MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

21.02.2022
Fußball

3. Liga Live bei MagentaSport – Das Montagsspiel: TSV 1860 München verliert 0:2 gegen Halle

„Experte“ Mölders sieht nächste Sechzig-Pleite, sieht aber noch Aufstiegschancen: „Greifen nochmal an“

Bonn, 21.02.2022

Aufstiegshoffnungen adé? Der TSV 1860 München verliert mit 0:2 gegen Halle und steht nunmehr 8 Punkte hinter dem Relegationsplatz. „Mit solchen Dingern brauchen wir uns nicht zu beschäftigen“, murrte Trainer Michael Köllner über höher geartete Pläne. Sieht Sascha Mölders, als Experte bei MagentaSport aktiv, anders: „Die Liga ist verrückt und ich glaube daran, dass Sechzig oben nochmal angreift.“ Kontakt haben Köllner und Mölders seit seinem Abgang im Dezember übrigens „keinen mehr!“ Der HFC spielte eine Halbzeit besser, ging dann durch einen fragwürdigen Elfmeter mit 2:0 in Führung und entschied damit das Spiel, ganz zum Unmut von Experte Mölders: „Der spielt nur den Ball und das ist niemals Elfmeter.“ Halle spielte beim Auswärtssieg zum vierten Mal in Folge zu 0, auch dank Keeper Tim Schreiber, den Mölders direkt als angehenden Bundesligaspieler sah. „Das ist ein Ziel“, reagierte der Torwart auf das Lob.

 

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen Tages – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Morgen steht das 3. Liga Top Thema an mit besonderen Gästen: FCK-Keeper Matheo Raab, 1860-Torwart Marco Hiller und Bundesligaschiedsrichter Deniz Aytekin werden von Alexander Klich und Christian Straßburger begrüßt und interviewt – ab 19.00 Uhr live bei YouTube und Facebook.

                                                                                                                 

TSV 1860 München – Hallescher FC 0:2

Die Münchner Löwen verlieren nach dem Derby gegen Türkgücü auch gegen Halle und rutschen auf Platz 10 ab, 8 Punkte hinter den Relegationsplatz. Der Aufstieg rückt damit für 1860 in weite Ferne.

Trainer Michael Köllner: „Wir haben jetzt 2 Spiele verloren. Mit solchen Dingern brauchen wir uns nicht zu beschäftigen. Es geht als nächstes darum, dass wir in Zwickau ein gutes Spiel abliefern und mal wieder punkten. Heute hat die Mannschaft eine deutliche Reaktion auf den Mittwoch gezeigt. Schade, dass wir trotzdem 0:2 verloren haben.“ 

Köllner Analyse: „Wir haben schon ein gutes Spiel gemacht, aber die Chancen nicht verwertet… Die Mannschaft hat heute ein deutlich besseres Gesicht gezeigt als am Mittwoch… Heute ist der einfachste Ball nicht rein, trotz der vielen Möglichkeiten, die wir uns rausgespielt haben. Das war auf jeden Fall deutlich besser als in den letzten Wochen.“ 

Experte Sascha Mölders beurteilte die Niederlage der Löwen und haderte mit dem Elfmeterpfiff vor dem 0:2: „Das sehe ich von da oben, dass das kein Elfmeter ist. Der spielt nur den Ball und das ist niemals Elfmeter… Das 0:2 ist natürlich dann spielentscheidend.“ 

Für den Hallenser Torwart, Tim Schreiber, war Mölders voll des Lobes: „Wenn der Junge vernünftig im Kopf bleibt und das abruft jede Woche, dann sehen wir ihn in 2 Jahren in der Bundesliga. Da lege ich mich fast fest. Der hat eine Ausstrahlung, das ist der Wahnsinn.“ 

Der HFC bleibt das 4. Spiel in Folge ohne Gegentreffer und kämpft sich weiter aus der Abstiegszone raus, steht auf Platz 14 mit 32 Punkten. Trainer André Meyer: „Letztendlich betreiben wir einfach mutige Auftritte momentan… Es war eine sehr reife Leistung und die Jungs haben das gut gemacht.“ Torhüter Tim Schreiber über das nächste Spiel ohne Gegentor: „Die ganze Mannschaft war heute top. Wir greifen vorne an, das haben wir vor dem Trainerwechsel nicht gemacht, und halten den Gegner von unserem Tor weg… Wir waren heute alle top und ein großes Lob an die Mannschaft.“ Experte Sascha Mölders sagte über ihn, dass er in 2 Jahren ein Bundesligaspieler sei. Schreiber nahm das gerne an: „Das ist ein Ziel.“

 

Nach wie vor: Kein Kontakt zum Ex-Coach Köllner 

Sascha Mölders hatte beim Spiel seinen ersten Einsatz als Experte bei MagentaSport und durfte dafür direkt wieder in seine alte Heimat, das Grünwalder Stadion.

Wie sich die Rückkehr für ihn anfühlte: „Jeder will hier gerne spielen. Ich habe hier 6 wunderbare Jahre gehabt, aber ich freue mich auch, dass hier mal aus einer anderen Perspektive zu sehen.“

Über die Aufstiegschancen von 1860: „Sechzig ist voll dabei. Jetzt haben die ein Spiel verloren, aber gut, das ist im Fußball so. Davor haben sie unentschieden gespielt und viermal gewonnen. Die Liga ist verrückt und ich glaube daran, dass Sechzig oben nochmal angreift. Natürlich wünsche ich mir, dass sie am Ende aufsteigen. Das wird schwer, aber es ist auf jeden Fall möglich.“

Darüber, dass die Löwen ohne Sascha Mölders deutlich besser performen als damals mit ihm: „Ich glaube, letzte Saison hat es auch mit mir hervorragend geklappt. Ich freue mich, wenn Sechzig Spiele gewinnt und deswegen schaue ich es mir auch an. Ich bin keiner, der sich Spiele anschaut und wünscht, dass Sechzig verliert. Das bin ich nicht und dafür war ich viel zu lange hier und dafür liegt der Verein mir zu sehr am Herzen.“

Mit Michael Köllner hatte er seit seinem Abgang „keinen Kontakt mehr“.

Ob man ihn nochmal bei den Löwen sieht: „Ich habe es oft genug gesagt. Irgendwann will ich natürlich auch hierher zurückkehren. Ich liebe den Verein… Der Verein bedeutet mit sehr viel.“

Warum er als spielender Co-Trainer zu Großaspach gegangen ist: „Ich hatte auch ein paar Angebote aus der 3. Liga gehabt. Dann habe ich auch kurzzeitig überlegt, mit MagentaSport zusammenzuarbeiten. Das stand auch im Raum. Dann habe ich auch kurzzeitig überlegt, für den SV Mehring zu spielen, die spielen in der Landesliga, wo ich wohne. Aber ich habe ja immer gesagt, ich will Sachen machen, auf die ich Bock habe und dann hat sich das bei Großaspach ergeben. Da gefällt mir die Arbeit.“ 

In der nächsten Saison will er dann noch einen Schritt weiter gehen: „Zu 80% soll der Trainerjob der nächste Step sein.“

 

 

Fußball LIVE bei MagentaSport

3. Liga

Freitag, 25.02.2022

Ab 18.30 Uhr: Viktoria Köln – TSV Havelse

Samstag, 26.02.2022

Ab 13.45 Uhr als Einzelspiel oder in der Konferenz: 1. FC Kaiserslautern – SC Verl, FSV Zwickau – TSV 1860 München, SV Meppen – VfL Osnabrück, Eintracht Braunschweig – MSV Duisburg, Hallescher FC – SV Waldhof Mannheim, Würzburger Kickers – 1. FC Magdeburg

Sonntag, 27.02.2022

Ab 12.45 Uhr: Viktoria Berlin – SC Freiburg II

Ab 13.30 Uhr: Borussia Dortmund II – SV Wehen Wiesbaden

Montag, 28.02.2022

Ab 18.45 Uhr: Türkgücü München – 1. FC Saarbrücken

Dienstag, 01.03.2022

Ab 18.45 Uhr: TSV 1860 München – 1. FC Kaiserslautern

Mittwoch, 02.03.2022

Ab 18.45 Uhr: Hallescher FC – Viktoria Berlin

 

 

FLYERALARM Frauen-Bundesliga

Sonntag, 27.02.2022

Ab 13.45 Uhr: SC Sand – VfL Wolfsburg

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» 3-Liga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

28.06.2022 Basketball

Basketball: WM-Qualifikationsspiele live und kostenfrei bei MagentaSport

Das wird ein heißer Basketball-Sommer bei MagentaSport. Nur knapp 2 Wochen nach dem Titelgewinn von ALBA Berlin in der BBL setzt eine mit Dennis Schröder verstärkte deutsche Nationalmannschaft ihre Qualifikationsrunde für die WM 2023 am Donnerstag, 30. Juni, in Estland fort. MagentaSport zeigt diese Partie aus Talinn sowie gegen Polen am Sonntag in Bremen jeweils ab 17.45 Uhr live und kostenfrei. Aktuell führt das deutsche Team die Gruppe an. Die nächste WM-Qualifikations-Phase startet am ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
19.06.2022 Basketball

BBL-Finals live bei MagentaSport – Spiel 4: ALBA Berlin verteidigt Deutsche Meisterschaft nach 96:81 in München

ALBA Berlin ist zum 3. Mal in Folge Deutscher Basketball-Meister! Die Berliner gewannen souverän mit 96:81 das 4. Finale gegen den FC Bayern München, der erneut ohne Titel in dieser Saison bleibt. FCB-Präsident Herbert Hainer erklärte: „Ich bin zufrieden, aber nächstes Jahr muss es mehr sein.“ Riesenfreude dagegen bei den Berlinern, die zudem schon Pokalsieger wurden. „Ich bin unglaublich glücklich, denn das ist wirklich unfassbar. Wir lieben das, was wir machen“, jubelte Israel ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
17.06.2022 Basketball

BBL-Finals alle live bei MagentaSport – Spiel 3: ALBA Berlin - FC Bayern München 60:90, Finale 4 am Sonntag ab 14.45 Uhr live

Der FC Bayern verdirbt ALBA die Meister-Feier mit 15.000 Fans - und wie: 90:60-Sieg in Berlin. Das Finale 4 am Sonntag in München ist somit gesichert (live ab 14.45 Uhr bei MagentaSport). „Heute sind die großen Jungs mal von der Leine gelassen worden“, lobte MagentaSport-Experte Denis Wucherer den FC Bayern: „Die wollten von Anfang an hier als Spielverderber auftreten.“ Ist gelungen, weil Münchens Trainer Andrea Trinchieri zuvor „nicht viel über Basketball“ redete, nur die „...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
14.06.2022 Basketball

BBL-Finals alle live bei MagentaSport – Spiel 2: FC Bayern München - ALBA Berlin 58:71

Berlin sichert sich den 1. Matchball um die Meisterschaft. Die Albatrosse schlagen den FC Bayern im Audi Dome deutlich mit 71:58 und gewinnen damit das 2. Spiel in der Finalserie. Noch ein Erfolg fehlt den Berlinern damit, um die Deutsche Meisterschaft zu verteidigen. Berlins Oscar da Silva sprach von einem „Etappensieg. Das wichtigste Spiel wird jetzt kommen.“ Und das findet am Freitag in Berlin statt – ab 18.45 Uhr live bei MagentaSport. FCB-Trainer Andrea Trinchieri wurde nach der nä...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH