MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

Die Playoffs PENNY DEL live bei MagentaSport– Die Halbfinals

Finaltraum für Adler Mannheim geplatzt: „Haben wir auch nicht verdient!“

Bonn, 10.04.2023

Wolfsburg rettet sich in Spiel 7 – Mannheim scheidet aus: „Haben wir auch nicht verdient“


Freude in Ingolstadt – Frust in Mannheim. Die Adler verlieren Spiel 6 mit 0:1 zuhause gegen den ERC Ingolstadt und scheiden damit im Halbfinale aus. „Es ist immer sch****, wenn du ausscheidest“, so ein gefrusteter Korbinian Holzer, der aber auch anerkannte: „Wenn du kein Tor schießt, dann gewinnst du halt nicht. Das musst du dir auf die eigene Fahne schreiben und dann haben wir das auch nicht verdient.“ Ganz anders ist natürlich die Stimmungslage in Ingolstadt, die zum 3. Mal in der Vereinsgeschichte ins DEL-Finale einziehen, auch wenn dabei es spannend bis zu letzten Sekunde war: „Ich bin in diesem Spiel mehrere Jahre gealtert“, gab Trainer Mark French anschließend zu. Auch Kapitän Fabio Wagner war erleichtert und lieferte direkt eine Kampfansage: „Wir sind nicht so weit gekommen, um nur so weit zu kommen.“ Strahlmeier Furioso! Die Grizzlys Wolfsburg bezwingen München in Spiel 6 mit 3:2 und sichern sich so das Entscheidungsspiel am Mittwoch. Einer der Gründe des Erfolgs: Goalie Dustin Strahlmeier, der mit 44 Saves und einer Fangquote von 95,7% überragte. „Er ist eine Mauer“, feierte Tyler Morley seinen „Strahli“. Morley selbst war offensiv die herausregende Person der Wolfsburg mit einem Tor und 2 Assists. In Spiel 7 will er mit den Wolfsburgern „einfach das machen, was wir jetzt schon machen… Wir bleiben geduldig und hoffen, dass die frustriert werden.“ Münchnes Yasin Ehliz ärgerte sich nach der Niederlage: „Wer gedacht hat, dass wir hier ganz einfach durchmaschieren, der hat sich ordentlich getäuscht.“

 

Nachfolgend die wichtigsten Aussagen des Tags – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Am Dienstag steht das entscheidende Spiel für die Frauen bei der Weltmeisterschaft gegen Ungarn an – ab 17.00 Uhr live und kostenlos bei MagentaSport. Das Entscheidende Halbfinale 7 zwischen München und Wolfsburg findet dann am Mittwoch statt – ab 19.15 Uhr live bei MagentaSport.

 

Adler Mannheim – ERC Ingolstadt 0:2 (Serienstand 2:4)

Aus der Traum vom Finale für die Adler Mannheim! In einem packenden Spiel rettet in den letzten Sekunden erst die Latte und dann Ingolstadts Goalie Kevin Reich mit einem überragenden Save die Führung der Ingolstadt ehe Stefan Matteau per Empty-Net-Goal den entscheidenden Treffer erzielte. Die gesamte Sequenz im Video: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Tm1LT3JUYVREdGdmZXBtZElvQmU3V0tCbEt2V1pSREFyZDZIRHpQTThCYz0=

Mannheims Trainer Bill Stewart: „Das ist ganz einfach. Wir haben ein Tor in 9 Dritteln geschossen. Das lag nicht daran, dass wir es nicht versucht hätten, aber wenn man kein Puck-Glück hat, dann passiert sowas. Aber wie gesagt, es lag nicht an unseren Versuchen… Wir sind gefühlt 60% der Serie einem Rückstand hinterhergelaufen. Wenn man das macht, wird es sehr schwer, eine Serie zu gewinnen… Ingolstadt hat seine Chancen genutzt, die haben gewonnen und es verdient.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=SEF5N0ZubTM4Z2F5YW1kMWo0Ty9zNVQ3UG1wajJMUE9sWTFZWE9DUTV2Yz0=

Mannheims Korbinian Holzer: „Es ist immer scheiße, wenn du ausscheidest. Dann noch durch ein 0:1. Aber ich weiß gar nicht, wieviele Tore wir in der Serie geschossen haben, aber es waren auf jeden Fall nicht genug. Heute war das wieder so ein Abzugbild von dem Ganzen. Wir haben Druck gemacht und hatten brutale Chancen teilweise… Aber wenn du kein Tor schießt, dann gewinnst du halt nicht. Das musst du dir auf die eigene Fahne schreiben und dann haben wir das auch nicht verdient. Wir müssen Ingolstadt gratulieren. Die haben über die gesamte Serie sehr leidenschaftlich gespielt und sind ein gutes Team. Denen kann man nur viel Glück fürs Finale wünschen.“ Über die Saison: „Wir haben uns das ganze Jahr ein bisschen schwer getan mit verschiedenen Sachen. Ist schwer zu analysieren, da müssen wir uns danach intensiver drüber unterhalten. Ich denke, wir hätten mehrere Sachen besser machen können.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=QlZzQmRNVUU3d28vK01lckJhYzd6N1VqTzVwSytmZ1k5dklGTmFvazFtTT0=

Ingolstadts Head Coach Mark French: „Ich bin in diesem Spiel mehrere Jahre gealtert. Wir wurden dazu gezwungen, mehr zu verteidigen, als wir wollten. Die sind ein gutes Team und haben uns unter Druck gesetzt. Oftmals muss der Goalie in solchen Spielen dein bester Spieler sein und Kevin (Reich) war die ganze Serie über herausragend und das hat er heute noch mehr angehoben… Wir können uns glücklich schätzen, dass wir 2 solcher Goalies haben und Kevin hat auch einen Schritt nach vorne gemacht.“ Was der Finaleinzug für ihn bedeutet: „Es war natürlich wichtig, heute den Sieg zu holen und damit eine kleine Pause. Das gibt uns ein wenig Zeit zum erholen… “

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=NytyYjV1OTNiWVRvSDJpMm9WZmdqNWxXN21sUzZncUJDb2UzRFVuYzBrWT0=

Ingolstadts Kapitän Fabio Wagner: „Mannheim war heute über weite Strecken am Drücker… Aber wir haben hart und beherzt hinten dringespielt, haben viele Schüsse geblockt. Kevin Reich hat auch ein unglaubliches Spiel gezeigt. Wir haben mit Kampf das Spiel gewonnen und sind überglücklich.“ Was es für den Verein bedeutet, im Finale zu sein: „Die Jahre nach der Vize-Meisterschaft 2015 waren nicht leicht… Dass wir es jetzt geschafft haben, ist toll. Wir sind den letzten Schritt gegangen und haben alles rausgeholt. Wir sind nicht so weit gekommen, um nur so weit zu kommen.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Tk5nWitFNzNQYTNKamVHNGY0aFJvUzEvcWo5Tk5yanoxak1SUHQwQ1JROD0=

MagentaSport-Experte Christoph Ullmann zum Finaleinzug der Ingolstädter: „Ingolstadt hat heute nicht sein bestes Spiel gemacht. Die waren viel gefordert. Sie hatten Kevin Reich und eine ganz, ganz große Portion Glück gehabt. Aber unverdient sind sie nicht im Finale.“

Das gesamte Schlussfazit: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=SjZCSmEzUnd5ZTdJMytXYkphTklYSk9Qb2xYd0ZURThWKzNPdFhOOSsvZz0=

 

Grizzlys Wolfsburg – EHC Red Bull München 3:2 (Serienstand 3:3)

Die Grizzlys Wolfsburg gewinnen Spiel 6 gegen München und retten sich damit in das entscheidende 7. Spiel der Halbfinalserie. Herausragend beim Sieg waren Tyler Morley (1 Tor, 2 Assists) und Goalie Dustin Strahlmeier (44 Saves und eine Fangquote von 95,7%). Letzter rettete auch kurz vor Schluss fulminant auf der Linie. Der Clip zur Szene: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dk9VM0w2TTdGdDNUUlFJaWU3YUt4b3F4UXhObmJtb3BqTHhEWExkWkpuND0=

Wolfsburgs Tyler Morley: „Es ist eine enge Serie und bei so einer Stimmung wie heute bekommst du Gänsehaut. Deswegen spielt man Eishockey. Wir fahren jetzt zurück nach München und bringen den Job da zuende… Wir haben mit viel Tempo gespielt und hatten nicht so viele Turnover.“ Wie er in das Spiel reingekommen ist, nachdem er im letzten Spiel den entscheidenden Fehlpass in der Overtime gespielt hatte: „Es ist ein Do-or-Die-Spiel und ich habe zuletzt einen schweren Fehler gemacht… Deswegen habe ich heute alles getan, um uns in Führung zu bringen.“ In Spiel 7 müssen die Wolfsburger „einfach das machen, was wir jetzt schon tun. Wir müssen geduldig bleiben und unsere Chancen nutzen. Das ist Playoff-Eishockey. Wir bleiben geduldig und hoffen, dass die frustiert werden.“ Zur Leistung von Dustin Strahlmeier: „Dafür haben wir ihn. Natürlich können wir nicht in jedem Spiel 44 Schüsse zulassen, aber er steht da aus Gründen hinten drin und hält uns die ganze Saison den Rücken frei. Er ist eine Mauer.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=WGdmdU4yd3BoMVBJZUNUdjlyOStnSXYvTU01cFJPNTR3cC85UWlJUEt5bz0=

Münchens Yasin Ehliz: „Bitter für uns. Wir haben eigentlich ganz gut angefangen. Dann haben wir 2, 3 kleine Fehler gemacht und das hat Wolfsburg eiskalt ausgenutzt. Es ist wie die letzten Spiele auch: Wir haben mehr Schüsse und mehr vom Spiel, aber Wolfsburg ist einfach effizienter… Wer gedacht hat, dass wir hier ganz einfach durchmaschieren, der hat sich ordentlich getäuscht. Jetzt geht es in Spiel 7… Beide Mannschaften freuen sich schon darauf und in 2 Tagen geht es weiter.“ Warum sie jetzt Spiel 7 gewinnen: „Weil wir es heute verpasst haben und auf das letzte Spiel brennen.“

Das gesamte Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dWcvenkzdkRKTEtQdmlkODB3S3pZUGJEODdHeVFHeWZKNUdQSVBJTFZHST0=

MagentaSport-Experte Patrick Ehelechner mit der Analyse zum Spiel: „Strahlmeier ist über sich hinausgewachsen. Seit dem Viertelfinale geht das schon los und das ist ein problem für München. Der ist in den Köpfen der Münchner drin. Aus Münchner Sicht ist der Druck hoch. Du hattest die Chance und konntest sie nicht nutzen. Wolfsburg ist in der Situation, dass sie München den Spaß an den Playoffs verderben können, wenn sie genau so wieder spielen wie heute.“

Die gesamte Analyse: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cysyaWNheTlnSVBzK2l2emZ4VFNaREZDQW5odzhvMnJnUlhXU3pxWmdycz0=

 

Wolfsburg Teammanager Sebastian Furchner in der 1. Drittelpause, warum es die Grizzlys in Spiel 7 schaffen werden: „Wir stehen hier nach 20 Minuten und führen 1:0. Die Jungs kämpfen und hauen alles rein. Der Strahli (Dustin Strahlmeier) im Tor hat bisher toll gehalten – auch in den ganzen Serien und in allen Spielen. Das brauchen wir heute. Dann bin ich wirklich frohen Mutes, dass wir heute gewinnen.“

Das gesamte Pauseninterview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=YktjbEJiZmgxdVZqZDg2WW9VYkZ6Rjc2dEJnUjBCTGhjbkNWMlo3VXVKST0=

 

 

IIHF Womens Worlds 2023

 

Deutschland – Frankreich 3:0

Die deutsche Mannschaft reitet weiter auf der Erfolgswelle, feiert gegen Frankreich den 2. Sieg im Turnier und festigt damit Platz 2 in der Tabelle. Gegen die Ungarn reicht am Dienstag 1 Punkt, um das Viertelfinalticket zu buchen – ab 17.00 Uhr live und kostenlos bei MagentaSport.

Bundestrainer Thomas Schädler zum Sieg: „Das war heute eine harte Nuss, welche wir geknackt haben. Wir wussten, dass es für Frankreich die letzte Chance war, den Abstieg zu vermeiden. Aber die Mannschaft hat sehr gut gearbeitet und gefightet bis zum Schluss… Hut ab vor der Leistung.“ Wie er die Chancen einschätzt, gegen Ungarn ins Viertelfinale einzuziehen: „Die Chancen sind natürlich gut und es liegt bei uns. Wir wollen gewinnen und so gehen wir auch in das Spiel rein, aber wir haben nicht den 100-Protzentigen Druck.“ Welche Bedeutung ein Weiterkommen hätte: „Dann hätten wir das Ziel erreicht, was wir uns vorgenommen haben.“

Das gesamte Interview: https://cloud.thinxpool.de/s/QjagqteYPtHNBNS

Sandra Abstreiter, 28 Saves und Shutout: „Wir haben uns gut vorbereitet… Wir konnten Frankreichs gute Spielerinnen relativ gut zurückhalten. Die waren eigentlich nie lange in unserem Drittel. Das hat mir als Torwart auch sehr geholfen.“

Das gesamte Interview: https://cloud.thinxpool.de/s/DmFSsXtqcYNw7Sk

Franziska Feldmeier: „Wir haben uns schwerer getan, ins Spiel zu kommen. Wir konnten am Anfang auch das Spiel nicht übernehmen. Trotzdem haben wir einee gute Leistung in der Defensive gezeigt… Wenn man hinten keins bekommt und vorne ein paar schießt, dann reicht das auch.“ Wie sie die Chancen gegen Ungarn einschätzt: „Wenn wir an unser Tempo und unsere Leistung gegen Finnland und Schweden anknüpfen, dann haben wir auf jeden Fall gute Chancen.“ Ein Weiterkommen „hätte auf jeden Fall eine sehr große Bedeutung, auch weil die Stimmung und das Mindset im Team richtig gut ist… Es ist schön, wenn wir Deutschland zeigen können, was wir Frauen drauf haben.“

Das gesamte Interview: https://cloud.thinxpool.de/s/9zf9EEpsTAWQzBM

 

 

Eishockey live bei MagentaSport

Die Playoffs der PENNY DEL – Die Halbfinals

Mittwoch, 12.04.2023:

Ab 19.15 Uhr: EHC Red Bull München – Grizzlys Wolfsburg

 

Die IIHF Frauen-WM 2023 live bei MagentaSport

Dienstag, 11.04.2023

Ab 17.00 Uhr: Ungarn – Deutschland

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» DEL (Deutsche Eishockey-Liga)
» Eishockey
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

EURO

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – Montag ab 19.30 Uhr: Kroatien – Italien + Albanien – Spanien

„Dass ich im Kopfball gut bin, das wissen wir glaube ich. Ich mache das aber auch echt ganz gut“, sagt Superjoker Niklas Füllkrug selbstbewusst, nachdem er den deutschen Gruppensieg in der 92. Minute mit seinem 1:1 gegen die Schweizer rettet. Ein Spiel mit vielen Tücken. „Manchmal braucht´s die letzte Minute. Wir waren geduldig, wir haben nie aufgehört, daran zu glauben, das war heute der Schlüssel“, sagt MagentaTV-Experte Michael Ballack, der das schwierige Spiel als „Wachmacher...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – Sonntag ab 19.30 Uhr: Deutschland vs Schweiz + Schottland vs Ungarn exklusiv

Supersonntag bei MagentaTV: Heute läuft zum abschließenden 3. Spieltag in der deutschen Gruppe A das dritte Exklusivspiel bei MagentaTV: Schottland gegen Ungarn – live schon ab 19.30 Uhr mit dem Countdown plus Parallelspiel Deutschland gegen Schweiz. Erstmals in der Konferenz und einzeln abrufbar. Das vierte von 5 Exklusivspielen bei MagentaTV steht nun auch fest: Dänemark (Zweiter, 2 Punkte) gegen Serbien (Vierter, 1 Punkt), am Dienstag, 25. Juni – beide mit Chancen, das Achtelfinale ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – Samstag top ab 17.15 Uhr: Türkei gegen Portugal

Auch der Motor von Titelaspirant Frankreich stottert noch: ohne Mbappe (Nase gebrochen) langt´s gegen Niederlande nur zu einem 0:0 – dem 1. torlosen Remis dieser EM. Die Franzosen haben jetzt 4 Punkte, aber noch kein eigenes Tor geschossen. „Es war kein brillantes Spiel. Aber das ist extreme Topqualität auf dem Platz und dann sieht´s manchmal zäh aus. Ein Spiel auf hohem taktischem Niveau“, sagt MagentaTV-Experte Michael Ballack. Der Aufreger des Spiels: Xavi erzielt das 1:0 (69.) für...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EURO 2024 nur bei MagentaTV komplett live – Sonntag ab 19.30 Uhr: Konferenz mit Deutschland vs Schweiz+ Schottland vs Ungarn exklusiv

Vier Flitzer, 3 Tore und den Gruppensieg sicher in der Tasche. Portugal schlägt die Türkei mit 3:0 und kann das Achtelfinale (Montag, 1. Juli, um 21 Uhr – in der Konferenz und als Einzelspiel bei MagentaTV) planen. Kurios: Gleich 4 Flitzer versuchten ihr Glück, um Superstar Cristiano Ronaldo einmal ganz nah zu sein. Dem gelang im Spiel zwar kein Treffer, aber immerhin die Vorlage zum 3:0-Endstand. Doppelt bitter für die Türkei: Das zwischenzeitliche 0:2 resultiert aus einem kuriosen ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH