SPORT1 Kommunikation Sport1 GmbH

10.05.2022
Fußball

Fortuna-Coach Thioune im "Maschinensucher Doppelpass 2. Bundesliga" auf SPORT1 zum HSV: „Weiß, dass es etwas zu verlieren gibt“

Daniel Thioune, Trainer Fortuna Düsseldorf, zum Schalker Trainerposten: „Ein Geschenk und eine Chance“ - Thioune zum Aufstiegsrennen: „Nicht so sicher, ob es rational ausgeht“

Ismaning, 10.05.2022

  • Nächste Saison will Thioune mit Fortuna angreifen: „Wollen zeigen, dass wir etwas entwickelt haben“
  • Heiko Maas, Ehemaliger Außenminister, zur Aufgabe seines HSVs am letzten Spieltag: „Eine harte Nuss“
  • Maas findet lobende Worte für HSV-Coach Walter: „Bringt eine Ruhe rein, die dem Verein guttut“
  • Olaf Thon, SPORT1 Experte, sieht in Terodde WM-Material: „Hansi Flick sollte durchaus darüber nachdenken“


Ismaning, 09. Mai 2022 – Daniel Thioune, Trainer Fortuna Düsseldorf, hat im „Maschinensucher Doppelpass 2. Bundesliga“ auf SPORT1 am Montagabend über die Schwierigkeiten gesprochen, die auf seinen Ex-Klub Hamburger SV am letzten Spieltag zukommen. Zudem Thioune über die Ambitionen von Fortuna Düsseldorf in der kommenden Saison gesprochen. 

Die wichtigsten Aussagen im Folgenden.


Daniel Thioune, Trainer Fortuna Düsseldorf:

… zum Schalker Erfolg: „Es steht und fällt mit den Protagonisten, die die Verantwortung tragen. Das geht über Rouven Schröder hinaus, der fantastische Arbeit geleistet hat. Wenn jemand Schalke tief im Herzen trägt, hat man viel Verantwortung, aber auch Chancen, etwas Großes zu erreichen.“

… zu Simon Terodde: „Man darf Simon nicht nur an seinen Toren messen. Was er tut, zahlt in das Ergebnis ein. Er sorgt für Zusammenhalt in der Kabine. Es ist wichtig, dass man sich an Menschen aufrichten kann.“

… zur Schalke Trainersuche: „Viele in dem Team besitzen eine Kernkompetenz. Der neue Trainer muss von Allem etwas haben. Er muss was mitbringen, aber auch aus den Personen rausziehen. Das wird die Kunst sein, um als Trainer auf Schalke zu funktionieren. Dort Trainer zu sein ist eine Herausforderung, aber auch ein Geschenk und eine Chance.“

… zum Aufstiegsrennen: „Rational würde ich sagen, dass die drei Mannschaften an der Tabellenspitze ihre Positionen verteidigen. Es geht aber auch über die Emotionalität. Als ehemaliger HSV-Trainer weiß ich, dass es etwas zu verlieren gibt. Etwas zu erhalten, war dort immer die Herausforderung. Nach Rostock zu fahren, ist nicht leicht. Ich bin mir nicht so sicher, ob es so rational ausgeht, wie ich es denke.“

… zu Tim Walter: „Die Resistenz, die er für sich entwickeln musste: Er hatte schon mal in Stuttgart die Herausforderung, eine Liga nach oben verlassen zu müssen. Daran wird man in Hamburg gemessen – die Liga muss verlassen werden.“

… zu seiner Arbeit mit Fortuna Düsseldorf: „Etwas stolz darf man sein – nicht nur an meiner Person festgemacht, sondern an allen Personen, die ordentlich daran gezogen haben. Es passt vielleicht als Mensch ganz gut. Als ich die Mannschaft auf dem Relegationsplatz übernommen habe, haben sie viermal auf die Fresse bekommen. Dann kommt jemand mit einer neuen Spielidee und wir haben eine Energie entfacht. Ich bin jemand, der Gefühle teilt und eine Fehlerkultur hat. Wir haben auch eine Widerstandsfähigkeit in Düsseldorf entwickelt. Wir wollen zeigen, dass wir etwas entwickelt haben und kommende Saison in anderen Regionen mitspielen können.“

… zu den Ambitionen von Fortuna Düsseldorf: „Es spielt niemand Fußball, um Zweiter zu werden. Ich bin ambitioniert und der Verein auch. Es ist sinnvoll, nicht zu vergessen, wo man herkommt, allerdings auch zu wissen, wo man hinwill. Da müssen wir uns nicht kleiner machen. Die Großen dürfen die Liga verlassen, die haben wir allerdings auch geschlagen. Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz, etwas bescheiden müssen wir auch sein.“

… zu Werder Bremen: „Das schwierige Spiel war, in Aue nachlegen zu müssen. Jetzt ist es ähnlich wie auf Schalke: Ich glaube, dass Werder Bremen einen Haken dahinter machen wird.“


Heiko Maas, Ehemaliger Außenminister:

… zu Mike Büskens: „Er ist jemand, der aus dem, was den Verein ausmacht, etwas schaffen kann. Das kann mental Menschen verändern. Das hat ganz wesentlich zu dem guten Spielermaterial, welches er hatte, beigetragen.“

… zu seinem Wunschszenario für den HSV am letzten Spieltag: „Mit Blick auf die Relegation wäre ein Sieg in Rostock, was eine harte Nuss ist, wichtig. Wenn man die knackt, ist man in der Relegation anders aufgestellt. Und darum geht es: Die Saison auf Platz drei abzuschließen, und dann in der Relegation zu verlieren, ist noch schmerzhafter.“

… zu Tim Walter: „Er ist jemand, der sich durch den extrem lebendigen Verein nicht aus der Ruhe bringen lässt. Das wirkt auch auf die Mannschaft. Wie weit das auch auf das Umfeld wirkt, kann ich nicht beurteilen. Er bringt eine Ruhe rein, die dem Verein, der von Unruhe oftmals geprägt war, guttut.“


Olaf Thon, SPORT1 Experte:

… zur Frage, ob Simon Terodde Material für die 1. Bundesliga sei: „Er hat durch seine vielen Tore in der 2. Liga gezeigt, dass er erstligatauglich ist. Hansi Flick sollte durchaus darüber nachdenken, ob Simon Terodde zur WM fährt. Einen solchen Spieler sehe ich in Deutschland weit und breit nicht.“

… zur Schalke Trainersuche: „Der Trainer, der kommt – wir wissen um die Vorgeschichte, mit ganz vielen Trainern in kurzer Zeit – muss sich mit den vorhandenen Personen entwickeln. Er wird nicht kommen und der Messias sein. Er wird auch durch schwere Zeiten gehen müssen – besonders in der 1. Bundesliga. Ich kann mir vorstellen, dass der neue Trainer schon feststeht. Das ist das neue Schalke: Ich weiß es nicht, die Bildzeitung weiß es nicht.“

SPORT1 Kommunikation Sport1 GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

SPORT1 Kommunikation Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
DE-85737 Ismaning

+49 89 960 66-0
presse@sport1.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» 2-Liga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von SPORT1 Kommunikation Sport1 GmbH

20.11.2022 Motorsport

Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck im „AvD Motor & Sport Magazin“ auf SPORT1: „Einmalig, was Vettel geleistet hat“

Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck hat am Sonntagabend im „AvD Motor & Sport Magazin auf SPORT1 auf die beendete Formel-1-Saison geblickt. Darüber hinaus hat Experte Christian Danner die Personalie Mick Schumacher näher beleuchtet. Die wichtigsten Aussagen anbei.   Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck, ehemaliger Formel-1-Pilot:   … zur Saisonbilanz in der Formel 1: „Es muss weiterhin gearbeitet werden, vor allem beim Thema Cost-Cap haben wir gesehen, dass es wieder Schwierigkeiten gibt...

SPORT1 Kommunikation Sport1 GmbH
12.11.2022 Fußball

Patrick Glöckner auf SPORT1: „Mannschaft hat aufopferungsvoll gekämpft“

Nach dem Sieg zum Hinrunden-Abschluss im Topspiel am Samstagabend auf SPORT1 hat Hansa-Coach Patrick Glöckner den ersten Sieg mit seiner neuen Mannschaft gefeiert: „Wollten mit einem guten Gefühl in die Pause, das ist optimal gelaufen“. Außerdem hat Braunschweigs Trainer Michael Schiele die Verletzungsmisere der Eintracht beklagt: „Sind personell auf dem Zahnfleisch gegangen“. Die wichtigsten Aussagen anbei.   Markus Kolke, Kapitän Hansa Rostock ... … zum Sieg: „Wir gehen jetzt ...

SPORT1 Kommunikation Sport1 GmbH
10.11.2022 Fußball

Christian Titz auf SPORT1: „Entscheidung hat das Spiel stark verändert“

Baris-Fahri Atik (1. FC Magdeburg): „Schiedsrichterleistung war skandalös“Torsten Lieberknecht (Trainer SV Darmstadt 98): „Ich kann die Emotionen nachvollziehen“Carsten Wehlmann (Sportlicher Leiter SV Darmstadt 98): „Herbstmeisterschaft interessiert uns nicht“Christian Titz (Trainer 1. FC Magdeburg): „Meine Mannschaft hat alles gegeben“Maik Franz (SPORT1 Experte): „Klare Fehlentscheidung“   Ismaning, 10. November 2022 – Christian Titz, Trainer vom 1. FC Magdeburg, hat ...

SPORT1 Kommunikation Sport1 GmbH
07.11.2022 Fußball

Bernd Heynemann lobt Aytekin und Brych in „Rudi Brückner – Der Talk am Montag“: „Beides Spitzenschiedsrichter“

Im SPORT1 Format „Rudi Brückner – Der Talk am Montag“ hat sich der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Bernd Heynemann über die Altersgrenze für Schiedsrichter geäußert. Außerdem spricht Spielerberater Jörg Neblung über die Stürmerfrage in der Nationalmannschaft. Die wichtigsten Aussagen anbei:  Bernd Heynemann, Ex-Bundesliga-Schiedsrichter: ... zum Achtelfinale der Champions League: „Wir diskutieren jetzt über die Begegnungen, gespielt wird aber im Februar und März. ...

SPORT1 Kommunikation Sport1 GmbH