14.11.2021
Formel 1

Hamilton macht in Sao Paulo Boden gut: „Es fühlt sich fast an, wie mein erster Sieg“

Mercedes-Chef Wolff trotz Sieg erbost über „Sauerei“: Entscheidung „ ist peinlich für die Rennleitung“ - Helmut Marko mit Sorgen dank des Raketen-Motors: „Wenn das so weitergeht, sieht es mit der WM nicht gut aus”

Unterföhring, 14.11.2021

• Verstappen weiter motiviert – WM-Spitzenreiter „zuversichtlich, dass wir zurückschlagen werden“

• Sky Experte Timo Glock von WM-Kampf begeistert: „Das ist das, was diesen Sport ausmacht“


Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Brasilien – die komplette Formel 1 live bei Sky.

 

Lewis Hamilton (Mercedes) ...

... zur Unterstützung der brasilianischen Fans: „Das war ein Sieg für die ganzen Fans hier. Ihr seid tolle Leute in einem großartigen Land. So eine wunderbare Unterstützung hatte ich seit meinem Heimrennen in Silverstone nicht mehr. Dieses Wochenende war für uns auch etwas erniedrigend muss ich sagen und ich bedanke mich bei den Brasilianern. Das Team hat einen super Job gemacht, auch Valtteri, der so viele Punkte wie möglich geholt hat.“

... zum Kampf um den WM-Titel: „Vor dem Wochenende hätte ich nicht gedacht, dass wir die Lücke so schließen können, wie wir es getan haben, aber ich bin einfach drangeblieben. Dann lief es alles gegen uns, aber das zeigt den Leuten, dass man nie aufgeben sollte. Egal, was vor dir liegt, immer weiterkämpfen. So bin ich in das Wochenende gegangen und es hat sich wirklich gedreht. Es fühlt sich fast an, wie mein erster Sieg, weil ich so lange keinen mehr hatte.“

 

Valtteri Bottas (Mercedes) zum Rennen: „Der Start war ein bisschen schwierig, so wie auch die erste Runde. Ich habe alles versucht, mein Tempo war ganz gut. Ich bin froh, dass wir Red Bull jetzt wieder Punkte weggenommen haben. Lewis hat das wirklich gut gemacht.“

 

Max Verstappen (Red Bull) ...

... zum Rennen: „Wir haben heute alles versucht, es war ein guter Kampf würde ich sagen. Am Ende hat ein wenig tempo gefehlt, aber wir haben alles gegeben und es hat Spaß gemacht.“

… zum weiteren WM-Kampf: „Es geht natürlich um gute Punkte. Dieses Mal war es Schadensbegrenzung an einem für uns schwierigen Wochenende, aber ich bin zuversichtlich, dass wir in den kommenden Rennen wieder zurückschlagen werden.“

 

Toto Wolff (Motorsportchef Mercedes)

... zum Rennwochenende für Mercedes in Sao Paulo: „Das ganze Wochenende ist gegen uns gelaufen. Wir wussten, wir bekommen fünf Plätze Strafe, so ist das nun mal. Dann werden wir gestern disqualifiziert, während vor dem Rennen munter an Max Verstappens Auto herumgeschraubt wird. Und dann diese absolute Sauerei, dass sie keine Strafe für das Rausdrängen bekommen haben. Das ganze Wochenende wurden uns Sachen an den Kopf geworfen, und am Ende sind wir auf den Plätzen eins und drei und schauen, was noch für lustige Dinge passieren. Vielleicht gibt es ja noch einen Protest.“

… zum Zwischenfall zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton: „Hartes Racing ist super und Max fährt sensationell mit dem Messer zwischen den Zähnen. Das kann er, und er positioniert sich auch gut. Aber wenn du das machst, musst du mit einer Fünf-Sekunden-Strafe rechnen. Das ist OK, wenn du diese Konsequenzen in Kauf nimmst. Aber das als Rennzwischenfall abzutun und unter den Teppich zu kehren ist peinlich für die Rennleitung.“

… auf die Frage, wie mit der Behandlung durch die FIA umgegangen werde: „Das wird jetzt alles aufgearbeitet bis zum nächsten Rennen, denn das können wir nicht auf uns sitzen lassen. Es werden Entscheidungen getroffen, die nicht nachvollziehbar sind und es hilft jetzt nichts, in dieser Sache schmutzige Wäsche zu waschen. Das machen wir direkt, irgendwo gibt es auch eine Grenze.“

 

Helmut Marko (Motorsportchef Red Bull Racing)

... zum Rennen: „Wir haben im Sprint das erste Mal diese Power von Lewis Hamilton auf den Geraden gesehen, da war mir schon klar, dass alles zusammenkommen muss, damit wir heute eine Chance haben. So einen Motor haben wir von Mercedes in den letzten Jahren nicht gesehen. Unglaublich. Es ist ihnen ein Meisterwerk gelungen, in so einer entscheidenden Phase noch so eine Rakete herbeizuzaubern. Wir müssen jetzt schauen, denn wenn das so weitergeht, sieht es mit der WM nicht gut aus.“

… über einen möglichen Protest von Red Bull: „Ein Protest wäre das allerletzte Mittel. Wir würden zunächst versuchen, dass die Teile, bei denen wir glauben, dass sie nicht konform sind, gewechselt werden müssen. Aber um da vorgehen zu können haben wir noch nicht genügend Fakten.“

 

Christian Horner (Teamchef Red Bull Racing)

... zum Rennen: „Max hatte einen guten Start, er hat aus einem Platz in der ersten Reihe die Führung gemacht. Dann ging es darum, die Position auf der Strecke zu halten, das hat er gemacht, auch bei den beiden Stopps. Aber die Performance von Lewis Hamilton auf den Geraden war einfach zu viel. Deshalb war der zweite Platz das Maximum für uns.“

... zur neuen Motorenleistung von Mercedes: „Das ist beeindruckend. Bei dieser Leistung können wir nicht mithalten, das hat man heute gesehen. Auch schon Freitag haben wir gesehen, dass es hart wird, gegen sie Rennen zu fahren. Das war jetzt noch Schadensbegrenzung, aber wenn das so weitergeht, wird es schwierig.“

… zum Zwischenfall zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton: „Die beiden kämpfen hart und berühren sich nicht. Ich habe überhaupt kein Problem damit. Es war eine richtige Entscheidung. Wir haben immer gesagt, man soll die beiden Rennen fahren lassen, und das ist einfach ein hartes Rennen von zwei Fahrern, die um den WM-Titel kämpfen. Wenn da jetzt einer von beiden eine Strafe bekommen hätte, wäre das hart gewesen.

… über einen möglichen Protest von Red Bull: „Wir müssen uns anschauen, woher diese Geschwindigkeit auf den Geraden bei Mercedes kommt. Das ist nicht normal, aber wir haben nichts von einem Protest gesagt, das wäre zu früh.“

 

Mick Schumacher (Haas) zum Rennen: „Der Start war gut, leider hatten wir Probleme mit einem stehenden Reifen. Das hat mir in der letzten Kurve zu schaffen gemacht, dementsprechend sind die meisten Fahrer an mir vorbeigekommen. Dann gab es eine enge Situation mit Kimi Räikkönen, wir kamen uns etwas zu nah, sodass mein Frontflügel weg war. Das ist schade. Wir hatten eine gute Geschwindigkeit und hätten vor dem Williams bleiben können. Im Nachhinein hätte ich ihn auch einfach fahren lassen können, aber ich wollte auch mal ein bisschen kämpfen.“

 

Sergio Perez (Red Bull) zum Rennen: „Ich war nicht in der Lage, Hamilton noch einzuholen. Ich konnte ihn zunächst hinter mir halten, aber dann war er heute auf einem anderen Planeten. Wir hatten auch Pech mit dem virtuellen Safetycar, danach ist für ihn alles perfekt gelaufen. Dadurch habe ich auch das Podium verloren.“

 

Sky Experte Timo Glock ...

... zur Rennleistung von Lewis Hamilton: „Es war ein wahnsinnig gutes Rennen gestern schon und auch, was er heute abgeliefert hat, war herausragend. Wie er sich immer wieder clever positioniert hat und Max Verstappen zwei Mal in den gleichen Fehler getrieben hat, war stark. Wo Mercedes diese Pferdestärken auf den Geraden hergeholt hat, ist bewundernswert.“

... zum weiterhin engen WM-Kampf: „Vor einer Woche haben wir Mercedes nach der guten Performance von Max Verstappen in Mexico noch abgeschrieben. Jetzt, eine Woche später, dreht sich das Blatt komplett und wir fangen wieder von vorne an. Das ist das Geile an diesem Sport – wir können nicht voraussagen, was zwischen den beiden passiert. Das war heute toller Sport auf höchstem Niveau von beiden, auch etwas über das Ziel hinaus, was Max Verstappen gemacht hat, aber hier geht es um die WM – Ende aus. Die Emotionen kochen bei allen hoch und das ist das, was diesen Sport ausmacht.“

... zum harten Kamp von Red Bull und die Frage nach einem möglichen Protest: „Es werden von allen Seiten alle Geschütze aufgefahren. Red Bull wird – wenn sie einen Verdacht haben sollten – dagegen vorgehen. Aber momentan sehen wir genau das, was wir sehen wollen: Einen Kampf bis zum Ende. Der Sport gewinnt dadurch.“

... über die Leistungen von Sergio Perez und Valtteri Bottas: „Bottas war leider das ganze Rennen über sehr blass. Er hat gegen Verstappen gehalten, hatte aber nicht die Geschwindigkeit, um dann mitzugehen. Er ist dann wieder rangekommen, war aber immer einen Hauch zu weit weg. Perez war am Anfang stark und hat versucht, Lewis Hamilton das Leben schwerzumachen. Er hat großen Einsatz gezeigt, hatte aber auch nicht die Geschwindigkeit der beiden Top-Jungs.“

... zum Zwischenfall zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen, der nicht untersucht wurde (während des Rennens): „Das wollen wir doch sehen. Das jetzt die Lager gegeneinander schießen und jeder eine andere Meinung hat, ist völlig klar, weil jeder auf seinen Vorteil aus ist. Aber es ist hartes Racing, es wurde dagegengehalten, und dann kann man darüber diskutieren, ob das jetzt neben der Strecke stattfinden muss oder nicht. Ich finde, dass es genau das im WM-Kampf braucht. Mir macht es Spaß, das zu kommentieren und zuzugucken.“

 

Für Rückfragen:

O-Ton-Service Sky/xdm

eMail: Sky-Sport-PR@sky.de

Mehr Informationen unter www.sky.de

 

Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Formel 1
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

17.09.2022 Fußball

Das Revierderby ist zurück: „Ja, wir haben sie vermisst“

Das Revierderby ist zurück: „Ja, wir haben sie vermisst“ • Wiesn für Nagelsmann Nebensache: „Wichtiger als jeder Wiesnbesuch“ • Wehrle zu Unstimmigkeiten mit Mislintat: „Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun“ • Schalkes Schröder vor Derby-Premiere: „Haben nichts zu verlieren“ • Für Sky Experte Hamann muss Mané noch zulegen: „Bisher sind andere viel besser“ Unterföhring, 17. September 2022 - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den ...

Sky Sport-PR
17.09.2022 Fußball

Moukoko wird zum BVB-Derbyheld: „Habe davon geträumt“

Moukoko wird zum BVB-Derbyheld: „Habe davon geträumt“ • Augsburg verschärft Bayerns Ergebniskrise: „Jetzt gibt es keine Ausreden mehr“ • „Didi-Man“ Gikiewicz überragt erneut: „Haben einen fliegenden Rafa gesehen“ • Leverkusen tritt auf der Stelle: „Der Fokus geht nach vorne“ • Sky Experte Hamann kanzelt Bayern ab: „Im Moment für mich keine Mannschaft“ Unterföhring, 17.September 2022 - Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 7. Spieltages...

Sky Sport-PR
17.09.2022 Fußball

Leipzig chancenlos in Gladbach – Doppelpacker Hofmann: „Zufrieden in die Länderspielpause“

Leipzig chancenlos in Gladbach – Doppelpacker Hofmann: „Zufrieden in die Länderspielpause“ • Zehner Kramer überzeugt seinen Trainer: „War fantastisch“ • Leipzig weiter im Auf und Ab: „Kann es auch nicht erklären“ • Kritik nach Gladbacher Hass-Plakaten: „Gehört nicht in unsere Welt“ • Sky Experten Matthäus erinnert Kramer an Thomas Müller: „War ein Freigeist” Unterföhring, 17. September 2022 - Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 7. Spieltages ...

Sky Sport-PR
11.09.2022 Formel 1

Leclerc auch im Heimrennen hinter Verstappen: „Ende war frustrierend“

• Sky Experte Glock zum Debütanten de Vries: „Hut ab“ Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Italien – die komplette Formel 1 live bei Sky.    Max Verstappen (Red Bull) ... ... zum Rennen: „Es war ein tolles Rennen. Wir waren auf jeder Reifenmischung die schnellsten, auch der Verschleiß war gut. Tolles Auto. Dann kam zum Schluss noch das Safety Car, leider kam es zu keinem Restart. Insgesamt war es ein sehr guter Tag.“ ... zur Aufholjagd in den ersten Runden: „Der ...

Sky Sport-PR