Terra Wortmann Open

Tennis

Alexander Bublik trifft im Finale der TERRA WORTMANN OPEN auf Andrey Rublev

Bublik überzeugte gegen den Olympiasieger mit variablem Spiel und starken Aufschlägen

Der Kasache beendet die Titelhoffnungen von „Sascha“ Zverev – Rublev bezwingt Bautista Agut

Bublik steht nach dem Zweisatzerfolg gegen Zverev erstmals im Finale eines ATP 500er-Events
Bild
Bublik steht nach dem Zweisatzerfolg gegen Zverev erstmals im Finale eines ATP 500er-Events
Bublik überzeugte gegen den Olympiasieger mit variablem Spiel und starken Aufschlägen
Bild
Bublik überzeugte gegen den Olympiasieger mit variablem Spiel und starken Aufschlägen
+2
Weitere
Medien

Halle (Westfalen), 24.06.2023

Er kam, sah und siegte bisher mit erstaunlicher Beständigkeit: Alexander Bublik (Kasachstan/ATP 48) ist bei seinem TERRA WORTMANN OPEN-Debüt auf Anhieb ins Endspiel eingezogen und hat Alexander Zverevs (ATP 22) Titeltraum zum 30. Geburtstag des ATP 500er-Rasenklassikers platzen lassen. Nach einer Stunde und 28 Minuten hatte der rundum überzeugende Bublik seinen dritten Vorstoß in ein Rasenfinale mit dem 6:3, 7:5-Erfolg über den Deutschen perfekt gemacht, zuvor hatte er 2019 und 2022 jeweils in Newport (USA) im Endspiel gestanden.

 

Im Finale trifft Bublik auf den Weltranglisten-Siebten Andrey Rublev, der in einem spannungsgeladenen Duell den Spanier Roberto Bautista Agut (ATP 23) 6:3 und 6:4 besiegte. Rublev geht in das Finale als Favorit, im persönlichen Vergleich führt er mit 3:0 gegen Bublik. Was er vom Endspiel erwarte, beantwortete Rublev so: „Wenige Ballwechsel. Alexander wird versuchen, meinen Rhythmus zu brechen. Und möglichst viele Punkte mit dem Aufschlag zu holen.“ Für Rublev ist es das zweite Endspiel in Halle, 2021 hatte er in der – pandemisch bedingt – beinahe menschenleeren OWL ARENA gegen den Franzosen Ugo Humbert verloren.

 

Derweil zeigte sich Bublik, der Überraschungsmann der Jubiläumsauflage der TERRA WORTMANN OPEN, „unheimlich zufrieden“ mit seiner Leistung: „Der Aufschlag war sicher der entscheidende Faktor gegen Sascha“, sagte der 25-jährige Kasache, der in der Tennisszene eher für seine Unberechenbarkeit bekannt ist – nun aber in Halle durch Konstanz auf sehr hohem Niveau glänzte. Bublik hatte in der Auftaktrunde mit Borna Coric schon einen früheren Turnier-Champion glatt mit 6:3 und 6:1 ausgeschaltet, ehe er danach auch Jan-Lennard Struffs Ambitionen in der Heimat in drei Sätzen beendete.

 

Im Viertelfinale profitierte der trickreiche Bublik von der Verletzungsaufgabe des Italieners Jannik Sinner. „Ich weiß nicht, was ich hätte anders machen sollen“, sagte Verlierer Zverev zu seinem Ausscheiden. „Er hat das ganze Spiel beherrscht und gemacht, was für ihn gut war.“ Insgesamt zog Zverev für sich aber eine positive Turnierbilanz: „Ich bin zufrieden mit dem Niveau meines Spiels.“

© Terra Wortmann Open
Terra Wortmann Open
Zur Pressemappe

Kontakt

Terra Wortmann Open
Roger-Federer-Allee 4
DE-33790 Halle (Westfalen)

+ 49 (0)5201 – 895 371
presse@owl-arena.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Allgemein
» Tennis

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mediathek

4 Medien
Bublik steht nach dem Zweisatzerfolg gegen Zverev erstmals im Finale eines ATP 500er-Events
© TERRA WORTMANN OPEN/Mathias Schulz (honorarfrei) Download
Bublik überzeugte gegen den Olympiasieger mit variablem Spiel und starken Aufschlägen
© TERRA WORTMANN OPEN/Mathias Schulz (honorarfrei) Download
PM Zusammenfassung Halbfinale (24.06.23).pdf
- Download
Zweites Halle-Finale nach 2021 für Andrey Rublev
© TERRA WORTMANN OPEN/Mathias Schulz (honorarfrei) Download

Mehr von Terra Wortmann Open

Turnierdirektor Weber mit dem Original-Schläger von Roger Federers letztem Spiel beim Laver Cup
Tennis

Ralf Weber: „Ein emotional starkes und würdiges Geburtstagsfest“ - Besuch von Rekordsieger Roger Federer als Höhepunkt

Terra Wortmann Open
Die Turnierfinalisten Alexander Bublik und Andrey Rublev
Tennis

„ELASTEN Night“ der TERRA WORTMANN OPEN begeistert mit spektakulären Show- und Musikacts

Terra Wortmann Open
Melo (2.v.r.) + Peers (r) besiegen das italienische Duo Vavassori (l) + Bolelli im Match Tie-Break
Tennis

Melo/Peers sind die Doppelsieger der 30. TERRA WORTMANN OPEN

Terra Wortmann Open
Die Ballkinder im Gruppenbild mit Sieger Alexander Bublik und Finalist Andrey Rublev.
Tennis

Alexander Bublik ist der Champion der 30. TERRA WORTMANN OPEN - Der Kasache gewinnt ein spannendes Finale gegen Andrey Rublev

Terra Wortmann Open