MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Medien / TV

3. Liga live bei MagentaSport 34. Spieltag: RWE spielt am Mittwoch in Saarbücken „um mehr“, SSV besiegt Regensburg 1:0

„Wir sind einfach eiskalt“ – Ulmer Aufstiegsstimmung, Erfolgscoach Wörle „ist total beeindruckt“ vom eigenen Team!

Bonn, 21.04.2024

Gibt´s nach Elversberg in der letzten Saison nun den nächsten Durchmarsch von der Regionalliga in die 2. Liga? Ulm baut nach dem hochverdienten 1:0 im Top-Spiel gegen den Zweiten Regensburg die Tabellenführung um 4 Punkte aus. Aufstiegsstimmung im Donaustadion. Nur Trainer Thomas Wörle („Ich bin total beeindruckt von dieser Mannschaft“) hat noch eine arge Hemmschwelle, das Wort Aufstieg in den Mund zu nehmen: „Wenn es so weit wäre, würde ich es in den Mund nehmen.“ Gut, dafür findet Leonardo Scienza, wunderbarer Vorlagengeber zum 1:0, diese Ulmer gehören in die 2. Liga – oder? „Auf jeden Fall. Wir haben allen gezeigt, dass das stimmt.“ Scienza über den Erfolg in 2024, der SSV ist noch ohne Niederlage: „Wir sind einfach eiskalt.“ Münster holt sich Platz 3 zurück – durch ein 2:0 gegen den 1. Absteiger, den SC Freiburg II. Preußen Trainer Sascha Hildmann lobt: „Wir verkaufen uns unfassbar gut.“ Freiburgs Coach Thomas Stamm, letzte Saison noch Vize-Meister: „Ich hatte noch keine Zeit, über den Abstieg nachzudenken.“ RW Essen reitet nach dem 2:0 in Mannheim die Aufstiegsattacke. Die Essener (5. Platz, 54 Punkte) sind schon vor dem Top-Nachholspiel am Mittwoch (live bei MagentaSport ab 18.30 Uhr) in Saarbrücken (6. Platz, 53 Punkte) eng an den Aufstiegsrängen. Trainer Christoph Dabrowski ist hochzufrieden: „Die Jungs sind so überragend. Da ist es einfach als Trainerteam. Wir wollen mehr“, so der Essener Trainer. Für den Waldhof geht´s als Sechzehnter nur um den Klassenerhalt.

 

Nachfolgend die Stimmen und Clips aus der 3. Liga am Sonntag – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Weiter geht es am Mittwoch mit dem Nachholspiel zwischen Saarbrücken und RW Essen – live ab 18.30 Uhr bei MagentaSport. Am Samstag gibt es dann das Topspiel zwischen Jahn Regensburg und Dynamo Dresden unter neuer Leitung – live ab 13.30 Uhr in der Konferenz und im Einzelspiel. Am Sonntag gibt es dann das Derby zwischen Unterhaching und 1860 München – live ab 19.30 Uhr bei MagentaSport.


SSV Ulm – Jahn Regensburg 1:0

Vier Punkte Vorsprung auf Regensburg, 7 Punkte Vorsprung auf Münster. Ulm ist so nah am Durchmarsch wie nie zuvor. Die Ulmer bleiben 2024 ungeschlagen und gewinnen wieder Mal ohne Gegentor. Regensburg verpasst damit die Tabellenführung und bleibt zum 2. Mal in Folge sieglos. Der Vorsprung auf Münster schmilzt auf 3 Punkte. Die Ulmer jubeln nach dem Schlusspfiff: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=ZmJnR0lIMVZneHQ3cjBydm5DSitoV3d4QVlwUW5BdmZORFArd0lDZnV0dz0=

 

Im Anschluss gab es noch eine Pyroshow der Fans beim Feiern mit der Mannschaft: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=eXNpRWErd3RIai9ZaW9saS80bjd6WEsvb1ZNbTRtMm1YN3Rtb2d6QXp5VT0=

 

Joe Enochs, Trainer Regensburg: „Wir waren in der 1. Halbzeit gut im Spiel. Ulm hatte in den letzten 5 Minuten 3 Chancen, die wir aber gut wegverteidigen. In der 2. Halbzeit wollten wir es genauso machen. Wir sind intensiv angelaufen, aber wir konnten die Intensität nicht über 90 Minuten halten. Das war ein Spiel auf Messers Schneide. Die Mannschaft, die den 1. Fehler macht, verliert das Spiel. So war es eben.“ 

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=STY1Vml0RWRHek1VK20ydWdTZ2hZenBQTUxlVDVBbE02bjJhZkZaNkRWbz0=

 

Andreas Geipl, Kapitän und Geburtstagskind Regensburg: „Wir sind gut reingekommen. Das Spiel ist so gelaufen, wie wir uns das vorgenommen haben. Nach der Pause haben wir gut verteidigt, bis auf eine Unachtsamkeit. Da kassieren wir dann das Gegentor. Dann haben wir einfach zu wenig nach vorne gemacht. Wir müssen weiterarbeiten und schauen, dass wir die Punkte sammeln.“ Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=aGRXWUNPU1JPa2RGM2QwWWl1di9FYlBHWTdxM1ZFZjVRdzJYdjRrcysyWT0=

 

Thomas Wörle, Trainer Ulm auf die Frage, ob die starken Leistungen langsam unheimlich werden: „Ja, das muss fast zugeben. Das ist unglaublich, was die Mannschaft wieder auf den Platz bekommen hat. Das war ein bärenstarkes Spiel von uns. In jeder Hinsicht. Wir waren physisch sehr gut auf dem Platz. Wir haben uns den Sieg hart erarbeitet und verdient gegen einen starken Gegner. Mir fehlen auch fast die Worte für diese super Leistung unserer Mannschaft. (…) Das lässt mich auch draußen total stolz sein. Ich bin total beeindruckt von der Art und Weise, wie die Mannschaft auf dem Platz stand. Und wie sie füreinander und miteinander gekämpft hat.“ 

Wann nimmt Wörle das Wort Aufstieg in den Mund? „Wenn es so weit wäre, würde ich es in den Mund nehmen. Das ist aber momentan nicht der Fall. Wir haben 3 weitere superwichtige Punkte dazugeholt. Das bringt und richtig nach vorne. Das ist für uns ein großer Schritt. Aber aktuell fehlen uns Punkte. Der Fokus gilt dem nächsten Spiel gegen Freiburg.“ Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cXJqK1JRYTBWZnhsWS9nd2R6UzZwUklhT2JwTlNKcFZPZmdUSHZ5V2pJVT0=

 

Leonardo Scienza, Vorlagengeber Ulm: „Es macht viel Spaß. Wir sind einfach eiskalt. Wir machen die Tore in den wichtigen Momenten. In den letzten 15 Spielen oder… ich kann gar nicht mehr zählen, da machen wir die Tore zum richtigen Zeitpunkt. Das macht enorm Spaß.“ Die Mannschaft gehört in die 2. Bundesliga, oder? „Auf jeden Fall. Wir haben allen gezeigt, dass das stimmt. Hoffentlich bleiben wir auf diesem Niveau, denn wir sind noch nicht fertig. Wir sind fast da, aber wir sollten im Moment ruhig bleiben. Wenn wir dann fertig sind, können wir feiern.“ Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=RmRBR0VidmNQU1QwMmU3R1BIS0RCYWkxVm1zR2cweU1wamZaNWR4SmJFUT0=

 

Achim Beierlorzer, Geschäftsführer Sport Regensburg, vor dem Spiel zum möglichen Aufstieg: „5 Spiele vor Ende wollen wir es wirklich packen. Wir wollen in die 2. Liga aufsteigen.“ 

 

Preußen Münster – SC Freiburg II 2:0

Der 1. Absteiger steht fest. Freiburg II ist nicht mehr zu retten. Damit muss der SCF wieder in der Regionalliga, nachdem sie in der vergangenen Saison noch Vizemeister wurden. Münster holt nach 2 Niederlagen wieder einen Sieg und steht mit 58 Punkten auf Platz 3. Der Traum vom Durchmarsch lebt auch hier. 

Sascha Hildmann, Trainer Münster: „Wir verkaufen uns unfassbar gut. Wir zeigen tolle Leistungen. Wir sind jetzt 3. und können alle sehr stolz sein auf das, was da gerade passiert. (…) Wir wollten den Gegner früh unter Druck setzen. Das war unser Plan. Dass es so klappt, ist super.“ Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=SGp4ZGFrZUlIK3dRTVd6Wm14QUFOeVhuTkxSVnRNN0w0S2NHNFNxaFM1VT0=

 

Thomas Stamm, Trainer Freiburg II: „Ich hatte noch keinen Moment, um über den Abstieg nachzudenken. Dass das irgendwann kommt, wissen wir. Das hat uns die letzten Wochen nicht aus der Bahn geworfen. Wir lassen uns in den nächsten Wochen auch nicht aus der Bahn werfen. (…) Nach der Serie, die wir hatten, dachte man, dass man vielleicht drinbleiben kann. So nicht. Natürlich ist jeder enttäuscht.“ Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Z205aTJLSHVxZ3AwcGN1V2xWOGwrZTlBQzI4NU05YlN5c21NZnprd2VNVT0=

 

Waldhof Mannheim – RW Essen 0:2  

Waldhof Mannheim empfängt als Mannschaft der Stunde in Liga 3 RW Essen mit viel Selbstvertrauen, ist angriffslustig. Doch trotz des Mannheimer Dauerdrucks nach dem 0:1 schafft der Waldhof nicht mehr den Ausgleich. Der Vorsprung auf Halle (35 Punkte) schmilzt auf 3 Zähler. Essen (Platz 5, 54 Punkte) mischt nach dem 2:0-Sieg mehr denn je im Aufstiegskampf mit.

 

Marco Antwerpen, Trainer Waldhof Mannheim, macht seiner Mannschaft nach dem 0:2 gegen Essen keinen Vorwurf: „Ich sehe das Positive: Wir haben gegen Essen eine richtig gute Leistung geboten. Wir bringen uns durch eine schlecht verteidigte Standardsituation ins Hintertreffen. Wir wissen, dass wir nun zwei Auswärtsspiele in Folge haben. Da müssen wir auch mal einen Dreier holen.“

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=QldYa0xTUldKaVo2Ri9QdHByS0lmNmw0OERxeTJMOUpKUDRpbGl1b05tMD0=

 

Laurent Jans, Verteidiger bei Waldhof Mannheim, blickt optimistisch auf die Chancen im Abstiegskampf: „Man hat gesehen, wie viele Chancen wir uns gegen Essen herausgespielt haben. Es darf nicht passieren, dass wir das Spiel verlieren. Es war eigentlich eine super Leistung von uns. Doch in der Situation, in der wir sind, bringt uns das nicht weiter. Der SV Waldhof bleibt in der 3. Liga!“

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dTBOeTRXQ3RmYkRyT3puOFJRWTQxdWMzN1BxSitrellXSWd6VzNqeHJwOD0=

 

Christoph Dabrowski, Trainer RW Essen, hat einen leichten Job als Coach: „Das war ein super Drittligaspiel. Am Ende mussten wir unser Leben im Verteidigen lassen. Mit dem 2. Tor haben wir den Deckel drauf gemacht. Ich bin megastolz auf das Team. Nun sind wir weiter gut dabei. Die Jungs sind so überragend. Da ist es einfach als Trainerteam. Das war eine geile Teamarbeit bei einem starken Gegner. Leonardo Vonic habe ich vor seinem Jokertor zum 2:0 gefragt, ob er bereit ist das Spiel heimzufahren. Es fühlt sich gerade gut an, wenn man auf die Tabelle guckt. Wir wollen mehr. Das Spiel in Mannheim hat Körner gekostet, aber wir werden uns für Mittwoch in Saarbrücken etwas einfallen lassen.“

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cGtXVXR4dlRLTGwvT0w5clhsUjVQbWFXYURaN1dMWjk4R1VIcTIzUTV5UT0=

 

Torben Müsel, Torschütze zum 1:0 für RW Essen, schickt für den Mittwoch und das Nachholspiel eine Kampfansage an den 1. FC Saarbrücken: „Wir wollten genau das ins Spiel einbringen: Kampf und Leidenschaft. Auch wenn es hier und da etwas knapp wurde. Wir haben über 90 Minuten gekämpft. Wir haben jede gelungene Aktion gefeiert. Und so musst du eben mal mit einem dreckigen 2:0 nach Hause fahren. Wir haben eine extrem breite Brust und einen breiten Kader. Das hat sich gegen Mannheim ausgezahlt. Wir reisen nun nicht nach Saarbrücken, um nur Unentschieden zu spielen.“

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=R21iNnRtQms2M3RFQmFTK3ZzZU9DVno1MXFhaS9ibGU0SFpleDFUcCtOST0=

 

Marcel Seegert, gesperrter Kapitän von Waldhof Mannheim, sieht in der Halbzeit einen besonderen Wendepunkt im Abstiegskampf und blickt auf seinen auslaufenden Vertrag: „Wir können uns nur auf uns selbst verlassen. Mein Herz schlägt für Waldhof und wir sind in guten Gesprächen für einen neuen Vertrag.“ Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=S1dPQzgxY2dPMVplMmNJZ09tdGRLY0dNTHVPTVdUK0Z2L0FyVnY0L3dtUT0=

 

Anthony Loviso, Technischer Leiter Sport Waldhof Mannheim, denkt trotz der Abstiegssorgen an die Vertragsgespräche: „Der Abstiegskampf wird bis zum letzten Spieltag gehen. Die Jungs haben das zuletzt sehr, sehr gut gemacht und sich selbst in die Situation gebracht, dass wir es in der eigenen Hand haben. Dementsprechend müssen wir weitermachen. Wir sind in Gesprächen mit Marcel Seegert und wir wollen beide weitermachen. Allgemein wollen wir unser Gerüst halten. Es wartet schon noch ein bisschen Arbeit auf mich.“

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=TkZ0V0Jxckd2SHhMUmFKTm05MVByNFF1Zkh6WXRaTnV5Tkp6c1B0ZWJrVT0=

 

Die Google-Pixel Frauen-Bundesliga live bei MagentaSport: 

Die FC Bayern Frauen können am Montagabend gegen Werder Bremen (live ab 19.15 Uhr) einen großen Schritt Richtung Meisterschaft machen. Aktuell liegt der FC Bayern 7 Punkte vor Wolfsburg. Mit Klara Bühl haben die Bayern eine wichtige Stütze im Team, die eine großen Anteil an der starken Saison des FC Bayern hat. Im Gespräch mit MagentaSport sprach Bühl über…

Ihre Zukunft und ihren Vertrag, der noch bis 2025 läuft: „Aktuell fühle ich mich beim FC Bayern sehr wohl. Wir sind noch nicht in Gesprächen, der Wohlfühlfaktor ist für mich sehr wichtig. Im Moment passt alles hier beim FC Bayern München. Natürlich ist das Ausland generell sehr reizvoll-, aber der Weg hier im Verein geht voran. Es passt auch vom Teamgefüge.“

Ihre Zufriedenheit mit der Saison: „Das Champions-League-Aus tat sehr weh, aber grundsätzlich sind wir mit der Saison zufrieden. Wir haben es geschafft, den vollen Fokus auf die Liga zu legen. Im Pokalfinale waren wir schon lang nicht mehr. Das wird ein Wahnsinnserlebnis. Im besten Fall holen wir nun beide Titel. Dann ist das eine sehr, sehr gute Saison für uns.“

 

Die 3. Liga komplett live live bei MagentaSport:

Mittwoch, 26.04.24

Nachholspiel - ab 18.30 Uhr: 1. FC Saarbrücken – RW Essen

 

35. Spieltag komplett

Freitag, 26.04.24

Ab 19.15 Uhr: Arminia Bielefeld – VfB Lübeck 

Samstag, 27.04.24

Ab 13.30 Uhr in der Konferenz, ab 13.45 Uhr als Einzelspiel abrufbar: SSV Jahn Regensburg SG Dynamo Dresden, MSV Duisburg – SV Sandhausen, 1. FC Saarbrücken – Hallescher FC, Borussia Dortmund II – Erzgebirge Aue, Viktoria Köln – Preußen Münster

Ab 16.15 Uhr live: SC Verl – SV Waldhof Mannheim

Sonntag, 28.04.24

Ab 13.15 Uhr: Rot-Weiß Essen – FC Ingolstadt 04

AB 16.15 Uhr: SC Freiburg II - SSV Ulm 1846

Ab 19.15 Uhr: SpVgg Unterhaching – TSV 1860 München

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» 3-Liga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Medien / TV

Eishockey WM live bei MagentaSport: Deutschland schließt Gruppenphase mit 5. Sieg ab, Donnerstag starten die Viertelfinals

Deutschland ballert sich fürs WM-Viertelfinale am Donnerstag warm: 6:3-Sieg gegen Frankreich im letzten Gruppenspiel. Macht in der Summe schon 34 Treffer – WM-Rekord für die DEB-Auswahl, die meisten Tore bis jetzt aller Teams im Turnierverlauf. Dabei wurden 2 Treffer von den Unparteiischen per Video-Beweis noch aberkannt. Für das Viertelfinale hatten sich die Deutschen schon gestern qualifiziert. Erst am späten Abend steht heute fest, gegen wen die Deutschen spielen: Kanada, Tschechien ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

Frauen-Bundesliga live bei MagentaSport: Wolfsburg verliert wichtige Spielerinnen – „200 Prozent Wechsel“ von Lena Oberdorf

Das haben die FCB-Frauen den Männern definitiv voraus: Der FC Bayern München gewinnt die Deutsche Meisterschaft in der Frauen-Bundesliga nach 11 Siegen in der Rückrunde und ungeschlagen über die gesamte Saison! Die 2. Meisterschaft in Folge und die dritte in den vergangenen 4 Jahren. Nationalspielerin Carolin Simon hebt den Zusammenhalt der Mannschaft hervor: „Ich finde schon, dass wir eine sehr, sehr enge, ehrliche und vertrauensvolle Bindung haben.“ Der gesamte Saisonverlauf verlief ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
3-Liga

3. Liga live bei MagentaSport: heute schon ab 13 Uhr – die größte Konferenz im Profi-Fußball

Eine Legende sagt auf Wiedersehen! Fabian Klos, Ehrenspielführer, Rekordspieler und Rekordtorschütze der Arminia Bielefeld beendet am Samstag (live ab 13 Uhr in der XXL-Konferenz und im Einzelspiel bei MagentaSport) seine Karriere. Im exklusiven MagentaSport-Interview gab Klos einige Einblicke in die vergangene Saison, seine Karriere, seine Höhe- und Tiefpunkte und seine Zukunft. Den emotionalen Abschied beim 0:0 gegen Halle hat Klos noch nicht verarbeitet. „. Ich bekomme so viele Anrufe ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

3. Liga live bei MagentaSport: Regensburg wird Dritter und erhält viel Preußen-Respekt, Scienzas Liebesbekenntnis zu Ulm

Nach Ulm steht nun auch der nächste Doppel-Aufsteiger fest: Preußen Münster siegt mit 2:0 gegen den ebenfalls guten Aufsteiger Haching, wird Zweiter. Preußen-Trainer Sascha Hildmann weinte nach dem Spiel vor Glück, für Moderator Tobias Schäfer gab´s aber eine freche Bierdusche: „Das ist das Wunder von Münster für mich. Der Verein ist so ruhig geblieben, wir haben super Arbeit geleistet, das zahlt sich dann aus. Vertrauen und Kontinuität und dann bist du eben Aufsteiger in die 2. ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH