MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Medien / TV

3. Liga & Frauen-Bundesliga komplett live bei MagentaSport: Wolfsburgs Popp unzufrieden mit 4:2 in Frankfurt, Expertin Kemme sieht mehr Dichte an der Spitze

RWE stoppt Dresdner Dominanz mit viel Herz: „So gewinnt man Spiele, wenn man nicht die bessere Mannschaft ist“

Bonn, 01.10.2023

Da ist es passiert! Essen setzt ein dickes Ausrufezeichen, besiegt Tabellenführer Dresden mit 3:1. Die erste Dynamo Niederlage nach 5 Siegen – rund 18.000 RWE-Fans feiern ihr Team und den Trainer Christoph Dabrowski minutenlang. „Das ist fantastisch, das Spiel gegen die Mannschaft der Stunde in der 3. Liga gewonnen zu haben. Man hat gesehen, was das für ein brutales Spiel für uns war“, freut sich Dabrowski und findet den Sieg „richtig geil“. Essens bester Mann Felix Götze lobt den maximalen Einsatz: „So kann man Spiele gewinnen, wenn man nicht die bessere Mannschaft ist.“ Ein wenig Glück war schon dabei: das 2:0 fiel nach Abseitsstellung, Abwehrmaschine Sapina hätte nach einem Foul auch Rot kassieren können. Markus Anfang sieht die Probleme seiner Mannschaft seit Wochen in der Abschluss-Schwäche, diesmal mit Folgen. „Wir haben das ganze Spiel bestimmt. Wir haben einfach keine Tore gemacht. Das war unser Problem“, so Anfang. In der Frauen-Bundesliga besiegt Wolfsburg Eintracht Frankfurt. Saison-Premiere von MagentaSport-Expertin Tabea Kemme bei Wolfsburgs 4:2 in Frankfurt. Kemme sieht künftig mehr Konkurrenz um die Meisterschaft: „Hoffenheim hat sich echt was aufgebaut. Da ernten sie jetzt die Früchte. Auch in Leverkusen werden die Bedingungen immer besser. Wir wissen, wenn wir im Frauenfußball die Bedingungen nur ein bisschen anheben, ist da ganz viel Potential.“ 

 

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen und Clips der 3. Liga - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Weiter geht es am Dienstag mit u.a. Ulm gegen 1860 München ab 18.30 Uhr - live bei MagentaSport im Einzelspiel oder in der Konferenz. Am Mittwoch gibt es dann u.a. Regensburg gegen Mannheim – live ab 18.30 Uhr. Jetzt schon vormerken: am Samstag, den 07.10.2023 kommt es zum Kracher zwischen dem TSV 1860 München und Dynamo Dresden. Für die Konferenz steht Gast-Experte Patrick Glöckner an der Seite von Sascha Bandermann – live ab 13.30 Uhr bei MagentaSport.

 

RW Essen – Dynamo Dresden 3:1

Essen legt einen respektablen Saisonstart mit 12 Punkten hin, ärgert Dresden beim 3:1 mit viel Herz und zeigt phasenweise guten Fußball. Dresden kassiert nach 5 Siegen die 2. Niederlage, bleibt mit 18 Punkten aber Tabellenführer.

Christoph Dabrowski, Trainer Essen: „Das ist fantastisch, das Spiel gegen die Mannschaft der Stunde in der 3. Liga gewonnen zu haben. Man hat gesehen, was das für ein brutales Spiel für uns war. Wir konnten nicht alles wegverteidigen. Wir mussten brenzlige Situationen überstehen… Es ist richtig geil, die 3 Punkte zu Hause zu behalten.“

Über den Torschützen Felix Götze, der einen Anschlusstreffer mit einer Monstergrätsche verhinderte: „Er hat ein fantastisches Spiel gemacht und beim Verteidigen sein Leben gelassen. Hut ab vor der Leistung!“

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Tm14SVdHQTZWM2plNEdQWWFkVVRvVGtHdEduejVvc1V5bDR6Mkh3TVdNbz0=

 

Felix Götze, Torschütze Essen: „Wir wussten, was auf uns zukommt. Ich fand, dass wir gut gestanden sind. Wir haben unsere Dinger eiskalt genutzt. So kann man Spiele gewinnen, wenn man nicht die bessere Mannschaft ist.“

Der Link zum Clip inklusive Tor und Rettungstat: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=eVFxTCtEeHBQSVRxMm53M0lGd0dWQ3JKalJqMG1JWjA4azV1YzFmeDYyST0=

 

Markus Anfang, Trainer Dresden: „Ich finde, dass wir ein richtig gutes Spiel gemacht haben. Wir haben das ganze Spiel bestimmt. Wir haben einfach keine Tore gemacht. Das war unser Problem. Das zieht sich aber seit Wochen. Insgesamt haben wir zu wenig aus unseren Chancen gemacht. Essen war brutal effektiv.“

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dGdOTU4rZ1k2cUFRcjlpWEpnVkhFektqTUpibGZ1U2FFS0dDMUc0RE11cz0=

 

Tobias Kraulich, Dresden: „Ich denke, wir haben kein schlechtes Auswärtsspiel gemacht. Wir haben die 1. Halbzeit gut Alarm vorne gemacht. Wir müssen die Standardsituation anders verteidigen. Essen war brutal effizient. Das hat uns gefehlt. Das 1:3 ist am Ende Kosmetik.“

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cGxkbHhYemowM25TK1B6bmZSMlROYjdXNkljM1BsTTVSbHFWTzMxMEdmbz0=

 

Stimmen vom späten Samstagspiel 3. Liga : VfB Lübeck – Hallescher FC 2:2

Was für ein Kampf im Kellerduell zwischen Lübeck und Halle. Lübeck führt 2:0 gegen Halle. Dann gibt es in der 80. Minute Elfmeter für die Gäste, der wird zwar von Geburtstagskind Philipp Klwein noch gehalten, doch der Nachschuss sitzt. Trainer Lukas Pfeiffer ist mit dem Abwehrverhalten des VfB nicht einverstanden: „Das ist ein Elfmeter brauchen wir uns nicht unterhalten, wir trainieren, wie wir uns in der Box verhalten. So nicht!“ In der 90. Minute dann der nächste Elfmeter, diesmal sitzt der erste Schuss. Halle zeigt Moral und erkämpft sich einen wichtigen Punkt. Die Gäste belohnen sich mit dem ersten Auswärtspunkt, Lübeck wird für die Fahrlässigkeit in der zweiten Halbzeit bestraft. Lübecks Torschütze Mirko Roland hält fest: „Wir haben in der zweiten Halbzeit drum gebettelt."

 

Lukas Pfeiffer über den verpassten ersten Heimsieg des VfB Lübeck: „Das tut schon richtig weh. Wir haben eine sehr gute 1. Halbzeit gespielt, kommen dann aber nicht gut raus. Gefühlt haben alle den Heimsieg vor Augen und machen weniger. Das ist schon ein Wirkungstreffer!“

Der Link zum Interview mit VfB-Trainer Lukas Pfeiffer: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=a00xeFBRS083dVhISWMrNlBya0p1NHZtWFQvUmxZNDFQMEo0OURMQStGZz0=

 

Timur Gayrets Freude über den Last-Minute-Punkt ist aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit getrübt: „Wenn man 2:0 hinten liegt und dann noch ein Unentschieden rausholt ist schon nicht schlecht, aber wenn man die Chancen sieht, die wir nicht genutzt haben, ist dann schon bitter.“

Der Link zum Interview mit Halles Timur Gayret: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cW1XUFZlTnhIMEVUWU1QazFCUVA3R1dTcjFDbUcvWGNYWE1tMTJaZlRkZz0=

 

Tabea Kemme sieht mehr Dichte an der Spitze, Wolfsburgerin Popp unzufrieden mit 4:2 in Frankfurt

 

Top-Spiel mit Top-Expertin: Tabea Kemme, ehemalige Nationalspielerin, verstärkt das Team bei MagentaSport. Ihren ersten Expertenauftritt in der Frauen-Bundesliga gab es beim Spiel Wolfsburg gegen Frankfurt. Vor dem Spiel sprach Kemme über die Titelfavoriten. Für sie gehören nicht nur der FC Bayern und Wolfsburg dazu. „Ich würde das Feld auf jeden Fall breiter machen. Hoffenheim hat auch sehr gut performed, auch wenn die Gegner nicht so gut waren. Auch Leverkusen. Wir sind jetzt endlich an dem Punkt, wo wir das breiter aufstellen müssen. Die Vereine, die noch nicht so mitgespielt haben, müssen die Größeren einfach mitfordern“, so Kemme. „Hoffenheim hat sich echt was aufgebaut. Da ernten sie jetzt die Früchte. Auch in Leverkusen werden die Bedingungen immer besser. Wir wissen, wenn wir im Frauenfußball die Bedingungen nur ein bisschen anheben, ist da ganz viel Potential.“ https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cndNVVBCQVZEUXZlZXhVMGZmaGZObnN3RHQ4VEVDYThFMUNxUUZIRENrMD0=

 

Die Stimmen zum Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 2:4

Im Spitzenspiel geht Frankfurt zweimal in Führung, doch am Ende setzt sich die Qualität der Wolfsburgerinnen durch. Frankfurt bleibt nach 2 Spieltagen noch ohne Saisonsieg und Wolfsburg startet mit 6 Punkten (fast) perfekt in die Liga.

Alexandra Popp, Torschützin Wolfsburg: „Das war definitiv nicht unser bestes Spiel. Wir haben ganz schwer reingefunden. Wir haben in der 1. Halbzeit gar nicht unser Spiel gespielt. Hinten raus sind wir immer besser ins Spiel gekommen. Wir hatten auch ein bisschen Glück mit dem Elfmeter. Wir haben eher gekämpft als Qualität reingebracht. Am Ende ist es mir aber egal – Hauptsache wir gewinnen. “

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=NHF4Zk5sV01kSmhickdqUDdnZE9EWDlGZDArS0tESW1oSkJSWHRhZ1NkMD0=

 

Laura Freigang, Torschützin Frankfurt: „Wir haben gut angefangen und das Spiel lange offengehalten. Wir kriegen dann auch zu einfache Gegentore. Kleine Fehler werden gegen Wolfsburg bestraft. Trotzdem haben wir nicht alles falsch gemacht und darauf kann man aufbauen.“

Über den nicht gegebenen Elfmeter: „Das ist ärgerlich. Wenn man einen Elfmeter bekommen hat, kriegt man den zweiten nicht. Das war in einer Phase, in der wir extrem gedrückt haben.“

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=TG9RZ2M5ZGszMUtDV0czR3VIS3R2ZzlsNS9ldzhmekh4TldxYXF0QUpKdz0=

 

 

Die 3. Liga live bei MagentaSport – 8. Spieltag:

Heute ab 19.15 Uhr: Erzgebirge Aue - SSV Jahn Regensburg

Englische Woche in der 3. Liga – 9. Spieltag

Dienstag, 03. Oktober

Ab 18.30 Uhr Konferenz und ab 18.45 Uhr als Einzelspiel abrufbar: FC Viktoria Köln – FC Ingolstadt, SC Freiburg II – SV Sandhausen, SSV Ulm – TSV 1860 München, 1.FC Saarbrücken – VfB Lübeck, SC Verl – Arminia Bielefeld

Mittwoch, 04. Oktober

Ab 18.30 Uhr Konferenz, ab 18.45 Uhr als Einzelspiel abrufbar: Jahn Regensburg – SV Waldhof Mannheim, Dynamo Dresden – Hallescher FC, SpVgg Unterhaching – Rot-Weiß Essen, Preußen Münster – Erzgebirge Aue

 

Die Google Pixel Frauen-Bundesliga komplett live bei MagentaSport

Freitag, 06.10.2023

Ab 18.15 Uhr: VfL Wolfsburg – 1. FC Nürnberg

Samstag, 07.10.2023

Ab 11.45 Uhr: 1. FC Köln - MSV Duisburg

Ab 13.45 Uhr: Eintracht Frankfurt – RB Leipzig

Sonntag, 08.10.2023

Ab 13.45 Uhr: SGS Essen – Bayern München

Ab 18.15 Uhr: SC Freiburg – Werder Bremen

Montag, 09.10.2023

Ab 19.15 Uhr: TSG Hoffenheim – Bayer 04 Leverkusen

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» 3-Liga
» Bundesliga
» Frauen-Fußball
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – Donnerstag exklusiv ab 13.30 Uhr: Slowenien gegen Serbien

„Eines der schönsten Unentschieden, das wir seit langem gesehen haben“, lobt MagentaTV-Experte Tim Borowski ein packendes 1:1 der Schotten gegen die Schweiz. Schottland erhält sich somit die kleine Chance, am Sonntag mit einem Sieg gegen Ungarn (live ab 19.30 Uhr in der Konferenz und als Einzelspiel bei MagentaTV) noch ins Achtelfinale. „Mit der Leistung ist mir gar nicht bange, dass sie das noch schaffen“, sagt MagentaTV-Michael Ballack über die Schotten. Kapitän Andrew Robertson ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – Ab 17.15 Uhr: Deutschland - Ungarn

Auftakt-Sieg für Cristiano Ronaldo und Portugal! Der Superstar und Team profitieren von 2 Fehlern der Tschechen, gewinnen durch ein Tor in der Nachspielzeit von Francisco Conceicao mit 2:1. Mit Pepe (41 Jahre) gibt es jetzt auch einen neuen Altersrekord bei einer EM. „Die Portugiesen waren insgesamt zu pomadig, zu einfallslos, zu kontrolliert, zu langsam, um die Tschechen vor größere Probleme zu stellen“, moniert MagentaTV-Experte Michael Ballack. Nach Abschluss des 1. Spieltages fällt ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV – heute ab 17.15 Uhr: Deutschland – Ungarn, Rose und seine EM-Euphorie: „Boah, Laura, geht“

Kai Havertz steht heute vor der Partie gegen Ungarn (live ab 17.30 Uhr bei MagentaTV) mit seinen 25 Jahren bereits vor seinem 48. Länderspiel - bei beachtlichen 17 Toren. Havertz und seine Rolle als Stürmer, das ist auch gern eine öffentliche Diskussion. Aber Havertz lässt im exklusiven MagentaTV-Interview keinen Zweifel daran, wo er am liebsten spielt. „Viele Leute sehen mich nicht als Stümer. Auch wenn ich persönlich sagen muss, dass ich mich ganz klar hier in der Nationalmannschaft, ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 komplett live bei MagentaTV - Nagelsmann sieht Reife-Prozess und holt sich "ein bisschen Liebe ab"

„Hochverdienter 2:0-Sieg – absolut“ (Gosens), jetzt 7:1 Tore und 6 Punkte. „Die Party geht weiter“ (Kerner). Deutschland erreicht souverän und vorzeitig das EM-Achtelfinale! MagentaTV-Experte Michael Ballack hatte das 2. Gruppen-Spiel gegen Ungarn zur „Standort-Bestimmung“ erkoren. „Dominant gespielt, einen guten Spiel-Fluss gezeigt, gute Form, keine Ausfälle“, attestiert Ballack nun. „Wenn´s was zu kritisieren gibt, dass wir mehr aus unserer Dominanz und Chancen machen m...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH