MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

PENNY DEL live bei MagentaSport: Bremerhaven verpasst in Ingolstadt spät die Tabellenführung

Gegenseitige Geschenke, aber Frankfurt nutzt München Angebot nicht: Löwen weiter in akuter Abstiegsgefahr

Bonn, 27.02.2024

Wildes Spiel in Frankfurt mit gleich 2 unzufriedenen Trainern! Der Meister München gewinnt mit 5:4 bei den Löwen Frankfurt, steht mit 83 Punkten auf Platz 5 in der Hauptrunde – das ist die gute Nachricht für den EHC Red Bull. Denn trotz des Sieges war EHC-Trainer Toni Söderholm nicht zufrieden. „Das war so ein Abend, wo du teilweise schon unverdient in Führung bist. Dann versteht man vielleicht nicht, um was es geht“, moniert Söderholm, der noch am besten fand, „dass wir 5 Tore geschossen haben.“ Trainer und Sportdirektor Franz-David Fritzmeier ärgerte sich ebenso, denn für Frankfurt war sicher mehr drin. „München hat uns die Chance gegeben, das Spiel zu gewinnen, die es nicht oft gibt. Bei 5 Gegentoren wird das aber schwierig“, kritisierte Fritzmeier. Im 2 Spiel des Abends verpasst Bremerhaven den Sprung an die Tabellenspitze, verliert mit 2:3 im Shootout gegen Ingolstadt. Damit steht Bremerhaven mit 98 Punkten auf Platz 2 hinter den Eisbären Berlin. Bitter: Den Ausgleich kassieren die Fischtown Pinguins in letzter Minute. 

 

Nachfolgend die Stimmen und Clips aus der PENNY-DEL am Dienstag – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Weiter geht es am Mittwoch mit den abstiegsbedrohten Augsburger Panthern gegen die Adler Mannheim – live und exklusiv ab 19.15 Uhr bei MagentaSport.

 

Löwen Frankfurt – EHC Red Bull München 4:5

Frankfurt verpennt den Start, liegt bereits nach 22 Sekunden hinten. München bestraft im 1. Drittel die Löwen-Fehler gnadenlos. Im 2. Drittel gibt’s dann einen wilden Schlagabtausch mit 3 Treffern binnen 3 Minuten. München steht damit mit 83 Punkten auf Platz 5. Frankfurt steckt im Abstiegskampf, steht mit 55 Punkten auf Platz 12 mit 5 Punkten Vorsprung auf Augsburg. Die Treffer der Partie im Clip: https://clipro.tv/player?publishJobID=dno0eGppZEZtSERSYVZnaGp5VWtWREI5WFVyRWRLSXIxVE1CNjVBNTY5VT0=

 

Toni Söderholm, Trainer München: „Das waren keine leichten ersten 2 Drittel, von den Entscheidungen, die wir getroffen haben. Wir haben Frankfurt unnötig die Chance gegeben, zurück ins Spiel zu kommen. Das war so ein Abend, wo du teilweise schon unverdient in Führung bist. Dann versteht man vielleicht nicht, um was es geht. Nichtsdestotrotz war das letzte Drittel dann konsequent und hat gezeigt, dass wir da die Änderungen im Spiel wollten.“ Im 3. Drittel hat der EHC die Führung sauber runtergespielt. Das lag vielleicht auch an der Ansage Söderholms in der Pause, der bis dahin nicht wirklich viel gut fand. „Außer, dass wir 5 Tore geschossen haben. Die Antwort war dann sehr gut von der Mannschaft, muss ich sagen.“ Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=UEhZZEhuTjBjVitjeE0wMTBtaW5tdXNINVIwNThrWEM2WklCY1Ixc1JaST0=

 

Franz-David Fritzmeier, Trainer und Sportdirektor Frankfurt: „Wenn du hier 4 Tore gegen München schießt, vielleicht sogar noch eins mehr machen kannst, aber die Fehler am Anfang, die haben uns das Genick gebrochen. Das ist schwer zu erklären. Da waren individuelle Fehler direkt im 1. Drittel. Klar hat München eine gute Offensivpower und so weiter und sofort. Wir hatten auch im 1. Drittel gute Chancen. München hat uns die Chance gegeben, das Spiel zu gewinnen, die es nicht oft gibt. Bei 5 Gegentoren wird das aber schwierig.“ Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Rncwd1ZtQzZZZXhRUWY1R3M0NVFpZU1oaWVKS2NjUXVndzYyUnNQd0tMdz0=

 

ERC Ingolstadt - Pinguins Bremerhaven 3:2 SO

Bremerhaven verpasst den Sprung an die Tabellenspitze und verliert im Shootout gegen Ingolstadt. Bitter für Bremerhaven, die den Ausgleich in der 60. Minute kassieren und entsprechend auch Platz 1. Der ERC hat damit Platz 9 so gut wie sicher und behält den Extra-Punkt.

Ziga Jeglic, Bremerhaven: „Ich denke, wir haben ein gutes Spiel gemacht. Wir sind sehr gut reingekommen, was hier immer schwierig ist. Wir hätten auch ein Tor mehr schießen können. Dann wäre es vorbei gewesen. Lob an Ingolstadt. Sie sind drangeblieben und haben sich am Ende den Sieg geholt.“

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=a2d0dWpEdlJNUFM5NVJsZTBKdUdsYzRreXhsNjJuWkZQeG9ua0wyelBkQT0=

 

Casey Bailey, Doppelpacker Ingolstadt: „Wir sind gut reingekommen mit meinem Tor, aber sie haben direkt nachgelegt. Sie sind dann in Führung gegangen. Ich denke, wir haben ein gutes 2. Drittel gespielt. Wir sind dann drangeblieben und es ist immer schön, wenn man im 6 gegen 5 ein Tor schießt.“

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=bEVHTW1HbkQyTVFqb1VWS0N1ZkVEUGFpTkF2bVNCbTJZdC8yZ3ZadnJuVT0=

 

Die PENNY DEL komplett live bei MagentaSport:

Mittwoch, 28.2.2024

Ab 19.15 Uhr: Augsburger Panther – Adler Mannheim

Freitag, 01.03.2024

Ab 19.00 Uhr in der Konferenz und ab 19.15 Uhr als Einzelspiel abrufbar: Nürnberg Ice Tigers – Düsseldorfer EG, Adler Mannheim – Schwenninger Wild Wings, Pinguins Bremerhaven – Augsburger Panther, ERC Ingolstadt – Löwen Frankfurt, Iserlohn Rooster – ERC Red Bull München, Straubing Tigers – Eisbären Berlin, Grizzlys Wolfsburg – Kölner Haie

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» DEL (Deutsche Eishockey-Liga)
» Eishockey
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

3-Liga

3. Liga live bei MagentaSport, Nachholspiel: Saarbrücken – RW Essen 1:1, Freitag, 18.30 Uhr: Bielefeld - Lübeck

Ein Unentschieden im Nachholspiel, das keinem im Aufstiegskampf wirklich weiterhilft. Saarbrücken und Essen trennen sich 1:1, für beide Teams zu wenig. Dabei kündigte Essens Trainer Christoph Dabrowski am Sonntag bei MagentaSport noch an: „Wir wollen mehr.“ Ein Punkt reicht aber nicht, um Dresden (4. Platz, 55 Punkte) zu überholen oder bis auf einen Zähler an Münster (3. Platz, 58 Punkte) ranzukommen. Doch Dabrowski lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. „Am Ende haben wir mit dem ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Eishockey

Eishockey exklusiv und live bei MagentaSport, Freitag ab 19 Uhr Finale 5: Bremerhaven – Berlin

Die „Ty Ronning-Show“ verschafft den Eisbären den Matchball in den Finals um die Deutsche Meisterschaft: nach dem 4:1-Erfolg gegen Bremerhaven führt Berlin mit 3:1 in der Serie, braucht bei den Pinguins am Freitag (ab 19 Uhr live und exklusiv bei MagentaSport) nur noch einen Sieg für den Titel. „Das 4. Finale ist immer das schwerste. Das wussten wir und wir haben dafür alles gegeben“, sagt ein erleichterter Berliner Trainer Serge Aubin, der ein gutes Überzahlspiel und den 3fachen ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

3. Liga live bei MagentaSport 34. Spieltag: RWE spielt am Mittwoch in Saarbücken „um mehr“, SSV besiegt Regensburg 1:0

Gibt´s nach Elversberg in der letzten Saison nun den nächsten Durchmarsch von der Regionalliga in die 2. Liga? Ulm baut nach dem hochverdienten 1:0 im Top-Spiel gegen den Zweiten Regensburg die Tabellenführung um 4 Punkte aus. Aufstiegsstimmung im Donaustadion. Nur Trainer Thomas Wörle („Ich bin total beeindruckt von dieser Mannschaft“) hat noch eine arge Hemmschwelle, das Wort Aufstieg in den Mund zu nehmen: „Wenn es so weit wäre, würde ich es in den Mund nehmen.“ Gut, dafür ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

Eishockey live bei MagentaSport- Dienstag ab 19 Uhr Finale 4: Berlin – Bremerhaven - Stand Serie 2:1

Dieses 3. Spiel in der Finalserie schreibt Geschichte! Berlin siegt im längsten DEL-Finale aller Zeiten mit 2:1 nach zweifacher Overtime, Yannick Veilleux versenkt nach 97 Minuten und 54 Sekunden. Die Eisbären führen nun gegen Bremerhaven mit 2:1 in der Finale-Serie um die Deutsche Meisterschaft. „Ich habe mir aber gedacht, dass alle etwas müde sind. Der Torwart vermutlich auch. Wenn ich also flach schieße, ist er vielleicht etwas langsamer, wenn er runtergeht. Der ist dann auch rein. ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH