Medien / TV

Dortmund und Leipzig siegen in der Königsklasse – BVB-Coach Terzic: „Ergebnis brutal wichtig“

Dortmund-Keeper Kobel über die zweite Halbzeit „hatten mehrmals Glück“ - Leipzigs Raum über seinen Treffer: „Es war kein Weltklasse Abschluss, aber Tor ist Tor“ - DAZN-Experte Kneißl: „Dortmund-Sieg ist absolut verdient“

Berlin/München, 26.10.2023

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen zu den Partien Newcastle United gegen Borussia Dortmund (0:1) und RB Leipzig gegen Roter Stern Belgrad (3:1) – am dritten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Champions League live bei DAZN.

 

Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) ...

... zum Spiel: „Wir sind erstmal sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich glaube wir haben eine phantastische erste Halbzeit gespielt. Mit der ersten Halbzeit haben wir uns den Sieg verdient, mit der zweiten Halbzeit haben wir uns den Sieg verteidigt. Am Ende haben wir dann auch sehr viel verteidigen müssen, viel Leidenschaft investiert, hatten auch ein bisschen Glück und einen herausragenden Torhüter auf dem Platz. Schlussendlich sind wir mit dem Ergebnis natürlich sehr zufrieden.“

... zur Leistung von Sabitzer: „Es hat mir heute sehr gut gefallen. Es ging darum das Marcel Sabitzer extrem ballsicher ist. Wir haben uns darauf vorbereitet, dass sie viele flache Pässe auf ihren Stürmer spielen und da ist Marcel einfach richtig gut im Antizipieren der Bälle, im Klauen der Bälle und dann halt auch die Ballsicherheit. Wir wollten uns immer wieder die Räume aufziehen, wenn sie uns pressen und das hat Marcel herausragend gut gemacht und das obwohl er aus einer Verletzung kam.“

... zur Bedeutung des heutigen Sieges: „Das Ergebnis ist brutal wichtig, weil wir wissen, dass wir Punkte sammeln müssen. Das haben wir in den letzten Spielen jetzt nicht getan. Heute haben wir uns wieder zurückgemeldet in der Gruppe. Es sind jetzt noch drei Spiele. Wir sind mittendrin und wir wissen, dass es bis zum Ende spannend wird, wenn wir so weiterspielen.“

... zur Verletzung von Emre Can: „Ja er hat einen Schlag abbekommen und hat traditionell einen Pferdekuss. Er hat gesagt. Er hat noch nie einen solchen Schmerz gespürt und es ging dann nicht mehr weiter für ihn.“

… zum Ausfall von Julian Brandt (vor dem Spiel): „Julian hat im Spiel gegen Bremen einen Schlag abbekommen. Gestern musste er leider das Training abbrechen und hat sich heute nicht gut gefühlt. Wir wissen, was für wichtige Wochen in der nächsten Zeit anstehen und haben natürlich jetzt die Hoffnung, dass er dann wieder fit ist.“ 


Gregor Kobel (Torwart Borussia Dortmund) ...

... zum Spiel: „Ich glaube heute vor allem in der zweiten Hälfte hatten wir mehrmals auch Glück, aber nichts desto trotz haben wir auswärts ein gutes Spiel gemacht. Das ist auswärts immer sehr schwer. Es ist ein lautes Stadion und es sind viele Emotionen drin. Newcastle presst sehr früh und aggressiv und es ist ein sehr intensives Spiel von ihnen und so sind wir sehr froh hier die drei Punkte geholt zu haben.“

... zur Bedeutung des heutigen Sieges: „Nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen waren wir in einer schlechten Position und wussten, dass das hier heute ein Must-Win werden muss. Jetzt haben wir gewonnen und genauso müssen wir jetzt auch in die nächsten Spiele gehen. Es wird nicht einfacher und auch in den noch kommenden Spielen in der Gruppenphase müssen wir noch maximal punkten.“

 

Sebastian Kehl (Sportdirektor Borussia Dortmund) ...

... zur Bedeutung des heutigen Spiels gegen Newcastle (vor dem Spiel): „Wir haben in den letzten Spielen nur einen Punkt geholt und wir wissen, dass das heute hier ein intensives Spiel wird. Aber trotzdem wollen wir hier mindestens einen Punkt mitnehmen, um dann mit einem Heimsieg das direkte Duell zu gewinnen. Aber es wird heute ein hartes Stück Arbeit. “

... zur Frage, ob man sich heute als Underdog fühlt (vor dem Spiel):„Nein wir sehen uns in dieser Gruppe nicht als Underdog und natürlich wissen wir, mit welchen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die hier arbeiten. Wir haben wahrscheinlich die härteste Gruppe in dieser Champions-League erwischt, aber wir wollen uns weiter durchsetzen und ich glaube die Chance ist weiterhin da. “

... zur Frage, ob er neidisch auf die finanziellen Bedingungen nach Newcastle schaut (vor dem Spiel): „Was ich so von außen beurteilen kann, ist schon, dass sie so in den letzten ein, zwei Jahren gute Entscheidungen getroffen haben, die nicht nur geprägt waren von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, aber diese sind grundlegend natürlich andere als in Deutschland. Das macht es an der ein oder anderen Stelle einfacher, aber nichts desto trotz wird hier gut gearbeitet.“

 

Marco Rose (Trainer RB Leipzig) ...

... zur Rückkehr von Xaver Schlager (vor dem Spiel): „Ja Xaver ist ein wichtiger Spieler für uns. Insgesamt war es für ihn wichtig mal die Pause zu nehmen. Er hat es auch selbst entschieden, diese Pause einzulegen und heute hoffen wir, dass er wieder bei vollen Kräften ist. Außerdem gibt er auch den Takt in unserem Spiel an, gewinnt Zweikämpfe und bestimmt das Tempo in unserem Spiel, wenn er den Ball hat.“ 

 

David Raum (RB Leipzig) ...

... zu seinem Treffer: „In aller erster Linie ist es schön, dass ich als Verteidiger vorne mal ein Tor mache. Insgesamt bin ich froh der Mannschaft so geholfen zu haben, weil es im vergangenen Jahr nicht so häufig geklappt hat. Ich bin jetzt einfach froh mein erstes Tor in der Königsklasse erzielt zu haben. Es war kein Weltklasse Abschluss, aber Tor ist Tor und dann auch noch der Assist beim 2:0. Ich bin heute überglücklich.“

... zum Spiel: „Wir haben das Spiel gut angenommen, haben uns Torchancen herausgespielt und sind früh in Führung gegangen. Insgesamt haben wir das Spiel hinten heraus dann verdient gewonnen.“

... zu Xavi Simons: „Da muss man nicht drüber reden, was für ein Talent er ist. Xavi ist ein super cooler Junge, am Boden geblieben, hat sich super in die Mannschaft integriert und ist sich nicht zu schade auch nach hinten zu sprinten. Auch heute hatte er einige Blessuren, trotzdem haut er sich rein und so einen Mitspieler hat man gerne.“

... zu seinem Torjubel: „Ich spiele jetzt seit knapp zwei Monaten ganz gerne Golf. Es ist ein ganz guter Ausgleich zum Fußball. Ich sehe jetzt nicht aus wie der typische Golfer, aber es macht mir Spaß und so ist der Golfjubel entstanden.“

 

Yussuf Poulsen (RB Leipzig) ...

... zum Spiel: „Ja es war ein hartes Stück Arbeit. Wir haben uns das Leben selbst ein bisschen schwer gemacht und haben phasenweise die Bälle zu schnell hergegeben, was wir den Großteil der Partie sehr gut im Griff hatten. Vor allem die ersten 20 Minuten waren super.“

 

DAZN-Experte Sebastian Kneißl 

… zum Spiel Newcastle gegen Dortmund: „Das war eine richtig gute Leistung vom BVB. In der ersten Halbzeit hat Dortmund offensiv viele verschiedene Lösungen gefunden, war stark in den Eins-gegen-Eins-Situationen, im Kombinationsspiel. Sie haben sich zwischen den Linien gut positioniert und Newcastle gar nicht erst ins Pressing kommen lassen. In der zweiten Halbzeit hatten sie dann noch Glück mit den zwei Aluminiumtreffern, aber sie haben insgesamt richtig gut verteidigt. Am Ende ist das Ergebnis absolut verdient.“

… zur Personalie Sandro Tonali (vor dem Spiel)„Tonali ist spielsüchtig, das muss man in der Bewertung berücksichtigen. Natürlich, ist es ein Thema das aufrüttelt. Ich hoffe, dass er schnellstmöglich die beste Hilfe bekommt, um davon wegzukommen. Dennoch hoffe ich, dass er schnellstmöglich wieder zum Fußball zurückkehrt, denn er ist ein sensationeller Spieler.“

© DAZN
DAZN
Zur Pressemappe

Kontakt

DAZN
Neue Schönhauserstraße 3-5
DE-10178 Berlin

dennis-julian.gottschlich@dazn.com

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Champions League
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von DAZN

Fußball

Coach Terzic ärgert schläfrige BVB-Abwehr: „Extrem frustrierend“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen Eintracht Frankfurt gegen VfL Wolfsburg (2:2) sowie Borussia Dortmund gegen TSG 1899 Hoffenheim (2:3) und FC Augsburg gegen SC Freiburg (2:1) am 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) ... ... zum Spiel: „Sehr schwer zu erklären. Wir sind extrem nervös ins Spiel gestartet, aber danach haben wir eine gute erste Halbzeit gezeigt. Uns hat in der ...

DAZN
Fußball

Leverkusen feiert Arbeitssieg gegen Mainz - Andrich: „Haben kein gutes Spiel gemacht“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie Bayer 04 Leverkusen gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:1) am 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.  Robert Andrich (Torschütze Bayer 04 Leverkusen) ...  ... zum Sieg: „Arbeit gehört immer dazu. Mainz, mit dem Sieg im Rücken und dem neuen Trainer, haben Aufwind gehabt. Wir müssen ehrlich zu uns sein, dass wir kein gutes Spiel gemacht haben und etwas glücklich gewonnen haben. Am Ende beschweren...

DAZN
Medien / TV

Goretzka nach dritter Bayern-Pleite in Folge: „Wie ein Horrorfilm, der einfach nicht aufhört“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen SC Freiburg gegen Eintracht Frankfurt (3:3) sowie VfL Bochum gegen FC Bayern München (3:2) am 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Thomas Letsch (Trainer VfL Bochum) ... ... zum Spiel: „Es fühlt sich immer gut an, zu gewinnen. Unabhängig, ob es die Bayern sind: Wir haben 25 Punkte, gestern der Spieltag war so, dass unten einige gepunktet haben. Daher tut es doppelt gut, Punkte zu...

DAZN
Medien / TV

FC-Kapitän Kainz wütend auf Schiedsrichter: „Dürfen machen, was sie wollen“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagsspiel 1. FC Köln gegen SV Werder Bremen (0:1) am 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Timo Schultz (Trainer 1. FC Köln) ... ... zum Spiel: „Nicht gut. Wir haben keine gute 1. Halbzeit gespielt, uns haben der Mut und die Überzeugung gefehlt, unsere Abläufe in der Offensive durchzuspielen. Wir starten schlecht mit den zwei Chancen für Bremen, die wir ihnen mehr oder weniger auf dem ...

DAZN