Fußball

Wehrle über Zukunft von Wimmer und Mislintat: „Werden nach der USA eine Entscheidung treffen“

Werder-Coach Werner über Kalenderjahr 2022: „Einen guten Job gemacht“ - Wölfe-Kapitän Arnold zur VfL-Serie: „Wenn es läuft, dann läuft es“ - Zoller über Bochums Auswärtssieg: „Fest auf die Liste geschrieben“ - Sky Experte Hamann zum VfB und Mislintat: „Glaube, dass sie sich trennen“

Unterföhring, 12.11.2022

Unterföhring, 12. November 2022 - Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 15. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

 

Alexander Wehrle (Vorstandsvorsitzender VfB Stuttgart) ...

… zur Zukunft von Interimstrainer Michael Wimmer: „Ich habe vor dem Spiel mit Michael Wimmer gesprochen und wir haben vereinbart, dass wir uns völlig unabhängig vom Spielausgang nach der USA-Reise zusammensetzen werden – und dann eine Entscheidung treffen werden.“

zu Wimmers Argumenten: „Er hatte alle Heimspiele gewonnen – das ist ein klares Zeichen. Über die Spiele hinweg gesehen hat er einen guten Job gemacht.“

… zur Zukunft von Sportchef Sven Mislintat: „Sven und ich haben bislang alle Entscheidungen gemeinsam getroffen. Die Trennung von ‚Rino‘ Matarazzo und auch das Vertrauen für Michael Wimmer war eine gemeinsame Entscheidung. Ich habe ganz klar mit Sven besprochen, dass wir nach der USA-Reise die Entscheidungen treffen werden.“

... zu den Verhandlungen mit Sven Mislintat: „Ich habe von Anfang an gesagt, dass wir in die Vertragsgespräche einsteigen. Wir sprechen schon seit ein paar Wochen miteinander. Den Fahrplan haben wir gemeinsam vereinbart, dass wir nach dem 15. Spieltag und nach der USA-Reise eine Entscheidung treffen. Ich gehe nicht in Verhandlungen, um einfach nur so zu verhandeln, sondern am Ende wollen wir ein Ergebnis erzielen.“


Michael Wimmer (Trainer VfB Stuttgart) …

zu seiner Zukunft: „Wir setzen uns nach der USA zusammen. Es macht unglaublich viel Spaß mit den Jungs zu arbeiten. Die Jungs geben Gas im Training, wir haben in sechs Spielen neun Punkte geholt. Jetzt fliegen wir in die USA, danach setzen wir uns zusammen und schauen, was rauskommt.“

zur möglichen Rückkehr als Co-Trainer: „Auch das ist eine Thematik, die wir danach besprechen würden. Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass es mittelfristig mein Ziel ist, als Cheftrainer eigenständig mit einer Mannschaft zu arbeiten. Wir setzen uns nach Amerika zusammen und besprechen die Details.“


Waldemar Anton (VfB Stuttgart) zum Spiel: „Heute haben individuelle Qualitäten das Spiel entschieden. Wir wussten, was auf uns zukommt, haben defensiv gut gestanden. Nach vorne ging nicht so viel bei beiden Mannschaften. Es war ein sehr zähes Spiel. Wir hätten heute nochmal 90 Minuten spielen können und kein Tor gemacht.“


Florian Müller (Torhüter VfB Stuttgart) zum Spiel: „Natürlich ärgert man sich. Aber das gehört dazu, ich kann es nicht beeinflussen. Ich kann versuchen, die Jungs zu pushen. Wir waren bemüht, aber es hat uns der letzte Punch nach vorne gefehlt.“


Nadiem Amiri (Bayer 04 Leverkusen) zum Spiel: „Wir haben als Mannschaft gut funktioniert und waren mit dem Ball gut. Wir hatten das ganze Spiel etwas weniger Ballbesitz, aber trotzdem hatten wir eine gewisse Stabilität. Gott sei Dank haben wir die Einzelqualitäten der Spieler wieder gezeigt – und mit den Toren sieht man, dass man mit diesen Qualitäten wieder gewinnt.“


Marco Rose (Trainer RB Leipzig) …

… zum Spiel: „Es war das erwartet schwierige Spiel gegen einen starken Aufsteiger, eine gute Bremer Mannschaft. Wir haben es trotzdem sehr reif gespielt, hatten in der ersten Halbzeit Kontrolle über das Spiel und Möglichkeiten. Wir sind in Führung gegangen, die Pausenführung ging in Ordnung. Bremen war trotzdem immer gefährlich. Die zweite Halbzeit war sehr offen, phasenweise auch sehr wild. Hinten raus haben wir es mit allem, was wir noch hatten, zu Ende verteidigt. Es war ein verdienter Sieg, aber hart erarbeitet.“

… zur Serie mit 13 Spielen ohne Niederlage: „Das führt dazu, dass wir erstmal ein paar Tage Pause haben – die brauchen wir auch. Hoffentlich spielen viele Jungs von uns eine erfolgreiche WM und kommen gesund zurück. Dann werden wir ab dem 2. Januar hart arbeiten, um noch mehr Spiele zu gewinnen.“


Xaver Schlager (Torschütze RB Leipzig) zum Spiel: „Am Schluss war es sehr schwierig, wir wurden hinten reingedrückt und kamen nicht mehr wirklich raus. Bremen hat es sehr gut gemacht, aber wir haben dagegengehalten und gekämpft. Wir haben zum Glück mit 2:1 gewonnen, weil es ein wichtiger Sieg ist und wichtige Punkte sind.“


Ole Werner (Trainer SV Werder Bremen) zum Kalenderjahr 2022: „Die Mannschaft hat im gesamten Kalenderjahr einen guten Job gemacht. Auch in dieser Saison, dass wir als Aufsteiger vernünftig positioniert sind. Für uns ist wichtig, dass wir uns weiterentwickeln und klar bleiben. Wir sind nicht am Ende des Weges. Diese lange Pause ist für uns extrem wichtig, um uns weiterzuentwickeln, gut zu arbeiten und eine gute Grundlage für die Rückrunde zu legen. Denn es wird in dieser Liga eng sein und für uns wird es um jeden Punkt gehen.“


Niclas Füllkrug (SV Werder Bremen) zur WM-Vorfreude: „Gerade ist es noch ein bisschen schwer, weil ich das Spiel im Kopf habe. Aber ich freue mich riesig drauf –mal gucken, was mich dort alles erwartet.“


Sandro Schwarz (Trainer Hertha BSC) …

… zum Spiel: „Es war ein wichtiger Sieg. Gerade wenn du am Dienstag gegen Stuttgart diesen Nackenschlag bekommst und so eine Reaktion zeigst. Es gab ein, zwei Momente in der ersten Halbzeit, wo wir Glück hatten. Aber wir sind sehr gut in die Partie reingekommen und haben in der zweiten Halbzeit einen leidenschaftlichen Fight geliefert. In der Summe war es ein verdienter Sieg.“

… zum Sieg vor der WM-Pause: „Zumindest, was das Gefühl betrifft, ist es wichtig. Das nehmen wir jetzt mit – mit dem Wissen, dass wir uns bei den Kleinigkeiten weiter verbessern müssen, um weiter zu punkten und erfolgreich zu sein.“


Jonas Hector (Kapitän 1. FC Köln) zum Spiel: „In der ersten Halbzeit haben wir zwei, drei richtig gute Möglichkeiten, die wir nicht nutzen. Wir kriegen beim 2:0 genau das gleiche Gegentor wie in Freiburg. Das ist zu billig.“


Linton Maina (1. FC Köln) …

… zur vergebenen Großchance: „Es passt zu den letzten Wochen, was die Chancenverwertung angeht.“

… zur hohen Belastung in dieser Saison: „Jeder ist ein bisschen platt. Es waren sehr anstrengende Wochen und Monate. Der Kader wird immer kleiner. Deswegen kommt die Pause für uns ganz gelegen.“


Maximilian Arnold (Kapitän VfL Wolfsburg) ...

… zur Hansi Flicks Anruf und der Nicht-Berücksichtigung für die WM: „Hansi Flick hat es nicht großartig erklärt – es war auch nicht viel zu erklären. Ich war am Donnerstag sehr enttäuscht und froh, dass ich am Nachmittag mit meinen Kindern beim Laternenzug dabei war. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Da konnte ich das Ganze ein bisschen vergessen, weil es schon eine Enttäuschung für mich ist. Ich hätte einen Mehrwert für die Nationalmannschaft mitgeben können. Aber so wurde entschieden und das muss man akzeptieren. Das ist hart, aber der Kopf geht ganz klar nach oben.“

... zum Spiel: „Speziell in der ersten Halbzeit hat Hoffenheim sehr viel Druck gemacht. Koen Casteels hat wieder unglaublich gehalten. Wenn es läuft, dann läuft es – das ist Fußball. Wenn wir am Anfang dieser Saison diese Spiele gehabt hätten, hätten wir sie nicht gewonnen. Wir genießen das jetzt unglaublich. Wir wissen, dass wir sehr viel arbeiten müssen und gerne als Team arbeiten. Ich betone es immer wieder: Ich bin sehr, sehr stolz auf die Mannschaft.“


Christoph Baumgartner (Torschütze TSG 1899 Hoffenheim) zum Spiel: „Wir haben heute zwischen den Sechzehnmeterräumen ein richtig gutes Spiel gemacht, aber Spiele werden in der Box entschieden – und da waren wir heute nicht gut genug, da war der VfL besser. Sie haben mit wenig Chancen zwei Tore gemacht. Wir hatten viele Aktionen, aber haben es nicht zum Abschluss gebracht.“


Simon Zoller (VfL Bochum) zum ersten Auswärtssieg: „Das haben wir uns fest auf die Liste geschrieben, dass wir einen Auswärtssieg holen wollen. Dadurch haben wir ein paar Tage länger freibekommen. Es ist sehr schön und tut gut.“


Rafal Gikiewicz (Torhüter FC Augsburg) zum Spiel: „Ab der 20. Minute war es ein totes Spiel von unserer Seite. Wir können jetzt reden und analysieren, aber zu Hause gegen Bochum muss Manuel Riemann fast keinen Ball halten.“


Sky Experte Dietmar Hamann ...

... zum VfB Stuttgart und Sven Mislintat: „Es geht um den VfB. Und was in den letzten Wochen passiert ist, hat dem VfB mit Sicherheit nicht geholfen. Diese zwei oder drei Heimsiege dürfen auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Unruhe im Verein für keinen gut ist. Ich glaube, dass das Ergebnis so sein wird, dass sie sich trennen. Aber man hätte da schon früher klar Schiff machen müssen.“

... zu Leverkusens Aufschwung unter Xabi Alonso in dieser Woche: „Was mir immer im ersten Monat gefehlt hat, ist diese Widerstandsfähigkeit. Du musst weitermachen und dran glauben, dass du irgendwann diesen Negativlauf drehst – und das haben sie diese Woche gemacht. Das Quäntchen Glück war auch dabei, aber das musst du dir auch erarbeiten und erzwingen. Das haben sie gemacht – und wenn du dann das Quäntchen Glück hast, musst du daraus Kapital schlagen.“

... zur Partie 1. FC Köln gegen Hertha BSC: „Die Kölner haben nicht die Intensität wie am Anfang der Saison. Man merkt ihnen die Spiele an. Die Hertha hatte ein wenig Glück, es gab schon die eine oder andere Chance für die Kölner. Hertha hat sich mal belohnt. Bei dem Fußball, den sie spielen, hätten sie wahrscheinlich mehr Punkte verdient.“

… zu RB Leipzigs Serie unter Marco Rose: „Sie haben das aufgefangen und funktionieren als Team. Das ist sein Verdienst und deswegen haben die Leipziger einen hervorragenden Griff gemacht.“

 

Für Rückfragen:

O-Ton-Service Sky/XX

eMail: Sky-Sport-PR@sky.de

Mehr Informationen unter www.sky.de

Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

Medien / TV

Norris geht beim Verstappen-Sieg in Imola die Zeit aus: „Ein paar Runden mehr wären schön gewesen“

• Platz drei beim Heimrennen für Ferrari-Pilot Leclerc nur Schadensersatz: „Wenigstens ist es ein Podium“ • Hülkenberg fehlt im Haas erneut die Rennpace: „Das hatte ich schon befürchtet“ • Williams-Boss Vowles zählt Sargeant an: „Sein Cockpit ist in Gefahr“ • Sky Experte Glock sieht Schumacher mit Chancen bei Williams: „Mick ist der Einzige, der die Erfahrung hat“ Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis der Emilia-Romagna – die komplette Formel 1 live bei Sky.   ...

Sky Sport-PR
Fußball

Freiburg-Vorstand Sauer vor letztem Streich-Heimspiel: „Es war ein außergewöhnliches Gesamtpaket“

• Gladbachs-Trainer Seoane zur Elfmeter-Thematik um Florian Neuhaus : „Wir haben das Thema aufgearbeitet“ • Sky Experte Hamann über Christian Streich: „Wir werden ihn vermissen“ Unterföhring, 11. Mai 2024 - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 33. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Jochen Sauer (Vorstand Sport SC Freiburg) ... ... zu seinem Gefühl vor dem Spiel: „Es ist ein längerer Anlauf hin zu diesem Abschied, trotzdem fühlt es...

Sky Sport-PR
Fußball

Streich gefeiert nach seinem letzten Heimspiel in Freiburg: „Ich danke den Leuten herzlich“

• RB-Sportdirektor Schröder unzufrieden mit dem Remis: „Erste Halbzeit war ein bisschen zu pomadig“ • Sky Experte Hamann kritisiert Borussia Mönchengladbach: „Eine Saison zum Vergessen“ Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 33. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Timo Schultz (Trainer 1. FC Köln) ... ... zum Spiel: „Es war eine unfassbar schwierige Situation für uns alle. Wir wussten, wir brauchen den Dreier und starten direkt mit zwei ...

Sky Sport-PR
Formel 1

Norris feiert in Miami seinen ersten Sieg in der Formel 1: „Endlich habe ich es geschafft“

RB-Geschäftsführer Mintzlaff versichert, dass Verstappen bei Red Bull bleibt: „Zu tausend Prozent“ Mercedes-Boss Wolff reagiert auf Kritik von Mintzlaff: „Weiß überhaupt nicht, was der Typ mit diesen Aussagen meint“ Verstappen lobt Sieger Norris: „Er ist geflogen"Sky Experte Schumacher zum zweiten Audi-Cockpit: „Sainz ist der Fahrer am Markt, den alle haben wollen“ Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Miami – die komplette Formel 1 live bei Sky.    Lando ...

Sky Sport-PR