MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Fußball

WM 2022 LIVE bei MagentaTV: Halbfinale Argentinien gegen Kroatien heute auf 3 Kanälen live

Bonn, 13.12.2022

WM 2022 LIVE bei MagentaTV: Halbfinale Argentinien gegen Kroatien heute auf 3 Kanälen live  

Neuendorf zur Bierhoff-Nachfolge: „Wir werden am Ende eine Entscheidung treffen, mit der Hansi Flick wird umgehen können und das ist auch ganz wichtig“


Es soll schnell gehen beim Verband DFB mit der Nachfolge des Bierhoff-Nachfolgers als potenzieller Team-Manager der Nationalmannschaft. DFB-Präsident Bernd Neuendorf erklärte im Interview bei MagentaTV: „Wir alle wissen, das ist absolut prioritär, wir werden da Tempo drauf geben. Deshalb glaube ich nicht, dass die Entscheidung allzu lang auf sich warten lässt.“ Auf die Frage von Moderator Johannes B. Kerner, inwieweit der Bundestrainer Hansi Flick ein Mitspracherecht in der Bierhoff-Nachfolge habe, erklärte der DFB-Präsident: „Wir sind im permanenten Austausch, er wird im Bilde gehalten, über das, was diskutiert wird. Wir werden am Ende eine Entscheidung treffen, mit der Hansi Flick wird umgehen können und das ist auch ganz wichtig.“ Man brauche einen Menschen „an dieser Position, der auch das Vertrauen des Bundestrainers genießt.“ Dennoch habe Flick kein Veto-Recht beim künftigen Nationalmannschafts-Manager: „Das ist ein Angestellter des DFB und die Anstellung, die wird nicht vom Präsidenten alleine vorgenommen oder vom Bundestrainer. Wir sind ein gemeinnütziger Verband mit Gremien. Wir brauchen Mehrheiten, die wir organisieren müssen.“ Weltmeister Toni Kroos erklärte zur Zusammensetzung eines neuen Experten-Gremiums bestehend aus Rudi Völler, Matthias Sammer, Oliver Kahn, Oliver Mintzlaff und Karl-Heinz Rummenigge: „Jeder, der mal Erfolg hatte, tut dem DFB gut.“


Nachfolgend die wichtigsten Stimmen aus dem Vorlauf des ersten Halbfinals – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Morgen Abend geht es direkt weiter mit der WM. Ab 18.30 Uhr Warm-Up mit Anett Sattler. Ab 19.00 Uhr die Vorberichterstattung mit Johannes B. Kerner und Michael Ballack inklusive Liveschalte zu Toni Kroos. Um 20 Uhr dann Frankreich gegen Marokko mit Kommentar von Marco Hagemann. AB 22.15 Uhr Nachspielzeit mit Ruth Hoffmann und Jonas Hummels.

 

Der DFB gab auf einer Pressekonferenz bekannt, dass es ein Expertengremium geben soll, dass den Nachfolger von Oliver Bierhoff und die neue Ausrichtung des deutschen Fußballs gemeinsam mit dem DFB bestimmen soll. MagentaTV-Expertin Tabea Kemme über das Gremium bestehend aus Matthias Sammer, Rudi Völler, Oliver Mintzlaff, Karl-Heinz Rummenigge und Oliver Kahn: „Grundsätzlich haben sie den Fußball in Deutschland sehr geprägt. Daher zolle ich da absolut meinen Respekt. Aber an dem Punkt, an dem wir jetzt in Fußball-Deutschland sind, werden wir die Zukunft mit der Vergangenheit retten. Wir sind eigentlich die Innovation, die moderne und die Spielfreude. Wir reden immer viel über Diversität. Letztlich schaffen wir es aber nicht, wenn es wirklich um Werte geht, das selber umzusetzen.“

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dTUwSDR2K1JjNzlIRXBOSFJKK1A4Zz09

 

Johannes B. Kerner interviewte den DFB-Präsidenten Bernd Neuendorf zu den aktuellen DFB-Themen Neuendorf zum neuen Team-Manager und dem Experten-Gremium des DFB: „Wir haben uns überlegt, was wir brauchen. Eine Gruppe kümmert sich um Strukturfragen. Man muss sich zurecht fragen, ob diese Aufgabenfülle noch zeitgemäß oder muss es jemanden geben, der sich einzig und allein um die Nationalmannschaft kümmert. Da müssen wir sehen, ob es da vielleicht zwei oder drei Personen braucht. Die angesprochene Gruppe über Völler, Kahn, Rummenigge, Mintzlaff und Sammer sollen nicht in erster Linie Personen suchen. Die sollen erstmal sagen, wofür dieser Mensch zuständig sein soll, wie muss sein Profil sein, welches Format brauchen wir. Da haben wir eine Menge Expertise zusammen. Das kann man kritisieren, aber den Sachverstand wird niemand ernsthaft in Frage stellen können.“

Über die Kritik, dass es in dem Gremium an Diversität und Modernität mangelt: „Das kann man alles kritisieren. Wir können dieses Gremium noch aufblähen. Ich glaube, dass dieser Kreis erstmal richtig ist. Ich habe das heute gesagt, ich bin zu jedem Gespräch mit Leuten bereit und da lade ich auch Frau Kemme dazu ein…..Ich bin der Letzte, der sich sagen lassen möchte: ich bin beratungsresistent.“

 

Über ein Mitspracherecht von Hansi Flick für den Bierhoff-Nachfolger: „Wir sind im permanenten Austausch, er wird im Bilde gehalten, über das, was diskutiert wird. Wir werden am Ende eine Entscheidung treffen, mit der Hansi Flick wird umgehen können und das ist auch ganz wichtig. Denn wir brauchen einen an dieser Position, der auch das Vertrauen des Bundestrainers genießt. Der muss nicht in jeder Frage stromlinien-mäßig einher gehen muss. Sondern da muss auch sicher mal eine positive Reibung möglich sein.“

 

Hat Flick ein Veto-Recht? „Das würde ich nicht so sagen. Das ist ein Angestellter des DFB, Und die Anstellung, die wird nicht vom Präsidenten alleine vorgenommen oder vom Bundestrainer. Wir sind ein gemeinnütziger Verband mit Gremien. Wir brauchen Mehrheiten, die wir organisieren müssen. Letztendlich fallen die Entscheidungen in den Gremien des DFB.“

 

Über den Zeitplan: „Es wird noch vor Weihnachten Gespräche geben und da entwickeln wird einen Arbeitsplan. Wir werden diese Gespräche zeitnah im neuen Jahr fortsetzen. Wir wissen, dass es eine enorm wichtige Entscheidung und Personalie für den DFB ist. Es ist kein Datum gesetzt, aber die Entscheidung wird nicht allzu lange auf sich warten lassen.“

DFB-Präsident Bernd Neuendorf über die One-Love-Armbinde: „Wir waren in Katar in einer enormen Drucksituation. Insbesondere wegen der Diskussion um die Armbinde. Das räume ich gerne ein. Das war eine Situation, in der wir binnen weniger Stunden entscheiden mussten, wie wir damit umgehen. Im Nachgang denkt man darüber nach, ob man richtig entschieden hat…..Ich halte die Entscheidung nach wie vor für richtig. Die Debatte hätte man aber vorher abschließend klären müssen.“

Das ganze Gespräch mit dem DFB-Präsidenten im Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=UFdwVWttbjk5dzJUbTZodlRKZVV5Zz09

 

Kroos: „Jeder, der mal Erfolg hatte, tut dem DFB gut.“

Toni Kroos über den DFB und das neue Gremium: „Ich finde, es ist grundsätzlich nicht verkehrt, sportliche und fußballerische Expertise dazuzuholen. Das gemeinsame Ziel sollte sein, dass es wieder besser läuft beim DFB. Jeder, der da ein bisschen helfen kann, tut uns gut. Über die genaue Zusammensetzung kann man ewig diskutieren. Da kann man viele Namen reinwerfen. Wir wissen auch nicht, wer vielleicht angefragt wurde und keine Lust hatte. Da sind Leute drin, die haben über Jahre bewiesen, dass ihre Vereine Erfolg hatten. Jeder, der Mal Erfolg hatte, tut dem DFB gut.“

Die Aussage im Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=VUJVTHQzTjRPeDVWZDNPeDZOb2JTUT09

 

Mittwoch, 14.12.2022 – WM 2022 komplett LIVE bei MagentaTV

WM Kanal 1

Ab 18:30 Uhr: Die Warm-Up Show mit Anett Sattler

Ab 19:00 Uhr: Vorberichterstattung zu Frankreich gegen Marokko mit Johannes B. Kerner und Michael Ballack – Schalte mit Toni Kroos

Ab 20:00 Uhr: Halbfinale Frankreich gegen Marokko kommentiert von Marco Hagemann

Ab 22:15 Uhr: Nachspielzeit mit Ruth Hoffmann und Jonas Hummels

WM Kanal 2 Taktik-Feed: ab 20 Uhr mit Benni Zander und Manuel Baum

WM Kanal 3 „Einfach mal Luppen“ ab 19.45 Uhr mit Toni und Felix Kroos


Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024

Mail: joerg.krause@thinxpool.de

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» DFB
» Fußball
» Medien / TV
» WM

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Medien / TV

BBL-Playoffs komplett live bei MagentaSport – Halbfinal-Runde 3: Ulm – FC Bayern am Freitag ab 18.45 Uhr

Karneval- und gefühlte Meisterstimmung in Bonn - die kennt man schon nach 24 gewonnen BBL-Heimsiegen. Dass der zurückgekehrte Jeremy Morgan ein „Humba, humba täterä“ mit 6000 Fans anstimmt, ist neu. Grund für die neue „Gute-Laune-Eskalation“ - die Telekom Baskets sind nach dem 94:85 gegen Ludwigsburg nur noch einen Sieg von der ersten Finalteilnahme seit 15 Jahren entfernt. Jonathan Bähre von den MHP Riesen versprach für das 3. Halbfinal-Spiel in Ludwigsburg (Samstag, ab 20.15 Uhr...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Eishockey

Eishockey-WM bei MagentaSport live - Finale: Deutschland unterliegt Kanada spät mit 2:5

Es ist WM-Silber geworden, aber die Leistung und der Auftritt des Vize-Weltmeisters Deutschland werden nachwirken. Kanada ist im letzten Drittel gnadenlos effektiv, entscheidet die WM-Finale 2023 gegen eine lange Zeit ebenbürtige deutsche Mannschaft. „Wir wollten am Ende sagen, der Tank ist leer. Wir haben alles gegeben und ich kann mit großer Gewissheit sagen: der Tank ist leer. Die Jungs haben wirklich alles gegeben“, bilanziert ein stolzer Bundestrainer Harold Kreis, der die Bedeutung ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

FFBL live bei MagentaSport: SV Meppen tritt neben Potsdam den Gang in die 2. Liga an,

Die Frauen des FC Bayern München holen sich nach einjähriger Pause mit einer fulminanten Vorstellung gegen den bereits feststehenden Absteiger 1. FFC Turbine Potsdam den Titel in der Frauen-Bundesliga zurück: ein 11:1-Erfolg. Sarah Zadrazil: "Wir wollten ein Feuerwerk abliefern.“ Meistertrainer Alexander Straus sendet zum Abschluss noch eine Botschaft an die Konkurrenz: "Wir können nächstes Jahr viel besser sein, das ist ein Prozess, den wir gestartet haben.“ Die Deutschen ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

3. Liga live bei MagentaSport: Tränen in Dresden und Saarbrücken – Aufstieg verpasst, Wiesbaden in der Relegation

Viele Tränen, ein unfassbares Finish und zweimal Drama: „Ein krankes Finale“ nannte Aufstiegs-Keeper Philipp Kühn den letzten Spieltag in der 3. Liga. In der 94. und 96 Minuten treffen die Osnabrücker Simakala und Wulff zum 2:1-Sieg gegen den BVBII – der Sieg reicht mit einem Tor Vorsprung in der Gesamtabrechnung zum direkten Aufstieg. Trainer Tobias Schweinsteiger, der mit dem VfL zwischenzeitlich auch schon auf einem Abstiegsplatz stand: „Grundsätzlich wissen wir, dass an der ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH