MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

Eishockey live bei MagentaSport: unglückliche Premiere für Kreis, Frauen unterliegen USA 0:3 im WM-Viertelfinale

„Das war unglaublich“ - Deutsche Frauen haben Platz unter den Top5 im Visier

Bonn, 13.04.2023

Deutschlands Eishockey-Frauen scheitern im WM-Viertelfinale mit 0:3 gegen die USA, neben Gastgeber Kanada immerhin Titelfavorit. „Was wir gegen eine der besten Mannschaften der Welt geleistet hat, das war unglaublich“, erklärte Bundestrainer Thomas Schädler mit Stolz: „Früher ist das oft zweistellig ausgegangen. Jetzt waren wir wirklich knapp dran, haben das Spiel lange Zeit ausgeglichen gestalten können. Das sollte großen Auftrieb für die Zukunft geben.“ Ziel für die Platzierungsrunde ist nun, unter die Top5 der Welt zu kommen. Eine deutliche 2:6-Niederlage kassieren Deutschlands Eishockey-Männer im 1. WM-Test gegen Tschechien und bei der Premiere des neuen Nationaltrainers Harold Kreis, der vor dem Spiel zugab, „ein bisschen angespannt“ zu sein. In der Halle sorgten anschließend rund 4000 Fans für beste Stimmung in Kassel, in Harold Kreis loderte nach der Pleite der Unmut über das Abwehrverhalten, schwaches Positionsspiel: „Wir haben´s ihnen, ich will nicht sagen: leicht gemacht. Aber wir haben 2 Gegentore bekommen, in unserem Powerplay. Wir haben schlechte Entscheidungen mit der Scheibe getroffen.“ Marcel Noebels feierte auch Premiere: weil seine Eisbären die Playoffs verpassten, war er erstmals von Beginn an bei einer Vorbereitung der Nationalmannschaft dabei. „Der Harry ist ja jetzt kein Unbekannter. Wir alle freuen uns darüber, dass er nun wieder einen frischen Wind reinbringt“, hofft Noebels. Der Wind wird am Samstag beim 2. Test gegen Tschechien (ab 16.45 Uhr live) noch frischer.  

 

Nachfolgend die wichtigsten Aussagen und Clips vom ersten WM-Test der Männer und dem WM-Viertelfinale der Frauen - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Finale 1 um die Deutsche Eishockey-Meisterschaft zwischen München und Ingolstadt läuft am Freitag ab 19.15 Uhr live. Von der Frauen-WM berichtet MagentaSport weiter ausführlich, zumal die deutschen Frauen noch um das bestmögliche Ergebnis in der Platzierungsrunde von Rang 8 bis 5 geht. Die Spiele mit deutscher Beteiligung sowie das Finale werden live und kostenlos gezeigt.

 

Erster WM-Test: Deutschland – Tschechien 2:6

Erstes Vorbereitungsspiel, klar da gibt´s noch viel Arbeit bis zum WM-Start am 12. Mai. Dennoch hatte sich Harold Kreis hat seine Premiere vor rund 4000 Fans in Kassel sicher „freundlicher“ vorgestellt: Gutes 1. Drittel, dann immer mehr nachgelassen. Noch viel Raum zum Optimieren bis zum Samstag, ab 16.45 Uhr dann wieder gegen Tschechien und live bei MagentaSport.

Bundestrainer Harold Kreis hatte vor dem Spiel von einer „Anspannung“ gesprochen, seine Analyse war demnach auch etwas emotionaler: „Wir haben´s ihnen, ich will nicht sagen: leicht gemacht. Aber wir haben 2 Gegentore bekommen, in unserem Powerplay. Wir waren um das Tor herum, aber wir haben nicht wirklich den Slot gedeckt. Das sind 4 Tore, wo ich sage, wir waren in der Position, aber nicht konsequent in der Position. Wir haben schlechte Entscheidungen mit der Scheibe getroffen.“

Zufrieden war Kreis mit dem „Engagement“ und dem 1. Drittel. 

Der Link zum kompletten Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=UkhJb1h3KzhRSUhITnJoaWlzZVhxZ3dob1FHL2VlLzFQYXBRSVRwb3QxST0=

 

Jonas Müller, Berlin, zum Vorwurf des Trainers, die DEB-Auswahl habe den Tschechen das Toreschießen zu einfach gemacht: „Da hat er schon recht. Im 2. Drittel haben wir nachgelassen, bisschen mehr Fehler hinten gemacht. Zu leicht die Scheiben verloren, bisschen zu viel zugelassen. Ja, Samstag ist ein neues Spiel und da geht´s wieder von neuem los!“

Achja – Frage an den Berliner: wer gewinnt eigentlich die Deutsche Meisterschaft: „Mein Tipp ist Ingolstadt.“ Schöne Grüße nach München von einem Eisbären!

Der Link zum kompletten Interview:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=NDJTajFaMUpBUm5CZWRPYUJjWXhnKzQ2VDZUMTd6a3lYVS9zOTRQbE8vcz0=


 

Für Marcel Noebels war´s eine schlimme DEL-Saison: Playoffs mit den Berliner Eisbären verpasst, die deutsche Nationalmannschaft soll demnach zur Stimmungsaufhellung dienen und um wieder fit zu werden: „Für mich ist es das 1. Mal, dass ich von Anfang an dabei bin. Ich will nicht sagen, hoffentlich zum letzten Mal, weil ich sehr gerne auch mit einem eigenen Verein noch ein paar Wochen gespielt hätte. Eishockey habe ich jetzt auf jeden Fall vermisst.“

Noebels über Kreis: „Der Harry ist ja jetzt kein Unbekannter. Wir alle freuen uns darüber, dass er nun wieder einen frischen Wind reinbringt. Ich glaube, er versucht noch ein paar neue Sachen einzubringen. Eishockey neu erfinden können wir alle nicht. Aber zumindest an den Kleinigkeiten arbeiten. Ich freue mich die Zeit mit ihm und die nächsten Jahre. Wir sind alle gespannt, welchen wir Weg wir hoffentlich auch weitergehen.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Rkp2YXBFZDY0cjFZUHoxeGJCZW5KOVo3UFVuOUxMb01Ta05xbHZWSHBOQT0=

 

Stimmen: Deutschland – USA 0:3 – „Das sollte großen Auftrieb geben!“

Mindestziel mit Viertelfinale erreicht, hatte DEB-Sportdirektor Christina Künast attestiert. Vielleicht schaffen die deutschen Frauen nach einem starken Auftritt gegen die USA auch noch eine gute Platzierung unter den Top5. Denn die US-Damen waren zu stark für die DEB-Auswahl, die lange Zeit das 0:0 hielt. Nach 20 Minuten erst das 0:1, Deutschland hielt auch danach weiter gut dagegen. Bundestrainer Thomas Schädler war daher „sehr stolz auf seine Mannschaft. Was wir gegen eine der besten Mannschaften der Welt geleistet hat, das war unglaublich. Schade war, dass wir die wenigen Torchancen, die wir hatten, haben wir leider nicht genutzt. Wenn man es ganz nüchtern betrachtet, ist das Spiel in Über- und Unterzahl entschieden worden. Was uns stolz machen kann ist, dass wir im Spiel 5 gegen 5 0:0 gegen die Amerikanerinnen gespielt haben.“

Schädler sieht eine „sehr große Bedeutung“ für die weitere Entwicklung des Frauen-Eishockeys: „Früher ist das oft zweistellig ausgegangen. Jetzt waren wir wirklich knapp dran, haben das Spiel lange Zeit ausgeglichen gestalten können. Das sollte großen Auftrieb für die Zukunft geben.“

Im Platzierungsspiel „geht´s wahrscheinlich gegen Finnland. Wir wollen schauen, dass wir in die nächste Runde kommen. Nämlich ums Spiel um den 5. Platz.“ 

 

IIHF Frauen-WM 2023 live und kostenlos bei MagentaSport

Freitag und Samstag, 14. und 15.04.2023

Zwischenrunde mit Platzierungsspiele und Halbfinals – Termine werden noch bekanntgegeben

WM-Vorbereitung der deutschen Männer-Nationalmannschaft:

Samstag, 15.04.2023

Ab 16.45 Uhr: Deutschland – Tschechien

PENNY DEL – Finale 1 um die Deutsche Meisterschaft

Freitag, 14.04.2023

Ab 19.15 Uhr: EHC Red Bull München - ERC Ingolstadt

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Eishockey

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

EURO

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – Montag ab 19.30 Uhr: Kroatien – Italien + Albanien – Spanien

„Dass ich im Kopfball gut bin, das wissen wir glaube ich. Ich mache das aber auch echt ganz gut“, sagt Superjoker Niklas Füllkrug selbstbewusst, nachdem er den deutschen Gruppensieg in der 92. Minute mit seinem 1:1 gegen die Schweizer rettet. Ein Spiel mit vielen Tücken. „Manchmal braucht´s die letzte Minute. Wir waren geduldig, wir haben nie aufgehört, daran zu glauben, das war heute der Schlüssel“, sagt MagentaTV-Experte Michael Ballack, der das schwierige Spiel als „Wachmacher...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – Sonntag ab 19.30 Uhr: Deutschland vs Schweiz + Schottland vs Ungarn exklusiv

Supersonntag bei MagentaTV: Heute läuft zum abschließenden 3. Spieltag in der deutschen Gruppe A das dritte Exklusivspiel bei MagentaTV: Schottland gegen Ungarn – live schon ab 19.30 Uhr mit dem Countdown plus Parallelspiel Deutschland gegen Schweiz. Erstmals in der Konferenz und einzeln abrufbar. Das vierte von 5 Exklusivspielen bei MagentaTV steht nun auch fest: Dänemark (Zweiter, 2 Punkte) gegen Serbien (Vierter, 1 Punkt), am Dienstag, 25. Juni – beide mit Chancen, das Achtelfinale ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – Samstag top ab 17.15 Uhr: Türkei gegen Portugal

Auch der Motor von Titelaspirant Frankreich stottert noch: ohne Mbappe (Nase gebrochen) langt´s gegen Niederlande nur zu einem 0:0 – dem 1. torlosen Remis dieser EM. Die Franzosen haben jetzt 4 Punkte, aber noch kein eigenes Tor geschossen. „Es war kein brillantes Spiel. Aber das ist extreme Topqualität auf dem Platz und dann sieht´s manchmal zäh aus. Ein Spiel auf hohem taktischem Niveau“, sagt MagentaTV-Experte Michael Ballack. Der Aufreger des Spiels: Xavi erzielt das 1:0 (69.) für...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – Sonntag ab 19.30 Uhr: Konferenz mit Deutschland vs Schweiz+ Schottland vs Ungarn exklusiv

Vier Flitzer, 3 Tore und den Gruppensieg sicher in der Tasche. Portugal schlägt die Türkei mit 3:0 und kann das Achtelfinale (Montag, 1. Juli, um 21 Uhr – in der Konferenz und als Einzelspiel bei MagentaTV) planen. Kurios: Gleich 4 Flitzer versuchten ihr Glück, um Superstar Cristiano Ronaldo einmal ganz nah zu sein. Dem gelang im Spiel zwar kein Treffer, aber immerhin die Vorlage zum 3:0-Endstand. Doppelt bitter für die Türkei: Das zwischenzeitliche 0:2 resultiert aus einem kuriosen ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH