MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Medien / TV

Eishockey live bei MagentaSport: WM-Aus im Viertelfinale für DEB-Frauen; DEB-Männer unterliegen im 1. WM-Test

Großer Kampf, aber deutsche Frauen scheitern dramatisch im WM-Viertelfinale

Bonn, 11.04.2024

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der Frauen-WM den großen Coup verpasst und ist durch ein bitteres 0:1 gegen Tschechien im Viertelfinale ausgeschieden. Nun geht es vielleicht noch um das Platzierungsspiel um Rang 5 – je nachdem wie die anderen Teams spielen.. "Die Enttäuschung über die Niederlage ist bei uns allen groß, aber ich denke wir haben ein gutes Spiel gemacht. Wir waren in Phasen des Spiels besser und sind zufrieden, wie wir dieses Viertelfinale bestritten haben“, bilanziert Bundestrainer Jeff MacLeoad.

Nachfolgend die Stimmen und Höhepunkte vom WM-Viertelfinale der deutschen Frauen gegen Tschechien. Am Samstag um 17 Uhr bestreiten die DEB-Männer ihr zweites WM-Vorbereitungsspiel gegen Tschechien. Live und kostenlos ab 17 Uhr bei MagentaSport. Die Finalserie der Penny DEL zwischen Bremerhaven und Berlin startet am 19. April um 19:30 Uhr mit Spiel 1 – alle Spiele der Best-of-seven-Serie live bei MagentaSport.

Frauen-WM in USA: Tschechien – Deutschland 1:0

Der Link zu den Highlights: https://www.telekom-tcs.de/dynamic/get_asset.php?a=transcoded_videos%2Fexport_17725316_7217838_2024_04_11__22_43_20.mp4&d=download&f=export_17725316_7217838_2024_04_11__22_43_20.mp4&v=3906828&h=d9c86a87d508cf17fd5f5a5987d03f5326ecfcc7

Die deutschen Eishockey Frauen sind auf dramatische Art und Weise im Viertelfinale gegen Tschechien ausgeschieden. In einer umkämpften Partie liefert das Team von Jeff MacLeoad einen starken Fight. 

Erst Glück für die deutschen Eishockey-Frauen. Das vermeintliche 0:1 für Tschechien wird zurückgenommen. Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cFVsSkUxZ0xJWGhHdTd2UnVkUlJOSytCb2tKSndYMzdvMVFscEtMNXFJcz0=

Kurz darauf ist die Scheibe dann tatsächlich im Netz. Daniela Pejsova bringt Tschechien 7 Minuten vor dem Ende mit einem abgefälschten Schuss von der blauen Linie in Führung. 

Das 1:0 von Daniela Pejsova im Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=enNGN0F3K3FodVZRaGpHbTN6SmlwUUZpNG52NGsvSDZCVmNnSFNNbXFhTT0=

Dennoch steckt das DEB-Team nicht auf. Ein Pfostentreffer verhindert den Ausgleich. Die letzten 3 Minuten ist man sogar in Überzahl, aber die Scheibe will einfach nicht an der überragenden Klara Peslarova (17 Paraden) vorbei. Ihr Shutout ermöglicht ihrem Team das Halbfinale und den erneuten Kampf um die Medaillen.

Die dramatischen Schlussminuten im Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Q0dCZlB3U1RsdXlvQk56alhUY3dYbGphY0RXNTZFT1ExZmRlWWZDYkIyMD0=

Deutschland muss nun die Ergebnisse der anderen Viertelfinals abwarten, um gegebenenfalls das Spiel um Platz 5 austragen zu dürfen. „Sollte es zu einem Spiel kommen, sind wir natürlich bereit und tun alles, um in die obere Gruppe zu kommen“, so Nationalspielerin Laura Kluge.

Jeff MacLeoad, Bundestrainer: "Die Enttäuschung über die Niederlage ist bei uns allen groß, aber ich denke wir haben ein gutes Spiel gemacht. Wir waren in Phasen des Spiels besser und sind zufrieden, wie wir dieses Viertelfinale bestritten haben. Wir sind glücklich darüber, wie wir von Drittel zu Drittel besser wurden. Es gibt so viele Dinge, die wir aus einem Spiel gegen eines der bestens Teams der Welt mitnehmen können. Übergeordnet war es eine unglaubliche Erfahrung für die Spielerinnen, die Coaches und die Betreuer. Das wollten wir haben, wir sind begeistert, wie sich die Dinge für uns entwickelt haben. Das ist einfach großartig.“

