MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

Playoffs Halbfinals in der PENNY DEL komplett live bei MagentaSport: Adler erzwingen Spiel 5 nach 4:3 gegen die Eisbären

Mannheim „durch und durch fokussiert“, Berlin macht es sich „jedes Mal selber schwer!“

Bonn, 26.04.2022

0:2-Rückstand egalisiert: Die Adler Mannheim erzwingen das 5. Spiel in der Halbfinalserie gegen den Meister Berlin - am Donnerstag, ab 19.15 Uhr, fällt die Entscheidung live bei MagentaSport, wer München ins Finale folgt! „Wir machen es uns jedes Mal selber schwer“, kritisierte Berlins Jonas Müller die Szene, die zum 2:2 führte, gerade als die Eisbären stärker waren: „Dann haben wir einen Wechselfehler gemacht, der führte zum Penalty. Wenn wir solche Fehler nicht machen, dann sieht´s schon mal besser aus.“ Matchwinner Markus Eisenschmid traf im „do or die“-Spiel zum 4:3. Was die Adler in den beiden letzten Partien verbessert haben: „In den ersten beiden Spielen hatten wir immer so 2 bis 3 Minuten, wo wir geschlafen haben. Ich glaube, dass wir jetzt durch und durch fokussiert sind, bei Rückschlägen sofort antworten können.“ Mannheims Trainer Bill Stewart wollte nicht verraten, wie er die Adler wieder auf Kurs gebracht hat: „In Kanada machen wir das so: wir erzählen keine Geheimnisse und verbessern uns hoffentlich jeden Tag.“

 

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der 4. Runde in den Playoff-Halbfinals Mannheim gegen Berlin – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport verwenden. Das entscheidende 5. Halbfinale läuft am Donnerstag zwischen Berlin gegen Mannheim ab 19.15 Uhr live bei MagentaSport.

 

Adler Mannheim – Eisbären Berlin 4:3 – Serie: 2:2

„Ein unheimlich hartes, intensives Spiel“, bilanzierte MagentaSport-Experte Kai Hospelt den offenen Schlagabtausch, den die Adler, getragen von den eigenen Fans, für sich entschieden und auf 2:2 in der Halbfinalserie ausgleichen. 

Markus Eisenschmid traf zum entscheidenden 4:3, nachdem er noch in Spiel 3 nicht dabei sein konnte: „Das tut unheimlich gut. Das ist der Wahnsinn. Wir wussten, wir mussten uns steigern. Wir wussten, dass das ein „do or die“-Spiel ist.“ Was die Adler in den letzten beiden Spielen bessergemacht haben: „In den 1. beiden Spielen hatten wir immer so 2 bis 3 Minuten, wo wir geschlafen haben. Ich glaube, dass wir jetzt durch und durch fokussiert sind, bei Rückschlägen sofort antworten können. Wichtig war auch, dass wir die letzten 2 Spiele in Führung gegangen sind.“

Mannheims Trainer Bill Stewart über die neue Stärke der Adler: „Da gibt´s keine Geheimnisse. Beide Teams spielen sehr gut. Wer den Vorteil im richtigen Moment erkennt, der gewinnt.“ Stewart wollte nicht raus der mit der Sprache, was er nachdem 0:2-Rückstand in der Serie umgestellt hat: „In Kanada machen wir das so: wir erzählen keine Geheimnisse und verbessern uns hoffentlich jeden Tag.“ 

Berlins Jonas Müller nach dem 3:4: „Ich denke, dass wir im 1. Drittel noch nicht ganz da waren. Im 2. Drittel haben wir gut nachgelegt und unsere Tore gemacht. Dann haben wir einen Wechselfehler gemacht, der führte zum Penalty. Wenn wir solche Fehler nicht machen, dann sieht´s schon mal besser aus. ….Wir machen es uns jedes Mal selber schwer. Wie ich gesagt habe: ein einfacher Wechselfehler, wenn wir das lassen, dann kommen die erst mal gar nicht dazu, ein Tor zu schießen. Und vielleicht sollten wir noch mehr von der Strafbank wegbleiben.“

 

Der erste Torschütze für Mannheim, Mathias Plachta, beim Stand von 1:1 nach einem für sehr bezeichnenden 1. Drittel: „Sehr enge Serie, sehr enges Spiel – es wird um alles gekämpft. Es wird auch so weitergehen, denke ich.“

Berlins Geschäftsführer Thomas Bothstede lobte zum 1. Drittel: „Unsere Jungs machen das schon gut. Das geht ja schon die ganze Hauptrunde so, auch gegen die Kölner Haie: sie finden immer wieder einen Weg, reinzukommen. Und das ist wirklich, wirklich bemerkenswert.“ 

Bothstede über einen neuen Vertrag für den 37jährigen Frank Hördler, der nochmal gemeinsam mit seinem Sohn Eric zusammenspielen will: „Frank ist noch lange, lange nicht am Ende….Der Vater Frank ist schon immer bei den Eisbären, der Sohn Eric spielt bei den Eisbären. Wenn das so kommen würde, dass der Vater seinem Sohn quasi den Staffelstab weiterreicht: das wäre natürlich überragend.“ 


Eishockey LIVE bei MagentaSport

PENNY DEL Playoff Halbfinale - Runde 5

Donnerstag, 28.04.2022 

Ab 19.15 Uhr: Eisbären Berlin – Adler Mannheim


Die WM-Testspiele der Nationalmannschaft live bei MagentaSport:

Freitag, 29.04.2022

Ab 18.45 Uhr: DEUTSCHLAND – Slowakei

Samstag, 30.04.2022

Ab 16.45 Uhr: DEUTSCHLAND – Slowakei

Sonntag, 08.05.2022

Ab 16.45 Uhr: DEUTSCHLAND – Österreich

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» DEL (Deutsche Eishockey-Liga)
» Eishockey
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Medien / TV

3. Liga live bei MagentaSport 34. Spieltag: RWE spielt am Mittwoch in Saarbücken „um mehr“, SSV besiegt Regensburg 1:0

Gibt´s nach Elversberg in der letzten Saison nun den nächsten Durchmarsch von der Regionalliga in die 2. Liga? Ulm baut nach dem hochverdienten 1:0 im Top-Spiel gegen den Zweiten Regensburg die Tabellenführung um 4 Punkte aus. Aufstiegsstimmung im Donaustadion. Nur Trainer Thomas Wörle („Ich bin total beeindruckt von dieser Mannschaft“) hat noch eine arge Hemmschwelle, das Wort Aufstieg in den Mund zu nehmen: „Wenn es so weit wäre, würde ich es in den Mund nehmen.“ Gut, dafür ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

Eishockey live bei MagentaSport- Dienstag ab 19 Uhr Finale 4: Berlin – Bremerhaven - Stand Serie 2:1

Dieses 3. Spiel in der Finalserie schreibt Geschichte! Berlin siegt im längsten DEL-Finale aller Zeiten mit 2:1 nach zweifacher Overtime, Yannick Veilleux versenkt nach 97 Minuten und 54 Sekunden. Die Eisbären führen nun gegen Bremerhaven mit 2:1 in der Finale-Serie um die Deutsche Meisterschaft. „Ich habe mir aber gedacht, dass alle etwas müde sind. Der Torwart vermutlich auch. Wenn ich also flach schieße, ist er vielleicht etwas langsamer, wenn er runtergeht. Der ist dann auch rein. ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

3. Liga live bei MagentaSport 34. Spieltag am Sonntag: Auftakt mit Mannheim vs RWE ab 13.15 Uhr, am Abend Erster Ulm vs Zweiten Regensburg

Brennende Fahnen, „Wir haben die Schnauze voll“-Rufe der Fans nach der 2. Heimpleite von Dynamo in Folge. Diesmal gegen stark ersatzgeschwächte Kölner, die den Klassenerhalt fixen. Das Fazit zum 0:2 von Trainer Markus Anfang klang schon merkwürdig: „Ich bin ein bisschen enttäuscht. Wir haben uns so viel vorgenommen. Irgendwie ist das auch nicht so rübergekommen bei den Jungs.“ Immerhin bleibt Dynamo (55 Punkte) bis morgen Dritter. Für Markus Anfang war es das Ende – der Klub gab...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Eishockey

Eishockey live bei MagentaSport Sonntag ab 15 Uhr: DEL-Finale 3 Bremerhaven – Berlin

Vize-Weltmeister Deutschland hat den 2. Test gegen die Slowakei mit 4:5 nach Overtime verloren. Es ist bereits die 3. Niederlage aus vier WM-Testspielen für das Team von Bundestrainer Harold Kreis. Er wiederum integrierte unter der Woche weitere Spieler in seinen Kader und sieht das Team im Hinblick auf die WM (ab 10. Mai live bei MagentaSport) auf dem richtigen Weg: „Insgesamt hat die Mannschaft gut gearbeitet. Wir finden unsere Identität immer mehr und das ist der Fortschritt, den wir ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH