06.03.2022
Bundesliga

Hoffenheim marschiert auf Rang vier: „Geiler ekliger Sieg“

Baumgart sieht trotz vergebener Chancen „sehr gute Kölner Mannschaft“ - „Mentalitätssieg“ der TSG: Weg in die Königsklasse wird „ein Marathon“ -DAZN-Experte Ralph Gunesch zu Hoffenheim: „Sie bleiben sich treu“

Berlin/München, 06.03.2022

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Sonntagsspiel zwischen dem 1. FC Köln gegen die TSG Hoffenheim (0:1) am 25. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.


Steffen Baumgart (Trainer 1. FC Köln) ...

... zum Spiel: „Ich habe heute eine sehr gute Kölner Mannschaft gesehen, die durch eine super Flanke verliert. Dann können wir auch darüber diskutieren, dass wir es in der Chancenverwertung hätten besser machen können. Aber wir hatten die Chancen gegen einen Kandidaten für die Champions League. Ich hätte mich über ein Unentschieden gefreut, es wäre vielleicht auch gerecht gewesen.“

... zu den ausgelassenen Torchancen: „Es wird immer etwas fehlen. Es wird immer Situationen im Fußball geben, die wir besser machen müssen. Für mich ist es immer entscheidend, dass man den Weg, für den wir uns entschieden haben, sieht. Wie wir so einen Gegner in den letzten 30 Minuten hinten hineingedrückt haben, war gut. Wir haben uns nicht belohnt.“

... zu den vielen zugelassenen Torchancen: „Das gehört dazu. Gegen so eine Mannschaft kannst du auch mal zwei, drei Tore kriegen und trotzdem musst du auf deinem Weg bleiben. Ich habe schon genug Spiele gesehen, bei denen der geparkte Bus als taktische Meisterleistung bewertet wird. Ich sehe den Fußball nicht so. Ich sehe Fußball so, dass ich dafür gerne ins Stadion gehe und dafür bezahle.“

... zur Rückkehr von vielen Zuschauern im Stadion (vor dem Spiel): „Wir freuen uns, dass wieder viele Fans da sind. Wir sind sehr froh, dass wir wieder in der Möglichkeit sind, das zu dürfen. Wir haben momentan in Europa eine Situation, wo sich viele freuen würden, so etwas machen zu dürfen. Wir wollen heute mit einer guten Leistung auch versuchen, das Ganze ein bisschen zu vergessen, ohne es zu vergessen.“

... zur Entwicklung der Mannschaft seit der Hinspiel-Niederlage in Hoffenheim (vor dem Spiel): „Der Weg ist im Fußball immer weit, das ist sehr dünnes Eis. Wir gehen unseren Weg trotzdem konsequent weiter. Dass wir gegen Mannschaften wie Hoffenheim immer einen Sahnetag erwischen müssen, müssen wir nicht diskutieren. Wir wollen unseren Fußball unabhängig vom Gegner spielen. Es kann noch besser werden, aber wir müssen weitermachen.“

... zum Personal und zum Debüt von Neuzugang Jeff Chabot (vor dem Spiel): „Jonas (Hector, Anm. d. Red.) fehlt aus persönlichen Gründen, alles andere läuft. Wir werden in einem 4-2-3-1 auflaufen und werden nichts an unserer Spielweise ändern. Jeff Chabot sollte sich nicht zu sehr einen Kopf machen, die Jungs werden ihm helfen. Wir haben ihn auch nicht geholt, damit er die Nummer drei ist. Das, was er bisher im Training gezeigt hat, lässt auf vieles hoffen.“

 

Anthony Modeste (1. FC Köln) ...

... zum Spiel: „Wir hatten die Chancen, aber es gibt so Tage, da will der Ball einfach nicht reingehen. Aber wir müssen weitermachen. Ich finde, dass wir trotzdem ein gutes Spiel gemacht haben.“

... zu den vergebenen Chancen: „Heute wollt der Ball nicht rein. Aber wir müssen positiv bleiben, weil hinterher denkt man über die Chancen nach.“

... zur Entwicklung der Mannschaft seit der Hinspiel-Niederlage in Hoffenheim: „Am Ende haben wir keine Punkte geholt, aber die Entwicklung ist gut. Wir haben zwei schwere Gegner nun vor uns und wir werden sehen, ob unsere Entwicklung auch gegen solche Mannschaften besser geworden ist. Wir sind mutig und werden dranbleiben.“

 

Jeff Chabot (1. FC Köln) ...

... zum Spiel: „Wir wussten, was auf uns mit Hoffenheim zukommt. Es war ein ausgeglichenes Spiel, wir hatten auch gute Chancen. Am Ende hat die Mannschaft gewonnen, die auch ein Tor geschossen hat. Wir können aber daran anknüpfen. Auch großen Respekt an die Fans. Denen können wir in der kommenden Woche mit einem Derbysieg wieder eine Freude machen.“

... zum Fußball unter Steffen Baumgart: „Er fordert viel von uns auf eine positive Weise. Es pusht unser Spiel nach vorne, wir können noch viel mehr herausholen aus unserem Team und haben noch Potenzial nach oben.“


Sebastian Hoeneß (Trainer TSG 1899 Hoffenheim) ...

... zum Spiel: „Wir haben am Ende das Glück etwas strapaziert. Wir hätten es uns einfacher machen können, indem wir einfach früher das 2:0 machen.“

... zu den vergebenen Chancen: „Es ist das Einzige, was wir uns vorwerfen lassen können, aber es ist ein Thema. Wir hatten schon richtig, richtig gute Chancen, da waren wir nicht kaltschnäuzig genug - schon in der ersten Halbzeit, aber auch in der zweiten Halbzeit. Gegen die Kölner, die in der Lage sind, so ein Spiel spät noch zu drehen, brauchst du dann auch mal ein Quäntchen Glück.“

... zum Umgang mit Ihlas Bebou: „Ich werde natürlich mit ihm sprechen und ihm auch sagen, dass es gut ist, dass er in diese Situation kommt. Diese große Anzahl an Torchancen zu haben, bedeutet ja auch, dass ich mich gut bewege. Aber natürlich muss er im Kopfballspiel ein bisschen zulegen. Er wird eine gute Trainingswoche hinlegen, dann passt das.“

... zur Entwicklung der Mannschaft: „Ich bin schon sehr zufrieden. Köln ist heimstark. Ich habe sehr viele Spiele hier gesehen, da haben kaum Mannschaften meiner Meinung so dominiert wie wir. Das haben wir 65 Minuten lang getan, damit war ich zufrieden. Es war ein wichtiger Dreier. Das ist ein Big Point heute.“

 

David Raum (TSG Hoffenheim) ...

... zu seinen Flanken: „Es ist bekannt, dass ich gerne flanke. Wenn eine am Ende des Tages zu Sieg reicht, dann ist mir das genauso recht. Es ist ein verdienter Sieg, wir hätten noch einige Tore mehr machen können. “

... zu seiner Vorlage zum 1:0: „Wir haben uns vorgenommen, die Freistöße kurz auszuführen und die Kölner damit herauszuziehen. Dann kommt Poschi (Stefan Posch, Anm. d. Red.) super mit Anlauf herein. Er macht das super, setzt den Ball genau ins lange Eck. Auch die Flanke ist nicht so verkehrt.“

... zum Spiel: „Hier in Köln vor so einer Kulisse musst du dir alles erarbeiten. Ich glaube das Stadion war relativ schnell nach dem Anpfiff wieder leise. Man kann gegen Modeste nicht alles verhindern, sie hatten auch einige Chancen. Jetzt sind wir froh, dass wir das Ding auswärts gezogen haben.“

... zur Bedeutung des Sieges: „Wenn du oben mitspielen willst, musst du solche Spiele auch gewinnen. Das haben wir super gemacht. Das sind diese geilen ekligen Siege.“

 

Stefan Posch (Torschütze TSG Hoffenheim) ...

... zum Spiel: „Wir hatten sehr viele Großchancen. Unsere Stürmer hätten früher schon das 1:0 oder 2:0 machen können. Ich freue mich sehr, dass ich das entscheidende Tor gemacht habe, aber im Endeffekt zählen nur die drei Punkte. Wir brauchten viel Geduld und am Ende auch viel Kampf und Leidenschaft. Jeder hat gesehen, dass Köln gedrückt hat. Es war ein Mentalitätssieg.“

... zum Tor: „Ich sehe es gerade zum ersten Mal – ich stehe schon hoch in der Luft. Es war eine super Flanke von David und mich freut es sehr, dass der reinging.“

... zu den vergebenen Chancen von Ihlas Bebou: „Ihlas hat schon sehr viele Tore für uns geschossen. Es ist ein Mannschaftssport, mal macht’s der eine, mal der andere.“

... zu den Champions-League-Ambitionen: „Es ist ein Marathon. Es sind noch einige Spiele zu spielen. Wir wollen natürlich da oben drinbleiben.“

 

DAZN-Experte Ralph Gunesch

… zum Spiel: „Ich verstehe jeden Kölner und jede Kölnerin, die sagen: ‚Das müssen wir heute hier nicht verlieren.‘ Man hatte eben auch die Chancen. Die Anzahl der großen Chancen war aber eher auf Seiten von Hoffenheim. Der große Unterschied war die Verwertung dieser Chancen.“

... zu den Flanken von David Raum: „Es geht bei ihm nicht nur um die Quantität der Flanken, sondern auch um die Qualität. Die ist in 80 Prozent der Fälle extrem hoch. Es war für ihn wieder ein gelungenes Spiel.“

… zur Spielweise von Hoffenheim (vor dem Spiel): „Sie wollen die Spiele unbedingt gewinnen, das zeigen sie in jedem Spiel. Gegen Stuttgart hat man gesehen, dass sie ihrem Spiel treu bleiben. Das ist auch häufig von Erfolg gekrönt.“


PR DAZN DACH: 

E-Mail: pr-dach@dazn.com 

Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/

 

 



DAZN
Zur Pressemappe

Kontakt

DAZN
Neue Schönhauserstraße 3-5
DE-10178 Berlin

dennis-julian.gottschlich@dazn.com

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von DAZN

13.11.2022 Fußball

Union enttäuscht zum Jahresabschluss: „Darf nicht für eine tolle Spielzeit hinhalten“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen 1. FSV Mainz 05 gegen Eintracht Frankfurt (1:1) sowie SC Freiburg gegen 1. FC Union Berlin (4:1) am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Christian Streich (Trainer SC Freiburg) ... ... zur WM-Nominierung von Christian Günter: „Es geht um ihn – als Spieler ist es ein langer Weg, ich kenne seinen Weg ja. Das können nur die, die am härtesten Arbeiten. Die eine Mentalität haben, ...

DAZN
11.11.2022 Fußball

Dortmund überwintert auf Rang sechs – Terzic: „Das ist nicht unser Anspruch“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus dem Freitagsspiel Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund (4:2) am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) ... ... zum Spiel: „Die Woche war sehr enttäuschend. Das war nicht nur die Niederlage heute, sondern auch das Spiel am Dienstag in Wolfsburg. Wir hatten uns viel vorgenommen, ich glaube, in den ersten Aktionen hat man gespürt, was wir vorhatten. ...

DAZN
06.11.2022 Fußball

Union verspielt Tabellenführung – Fischer wütend: „Das war Jugendfußball“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus den Sonntagsspielen Bayer 04 Leverkusen gegen 1. FC Union Berlin (5:0) sowie SC Freiburg gegen 1. FC Köln (2:0) am 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.   Urs Fischer (Trainer 1. FC Union Berlin) ... ... zum Spiel: „Die erste Halbzeit fand ich gut und kontrolliert. Es war ein ausgeglichenes Spiel ohne große Chancen auf beiden Seiten. Dann geraten wir durch eine Standardsituation in Rückstand und das ...

DAZN
04.11.2022 Fußball

Borussias Hofmann bedankt sich bei Keeper Sippel: „Er hat uns den Sieg gerettet“

Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie Borussia Mönchengladbach gegen den VfB Stuttgart (3:1) am 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN. Christoph Kramer (Kapitän Borussia Mönchengladbach) ... … zur Gladbacher Leistung: „Wenn man Tore schießt, sieht es schnell nach Spielfreude aus. Gegen Frankfurt laufen wir schnell einem Rückstand hinterher und dann sieht es nicht nach Spielfreude aus. Heute haben wir ein frühes Tor gemacht ...

DAZN