MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

Penny DEL komplett live bei MagentaSport – top am Sonntag ab 16.15 Uhr: Augsburg gegen Nürnberg ist Retro-Spiel und Kellerduell

Der Ex-Berliner Ancicka rettet Haie-Sieg bei den Eisbären, DEG-Routinier Gogulla sichert mit 700-DEL Punkt 3 Punkte gegen Mannheim

Bonn, 03.11.2023

0:1 im Shootout, ein Berliner rettet die Haie! Spitzenreiter Eisbären Berlin verliert im Klassiker gegen die Kölner Haie, scheitert dabei vor allem an Goalie Tobias Ancicka, ausgerechnet- dem Ex-Berliner mit 100 Prozent Fangquote. Das Derby zwischen Straubing und München geht zum 2. Mal in dieser Saison an die Tigers. Die entwickeln sich immer mehr zum „Top-Team“, wie MagentaSport-Experte Patrick Ehelechner feststellt. Ein besonderes Jubiläum feiert Philip Gogulla bei der Düsseldorfer EG. Gogulla verhilft seinem Team mit dem 700. DEL-Punkt zu einem wichtigen 3:2-Sieg gegen Mannheim, setzt sich etwas vom Tabellenende ab, für Euphorie ist kein Platz: „Man muss ehrlicherweise sagen, schlechter ging es auch nicht mehr.“ Auch der 17. DEL-Spieltag steht derweil auch im Zeichen des Todes von Adam Johnson, der mit der Kufe am Hals erwischt wurde und den Verletzungen erlag. Die Adler Mannheim reagieren bereits vorsorglich, tragen einen Halsschutz. MagentaSport-Experte Christoph Ullmann: „Ich finde das eine sehr, sehr gute Sache. Jeder Eishockey-Spieler kennt das, dass er die ganze Nachwuchsabteilung mit Halskrause und Vollgesichtsschutz spielen muss – und mit dem vollendeten 18. Lebensjahr kannst du beides ablegen. Aber leider hat man so eine schmerzhafte Erfahrung machen müssen, bis so eine Kleinigkeit zu einer Selbstverständlichkeit wird.“ Das Retro Game am Sonntag zwischen den Augsburger Panthern und den Nürnberg Ice Tigers wird nach den Niederlagen der beiden Klubs auch ein Kellerduell. Nürnbergs Philipp Mass freut sich dennoch: „Es ist einfach ein geiles Event. Ich hoffe, es kommen so viele Leute wie möglich ins Stadion. Es wird einfach ein geiler Abend.“ Die Partie gibt es ab 16.15 Uhr live bei MagentaSport zu sehen – mit Fritz von Thurn und Taxis als Co-Kommentator!

 

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen und Clips vom 17. Spieltag der DEL – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Weiter geht es am Sonntag mit dem 18. Spieltag, u.a. mit dem Retro-Spiel Augsburger Panther gegen Nürnberg Ice Tigers ab 16.15 Uhr. Den kompletten Spieltag gibt es live ab 13.45 Uhr bei MagentaSport zu sehen – mit Mannheim – Straubing Tigers, Grizzlys Wolfsburg – Löwen Frankfurt.

 

Straubing Tigers – EHC Red Bull München 2:1

Die Tigers gewinnen wieder zu Hause das Derby gegen den EHC. Dabei geraten sie durch Yasin Ehliz in Rückstand, aber drehen das Spiel im letzten Drittel. Experte Patrick Ehelechner sagt schon vor der Partie: „Straubing ist mittlerweile in Top-Team.“ Die Siegesserie der Münchner mit 4 Erfolgen am Stück ist hingegen gerissen.

 

Vor dem Ausgleich wird Konrad Abeltshauser mit dem Puck am Hals getroffen – höchst schmerzhaft und unglücklich für den Münchner: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dkJIYnF2aGxwakhKTE5OUXczMUI5WGg0OWkrTmFCUUxReTRMUGFHaXdPWT0=

 

Und hier noch Straubings Siegtor durch Mike Connolly: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=ZUJXRzgzN0tsV0FNM0Q4VkdUR1h3S3U4eEVpSjlQODVYRG41UXZwaEs2bz0=

 

Connolly über sein Siegtor: „Ich glaube, jeder Zuschauer, jeder Spieler von beiden Mannschaften dachte, dass ich den Pass mache. Es wird eine lange Saison. Ich bin froh, dass ich den Game Winner gemacht habe.“

Hier das erfrischende Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=WldoVWY1anp0M1Bpc0c0M2FIVUJ5VlExWlJsWWlqb09ZMGtGbmFXS0ExOD0=

 

Yasin Ehliz bekommt beim Stand von 1:1 den Stock gegen den Kopf – eine Strafe wird nicht ausgesprochen. Ehliz zeigt sich verwundert: „Ich lasse mich nicht umsonst fallen. Ich glaube, der Schiedsrichter stand direkt in der Ecke. Aber ist ok, was soll man machen? Er hat es nicht gepfiffen. Wir hatten trotzdem noch Chancen. Hätten wir vielleicht noch ein, zwei schießen müssen.“

Trotz der 4 Siege nacheinander zuletzt hinkt der EHC weiter den eigenen Ansprüchen hinterher. Ehliz hat dafür eine Erklärung: „Hier in der Liga schenkt sich keiner irgendwas. Die Liga wird immer besser – von Jahr zu Jahr. Jeder kann mittlerweile mitspielen. Es ist nicht so, dass man einen Selbstläufer hat. Deswegen müssen wir schauen, dass wir jedes Mal hundertprozentig vorbereitet in das Spiel gehen.“

 

Hier noch ein kurioser Moment: Der frisch nominierte deutsche Nationalspieler Joshua Samanski kassiert vor dem Spiel einen Volltreffer von Mitspieler Hunter Miska. Warum Fußball nicht die richtige Sportart der Kufen-Cracks aus Straubing ist: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=NlZkNlJUaDlIR3RJSGRsV1g4Zlljbm9xUXBaQ0tHTlZhZnB1bXJUcmZkcz0=

 

Düsseldorfer EG – Adler Mannheim 3:2

Zwei ihrer fünf Siege hat die DEG nun gegen die Adler Mannheim geholt. Diesmal überzeugt Düsseldorf vor allem in den ersten beiden Dritteln, führt mit 2:1 und erhöht kurz nach Beginn des letzten Drittels auf 3:1. Damit schwimmen sich die Düsseldorfer etwas frei, sind nun fünf Punkte vor dem letzten Platz. Die Mannheimer, die zu spät aufwachen, kassieren die 4. Pleite aus den letzten 5 Spielen.

 

Die Adler Mannheim reagieren auf den tragischen Tod von Adam Johnson und treten mit Halsschutz auf: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=ZHlLRmo3OUxYS0QvMXVYYmN3bDBtZ29LeUpFLzMvdzBHMlgxVW9WOHZsQT0=

 

Philip Gogulla feiert ein Jubiläum: Beim 1:0 für die DEG holt er seinen 700. Scorer-Punkt in der DEL – Platz 5 im All-Time-Ranking: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=RTdhR2JUeWQ3VVNMVW1UUUpRTW12VnA3QnVnZTZIbHl4Uit4MDFMVklSbz0=

 

Gogulla über seinen nächsten Meilenstein: „Man kriegt das beiläufig natürlich immer gesagt. Gottseidank ist es jetzt erledigt. Für mich persönlich ein sehr, sehr schönes Erlebnis. Trotzdem hätte ich eher die drei Punkte genommen, die wir zum Glück geholt haben. Und das ist momentan um einiges wichtiger.“

Auch zum Spiel äußert sich Gogulla. Ist nach dem 4:2 in Augsburg und dem 3:2 gegen Mannheim nun ein Aufwärtstrend zu erkennen? „Man muss ehrlicherweise sagen, schlechter ging es auch nicht mehr. Was soll denn noch passieren? Sollen wir jedes Spiel 5 Gegentore kriegen in Unterzahl? Nein. Gottseidank haben wir einen Weg gefunden, dass wir da Schritt für Schritt rauskommen. Das war ein enorm wichtiger Sieg für uns heute.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=NUhFYlFuSkF0b28wd0E3QjhKN25nYTY1Sk94ZzhvMXRPRkhsQUJoN2FQbz0=

 

Daniel Fischbuch: „Ich würde sagen, wir haben in den ersten 40 Minuten zu wenig Zweikämpfe gewonnen, nicht konsequent genug. Strafzeiten nehmen wir auch zu viele aktuell. Es reicht nicht, wenn man nur 20 Minuten spielt.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=eWZ5NnBBandweThTM01hMDBPOERNRUcyaWFwV0NBR0kyazJVTVF6aFFpZz0=

 

Eisbären Berlin – Kölner Haie 0:1 n. P.

Im Traditionsduell behalten die Haie die Oberhand, weil Kölns Torgarantie Maximilian Kammerer als Einziger im Penalty Shootout trifft. Erleichterung in Köln nach 3 Niederlagen in Serie. Der überragende Mann ist aber Kölns Torwart und der Ex-Berliner Tobias Ancicka mit 48 Saves und einer Fangquote von 100 Prozent.

 

Hier die entscheidenden Szenen des Penalty Shootouts. Kammerers Tor und Ancickas Save gegen Blaine Byron: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=a0l3dSs1OUs0bkJiTHlrWThaeW01SEJOM05uRzFPRStmNDhhMlhKZ0ZoST0=

 

Kölns Matchwinner Ancicka will nicht über seine eigene Leistung urteilen, richtet den Blick stattdessen auf sein Team und Eisbären-Torhüter Jake Hildebrand: „Erstmal muss ich ein großes Lob aussprechen an meine Mannschaft und Jake Hildebrand, der auch überragend gespielt hat. Es war schon ein bisschen anstrengend zum Schluss. Die haben viel Druck gemacht.“

So denkt Ancicka über seine Rückkehr nach Berlin: „Ich habe hier viel Zeit verbracht. Mir gefällt auch Berlin. Ich war super-zufrieden hier und es ist natürlich schön, wenn man hierher zurückkommt und so ein Spiel abliefert.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=d3c4SWVuQnpPRjBIb1hNSnpmd25tLzF6QkVYeWY3NTYxNTcrMmEvRkpPST0=

 

Nürnberg Ice Tigers – Grizzlys Wolfsburg 4:5 n. O.

Ein Hin und Her mit dem besseren Ausgang für Wolfsburg in der Overtime. Ryan O’Connor erzielt das goldene Tor. In Spielen mit Nürnberger Beteiligung sind damit schon 127 Tore gefallen, davon allerdings 74 Gegentore. Dennoch ein kleiner Vorgeschmack für das Retro Game am Sonntag gegen die Augsburger Panther.

 

Knapp 24 Minuten hält die brüchige Defensive der Ice Tigers. Aber dann kassieren sie 3 Tore in 3 Minuten: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=ajFJWkk5UUJFS0t1anNSb2E2ZlVTMndHVFhweFBtT29vMk1oYjdIaENpND0=

Wolfsburgs goldenes Tor in der Overtime: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=THN1R3VOVFZmQUlob2FmZXRldVFRMTRPaHN3VG9ITzRGOUM2VGoxSmNyRT0=

 

Trotz der Niederlage ist die Vorfreude auf das Retro Game bei Nürnbergs Philipp Mass groß: „Die Trikots habe ich schon gesehen. Es ist einfach ein geiles Event. Ich hoffe, es kommen so viele Leute wie möglich ins Stadion. Es wird einfach ein geiler Abend.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=TVc3L01NNUYvYUtzZ3VQdUVKQ29CalZnVDRUbDRCdU91WTUrQkZVVGhITT0=

 

Fischtown Pinguins – Augsburger Panther 3:2

Die heimstarken Pinguins gewinnen auch gegen die Panther. Es ist der 7. Sieg in Folge für die Norddeutschen. Ross Mauerman ist der Matchwinner. Die Pinguins bleiben Zweiter, während die Augsburger Panther als Zwölfter in das Retro-Spiel am Sonntag gehen.

 

Hier das Siegtor durch den frisch gebackenen Papa Mauerman: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Zm9qam1sR3I4TGU1Q3ZITnFaSS9jUVZOZ0kxY2wzNE01aU1IcDQxc0JRUT0=

Bremerhaven geht durch einen umstrittenen Treffer von Ross Mauerman mit 1:0 in Führung. Wird Augsburgs Goalie Dennis Endras hier entscheidend irritiert? https://www.clipro.tv/player?publishJobID=U0R5clV6bk8rbjRKbk9oOXNTT3NSajNZMVVDdHF5SzZFaU5ZK05LQkFZTT0=

 

Die PENNY-DEL live bei MagentaSport

18. Spieltag

Sonntag, 22.10.2023

Ab 13.45 Uhr: Adler Mannheim – Straubing Tigers, Grizzlys Wolfsburg – Löwen Frankfurt

Ab 15 Uhr: ERC Ingolstadt – Eisbären Berlin

Ab 16.15 Uhr: Augsburger Panther – Nürnberg Ice Tigers, EHC Red Bull München – Düsseldorfer EG, Iserlohn Roosters – Fischtown Pinguins

Ab 18.45 Uhr: Schwenninger Wild Wings – Kölner Haie

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» DEL (Deutsche Eishockey-Liga)
» Eishockey
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Fußball

EM komplett live bei MagentaTV – das Finale: Spanien nach 2:1 gegen England zum 4. Mal Europameister

Spanien ist Europameister 2024 nach einem 2:1, England wartet nach 58 Jahren und 2 EM-Endspielen auch weiterhin auf einen Titel. „Spanien ist verdient Europameister. Das ist eine tolle Mannschaft, die auch wichtige Spieler immer ersetzen kann. Das ist vielleicht der Beginn einer neuen Epoche“, lobt MagentaTV-Experte Lothar Matthäus. Spaniens Trainer Luis de la Fuente droht schon mit einer neuen Domäne: „Das sind absolut die Besten. Wir möchten immer besser werden und weitere Titel holen...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Basketball

Basketball live und kostenlos bei MagentaSport: Deutschland – Niederlande 95:50

Der Weltmeister kommt allmählich in Olympiaform. Erstmals spielt Coach Gordon Herbert mit seinem Kader für die Olympischen Spiele. Deutschland dominiert den Test gegen Niederlande in jeder Sekunde, landen einen 95:50-Sieg. Andi Obst versenkte zu seinem 28. Geburtstag in der 1. Halbzeit gleich 6 Dreier: „Ja, war eine Frage der Zeit. Ich musste auch erst mal Rhythmus, meinen Körper, meine Beine finden.“ Johannes Voigtmann hängt diesen Erfolg geeb international eher zweitklassige Niederlä...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

EM komplett live bei MagentaTV: Finale Spanien gegen England am Sonntag ab 19 Uhr

Englands Trainer Southgate wechselt spät das Glück für das EM-Finale gegen Spanien ein: Ollie Watkins trifft 10 Minuten nach seiner Einwechslung in der 90 Minute zum 2:1 gegen die Niederlande. „Ich schwöre bei meinem Leben, beim Leben meiner Kinder: Ich habe zu Cole Palmer bei unserer Einwechslung gesagt: Wir kommen rein und du spielst mir den Pass und ich mache das Tor“, erklärt ein glücklicher Watkins. „Alles in allem verdient. Wir haben Geschichte geschrieben. Alle haben so hart ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

Erwartungen weit übertroffen: Telekom bewertet Engagement bei der UEFA EURO 2024™ auf allen Ebenen als großen Erfolg

§  Neuer Rekord: Mehr als 70 Millionen Zuschauer*innen sahen die Spiele bei MagentaTV, mehr als 4,5 Millionen Zuschauer*innen beim exklusiven Top-Spiel §  Mehr als 6 Mio. Besucher*innen in UEFA Fan Zones: Telekom begeistert mit Fan World und Kick it like Alex in Berlin §  Spitzenwerte im Mobilfunknetz: 2.047 Gbit/s beim Deutschlandspiel gegen Spanien   Die Telekom blickt sehr zufrieden auf den Verlauf der UEFA EURO 2024™ in Deutschland. Michael Hagspihl, Senior Vice President ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH