Medien / TV

Werder-Geschäftsführer Baumann erklärt Füllkrug-Abgang: „Im Vordergrund stand die wirtschaftliche Notwendigkeit“

VfB-Coach Hoeneß zur Trennung mit Sosa: „Der Wunsch, sich zu verändern, war sehr groß“ - Berishas Wechsel zur TSG für Augsburgs Sportdirektor Jurendic keine Überraschung: „War die klare Zielsetzung“

Unterföhring, 02.09.2023

• Freiburgs Trainer Streich sieht sich nach Heidenheim-Comeback bestätigt: „Wird ganz viele enge Spiele geben“

• Nagelsmann beim BVB? Sky Experte Hamann: „Kann relativ schnell relativ heiß werden“


Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 3. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

 

Frank Baumann (Geschäftsführer Fußball) ... 

... zum Abgang von Niclas Füllkrug: „Wir haben in den letzten Tagen einige Transfers gemacht – der bekannteste ist Niclas Füllkrug. Dementsprechend brauchten wir einen Ersatz. Wir mussten den ganzen Sommer bei einem passenden Angebot mit einem Abgang rechnen. Es ist klar, dass man da mehrgleisig fahren muss und in den letzten Wochen die eine oder andere Option weggebrochen ist. Das gehört dazu, am Ende des Tages haben wir mit Rafael Borre eine gute Option gefunden. Im Vordergrund stand die wirtschaftliche Notwendigkeit, deutliche Transferüberschüsse erzielen zu müssen. Den Mix zwischen wirtschaftlicher Stabilität und eine konkurrenzfähiger Mannschaft haben wir gut hinbekommen.“ 

... was sich ohne Füllkrug ändert: „Systematisch und von der Spielanlage ändert sich nicht viel. Es war nie unser Ziel, Niclas Füllkrug in drei Meter Höhe anzuspielen. Natürlich war Niclas eine prägende Figur für uns. Ich glaube aber, dass Dawid Kownacki und Rafael Borre erfahren genug sind, mit Marvin Ducksch vorne zusammen immer wieder gefährlich zu sein.“ 

... zu den Zielen bis Weihnachten: „So viele Punkte wie möglich. Konkret ist es so, dass unser Saisonziel der Klassenerhalt ist – gerne mit ein paar Punkte mehr. Ich glaube, dass wir jetzt einen Kader haben, der das erreichen kann.“ 

 

Marinko Jurendic (Sportdirektor FC Augsburg) ... 

... zum Abgang von Mergim Berisha: „Die Verantwortlichen noch vor meiner Zeit haben offene Gespräche mit Berisha geführt, auch hinsichtlich der Kaufoption, die dann gezogen wurde. Er ist hier zum A-Nationalspieler gereift und es war die klare Zielsetzung, dass wenn sich Möglichkeiten ergeben, die für alle passend sind, der Weg gemeinsam gegangen wird. Das war mit Hoffenheim der Fall. Wir sind froh, dass wir mit Berisha einen so guten Spieler hatten und wir uns mit ihm so verständigen konnten. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.“ 

... wie Berisha ersetzt werden könnte: „Die vorherigen Verantwortlichen haben einen Vorgriff unternommen mit der Verpflichtung von Beljo und Cardona hat man den Sturm bereits im Dezember breiter aufgestellt. Im Sommer hat man Phillip Tietz und Sven Michel geholt. Da gibt es Spieler in der vordersten Linie, die diese Lücke schließen können. Ich habe Vertrauen in unsere Jungs, dass sie diese Lücke schließen können.“ 

... zu seiner Arbeit: „Das Ziel von Beginn war, dass wir uns den Kader und die bereits getätigten Transfers nochmal anschauen. Wir wussten, dass wir den Kader noch dort, wo sich Möglichkeiten ergeben, optimieren können. Das war in den letzten Tagen der Fall, unser Scouting hat gute Arbeit geleistet und auf verschiedenen Positionen Möglichkeiten geschaffen. Nach den Veränderungen – unter anderem der Transfer von Berisha – haben wir unsere Ziele erreicht.“

… ob Maaßen noch Ausreden habe: „Die Frage ist hier am falschen Ort. Es ist das dritte Bundesliga-Spiel. Zusammengezählt gab es 30 Veränderungen in dieser Transferperiode. Eine Mannschaft braucht Zeit zum Zusammenwachsen. Klar ist auch, dass wir uns in der Länderspielpause Zeit nehmen werden, um den Saisonstart zu evaluieren und die nächsten Schritte zu planen.“ 


Sebastian Hoeneß (Trainer VfB Stuttgart) ... 

... ob er nervös über einen möglichen Abgang von Serhou Guirassy gewesen sei: „Eigentlich überhaupt nicht, für mich stand das nicht mehr zur Debatte. Das Einzige, was auf der Abgaben-Seite noch passiert ist, ist Borna Sosa.“ 

... zum Abgang von Berna Sosa: „In dieser Saison haben wir schon zweimal ohne ihn gespielt, daher werden wir nicht viel verändern. Mit Borna geht eine tragende Säule der letzten Saisons, der auch als Scorer geliefert hat. Dennoch glaube ich, dass sein Wunsch, sich zu verändern, schon sehr groß war. Daher musste ich es als Trainer akzeptieren.“ 

... zur Verpflichtung von Angelo Stiller: „Ich kenne Angelo aus Münchner Zeiten und aus Hoffenheim. Er kann ein Spiel mitgestalten. Er ist ein tiefer Spielmacher, ist technisch gut und hat strategische Fähigkeiten. Ich hoffe, dass er für uns auf Anhieb eine Verstärkung sein kann.“ 


Christian Streich (Trainer SC Freiburg) zum Saisonauftakt: „Wir haben zwei enge Spiele ganz knapp gewonnen – beide nicht ganz unverdient. So ist es auch dieses Jahr wieder. Für mich ist es gar nicht so überraschend, dass Heidenheim gestern in Dortmund mitgehalten hat. Es wird ganz viele enge Spiele geben.“


Sky Experte Dietmar Hamann zu Julian Nagelsmann: „Aus dem Ausland hat er eins, zwei Sachen abgesagt. Umso länger er aus dem Job ist, umso schwerer wird es für ihn. In der Bundesliga kann ich mir bis auf Dortmund nichts vorstellen. Ich kann mir vorstellen, dass es relativ schnell relativ heiß wird.“ 

 

Für Rückfragen: 

O-Ton-Service Sky/tg

eMail: Sky-Sport-PR@sky.de

Mehr Informationen unter www.sky.de

© Sky
Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

Formel 1

Mercedes bei Verstappen-Sieg weit hinter der Spitze – Teamchef Wolff: „Überhaupt nicht unser Anspruch“

Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von China – die komplette Formel 1 live bei Sky.    Max Verstappen (Rennsieger Red Bull) …  ... zum Rennen: „Es hat sich super angefühlt. Das ganze Wochenende waren wir unglaublich schnell. Es hat einfach Spaß gemacht, auf jeder Mischung auch. Wir haben den Restart gut gemanagt und das Auto lief wie auf Schienen. Ich konnte eigentlich machen, was ich wollte. Diese Wochenenden fühlen sich immer toll an. So etwas zu bewerkstelligen ist ...

Sky Sport-PR
Fußball

Wolfsburg-Trainer Ralph Hasenhüttl warnt: „Wir sind im Abstiegskampf und deswegen wird es auch zur Sache gehen”

Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Ralph Hasenhüttl (Trainer VfL Wolfsburg) ... ... zum VfL Bochum: „Ich glaube, sie sind aggressiv und spielen ein gutes Gegenpressing. Hin und wieder kommt auch ein langer Ball und sie sind stark bei Standards. Das Team ist in der Lage, auch den Rhythmus im Mittelfeld mit Fouls zu durchbrechen. Wir sind im Abstiegskampf und deswegen wird es auch zur Sache gehen.“ ... zu ...

Sky Sport-PR
Fußball

Kölns Uth nach Pleite bedient: „Wenn du Angst hast zu verlieren, dann wird es schwer“

Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Mark Uth (1. FC Köln) ... ... zu den Worten der Fans nach dem Spiel: „Dass sie unzufrieden sind, ist ja ganz klar. Wir verlieren hier mit einem sehr schlechten Auftritt 0:2 gegen Darmstadt. Wir mussten unbedingt gewinnen und sind sehr, sehr enttäuscht. Auch die Art und Weise – wenn du Angst hast zu verlieren, dann wird es schwer, irgendwann mal ein Spiel zu gewinnen. Der Unmut ...

Sky Sport-PR
Fußball

Bayern-Sportvorstand Eberl zur Trainersuche: „Wir sind sehr final und werden hoffentlich bald etwas verkünden können“

Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem FC Bayern München (1:5) bei Sky.  Nenad Bjelica (Trainer 1. FC Union Berlin) ... ... zum Spiel: „Ich bin ziemlich zufrieden mit unserer ersten Halbzeit, wo wir unsere Chancen und einige Kontersituationen hatten, die wir besser nutzen müssen. Durch die individuelle Klasse der Bayern sind sie 2:0 in Führung gegangen, ohne dass ich diesen Unterscheid auf dem Platz...

Sky Sport-PR