MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

PENNY DEL komplett live bei MagentaSport: Heute ab 19.30 Uhr „Die Eishockey Show“, Freitag Erster Berlin gegen Zweiten Straubing

Meister München noch nicht stabil: „Es muss mehr kommen“, Berlin hat Spaß als Spitzenreiter

Bonn, 09.10.2023

Berlin in Wolfsburg bockstark, Meister München beim Vizemeister Ingolstadt überrumpelt, Köln rutscht ab, die Löwen fressen die Nürnbergs Tigers. Zu den positiven DEL-Überraschungen bis zum 9 Spieltag gehört jetzt schon Straubing, zwar in Schwenningen mit 3:4 unterlegen, aber noch Zweiter. Marcel Müller wird heute in der Eishockey Show (ab 19.30 Uhr bei MagentaSoort und Youtube live) erläutern, zu was Straubing in dieser Saison fähig ist – in der letzten Saison reichte es immerhin schon bis ins Viertelfinale. Geht da noch mehr? Außerdem wird Schiedsrichter Marian Rohatsch (Schiedsrichter) per Schalte zu Gast sein. Die DEG kann noch siegen – 2:1-Erfolg in der Overtime des Letzten beim Vorletzten Iserlohner Roosters. Frankfurt gehört nach dem 6:2-Erfolg und 3 Siegen in Folge auf Platz 8 zu den Gewinnern der Englischen Woche.

 

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen, Stats und Clips von den Sonntagsspielen in der PENNY DEL - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Weiter geht’s live am Freitag mit 7 Spielen in der Konferenz ab 19 Uhr – u.a. mit dem Spitzenreiter Berliner Eisbären gegen den Zweiten Straubing Tigers, dazu Frankfurt gegen die Kölner Haie.

 

Aktuelle Stats aus der DEL – keiner schießt so hart wie Marcel Brandt: 159,88 Speed

  • Auch diese Woche konnte Marcel Brandt den schnellsten Schuss aller DEL-Spieler verbuchen. Sein Schlagschuss am Sonntag in Schwenningen hatte eine Geschwindigkeit von 159,88 km/h. Es handelte sich um den vierschnellsten Schuss der aktuellen Saison. Der bis jetzt schnellste Schuss hatte eine Geschwindigkeit von 164,56 km/h. Diesen feuerte ein weiterer Straubinger Verteidiger ab: Nicolas Mattinen.
  • Schnellster Spieler in der vergangenen Woche war John Gilmour. Der Verteidiger der Adler Mannheim kam auf eine Geschwindigkeit von 37,19 km/h. Der bisher schnellste Skater in der aktuellen Saison ist Marcel Brandt mit einer Geschwindigkeit von 37,3 km/h. 
  • Thomas Larkin und Marcel Brandt blockten in den vergangenen drei Spielen jeweils neun Schüsse. Der Verteidiger der Wild Wings, Thoams Larkin, kommt in dieser Saison auf insgesamt 22 geblockte Schüsse und führt diese Statistik an.
  • Otso Ratakari, der Verteidiger der Augsburg Panther, fiel in den vergangenen drei Spielen durch sein Passspiel auf. Mit 123 angekommenen Pässen konnte er eine Strecke von 766 Meter überbrücken. Seine Passquote betrug dabei 84,25 %.
  • Darüber hinaus kam der Rantakari auf eine Laufleistung von 16 788 Meter (Platz 1.) 

 

ERC Ingolstadt – EHC Red Bull München 2:0 

Ingolstadt überragt in der Wiederauflage des letzten DEL-Finals. München hat wenig Chancen, verliert nach 3 Siegen erstmals wieder. Münchens Markus Eisenschmid zur Niederlage: „Ich meine, es ist natürlich immer schwer hier her zu kommen und Tore zu schießen. Ingolstadt ist ein sehr starker Gegner und ich glaube, dass sie unter ihren Erwartungen gewesen sind. Zu unserem Spiel: Wir haben einfach wenig zum Tor gebracht und wir hätten mehr schießen müssen. Es muss einfach mehr kommen,“

Der Clip:  clipro.tv/player?publishJobID=N2huZndEVTlEWGRYOXg0b2s4M2ZKanRUSWprcE92Wjd0d05YZnBMM0s5WT0=

 

Grizzlys Wolfsburg – Eisbären Berlin 0:5

Die Berliner bauen ihre Führung aus und klettern auf den 1. Tabellenplatz. 

Grizzlys Fabio Pfohl analysiert enttäuscht: „Wenn´s nicht läuft, dann läuft es nicht. Ich meine, das hätte jedem von uns passieren können, es ist egal wer egal alt, egal wie jung. Wir haben uns vorgenommen im letzten Drittel nochmal alles zu geben und dann passieren halt solche Fehler, aber davon müssen wir uns jetzt nicht verstecken. 

Der Link zum Interview: clipro.tv/player?publishJobID=Mk5TbWp3Y1M2NlBxZStwR3ZabW01QUJ2N1ZITk4reWpBQTZQaHh6YzJhQT0=

 

Schwenninger Wild Wings – Straubing Tigers 4:3 

Schwenningen stoppt eine Negativserie gegen Straubing, trotz 1:3-Rückstand gegen den bisherigen Tabellenführer. Straubings Samanski war enttäuscht: „Ja, ich glaube wir haben es nicht so zu Ende gespielt, wie wir es spielen wollten. Ich fand, wir hatten eigentlich einen guten Start. Das 1:1 war aus meiner Sicht etwas ungünstig, aber mit einer 3:1-Führung müssen wir das eigentlich schon über die Bühne bringen.“

Der Link: clipro.tv/player?publishJobID=d3NqZ3VqNjlKYlRhTGpFTTNEOXl4T0hjbjlZR0NsSXpwZ2twRHhSRkdTND0=

Doppeltorschütze Phil Hungerecker macht es momentan Spaß, Eishockey zu spielen. Er versucht zu erklären, warum es bei den Wild Wings so gut läuft: „Wir versuchen einfach einfach zu spielen, es ist schwierig zu erklären es macht momentan einfach Bock.“

clipro.tv/player?publishJobID=Mi9sSDFacE5DWDBGd2VZYlgxMFIyV0dSc2RjMlQ3L3ZKUUU3aHAxV1JHND0=

 

Pinguins Bremerhaven – Kölner Haie 5:2

Bremerhaven Pinguins besiegt die Kölner Haie im direkten Duell um die Top6. Kölns Moritz Müller sieht das Problem der Niederlage in der neutralen Zone auf dem Eis: „Ich denke, dass wir nicht mit dem richtigen Selbstverständnis gespielt haben, Das, was uns die ersten Spiele ausgemacht hat. Wir haben uns schwergetan durch die neutrale Zone zu kommen und Bremerhaven ist eine Mannschaft, die sehr gut kontert. Wir sind da einfach ins offene Messer gelaufen.“ 

Der Link: clipro.tv/player?publishJobID=cWVOTmdBTVBCRE5uc2JoZWFod0FKWlJYR2NvOHRKaXBybDYvYStEemtJWT0=

 

Iserlohn Roosters – Düsseldorfer EG 1:2 n.V.

Die Roosters verlieren zum 5. Mal in Folge, bleiben Vorletzter. „Uns fehlt der Drive“, beschreibt Goalie Andreas Jenike die Pleitenserie. Die Düsseldorfer rutschen etwas näher an die Iserlohner, bleiben aber Letzter. Das Jenike Fazit:„Ein bisschen mehr Stand hinten, aber wir müssen einfach weniger abgeben und mehr Chancen kreieren. Es fehlt uns momentan im Ganzen überall. Wir haben nicht den Drive Spiele zu gewinnen, das müssen wir ganz schnell ändern.“

Der Link:  clipro.tv/player?publishJobID=a3hqdXFRNElYTWRzQzJSUnJEYTNxeW9mVVFGelZDTXdoSll2V3VJTiswQT0=

 

Adler Mannheim – Augsburger Panther 5:4  

Spannung bis ins Penalty Shootout, wo der Sieger Mannheim heißt. Die Augsburger verspielen den Sieg, weil Felix Brückmann im Shootout den Mannheimer Sieg erzwingt. 

Augsburgs Tim Schüle über den hervorragenden Felix Brückmann: „Wir machen echt ein solides Auswärtsspiel gegen eine Topmannschaft. Wir waren zweimal in Führung und kommen dann zweimal zurück nach zweimaligem Rückstand. Ich denke in der Verlängerung kann sich Mannheim bei Felix Brückmann bedanken. 

Der Link: clipro.tv/player?publishJobID=SFdhWlRxeE5BSEx4OVM1dGc0SnJJK0hHV1Z1cXk0eU4xK1hxeG9nOW91WT0=

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» DEL (Deutsche Eishockey-Liga)
» Eishockey
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport: nur 1:1 - Bielefeld verpasst Sieg in Saarbrücken in letzter Minute

Der Letzte Freiburg holt den 1. Heimsieg der Saison, gewinnt überhaupt seit dem 27. Mai 2023 zuhause ein Spiel. Die Breisgauer schlagen Waldhof Mannheim mit 1:0. Mannheim bleibt damit unter Marco Antwerpen noch sieglos, steckt mit 24 Punkten auf Rang 17 tief im Abstiegskampf. Vier Punkte hinter dem rettenden Ufer und am Samstag (live ab 13.30 Uhr) kommt Tabellenführer Jahn Regensburg. „Wir haben sehr gut Fußball gespielt, viele Chancen erarbeitet. Du kannst nicht mehr machen im Fußball. Es...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Eishockey

PENNY DEL live bei MagentaSport: 6:4 gegen Iserlohn, Eisbären schwitzen am Ende doch noch

Die Kölner Haie arbeiten sich mit einem Derby-Sieg in Düsseldorf aus dem Krisenmodus, gewinnen mit 3:2 im Shootout und sammeln wichtige Punkte für die direkte Viertelfinal-Quali der Playoffs. Die Kölner können sich auf Justin Schütz verlassen, der konstant seine Leistung bringt und bereits 25 Tore erzielte. Der „DEL-Torjäger“ hat eine klare Forderung. „Jetzt sind es noch 3 Spiele und wir müssen schauen, dass die Lernkurve endlich mal nach oben geht und nicht immer schwankend ist...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Basketball

Basketball live bei MagentaSport - EM-Quali: Deutschland kassiert 1. Pleite seit einem halben Jahr

Deutschland verliert erstmal seit dem WM-Testspiel gegen die USA im Ende August 2023. Die deutsche Auswahl Deutschland tut sich nach dem starken Auftritt am Donnerstag gegen Montenegro in Bulgarien extrem schwer, kassiert ein unnötiges 62:67. Von der herausragenden Leistung gegen Montenegro bleibt nicht viel übrig. Das DBB-Team kommt zwar gut ins Spiel, macht im 2. Viertel aber nur 8 Punkte. Der Weltmeister leistet sich zudem in den 40 Minuten zu viele Turnover (insgesamt 21), zu viele ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Eishockey

Spannung pur am Freitagabend! Löwen Frankfurt gewinnen Abstiegskrimi im Penalty-Schießen und „bleiben auf dem Boden“

Zweimal Penalty-Schießen, einmal Overtime-Winner und zwei weitere Siege mit einem Tor Unterschied: Spannung pur am Freitag in der DEL. Im Mittelpunkt: Der Abstiegskrimi zwischen den Löwen Frankfurt und den Augsburger Panthern – ein Hin und Her mit dem besseren Ausgang für Frankfurt im Penalty-Shootout. „Was für eine Spannung?! Irre“, fühlt MagentaSport-Experte Patrick Ehelechner mit. Dominik Bokk sichert den Löwen 2 ganz wichtige Punkte beim 4:3-Erfolg nach Penalty-Schießen. Der ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH