MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

07.10.2021
Eishockey

PENNY DEL live 10. Spieltag: Nürnberg Ice Tigers – Eisbären Berlin 2:6

Ustorf will neuen Trainer bis nächste Woche präsentieren, Berlin hat „noch mehr Potenzial“

Bonn, 07.10.2021

Auswärts siegt sich leichter – zumindest für Berlin. Die Eisbären siegten beim 6:2 in Nürnberg im 6. Auswärtsspiel zum 6. Mal. Stark, Kai Wissmann, der 1 Tor erzielte, 3 Assists lieferte: „Wir haben durchaus noch mehr Potenzial und können besser spielen“, meinte Wissmann, wirkte dabei ziemlich selbstkritisch: „Also es war kein 6:2-Spiel.“ Nürnbergs Interims-Trainer und Sportlicher Leiter Stefan Ustorf kassierte nach einem Aufwärtstrend nunmehr 2 Niederlagen am Stück. Der neue Trainer soll nächste Woche vorgestellt werden. „Das hoffe ich“, bestätigte Ustorf bei MagentaSport. „Bis Sonntag werden wir´s nicht schaffen.“ Da spielt Nürnberg in Augsburg. Es fehle noch: „Die Unterschrift!“ Als Ziel für die Ice Tigers hat Stefan Ustorf die Playoffs ausgegeben. Ziel der Berliner: endlich auch zu Hause siegen - das nächste Heimspiel gegen die Kölner Haie (ab 13.45 Uhr live bei MagentaSport).


Nachfolgend die Stimmen vom Top-Spiel Nürnberg Ice Tigers gegen Eisbären Berlin. Top am Freitag: die DEG gegen Mannheim, Ingolstadt gegen München sowie Köln gegen Schlusslicht Schwenninger Wild Wings – MagentaSport zeigt alle Partien ab 19 Uhr in der Konferenz und als Einzelspiel. Die aktuelle Folge des Podcasts „Die Eishockey Show“ mit Uwe Krupp und dem Titel „Darum beißt der Hai“ kann hier gehört werden: https://dieeishockeyshow.podigee.io/.


Nürnberg Ice Tigers – Eisbären Berlin 2:6: Neuer Trainer für Nürnberg in der nächsten Woche

 

Stefan Ustorf zum 2. Drittel, als die Nürnberger 3 Tore zum 1:4 kassierten: „Ich werde euch nicht sagen, was ich der Mannschaft alles sage. Aber Tatsache ist, dass wir das Spiel im 2. Drittel verloren haben, weil wir uns auf ein „track meet“ eingelassen haben. Wir sind hin und her, haben Chancen ausgetauscht mit einer sehr, sehr guten, aber vor allem cleveren Mannschaft Berlin, die unsere Fehler eiskalt bestraft hat. Wir haben 3 Tore gekriegt mit Schüssen von der blauen Linie, weil wir nicht in der Schusslinie sind. Wenn du gegen eine Mannschaft wie Berlin gewinnen willst, dann musst du bereit sein, den Preis zu bezahlen. Das haben wir nicht gemacht.“


War das 2:6 nun ein Rückschritt nach dem Zwischenhoch unter ihm als Trainer? „Wir müssen jeden Tag hart arbeiten, müssen kämpfen. Ob ich das jetzt einen Rückschritt nennen würde, weiß ich nicht. Wir müssen lernen aus dieser Situation.“


Dann noch das Blitz-Interview mit Stefan Ustorf zum neuen Trainer - Wann gibt´s den neuen Trainer, Stefan Ustorf? „Ja, den gibt´s relativ bald.“ Noch in der kommenden Woche? „Das hoffe ich. Bis Sonntag werden wir´s nicht schaffen.“ Was fehlt noch? „Die Unterschrift!“ Ob´s ein Trainer aus Nordamerika wird, ließ Ustorf offen: „Lasst euch überraschen“ war die Ansage.

 

Berlin Kai Wissmann erzielte 1 Tor und gab 3 Vorlagen. „Wir haben durchaus noch mehr Potenzial und können besser spielen“, bilanzierte Wissmann überraschend kritisch: „Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein. Wir sind nicht so gut gestartet und auch danach – also es war kein 6:2-Spiel. Auch das letzte Tor ist unnötig, auch Mathias gegenüber. Das ist nicht so gut für uns.“ Wissmann meinte das Tor zum 6:2-Endstand, das die Nürnberg in Unterzahl erzielten. „Wir hatten bei den Schüssen einfach mehr Glück wie bei den Heimspielen zuletzt. Da hatten wir auch viele Chancen, heute sind die abgefälschten Schüsse auch mal reingegangen.“

 

Berlins Marcel Noebels nach dem 2. Drittel- die Eisbären zogen 4:1 davon, Nürnberg machte ihn das Toreschießen sehr einfach, billige Tore? „Cheap würde ich es jetzt nicht nennen. Es ist schwer genug vors Tor zu kommen. Egal gegen wen man spielt. Alleine die Scheibe da hinzubringen, kosten viel Kraft, ist viel Aufwand.“


Wieso es auswärts schon wieder gut klappt: „Wir gehen auswärts eigentlich genauso ins Spiel wie zu Hause. Normalerweise ist es auswärts immer schwerer, aber dieses Jahr anscheinend nicht.“

 

MagentaSport Experte Christoph Schubert über den MVP der letzten Saison: „Es ist schon Wahnsinn, wie Marcel in jedem Jahr performt!“

 

Der 10. Spieltag in der PENNY DEL LIVE im Überblick:


Freitag, 08.10.2021

Ab 19.00 Uhr: Alle Spiele einzeln oder in der DEL-Konferenz: Kölner Haie – Schwenninger Wild Wings, Krefeld Pinguine – Bietigheim Steelers, Düsseldorfer EG – Adler Mannheim, Iserlohn Roosters – Pinguins Bremerhaven, ERC Ingolstadt – EHC Red Bull München, Grizzlys Wolfsburg – Augsburger Panther


Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024



© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» DEL (Deutsche Eishockey-Liga)
» Eishockey
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

01.10.2022 Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport – 10. Spieltag: TSV 1860 München nach 1:1 beim BVB wieder Erster, Dresden nur 1:1 beim Letzten

Der TSV 1860 München schafft beim BVB II nur ein 1:1, übernimmt aber wieder die Tabellenführung, weil Überraschungs-Erster Elversberg gegen Verl mit 1:2 patzt. Sechzig-Trainer Michael Köllner bewertete das Remis als Erfolg: „Auswärts ein Punkt, zu Hause gewinnen, das ist am Ende schon eine Erfolgsformel, wenn du vorne blieben willst.“ Böse Schlappe für Aufstiegsaspirant Waldhof Mannheim – 0:5 in Osnabrück. Mannheims Trainer Christian Neidhart war an seinem 54. Geburtstag ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
30.09.2022 Fußball

3. Liga live bei MagentaSport – 10. Spieltag: Aue feiert 1. Saisonsieg durch ein 3:0 gegen Meppen

Wird´s nun endlich besser bei Ergebirge? Aue feiert den 1. Saisonsieg, beendet eine monatelange Pleitenserie begleitet von viel Fan-Ärger, Rücktritt des Präsidenten Leonhardt, der Trainer Rost wurde entlassen. Unter Interimstrainer Carsten Müller gelingt Erzgebirge trotz Unterzahl ein 3:0 gegen den SV Meppen, ist nun nicht mehr Letzter. „Es ist nur ein Schritt!“ Interimstrainer Carsten Müller hatte der Mannschaft vermittelt: „Wir müssen auch leidensfähig sein!“ Ein Garant für ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
28.09.2022 Fußball

Top-Team, umfangreiches Programm, modernste Technik: Die FIFA Fußball- Weltmeisterschaft 2022 bei MagentaTV

Die Deutsche Telekom zeigt ab dem 20. November die FIFA WM 2022 live bei MagentaTV. Heute hat das Unternehmen in Berlin das WM-Team und das Programm zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft vorgestellt. Mit dabei sind unter anderem WM-Moderator Johannes B. Kerner, das Expertenteam Michael Ballack und Tabea Kemme sowie Fußball-Kommentator Wolff Fuss. Neben dem WM-Personal präsentierte die Telekom weitere Details zur Berichterstattung: auf drei Kanälen wird es bei MagentaTV täglich bis zu 14 ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
28.09.2022 Fußball

MagentaTV stellt neues WM-Team vor, Michael Ballack sieht die DFB-Auswahl noch nicht weltmeisterlich, aber mit Ambitionen

Erster WM-Aufschlag für das neue WM-Team von MagentaTV. In Berlin wurden von Anett Sattler, Johannes B. Kerner sowie Arnim Butzen, TV-Chef der Telekom, Reporter, Experten und Programm-Inhalte vorgestellt. Auch mit Michael Ballack, der gemeinsam mit der neuen MagentaTV-Expertin Tabea Kemme, über die Chancen der Deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Katar diskutierte. „In der Nations League hat man gesehen, woran noch zu arbeiten ist. Es ist natürlich wenig Zeit, wenig ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH