ADAC Central European Rallye

Motorsport

TV, Stream und Radio: So kommt die Rallye-Action direkt nach Hause

Die WRC wird mit zahlreichen Kameras aus allen Perspektiven eingefangen – auch aus der Luft
Die WRC wird mit zahlreichen Kameras aus allen Perspektiven eingefangen – auch aus der Luft

Zahlreiche Sender berichten von der Central European Rally – teilweise sogar live – Sport1, Servus TV und Cesca televise senden als permanente Broadcaster – Regionale Sender mit breiter Berichterstattung in TV und Radio

Die WRC wird mit zahlreichen Kameras aus allen Perspektiven eingefangen – auch aus der Luft
Bild
Die WRC wird mit zahlreichen Kameras aus allen Perspektiven eingefangen – auch aus der Luft
TV, Stream und Radio: So kommt die Rallye-Action direkt nach Hause
PDF
TV, Stream und Radio: So kommt die Rallye-Action direkt nach Hause
Bei der Central European Rally werden Fans am Bildschirm und im Radio voll auf ihre Kosten kommen
Bild
Bei der Central European Rally werden Fans am Bildschirm und im Radio voll auf ihre Kosten kommen

München, 18.10.2023

Die ganze Action bei der Central European Rally erleben Fans am besten unmittelbar und ungefiltert an den Zuschauerpunkten der 18 Wertungsprüfungen in Deutschland, Österreich und Tschechien. Wer es aber nicht zum neuen Rallye-Highlight in Zentraleuropa schafft oder sich für Highlights und Zusammenfassungen interessiert, kann auf eine umfassende Berichterstattung in TV und Stream vertrauen. Die Broadcasting-Angebote und Partner der FIA WRC sorgen dafür, dass von der schnellen Information bis zum ausführlichen Rallyegenuss jeder Fan auf seine Kosten kommt. Ergänzt wird dies in der Rallyeregion durch starke Sender aus den drei Veranstaltungsregionen, die ebenfalls in die Berichterstattung einsteigen.


Die wohl umfassendste Berichterstattung zum zwölften von dreizehn Läufen der FIA Rallye-WM (WRC) übernimmt die Meisterschaft selbst. Im hauseigenen Sender rallye.tv gibt es während der Central European Rallye alle Prüfungen live, dazu Highlights und Analysen sowie Zusammenfassungen. Die Internetbasierte Plattform ist geräteunabhängig nutzbar und 365 Jahre im Tag auf Sendung, vom 26. bis 29. Oktober selbstverständlich live aus dem Rallyegebiet. Dort sind die WRC-eigenen Kameras an zahlreichen Punkten entlang der Strecke platziert, senden aus Helikoptern oder direkt aus dem Cockpit der Fahrzeuge: hautnahe Rallyeaction auf höchstem Niveau also, die es ab 10,99 € für den Ein-Monats-Pass gibt.


In den drei Rallyeregionen gibt es außerdem Sender, die die Weltmeisterschaft während der gesamten Saison begleiten. Im deutschsprachigen Bereich sendet etwa Sport1 im Free-TV, wo es neben Highlight-Berichten jeweils am Sonntagabend ein einstündiges Magazin zum aktuellen Lauf gibt – in der Mediathek abrufbar unter sport1.de/channel/motorsport/wrc. Auch Servus TV und Servus TV On begleiten die WRC während des ganzen Jahres. Hier gibt es ausgewählte Etappen im kostenlosen Livestream und Highlights – und auch die servustv.com/sport/a/wrc-2023-die-rallye-weltmeisterschaft-live-bei-servustv-und-servustv-on/291015/ Mediathek lädt definitiv zum Stöbern ein. In Tschechien gehört die FIA WRC zum Programmangebot von Ceska televize. Der Sender berichtet ganzjährig über die WRC und baut für die WM-Runde vor der eigenen Haustüre das Angebot noch einmal kräftig aus. Unter sport.ceskatelevize.cz/#live läuft am Donnerstag (26. Oktober) ein ganztägiges Programm zur Central European Rallye mit Liveberichten direkt vom Ceremonial Start (13:00 – 14:00 h), von der SSS01 Velká Chuchle (14:00 – 15:00 Uhr) sowie der SSS02 Klatovy (18:00 – 19:00 Uhr).


Rallye-Infos per TV und Radio – terrestrisch oder digital

In Deutschland und Österreich steigen auch weitere Free-TV-Sender in die Berichterstattung rund um den WRC-Lauf im Dreiländereck ein. Niederbayern TV wird die Rallye täglich ab 18:00 Uhr im Niederbayern TV-Journal (Mediathek: niederbayerntv.de) ins Programm aufnehmen. In Österreich ist mit dem linear empfangbaren TV-Sender LT1 ebenfalls eine regionale Station mit von der Partie, die allerdings erst am Montag (30. Oktober) ab 18:00 Uhr das Rallye-WM-Magazin ausstrahlt (lt1.at/mediathek/). Für Radiohörer gibt es ebenfalls viele Möglichkeiten, sich zu informieren. Im deutschsprachigen Bereich empfiehlt es sich etwa, BR Radio anzuschalten, wo es täglich im aktuellen Programm Infos rund um die Veranstaltung gibt (Webradio unter br.de/radio/). Tägliches Rallye-Radio sowie Sondersendungen sind am Samstag und Sonntag (28. – 29. Oktober) auch bei unserRadio (unserRadio.de) eingeplant. In Tschechien gibt es außerdem den Radiopartner Frekvence 1 (frekvence1.cz).



Pressekontakt

CER media team

Michael Kramp, T +49 221 957434-34, E-mail media@centraleuropeanrally.eu


ADAC e.V.

Oliver Runschke, T +49 89 76 76 69 65, E-mail oliver.runschke@adac.de

© ADAC Motorsport
ADAC Central European Rallye
Zur Pressemappe

Kontakt

ADAC Central European Rallye
Hansastraße 19
DE-80686 München

+49 89 7676 6965
oliver.runschke@adac.de

Social Media & Links

Instagram
Homepage

Themen

» Motorsport

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mediathek

3 Medien
Die WRC wird mit zahlreichen Kameras aus allen Perspektiven eingefangen – auch aus der Luft
© ADAC Motorsport Download
TV, Stream und Radio: So kommt die Rallye-Action direkt nach Hause
© ADAC Motorsport Download
Bei der Central European Rally werden Fans am Bildschirm und im Radio voll auf ihre Kosten kommen
© ADAC Motorsport Download

Mehr von ADAC Central European Rallye

Vorjahressieger Neuville zählt auch 2024 zu den Favoriten
Motorsport

Neuer Termin für zweite Ausgabe der Central European Rally

ADAC Central European Rallye
125.000 begeisterte Fans säumten bei der Central European Rally die 18 selektiven Asphaltprüfungen
Motorsport

Kalle Rovanperä fährt auf den anspruchsvollen Strecken der Central European Rally zum Weltmeistertitel

ADAC Central European Rallye
WM-Leader Kalle Rovanperä liegt bei der Central European Rally nach der Freitagsetappe in Führung
Motorsport

Wertungsprüfungen in Tschechien begeistern mit erstklassigem Sport

ADAC Central European Rallye
Kalle rovanperä (FIN) könnte bei der Central European Rally zum Weltmeistertitel fahren
Motorsport

Central European Rally: Letzte Vorbereitungen für die Rallye-Teams beim Shakedown

ADAC Central European Rallye