MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

08.07.2021
Medien / TV

EURO2020-Finale live bei MagentaTV am Sonntag: Italien gegen England ab 19.30 Uhr

Bittersüßer Sieg Englands – Ballack kritisiert Strafstoß zum 2:1: „Entscheidung war mehr als fragwürdig!“

Bonn, 08.07.2021

104. Minute im Wembley-Stadion, Schlüsselszene um den Einzug ins Finale England gegen Dänemark, Schiri Makkelie im Wembley-Stadion pfeift Elfmeter für England, weil Sterling fällt. Kane braucht 2 Anläufe zum 2:1, das Tor zum Finale gegen Italien. MagentaTV-Experte Michael Ballack ärgerte sich: „Das ist für mich kein Elfmeter. Ich wundere mich, dass da der Video-Referee nicht eingreift. Die Enzscheidung war mehr als fragwürdig!“ Ballack ordnet ein: „Ein absolut verdienter Sieg. Aber es hat ein Geschmäckle!“ Schiedsrichter-Experte Patrick Ittrich antwortet auf die Frage, ob er den Elfer für England gegeben hätte: „Nein!“ Reporter Marco Hagemann nannte den Finaleinzug „einen bittersüßen Sieg“, während 60.000 Fans „Sweet Caroline“ sangen, von Harry Kane dirigiert.    


Am Sonntag startet MagentaTV bereits ab 19.30 Uhr den Countdown auf das Finale Italien gegen

England - im Studio mit Johannes B. Kerner, Jan Henkel, Michael Ballack, Fredi Bobic und Patrick Ittrich. Wolff C. Fuss kommentiert ab 21 Uhr. Zusätzlich wird ein Taktik-Feed mit Benni Zander und Manuel Baum angeboten.


England – Dänemark 2:1 n.V.


England setzt sich im 2. Halbfinale gegen Dänemark in der Verlängerung durch und spielt am Sonntag (ab 20.00 Uhr live bei MagentaTV) gegen Italien im Finale der UEFA EURO 2020.

In der 102. Minute bekamen die Engländer nach einem sehr leichten Kontakt an Sterling einen fragwürdigen Elfmeter der zum 2:1 führte. MagentaTV-Experte Michael Ballack hatte seine eigene, klare Meinung: „A: da liegt ein Ball an der Eckfahne, da muss der Schiedsrichter unterbrechen und dann ist das für mich kein Elfmeter… In der Zeitlupe sehen wir, das ist einfach zu wenig… Es gibt einen hauchdünnen Kontakt, aber es tut mir leid: das ist in so einem Spiel in so einer Phase für mich kein Elfmeter würdiges Foul. Das ist einfach zu wenig und deshalb wundert es mich, dass der Videoreferee nicht eingreift… Es ist für mich unverständlich, dass man diese Option nicht wählt. Das hat man anscheinend gemacht, aber auch er war der Meinung, dass die Entscheidung bestehen bleibt. Bitter für die Dänen, glücklich für die Engländer.“


Michael Ballack über den Sieg der Engländer: „Hochverdient… Grundsätzlich war es ein tolles Spiel, die Atmosphäre war überragend, aber es hat ein „Geschmäckle“. Die Entscheidung war mehr als fragwürdig. Das ist bitter für die Dänen, weil sie aufopferungsvoll gekämpft haben… Die Engländer waren aber einfach zu stark und es war ein verdienter Sieg. Aber auch mit einer fragwürdigen Entscheidung.“


https://cloud.myteamtv-content-factory.de/index.php/s/PEqHkcEsDD99MQc


Schiedsrichter-Experte Patrick Ittrich, ob er den Elfmeter gegeben hätte: „Nein.“ Warum der VAR nicht eingegriffen hat: „Es gab eine kleine Berührung am Knie, aufgrund dessen haben sie gesagt, sie greifen da nicht ein. Es ist nicht klar und offensichtlich falsch… Hier würde ich sagen, er nutzt den Kontakt aus. Die Frage ist immer, wie ich als Schiedsrichter damit umgehe… Der Schiedsrichter war sich sicher und hat die Entscheidung getroffen. Wir beurteilen anhand der Zeitlupe und müssen feststellen, dass es nicht so gut war, den Strafstoß zu geben.“

Warum nicht unterbrochen wurde aufgrund des 2. Balles auf dem Spielfeld: „Das ist eine reine Ermessensentscheidung des Schiedsrichters und des Linienrichters. Wenn der für sich entscheidet, dass es hier zu keiner Beeinträchtigung des Spielgeschehens kommt, dann wird dieses Spiel nicht unterbrochen. Das ist eine sehr grenzwertige Entscheidung, aber es ist nicht so, dass man das Spiel unterbrechen muss, aber man kann es unterbrechen… Wenn man die Spieler sieht in dem Moment, dann stört es die beiden überhaupt nicht.“

Michael Ballack fand es dennoch fragwürdig: „Das ist für mich nicht nachvollziehbar, denn der Ball liegt einen Meter neben dem Ballführenden Spieler und nicht 10 Meter weg. Greift dieser Ball ins Spiel ein? Das muss der Schiedsrichter bewerten und das hat er falsch bewertet. Deswegen ist es eine klare Fehlentscheidung.“


Englands Kapitän Harry Kane: „Unglaublich. Was ein Spiel… Wir waren da, als es gezählt hat. Ein Finale zuhause. Was ein Gefühl… Jetzt ist es noch ein Spiel hier zuhause. Wir können es nicht erwarten.“

MagentaTV-Experte Michael Ballack zum EM-Trend, dass die Mannschaft als Einheit viel wichtiger ist als einzelne Qualität von Einzelspielern: „Das ist tendenziell richtig. Auf der einen Seite ist das schön für das Team, wenn man über das Team spricht. Das man merkt, was alles möglich ist mit einer gut organisierten Mannschaft. Wenn der Spieler bis ins Detail merkt, dass er 100% geben muss, um der Mannschaft auch zu helfen. Auf der anderen Seite mag ich natürlich auch diese Superstars, die was machen, was keiner so wirklich erwartet und die nicht Stupide in dem vorgegebenen System spielen… Es braucht auch Figuren, die nach Gefühl und intuitiv handeln. Das gibt Chancen für außergewöhnliche Aktionen.“


Die UEFA EURO 2020 inklusive Vorberichte und Analysen LIVE bei MagentaTV


Sonntag, 11.07.2021

Das Finale

Ab 19.30 Uhr: Italien - England

Moderation: Johannes B. Kerner; Experten: Michael Ballack, Fredi Bobic, Patrick Ittrich

Kommentar Kanal 1: Wolff C. Fuss

Kommentar Taktik-Feed: Benni Zander und Manuel Baum



Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024

Mail: joerg.krause@thinxpool.de

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Fußball
» Medien / TV
» EURO

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

09.08.2022 Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport – 3. Spieltag: Morgen ab 18.45 Uhr Mannheim gegen Aue, Dresden gegen Verl

Die Neuen beim TSV 1860 München stechen und verhelfen zu einem Musterstart mitsamt Tabellenführung: beim 4:0-Sieg nach 2 Treffern von Fynn Lakenmacher sowie einem Tor von Martin Kobylanski, trifft sogar Kapitän Stefan Lex. „Das war unser Ziel, dass wir einen perfekten Start hinlegen, 9 Punkte aus 3 Spielen holen“, erklärte Lakenmacher, der letzte Saison noch mit Havelse abstieg und jetzt für Furore sorgt. Emotion allein hilft nicht: Aufsteiger RW Essen kassiert gegen Viktoria Köln ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
08.08.2022 Eishockey

Eishockey bei MagentaTV und MagentaSport: Die U20 WM und erstmals die Frauen WM live und kostenlos

Zweimal Eishockey-Weltmeisterschaft bei MagentaTV sowie MagentaSport live und kostenlos! Die U20 WM in Kanada eröffnet die Eishockey-Saison bei MagentaSport bereits morgen, 10. August 2022. Alle deutschen Spiele in der Gruppenphase sowie die K.O.-Begegnungen ab den Viertelfinals werden live und kostenfrei gesendet. Bundestrainer Tobias Abstreiter hat den Kader stark verjüngt, verfolgt aber hohe Ziele: „Ich denke, wir haben sehr gute Chancen, ins Viertelfinale einzuziehen.“ Danach erhält ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
07.08.2022 Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport – 2. Spieltag: Ingolstadt übernimmt die Tabellenspitze, Dienstag startet der 3. Spieltag

Der FC Ingolstadt übernimmt die Tabellenspitze nach einem überzeugenden 4:0 beim BVB II. Der nächste Härtetest für den Aufstiegsaspiranten steigt am Mittwoch (live ab 18.45 Uhr bei MagentaSport) in Osnabrück. Der VfL überzeugte beim 1:1 gegen den zweiten Zweitliga-Absteiger Aue 1:1 auch spielerisch. Erzgebirge wartet unter dem neuen Trainer Rost auf den ersten Sieg. „Natürlich können wir spielerisch noch zulegen. Aber ich sag´s mal so: in dieser Kackliga wird kaum Fußball gespielt. ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
06.08.2022 Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport - 2. Spieltag: Saarbrücken übernimmt Spitze, Iron Mike Frantz kehrt für 27 Minuten zurück

Der TSV 1860 München steht nach dem 2. Spieltag da, wo die Löwen sich auch am Saisonende gern wiederfinden würden: auf einem Aufstiegsplatz, nach einem 1:0-Arbeitssieg gegen einen selbstbewussten Aufsteiger Oldenburg. Sechs Punkte gab´s noch nie zum Auftakt in der 3.Liga, Trainer Michael Köllner war glücklich über den Arbeitssieg: "Das Beste ist, du erledigst deine Aufgaben. Dann kann uns alles andere egal sein. Die Heimspiele musst du einfach ziehen." Dresden schafft den 1. Pflichtsieg ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH