27.08.2021
Medien / TV

Die 3. Liga Live bei MagentaSport – 6. Spieltag: Heißer Samstag mit Top-Spielen, Halle heute Spitzenreiter?

Großes Löwen-Duell, Schnatterer erklärt Baby-Tor und findet Mannheims Ambitionen gut

Bonn, 27.08.2021

Das wird ein großes Löwen-Duell am Samstag: Braunschweig, nach Stotterstart zuletzt mit 3 Siegen und 7:0 Toren, gegen TSV 1860 München, glücklicher 3:0-Sieger gegen Köln – ab 13.45 Uhr live bei MagentaSport. Das ist nur eines der Top-Spiele des 6. Spieltags. Das 2. spannende Samstag-Duell verspricht viele Tore: Viktoria Berlin, Zweiter mit großem Selbstbewusstsein, gegen Mannheim, zuletzt 2 Siege mit 8:2 Toren. Zum jüngsten Waldhof -Erfolg trägt Marc Schnatterer wesentlich bei, der Routinier erklärt in „3. Liga Top-Thema“ sein „Baby-Tor“ gegen Meppen und die Ambitionen „im vorderen Drittel“. Viktorias Trainer Benedetto Muzzicato gibt sich nach dem späten 1:1 in Zwickau ambitioniert: „Es geht mehr. Wir brauchen noch eine Leichtigkeit im Spiel und dann können wir noch mehr weh tun.“  Ein 50 Meter-Tor und maximale Effektivität bescheren Wehen Wiesbaden die Tabellenspitze. Gegner Magdeburg war nach dem 1:2 in Saarbrücken angefressen. Der sonst sehr moderate Trainer Titz ärgerte sich über „Schauspielerei“ vor dem entscheidenden Elfer für die Saarländer, aber auch über „kein gutes Spiel“ seines FCM.  

 

Sehr heißer Samstag zum 6. Spieltag– MagentaSport zeigt alle Partien ab 13.45 Uhr live als Einzelspiel und in der Konferenz. Heute eröffnet der Lautern-Besieger Hallescher FC gegen SC Verl den 6. Spieltag – ab 18.30 Uhr live bei MagentaSport. Ab Freitag zeigt MagentaSport den kompletten 1. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga. Zum Auftakt um 19 Uhr mit der Partie Hoffenheim gegen SC Freiburg. Meister FC Bayern München spielt am Sonntag ab 15.45 Uhr gegen Werder Bremen. Der Link zur neuen Ausgabe „3. Liga Top-Thema“ mit Schnatterer: Top-Thema - Episode 22: Marc Schnatterer | 3. Liga | MAGENTA SPORT - YouTube


Ein Schritt vor, einer zurück: deshalb herrscht nach dem 0:1 in Halle schon wieder Frust beim 1. FC Kaiserslautern seit Dienstagabend. Diesmal waren es die vergebenen Chancen. Der Effekt vom 3:0 gegen TSV 1860 München war nach 3 Tagen schon wieder weg. „Wir müssen das Tor machen“, monierten Trainer Marco Antwerpen und Neuzugang Mike Wunderlich unisono. Gegen Zwickaus defensive Fußball-Arbeiter wird´s am Samstag nicht einfacher.


„Ja“ - Schnatterer wird Papa und will mit Mannheim „im vorderen Drittel“ mitspielen

Die gute Nachricht erstmal vorneweg: Marc Schnatterer, über 400 Spiele in der 2. und 3. Liga,  wird mit 35 Jahren erstmals Papa. Sein angedeuteter Babyjubel bei seinem Treffer zum 4:0 für Mannheim gegen Meppen war schon ein Hinweis, in der MagentaSport-Gesprächsreihe „3 Liga Top-Thema“ bestätigte er: „Ja“, das war ein Babytor. „Das war der ideale Anlass. Mit den Stimmungen mit den Emotionen. Meine Freundin saß im Stadion. Wir freuen uns darauf, jetzt genießen wir bis dahin, die eine oder andere Minute länger zu schlafen.“ Der zugeschaltete Frank Schmidt, über 10 Jahre „Schnattis“ Trainer beim SV Heidenheim, hatte schon vermutet: „Da ist was im Busch oder im Bauch.“

 

Mannheims Aufstiegsambitionen? „Ich find´s gut“ Aber: „Du hast keine Garantie für nix“

Marc Schnatterer gehört sicher zu den Stars der 3. Liga, führt mit 6 Punkten (3 Tore + 3 Assists) die Scorer-Liste an. Sein Credo: Ich war immer der Typ, der geschaut hat, dass wir als Mannschaft erfolgreich sind. Der Rest kommt dann von allein.“

Im Gespräch mit Alexander Klich spricht der 35jährige auch über die kolportierten Aufstiegsambitionen der Mannheimer: „Ich find´s gut, wenn ein Verein solche Ziele hat. Das spricht ja auch dafür, dass man was entwickelt. Man spielt nicht einfach nur, um dabei zu sein.“ Mannheims Rolle sieht er so: „Ich glaube, wenn man jetzt sieht, wie wir aufgestellt sind, wie wir auch funktionieren können als Mannschaft, schon dafür aufgestellt sind, im vorderen Drittel mitzuspielen.“ Aber, die 3 Liga stehe auch für eine extreme Ausgeglichenheit: „Du hast keine Garantie für nix.“ Und: „Die Liga ist für jeden und zu jedem Zeitpunkt brandgefährlich.“

 

Spielen vor Fans: „Schon allein deshalb hat sich´s schon rentiert, die Schuhe im Sommer nicht an den Nagel zu hängen“

Weil es in Heidenheim nicht mehr so gut lief für ihn, hatte er sich sogar über ein Karriere-Ende im Sommer Gedanken gemacht. „Ich habe mich schon frühzeitig entschieden, dass ich gesagt habe: ich möchte noch ein Jahr dranhängen. Trotzdem kommt man ja an einen Punkt, wo man mal kurz überlegt. Ich habe da eher das Zeichen gespürt, ich kann da noch mal mit anpacken.“ Gut für Mannheim, gut für die 3. Liga, denn Schnatterer lebt und liebt die Emotionen. Nach dem „geilen Fußball-Abend“ gegen Meppen vor 7500 Zuschauern sagt der 35jährige: „Schon allein deshalb hat sich´s schon rentiert, die Schuhe im Sommer nicht an den Nagel zu hängen.“ Schnatterer und die Fans – da haben sich beim SV Waldhof zwei gefunden: „Das ist hier in Mannheim extrem, wie die Fans den Verein leben.“

Marc Schnatterer spielte zuletzt 7 Jahre in der 2. Liga, mit dem SV Heidenheim war er in 2014 aus der 3. Liga aufgestiegen. Wie sieht er die Liga nach dieser Abstinenz: „Ich glaube schon, dass sie sich spielerisch entwickelt hat. Viele Mannschaften haben ja auch einen spielerischen Ansatz – früher war das nicht unbedingt so. Da ist mehr Attraktivität. Es gibt viele talentierte junge Spieler, die auch die Zukunft sein können in der 2. Liga, vielleicht sogar mehr.“

 

Fußball LIVE bei MagentaSport

6. Spieltag 3. Liga

Heute ab 18.30 Uhr: Hallescher FC – SC Verl

Samstag, 28.08.2021

Ab 13.45 Uhr alle Spiele einzeln und in der Konferenz: 1. FC Kaiserslautern – FSV Zwickau, Eintracht Braunschweig – TSV 1860 München, SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Magdeburg, Türkgücü München – VfL Osnabrück, Viktoria Köln – SC Freiburg II, Viktoria Berlin – SV Waldhof Mannheim

Sonntag, 29.08.2021

Ab 12.45 Uhr: Borussia Dortmund II – MSV Duisburg

Ab 13.45 Uhr: Würzburger Kickers – 1. FC Saarbrücken

Montag, 30.08.2021

Ab 18.45 Uhr: SV Meppen – TSV Havelse

 

Frauenfußball Bundesliga

Der 1. Spieltag live bei MagentaSport:


Heute ab 19.00 Uhr: TSG Hoffenheim - SC Freiburg

Samstag, 28. August

ab 12.45 Uhr: VfL Wolfsburg - Turbine Potsdam

ab 15.45 Uhr: SGS Essen - 1. FC Köln

Sonntag, 29. August

ab 12.45 Uhr Eintracht Frankfurt - SC Sand, FC Carl Zeiss Jena - Leverkusen

ab 15.45 Uhr: FC Bayern München - SV Werder Bremen

MagentaSport
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport
Landgrabenweg 151
DE-53227 Bonn

+49 228 18149494
medien@telekom.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» 3-Liga
» Ballsport
» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» O-Ton

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport

15.10.2021 Medien / TV

EuroLeague 4. Spieltag: FCB mit 4. Niederlage, Trinchieri dennoch zuversichtlich

ALBA verpasst den 2. Sieg in der EuroLeague nach einer starken Aufholjagd gegen den spanischen Klub Baskonia, bei dem die Ex-Berliner Jayson Granger und Simone Fontecchio überragten. „Ich bin da nicht so emotional. Außerhalb des Spielfelds sind es Freunde, auf dem Court sind es Gegner“, meinte Berlins Luke Sikma über das Wiedersehen, sportlich empfahl er seinem Team: „Wir müssen 40 Minuten zusammenarbeiten, gerade in der EuroLeague.“ Der FC Bayern verliert auch das 4.Spiel – ...

MagentaSport
14.10.2021 Eishockey

PENNY DEL komplett live bei MagentaSport - 12. Spieltag startet heute mit Düsseldorf gegen Bremerhaven ab 19.15 Uhr

Große Erwartungen, nicht eingelöst ist gleich: Krisenstimmung bei 2 Klubs in der PENNY DEL. Der letztjährige Halbfinalist Ingolstadt dümpelt nach nur 2 Siegen auf Platz 11, am Freitag spielt der ERC erst gegen den Vize-Meister Wolfsburg (ab 19 Uhr live), am Sonntag beim Meister Berlin (ab 13.45 Uhr live). "Jeder muss sich an der eigenen Nase packen", fordert Sportdirektor Larry Mitchell im MagentaSport-Interview vom Team und auch von Trainer Doug Shedden, der zuletzt Fragen nach ...

MagentaSport
12.10.2021 Basketball

Basketball LIVE bei MagentaSport: EuroLeague 3. Spieltag: Berlin schlägt Fenerbahce, München verliert unnötig in Kazan

ALBA furioso und endlich der erste deutsche Sieg in der EuroLeague. Berlin gewinnt dank „einer phänomenalen 2. Halbzeit“ mit 84:70 gegen Fenerbahce Istanbul. „Der Wille der Mannschaft war unfassbar“, lobte ALBA-Trainer Israel Gonzalez. „Es war geil“, Louis Olinde war stehend k.o., grinste aber übers gesamte Gesicht: „Heute haben wir gezeigt, was in uns steckt.“ Komplett anderes Stimmungsbild beim FC Bayern München, trotz Halbzeitführung unnötig in Kazan verliert. Im 3. Spiel...

MagentaSport
10.10.2021 Basketball

Basketball LIVE bei MagentaSport: Die easyCredit BBL – Abstellungspflicht für Nationalspieler konsequenter geregelt

Die MHP Riesen Ludwigsburg erleben „einen schönen Abend“ und schlagen Meister Berlin mit 74:62, weil sie „furchtlos“ gespielt haben und „Spaß hatten“. Berlins Neuer, Oscar da Silva, kehrte kurz nach seinem ALBA-Wechsel nach Ludwigsburg zurück, kassierte wütende Pfiffe und Buhrufe. „Ich bin mit mir im Reinen und ich weiß nicht, wer hier die ganze Story kennt“. Mit Meister Berlin sucht auch mit Da Silva noch nach seiner Form. Die hat Heidelberg definitiv gefunden - nach dem 68...

MagentaSport