03.09.2022
Fußball

Steht Fischer vor eine Verlängerung bei Union? Präsident Zingler: „Führen gute Gespräche“

Nagelsmann lässt Müller zu Beginn nur auf der Bank: „Keine Leistungsgründe, einfach Rotation“ - Fabian beginnt in Bochum mit großer Unruhe: „Erster Tag, schwierigster Tag“ - Franjic gibt Debüt für Kovac: „Brauchen ballsichere Spieler im Mittelfeld“

Unterföhring, 03.09.2022

• Sky Experte Hamann zum Schalker Neuzugang van den Berg: „Wird eine Stütze sein“


Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 5. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

 

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern München) zu seiner Entscheidung, Thomas Müller nicht in die Startelf zu stellen: „Jamal ist wieder fit und hat sehr gut trainiert. Thomas hat bisher alles begonnen. Wir haben auf den vorderen Positionen sechs, sieben oder acht Spieler, die alle gleichwertig trainieren und spielen. Dann trifft es jeden einmal. Es hat keine Leistungsgründe, sondern einfach Rotation. Wir müssen alle gleich belohnen und wollen allen die gleiche Spielzeit geben, um für die kommenden Wochen vorbereitet zu sein.“ 


Urs Fischer (Trainer 1. FC Union Berlin) zu Julian Nagelsmann: „Es ist wahnsinnig, wie er das macht. Seine Entwicklung – Hoffenheim und jetzt der Schritt zu Bayern ist eine andere Hausnummer. In meinem Empfinden ist er immer gleichgeblieben. Ich kenne das aus der Schweiz, ich habe auch mal einen FCB trainiert. Da hast du immer Druck und musst immer liefern. Dennoch ist er authentisch geblieben und das muss man ihm hoch anrechnen.“ 

 

Dirk Zingler (Präsident 1. FC Union Berlin) ... 

... zur Frage, ob Urs Fischer die Erwartungen erfüllt habe: „Was ist das für eine Frage – selbstverständlich hat er das. Personalentscheidungen sind immer Entscheidungen, wo du eine Wette eingehst. Man kennt sich, macht eine Analyse und recherchiert. Dann lernt man sich kennen und entweder es funkt in den ersten Gesprächen oder nicht. Dann gehst du los und beginnst einen gemeinsamen Weg. Niemand weiß am Anfang des Weges, wie erfolgreich er sein wird – besonders nicht so erfolgreich, wie bei uns. Als Klub haben wir das geliefert, was wir versprochen haben, und Urs Fischer hat geliefert, was er versprochen hat.“ 

... zur Reaktion von Urs Fischer auf eine Frage über eine mögliche Vertragsverlängerung: „Ich freue mich, dass wir einen zurückhaltenden Trainer haben, der nicht auf jede Frage drei Minuten lang antwortet. Wir führen gute Gespräche, sind ein Team, das seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeitet. Da muss ganz viel passieren, um diese erfolgreiche Zusammenarbeit aus freien Stücken zu beenden. Daran glaube ich nicht.“ 

... zur sportlichen Lage von Union: „Das Wort Hirngespinste ist genau das richtige. Wenn wir anfangen zu spinnen, dann wird unser erfolgreicher Weg relativ schnell zu Ende gehen. Bodenständig bleiben, arbeiten und versuchen, stabil zu bleiben. Alles andere werden wir nicht diskutieren.“ 


Pellegrino Matarazzo (Trainer VfB Stuttgart) ... 

... zur Regelung, dass Trainer Karten erhalten können: „Es hängt von der Tat ab. In dem Moment, wo man extrem emotional ist, kann man sich ab und zu nicht so beherrschen. Ein Stück weit Verständnis haben die meisten Schiris. In dem Moment, wo ich Rot bekommen habe, wusste ich auch, dass irgendwo die Grenze ist. Es ist eine Philosophiefrage: Was tut dem Fußball besser? Die Emotionalität des Trainers an der Seitenlinie, oder nicht. Aktuell ist die Regel so und das sollten wir akzeptieren.“ 

... zum Ort, an dem er das Spiel verfolgt: „Ich habe einen ruhigen Platz auf der Haupttribüne. Ein ruhiger, unbeobachteter Platz.“ 

... zur Frage, ob er während des Spiels Kommunikation zur Trainerbank habe: „Nein, natürlich nicht, da es verboten ist. Sonst müsste ich ein weiteres Spiel auf der Tribüne sitzen. Ich habe volles Vertrauen, dass das Trainerteam es hervorragend lösen wird. Wir sind auch top vorbereitet, daher ist es kein Problem.“ 


Niko Kovac (Trainer VfL Wolfsburg) ... 

... zum Bundesligadebüt von Bartol Franjic: „Bartol ist ein Kroate, der technisch sehr versiert ist. Ich hoffe, dass wir es mit ihm schaffen, im Mittelfeld das Übergangsspiel besser zu koordinieren. Wir brauchen ballsichere Spieler im Mittelfeld, die die nächste Reihe in Aktion bringen. Wenn du das nicht schaffst, musst du permanent lang gehen. Er soll dort für Ordnung nach vorne sorgen und für Aggressivität, wenn wir den Ball nicht haben.“ 

... zu den offensiven Problemen: „Es ist im Fußball sehr wichtig, Tore zu erzielen. Wir hatten in jedem Spiel eine gute Halbzeit, haben uns Chancen erspielt. Es sind allerdings nicht die zwingenden Chancen. Die Statistiken zeigen es auch, wir hatten nur drei Großchancen. In der Box müssen wir energischer sein und den Fehler der Gegner erzwingen.“ 

... zur Frage, ob die Spieler sich gegenseitig auf dem Feld mehr coachen müssten: „Coaching ist sehr wichtig. Ich kann an der Seitenlinie alles versuchen, komme gegen 30.000 Leute im Stadion allerdings nicht an. Das bedeutet, dass diejenigen, die auf dem Platz sind, sich gegenseitig unterstützen müssen. Wenn du das tust, läufst du weniger und siehst viel mehr. Wir müssen auch dort die Aggressivität über das Verbale ins Spiel bringen.“ 


Patrick Fabian (Geschäftsführer Sport VfL Bochum) ... 

... zur Unruhe im Verein: „Erster Tag, schwierigster Tag. Ich hoffe nicht, dass es noch komplizierter wird. Damit muss man im Fußball immer rechnen, direkt zu Beginn ein Hochdruckstart. Ich mag Herausforderungen und man kann viel Positives daraus ziehen. Dafür werden wir alles tun. Sebastian hat es jahrelang gut gemacht, mir viel mit auf den Weg gegeben und mir alles Gute gewünscht. Nun gilt es, den Weg weiter fortzuführen.“ 

... zur Kritik aus dem Fanlager: „Wir müssen uns auf das Wesentliche konzentrieren. Unruhe wollen wir nicht. Wie ich auf meiner Eingangskonferenz am Donnerstag gesagt habe, müssen wir alles dafür tun, dass Ruhe einkehrt. Das können wir in erster Linie mit Ergebnissen. Dass der VfL Bochum sportlich mit Phasen rechnen muss, in denen es nicht so gut läuft, war klar.“ 

... zur Frage, ob Reis nach den Schalke-Spekulationen weiterhin tragbar sei: „Das ist alles nur Spekulation. Wir müssen gemeinschaftlich mit Thomas und der Mannschaft und den Fans sehen, dass wir uns nicht auseinanderdividieren lassen und gegen Werder eine gute Performance hinlegen, um die drei Punkte hierzubehalten.“


Sky Experte Dietmar Hamann ...

... zu Schalkes Neuzugang Sepp van den Berg: „Er kam mit sehr großen Erwartungen nach Liverpool. Man hat gedacht, dass er da vielleicht den Sprung in die erste Mannschaft schafft. Sie haben einen unheimlich guten Spieler bekommen. Ob er Thiaw in den ersten Wochen ersetzen kann, wird man sehen. Für die Saison wird er eine Stütze sein, weil er diese Präsenz hat, die du brauchst, um da zu bestehen.“ 

... zur Frage, ob das FC-Spiel für Kovac und Wolfsburg ein Must-Win-Spiel sei: „Ich würde fast sagen ja. Sie haben andere Ambitionen, als am Tabellenende zu stehen. Sie haben in den letzten Jahren immer mal wieder eine Saison gehabt, wo es wirklich in die andere Richtung ging, haben sogar einmal Relegation gespielt. Das Spiel sollten sie gewinnen.“ 

 

Für Rückfragen: 

O-Ton-Service Sky/xtg

eMail: Sky-Sport-PR@sky.de

Mehr Informationen unter www.sky.de

© Sky
Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

20.11.2022 Formel 1

Vettel verabschiedet sich emotional aus der Formel 1: „Ein großes Wochenende“

Leclerc glücklich über Vizemeisterschaft: „Großen Schritt gemacht“Sky Experte Timo Glock lobt Schumacher: „Zeigt Größe und Klasse“ Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Abu Dhabi - die komplette Formel 1 live bei Sky.  Sebastian Vettel (Aston Martin) ... … zum Rennen: „Ich hätte gerne ein paar mehr Punkte gehabt, aber ich habe das Rennen genossen. Ich wünschte, es wäre zu Beginn des Rennens ein wenig anders gelaufen, aber so ist das manchmal. Heute hatten wir ...

Sky Sport-PR
13.11.2022 Formel 1

Russell feiert ersten Grand-Prix-Sieg: „Ein fantastisches Gefühl“

• Hamilton tritt wegen WM-Entscheidung 2021 nach: „Jemand hat entschieden, dass das Ergebnis so sein sollte.“ • Sky Experte Timo Glock über Hamilton-Kritik: „Man muss einen Haken dran machen“ Unterföhring, 13. November 2022 - Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Brasilien – die komplette Formel 1 live bei Sky.   George Russell (Mercedes) … … zum Rennen: „Es ist ein fantastisches Gefühl – riesiges Dankeschön an das ganze Team, das das möglich gemacht hat. ...

Sky Sport-PR
12.11.2022 Fußball

VfB-Interimscoach Wimmer: „Geht nicht um die Person Michael Wimmer“

Unterföhring, 12. November 2022 - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 15. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Michael Wimmer (Trainer VfB Stuttgart) ... ... zu seiner Zukunft: „Es geht nicht um die Person Michael Wimmer, es geht um den VfB Stuttgart. Was am Ende des Tages bei der Person Michael Wimmer rauskommt, beschäftigt mich vor dem Spiel nicht – das werden wir danach sehen.“ ... zum Unterschied zwischen Co- und Cheftrainerrolle: „Die ...

Sky Sport-PR
12.11.2022 Fußball

Nagelsmann lobt Musiala: „Abpraller kommen an seine Füße wie Schlangenbeine“

Unterföhring, 12. November 2022 - Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 15. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München (0:2) bei Sky.     Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern München) ... ... zu Jamal Musiala: „Er hat in vielen Situationen auch Ballglück, weil er sehr schnelle und lebendige Füße hat. Ihm fällt der Ball immer wieder vor die Füße. Er bewegt sich sehr, sehr schnell. Auch Abpraller kommen immer wieder an seine F...

Sky Sport-PR