Fußball

Scheidender RB-Geschäftsführer Mintzlaff: „Funktionierender Klub auf allen Ebenen“

Krösche wirbt für Götze: „Einer der besten offensiven Mittelfeldspieler der Liga“ - Nagelsmann über Neuer-Rückkehr: „Immer ein kleines Restrisiko“ - BVB-Coach Terzic über Reus: „Kann jede Mannschaft bereichern“ - Sky Experte Hamann zur Handspiel-Debatte: „Vorteil in der Regel verankern“

Unterföhring, 05.11.2022

Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 13. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

 

 

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern München) ...

... zur Rückkehr von Manuel Neuer: „Es kann nur er entscheiden. Am Ende gibt es immer ein kleines Restrisiko, aber irgendwann muss man wieder anfangen. Im Training sah er aus wie immer.“

… zum Weg aus der zwischenzeitlichen Krise: „Wir haben nicht viel verändert, sondern es ist ein Prozess. Wir haben einen der besten Stürmer der Welt verloren und mussten uns neu finden. Wir hatten einen sehr guten Start, hatten dann keine guten Ergebnisse mehr. Dann gab es Kritik, teils berechtigt, teils unberechtigt. Inwieweit ich mich verändert habe, müssen andere bewerten.“

… zu Lewandowski und Choupo-Moting: „Lewy war ein herausragender Spieler mit sehr vielen Toren. Choupo ist vielleicht noch einen Tick häufiger anspielbar. Beide haben ihre Vorzüge. Wir sind sehr froh, dass wir Choupo haben.“



Oliver Mintzlaff (Geschäftsführer RB Leipzig) …

… zu seinem Wechsel in die Konzern-Spitze von Red Bull: „Dieser Job ist auch von vielen emotionalen Momenten geprägt. Natürlich ist das eine gewisse Zäsur. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und werde trotzdem RB Leipzig eng verbunden bleiben.“

… zur Bedeutung seines neuen Postens für den Verein: „Ich möchte im Aufsichtsrat die Erfahrung weitergeben, glaube aber auch, dass der Verein per se viel Erfahrung in den unterschiedlichsten Bereichen hat. Wir haben eine tolle Struktur mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Verantwortung übernehmen werden. Ich kann aber sicherlich auch in meiner zukünftigen Rolle helfen.“

… zur Entwicklung von RB: „Wir haben auch schon ein paar Niederlagen und Krisen erlebt, die der Verein so noch nicht kannte. Das sind alles Momente, die diesen Verein auch gestärkt haben.“

… zur Regelung seiner Nachfolge: „Max (Eberl) hat genug Aufgaben in der sportlichen Führung. Wir haben ein tolles Management-Team und werden nicht führungslos sein. Wir machen uns Gedanken, ob wir noch einen CEO holen oder der jetzigen Geschäftsführung noch mehr Vertrauen schenken. Wir haben einen sehr funktionierenden Klub auf allen Ebenen und werden schauen, ob wir Oliver Mintzlaff ersetzen oder das auf mehrere Schultern verteilen wollen.“



Markus Krösche (Sportvorstand Eintracht Frankfurt) ...

… zu den WM-Chancen von Mario Götze: „Das ist die Entscheidung von Hansi und Mario. Von der Leistung her ist er momentan einer der besten offensiven Mittelfeldspieler der Bundesliga. Mit seiner Erfahrung hilft er auch den jungen Spielern und ist ein ganz wichtiger Faktor.“

… zur Bedeutung des Champions-League-Achtelfinals: „Es gibt nicht die Möglichkeit, das ausgiebig zu genießen. Wir haben einen extrem engen Zeitplan. Trotzdem ist das ein sehr außergewöhnlicher Moment.“



Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) ...

... zu Rückkehrer Marco Reus: „Es geht darum, dass er beschwerdefrei wird und sich frei bewegen kann. Dann kann er jede Mannschaft bereichern. Ich bin mir sicher, dass sich ganz Fußball-Deutschland freuen würde, wenn er endlich mal wieder ein großes Turnier miterlebt.“



Sandro Schwarz (Trainer Hertha BSC) ...

… zu Julian Nagelsmann: „Es waren immer heiße Duelle im Juniorenbereich. Er hat eine herausragende Qualität mit einer sehr, sehr guten Mannschaft, die er momentan trainiert.“



Sky Experte Dietmar Hamann ...

… zum internationalen Abschneiden der deutschen Teams: „Natürlich ist es eine Momentaufnahme, aber das sollte der Anspruch sein. Die deutschen Mannschaften haben sich bisher sensationell verkauft.“

… zur Handspiel-Debatte „Irgendwie müssen wir den Vorteil in der Regel verankern. Das Vergehen steht häufig in keinem Verhältnis zur Bestrafung. Wir haben zuletzt immer mehr Konfusion geschaffen. Wenn jemand durch ein Handspiel einen Vorteil erzielen will, muss es Strafstoß geben.“

… zu möglichen Challenges im Kontext des VAR: „Es muss sich etwas ändern. Wenn eine Entscheidung falsch getroffen wurde, muss der Videoassistent die Entscheidung treffen. Nur dann würde eine Challenge etwas bringen.“

… zur Eingriffsschwelle des VAR: „Wir müssen die Eingriffe auf ein Minimum reduzieren. Es sollte nur eingegriffen werden, wenn es eine 100-prozentige Fehlentscheidung ist. Dadurch, dass man den Schiedsrichter immer häufiger rausschickt, entstehen mehr Konfusionen.

… zum WM-Aus von Timo Werner: „Er ist der einzige Stürmer, der internationales Format hat. Mit seinem Tempo hätte er uns geholfen. Das ist ein schwerer Schlag, er wird uns mit Sicherheit fehlen. Vorne sind wir nicht so gut bestückt.“

 

Für Rückfragen:

O-Ton-Service Sky/st

eMail: Sky-Sport-PR@sky.de

Mehr Informationen unter www.sky.de

Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

Formel 1

Mercedes bei Verstappen-Sieg weit hinter der Spitze – Teamchef Wolff: „Überhaupt nicht unser Anspruch“

Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von China – die komplette Formel 1 live bei Sky.    Max Verstappen (Rennsieger Red Bull) …  ... zum Rennen: „Es hat sich super angefühlt. Das ganze Wochenende waren wir unglaublich schnell. Es hat einfach Spaß gemacht, auf jeder Mischung auch. Wir haben den Restart gut gemanagt und das Auto lief wie auf Schienen. Ich konnte eigentlich machen, was ich wollte. Diese Wochenenden fühlen sich immer toll an. So etwas zu bewerkstelligen ist ...

Sky Sport-PR
Fußball

Wolfsburg-Trainer Ralph Hasenhüttl warnt: „Wir sind im Abstiegskampf und deswegen wird es auch zur Sache gehen”

Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Ralph Hasenhüttl (Trainer VfL Wolfsburg) ... ... zum VfL Bochum: „Ich glaube, sie sind aggressiv und spielen ein gutes Gegenpressing. Hin und wieder kommt auch ein langer Ball und sie sind stark bei Standards. Das Team ist in der Lage, auch den Rhythmus im Mittelfeld mit Fouls zu durchbrechen. Wir sind im Abstiegskampf und deswegen wird es auch zur Sache gehen.“ ... zu ...

Sky Sport-PR
Fußball

Kölns Uth nach Pleite bedient: „Wenn du Angst hast zu verlieren, dann wird es schwer“

Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Mark Uth (1. FC Köln) ... ... zu den Worten der Fans nach dem Spiel: „Dass sie unzufrieden sind, ist ja ganz klar. Wir verlieren hier mit einem sehr schlechten Auftritt 0:2 gegen Darmstadt. Wir mussten unbedingt gewinnen und sind sehr, sehr enttäuscht. Auch die Art und Weise – wenn du Angst hast zu verlieren, dann wird es schwer, irgendwann mal ein Spiel zu gewinnen. Der Unmut ...

Sky Sport-PR
Fußball

Bayern-Sportvorstand Eberl zur Trainersuche: „Wir sind sehr final und werden hoffentlich bald etwas verkünden können“

Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem FC Bayern München (1:5) bei Sky.  Nenad Bjelica (Trainer 1. FC Union Berlin) ... ... zum Spiel: „Ich bin ziemlich zufrieden mit unserer ersten Halbzeit, wo wir unsere Chancen und einige Kontersituationen hatten, die wir besser nutzen müssen. Durch die individuelle Klasse der Bayern sind sie 2:0 in Führung gegangen, ohne dass ich diesen Unterscheid auf dem Platz...

Sky Sport-PR