Fußball

VfB-Vorstand Wehrle steht hinter Wimmer: „Sind überzeugt, dass er der Richtige ist“

Neuer zur WM fit? Salihamidzic zuversichtlich: „Mache mir für Fußballdeutschland keine Sorgen“ - Kein Zerwürfnis zwischen Wehrle und Mislintat: „Haben beide diesen Zeitplan vereinbart“ - Sky Experte Hamann aber beim VfB sicher, dass „im Winter ein neuer Sportdirektor kommen wird“

Unterföhring, 29.10.2022

VfB-Vorstand Wehrle steht hinter Wimmer: „Sind überzeugt, dass er der Richtige ist“

• Neuer zur WM fit? Salihamidzic zuversichtlich: „Mache mir für Fußballdeutschland keine Sorgen“

• Kein Zerwürfnis zwischen Wehrle und Mislintat: „Haben beide diesen Zeitplan vereinbart“

• Sky Experte Hamann aber beim VfB sicher, dass „im Winter ein neuer Sportdirektor kommen wird“

• Hamann zur turbulenten Schalke-Woche: „Trainersuche hat die Lager gespalten“


Unterföhring, 29. Oktober 2022 - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 12. Spieltags der Fußball-Bundesliga bei Sky.

 

Alexander Wehrle (Vorstandsvorsitzender VfB Stuttgart) ... 

... zur Entscheidung, vorerst mit Michael Wimmer weiterzumachen: „Michael Wimmer hat die Mannschaft gegen Bochum und Bielefeld sehr gut eingestellt. Wir haben zehn Tore geschossen und es war eine klare Überzeugung da. Er kennt die Bundesliga und die Mannschaft, und die Mannschaft hat sich klar für ihn ausgesprochen, deshalb haben Sven Mislintat und ich gemeinsam diese Entscheidung getroffen. Natürlich wirkt es nach außen hin nach einem 0:5 in Dortmund komisch, aber von einem Spiel kann man sich nicht wieder in die andere Richtung drängen lassen. Es war nach dem überzeugenden Spiel gegen Bielefeld klar, dass wir mit Michael Wimmer die vier Spiele absolvieren und wir sind fest davon überzeugt, dass er für die jetzige Situation der Richtige ist.“

... zu den Vertragsverhandlungen mit Sportdirektor Sven Mislintat: „Wir haben beide den Zeitplan so vereinbart, dass wir nach dem 15. Spieltag die Entscheidung treffen werden. Das war auch der Wunsch von Sven Mislintat. Natürlich sprechen wir schon, aber wir werden, wenn der 15. Spieltag vorbei ist, diese Gespräche intensivieren.“

... zur Frage, ob Sami Khedira in eine neue Position gebracht werden könnte: „Ich habe mich bewusst für dieses Konstrukt entschieden, mit Sami Khedira und Philipp Lahm weitere Sportexpertise dazu zu holen, in einem Konstrukt mit einem Sportdirektor. Und der heißt Sven Mislintat. Von daher reden wir nicht über den Sportvorstand, sondern haben eine andere Struktur. Was in Zukunft sein kann, das kann ich heute nicht beantworten. Ich schließe im Leben gar nichts aus.“


Thomas Letsch (Trainer VfL Bochum) zu den Lehren aus dem Sieg gegen Union Berlin: „Es sind drei Punkte übriggeblieben, die wir bitter nötig hatten, aber letztendlich ist das Vergangenheit. Die Grundlage wird immer sein, dass wir laufen, kämpfen und in die Zweikämpfe gehen. Wir kämpfen mit allen Mitteln, um in der Liga zu bleiben, das muss die Basis sein. Wenn dann fußballerisch sowas rauskommt, wie bei dem zweiten Tor gegen Union Berlin, ist das umso besser.“

 

Hasan Salihamidzic (Vorstand Sport Bayern München) ... 

... zum formstarken Eric Maxim Choupo-Moting: „Choupo kann wirklich alles, er kann sich gut bewegen, gut singen und Fußball spielen. Das freut uns am meisten. Wir sind grundsätzlich unberechenbar, weil wir viele Optionen haben. Das sieht man ja, Leroy Sane ist nicht dabei, Kingsley Coman war länger nicht dabei, Thomas Müller hat eine kleine Verletzung und wir haben trotzdem immer eine sehr gute Mannschaft aufbieten können. Deshalb liegt es nicht nur an Choupo, aber er ist ein Faktor, der uns im Spiel guttut. Das freut mich besonders, weil wir darüber viele Diskussionen haben. Aber er ist ein richtig guter Typ, der gut in unsere Mannschaft passt. Es macht Spaß, ihm zuzuschauen und ihn in der Kabine zu haben. Wir sind froh, ihn in unseren Reihen zu haben.“ 

... zur Vertragssituation von Choupo-Moting: „Wir werden Gespräche führen, da spricht nichts gegen. Er ist einfach jemand, der – wie ich finde – hierhergehört. Wir hoffen, dass er hierbleibt.“

... zu Manuel Neuer: „Ich habe Manu heute gesehen, er war gut drauf. Ich denke, dass er bei der WM dabei sein wird, aber das kann ich nicht sagen. Er ist Profi genug, und seine Laune zeigt, dass er auf einem guten Weg ist, deshalb mache ich mir für Fußballdeutschland keine Sorgen.“


Marco Rose (Trainer RB Leipzig) zu Xabi Alonso: „Er ist eine große Persönlichkeit und war ein toller Fußballer. Jetzt ist er in der Bundesliga, wir können nur davon profitieren, so eine schillernde Persönlichkeit hier zu haben. Aber heute ist er der Kollege auf der anderen Seite und wir versuchen, zu gewinnen.“ 


Bo Svensson (Trainer FSV Mainz 05) zum Wiedersehen mit dem Ex-Mainzer Choupo-Moting: „Es ist mittlerweile eine Weile her, dass ich mit ihm selber zusammengespielt habe. Es wirkt wie ein anderes Zeitalter. Trotzdem weiß ich, was er für ein guter Mensch ist – und leider auch ein guter Fußballer.“ 


Sky Experte Dietmar Hamann ...

... zum Abschied von Rouven Schröder auf Schalke: „Wenn das während der Saison passiert, ist das immer unglücklich und stiftet Unruhe. Auf der anderen Seite haben sie jetzt noch vier Spiele, dann haben sie einige Wochen Zeit, sich während der Weltmeisterschaft umzuschauen – wenn sie so lange warten wollen. Man hört auch wenig aus Schalker Kreisen, was der Grund war. Peter Knäbel hat auf seiner Pressekonferenz auch nicht gezeigt, dass man im Bösen auseinandergegangen sei. Nichtsdestotrotz glaube ich, dass die Trainersuche die Lager gespalten hat und der neue Trainer Thomas Reis einer der Gründe ist, wieso Rouven Schröder nicht mehr im Amt ist.“

... zu Niclas Füllkrug: „Das war gestern genauso ein Spiel, wegen dem die Diskussion um ihn aufgekommen ist – zerfahren, mit wenig Torchancen. Eine bessere Bewerbung als gestern gibt es eigentlich nicht. Ich denke, wenn es noch Zweifel gab, ob er mitfährt zur WM, hat er die gestern ausgeräumt. Ich glaube, dass er seine Koffer packen kann.“

... zur Trainersituation beim VfB Stuttgart: „Das sie jetzt erstmal mit Wimmer weitermachen, ergibt Sinn. Sie haben in den beiden Pflichtspielen, in denen er in der Verantwortung war, so viele Tore geschossen wie in den acht oder neun Spielen zuvor unter Matarazzo. Er hat es sich erstmal verdient. Der Grund, warum er jetzt weitermacht, ist meiner Meinung nach, dass im Winter ein neuer Sportdirektor kommen wird, der dann den neuen Trainer mit aussuchen wird. Diese Ehe zwischen Stuttgart mit Wehrle und Mislintat geht zu Ende, das hat man in den letzten Wochen gesehen. Da sind einige Dinge passiert, die nicht zu kippen sind.“

... zur Frage, ob er Sami Khedira als Kandidaten in Stuttgart sehe: „Ich weiß nicht, ob er bereit ist und ob er es überhaupt machen will. Aber dass sich die Wege von Mislintat und Stuttgart im November trennen werden, ist für mich sicher. Dann muss man schauen, wer als neuer Sportdirektor kommt, wen er als Trainer mitbringt, und hoffen, dass sich die Wogen glätten. Wenn sie über Weihnachten auf dem 17. oder 18. Platz stehen, würde das die Situation verschärfen.“

... zur Zukunft von Eric Maxim Choupo-Moting: „Ich wüsste nicht, wo er hingehen sollte, selbst wenn jemand anders kommt. Er wurde damals als Backup für Lewandowski geholt, selbst wenn also im Sommer jemand käme, ändert sich nichts. Natürlich müssen die Bayern irgendwann jemanden holen, Choupo-Moting ist 33 und wird nicht jünger, aber ich glaube schon, dass er noch ein oder zwei Jahre auf dem Niveau spielen kann und seine Tore macht.“  

© Sky
Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

Medien / TV

Verstappen zurück auf der Siegerspur im Regen-Chaos von Montreal: „Das hat richtig Spaß gemacht“

• Sainz ohne Zukunft bei Mercedes – Wolff möchte auf Jugend setzen: „Das haben wir auch Carlos gesagt“ • Hülkenberg hadert mit seinem Haas: „Irgendwas war das ganze Wochenende faul“ • Mercedes-Pilot Russell nach Pole nur Dritter: „Verpasste Gelegenheiten“ • Sky Experte Glock zählt Perez an: „Muss die Kurve kriegen“ Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Kanada – die komplette Formel 1 live bei Sky.   Max Verstappen (Rennsieger Red Bull) ... ... zum Rennen...

Sky Sport-PR
Medien / TV

Bochum schafft das Unmögliche und hält die Bundesliga – Doppeltorschütze Hoffmann: „Im Fußball werden Geschichten geschrieben und heute war so ein Tag“

• Fortuna-Coach Thioune niedergeschlagen: „Viele Jungs sind in der Kabine, die viel weinen und trauern“ • Bochums Geschäftsführer Sport Fabian kritisch zu den Unruhen um den Klub: „Ich dachte, der VfL Bochum sei anders“ • VfL-Trainer Butscher muss nicht sofort einen Bundesliga-Klub übernehmen: „Habe so viel Demut in mir“ • Bochums Matchwinner Stöger deutet einen Wechsel an: „Ich will heute nicht viel sagen, will einfach mit der Mannschaft, den Fans und der Familie ...

Sky Sport-PR
Formel 1

Ferrari-Pilot Leclerc gewinnt als erster Monegasse seit 1931 in Monaco: „Habe sehr viel an meinen Vater gedacht“

Mick Schumacher träumt weiter von einem Cockpit: „Ziel und Traum ist die Formel 1"Red Bull Motorsportchef Marko kritisiert Magnussen: „Wieder ein Unfall, in den er involviert war“ Ferrari-Fahrer Sainz mit Platz drei zufrieden: „Unmöglich, hier zu überholen“Sky Experte Schumacher von der fehlenden Pace genervt: „Gefährlich für die Formel 1“   Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Monaco – die komplette Formel 1 live bei Sky.    Charles Leclerc (Rennsieger ...

Sky Sport-PR
Medien / TV

Thiounes Fortuna ein Spiel von der Bundesliga entfernt: „Die Tür aufgemacht, jetzt muss sie auch durchgehen“

• Bochums Geschäftsführer Sport Fabian zum abwesendem Riemann: „Gibt eine gewisse Grenze und die darf und sollte man im Teamsport nicht erreichen“ • VfL-Verteidiger Schlotterbeck kämpferisch: „Der VfL Bochum wird niemals untergehen“ • Düsseldorfs Torschütze Klaus mit klarer Marschroute für Montag: „Demütig bleiben, die Konzentration hochhalten und alles reinwerfen“ • Bochums Kapitän Stöger niedergeschlagen: „Haben als Team verkackt“ Die wichtigsten Stimmen zum ...

Sky Sport-PR