie vor hochmotiviert und willig. Natürlich haben wir während dem Spiel und nach dem Tor gemerkt, dass ein Stein vom Herzen fällt. Das war im Hinblick auf die nächsten Spiele die beste Therapie... Das wichtigste sind die Erfolgserlebnisse für die Spieler und darum war das enorm wichtig."

Wie er die auf die entscheidenden Wochen schaut: "Das Restprogramm interessiert mich im Moment noch nicht. Wir konzentrieren uns nur auf das nächste Spiel und da wollen wir Intensität auf den Platz bringen und alles raushauen, was geht. Der Rest geht automatisch. Leichte Gegner gibt es in der Liga nicht."

Die 3. Liga LIVE bei MagentaSport

Dienstag, 04.05.2021 - alle Partien als Einzelspiel und in der Konferenz ab 18.45 Uhr

Ab 18.30 Uhr: TSV 1860 München - 1. FC Kaiserslautern
Ab 18.45 Uhr: mit FC Hansa Rostock - FC Ingolstadt 04, Hallescher FC - Türkgücü München, SC Verl - SG Dynamo Dresden, VfB Lübeck - SV Wehen Wiesbaden

Mittwoch, 05.05.2021 - alle Partien als Einzelspiel und in der Konferenz
ab 18.45 Uhr: KFC Uerdingen 05 - Viktoria Köln, MSV Duisburg - FC Bayern München II, SpVgg Unterhaching - SV Waldhof Mannheim, FSV Zwickau - SV Meppen, 1. FC Saarbrücken - 1. FC Magdeburg

Für weitere Rückfragen / MagentaSport
Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
Mob.: +49 170 2268024
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
SID Marketing
Zur Pressemappe

Kontakt

SID Marketing
Ursulaplatz 1
DE-50668 Köln

+49 221 99880 0
nicola.schnitzler@sid-marketing.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Fußball
» Medien / TV
» 3-Liga

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von SID Marketing

Banner_Olympia_Peking_v02.jpg
11.01.2022 Allgemein

Täglich kosten- und rechtefreier Content aus Peking

SID Marketing
10.06.2021 Motorsport

Austria-Achter: Österreicher wollen beim ADAC GT Masters-Heimspiel auf dem Red Bull Ring glänzen

• Starke Lokalmatadore in Deutscher GT-Meisterschaft • Österreicher mit 20 Rennsiegen im ADAC GT Masters • Extra-Motivation durch Zuschauer beim Heimspiel München, 10. Juni 2021 - Rennsieger, Werkspiloten und vielversprechende Nachwuchstalente: Die österreichischen Fahrer sind in der Deutschen GT-Meisterschaft nicht nur quantitativ gut vertreten, am kommenden Wochenende (11.–13. Juni) zählt das Oktett beim Heimspiel auf dem Red Bull Ring zu den Topfavoriten – und will die zehnjä...

SID Marketing
10.06.2021 Fußball

bwin AUT // EURO 2020: bwin sieht Frankreich vor England – ÖFB-Team Außenseiter – Deutschland mit Titel-Quote 9,00

Gibraltar, 10. Juni 2021 (pps) - Für Sportwettenanbieter bwin ist Weltmeister Frankreich mit Quote 5,00 Top-Favorit auf den Titel bei der Fußball-EURO 2020 (11. Juni bis 11. Juli). Knapp dahinter folgen England (Quote 6,50) und Belgien (7,00). Das Quartett mit Deutschland, Spanien, Italien und Titelverteidiger Portugal startet mit Titel-Quote 9,00 ins Turnier. Die Niederlande folgt bei bwin mit Quote 15,00 bereits mit einigem Abstand. ÖFB-Team mit Titel-Quote 101 - Italien siegt zum Auftakt ...

SID Marketing
10.06.2021 Sportwetten

bwin // French Open: Zverev Außenseiter im Halbfinale gegen Tsitsipas - Titel-Quote 10,00 - Nadal auf Rekordkurs

Gibraltar, 10. Juni 2021 (pps) - Alexander Zverev steht im Halbfinale der French Open vor einer schweren Aufgabe. Zieht der Hamburger am Freitag (11. Juni, ab 15.05 Uhr) gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (Quote 1,42) ins sein zweites Grand-Slam-Finale ein, zahlt Sportwettenanbieter bwin das 3,00-Fache des Einsatzes zurück. Beim ersten Grand-Slam-Titel Zverevs zahlt bwin für einen Euro zehn Euro zurück. Klarer Favorit auf den Sieg ist Paris-Rekordsieger Rafael Nadal, den bwin im zweiten ...

SID Marketing