Laura Kluge, Nationalspielerin: "Die Niederlage tut weh, aber wir haben über 60 Minuten gekämpft und haben alles gegeben. Wir waren nah dran noch den Ausgleich zu schießen. Am Ende hat es leider nicht ganz gereicht. Ich bin unglaublich stolz auf die Mannschaft und auf das, was wir bis hier her geleistet haben.“ Sie blickt auf eine tolle Reise mit der Mannschaft zurück. „Jeder Tag mit der Mannschaft ist unheimlich cool.“ 

 WM-Vorbereitungsvergleich der DEB-Herren: Tschechien – Deutschland 3:0

Vize-Weltmeister Deutschland startet mit einer Niederlage gegen Tschechien in die WM-Vorbereitung. In Karlsbad fehlt der Mannschaft von Bundestrainer Harold Kreis ohne die NHL-Stars noch die nötige Durchschlagskraft. Vor allem im Spiel nach vorne verpasst man es die Tschechen unter größere Probleme zu stellen. Dennoch machen am Ende nur Kleinigkeiten den Unterschied. Beim zwischenzeitlichen 2:0 wird ein Wechsel der deutschen Mannschaft zum Verhängnis. Tschechien nutzt die Unordnung eiskalt aus. David Tomášek glänzt bei den Tschechen als Dreifachtorschütze. „Wir haben manchmal zu sehr versucht die spielerische Lösung zu suchen anstatt die Scheibe tief zu spielen - auch da vorzuchecken. Als wir das gemacht haben, hatten wir gute Situationen. Und vielleicht im Powerplay ein bisschen mehr schießen", analysiert Bundestrainer Harold Kreis. Auf deutscher Seite spielt sich in erster Linie Goalie Tobias Ančička in den Vordergrund. Der Schlussmann von den Kölner Haien pariert 22 von 24 Schüssen. Am kommenden Samstag (13. April, 17:10 Uhr live bei MagentaSport) bekommen die DEB-Stars die Möglichkeit auf eine Revanche. Auch der zweite Test erfolgt gegen Tschechien.

Alle Treffer der Partie im Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=TXNVNFg3TkI2eUNIaml6dkc2d2VDbnV0VFFMZVpIRW01ZUg2QlN5Yng4OD0=

Harold Kreis, Bundestrainer DEB-Team: "Die Tschechen haben im ersten Drittel sehr viel Druck gemacht und insgesamt über die 60 Minuten einiges an Zeit in unserer Zone verbracht. Anfang des zweiten Drittels war unsere beste Phase. Wir haben heute auch ein Tor in Unterzahl durch einen schlechten Wechsel erhalten und dann ein Empty Net. So war es kein gutes Ergebnis, aber für uns gute Erkenntnisse. Wir haben manchmal zu sehr versucht die spielerische Lösung zu suchen anstatt die Scheibe tief zu spielen - auch da vorzuchecken. Als wir das gemacht haben, hatten wir gute Situationen. Und vielleicht im Powerplay ein bisschen mehr schießen."

Tobias Ančička, Goalie DEB-Team: "Das Tempo war hoch. Beide Mannschaften haben richtig Gas gegeben. Wir haben gut gekämpft und gut mitgehalten. Schade um das erste Tor, das war ein bisschen Pech. Trotzdem haben wir auf Augenhöhe gespielt, ein bisschen Pech war heute dabei, aber das gehört dazu.“ 

 

Eishockey aktuell bei MagentaSport 

Die Frauen WM in USA live und kostenlos bei MagentaSport:

Platzierungsspiel nur bei deutscher Beteiligung

WM-Halbfinale: Paarungen werden am Freitag angesetzt

Zweiter WM-Test – Männer

Ab 17 Uhr live und kostenlos: Tschechien – Deutschland

DEL-Playoffs komplett live

Mittwoch, 17.04.2024 – Finale Spiel 1

Ab 19.15 Uhr: Eisbären Berlin – Fischtown Penguins Bremerhaven

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Eishockey
» Medien / TV
» Stimmen
» WM

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Medien / TV

Eishockey WM live bei MagentaSport: Deutschland schließt Gruppenphase mit 5. Sieg ab, Donnerstag starten die Viertelfinals

Deutschland ballert sich fürs WM-Viertelfinale am Donnerstag warm: 6:3-Sieg gegen Frankreich im letzten Gruppenspiel. Macht in der Summe schon 34 Treffer – WM-Rekord für die DEB-Auswahl, die meisten Tore bis jetzt aller Teams im Turnierverlauf. Dabei wurden 2 Treffer von den Unparteiischen per Video-Beweis noch aberkannt. Für das Viertelfinale hatten sich die Deutschen schon gestern qualifiziert. Erst am späten Abend steht heute fest, gegen wen die Deutschen spielen: Kanada, Tschechien ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

Frauen-Bundesliga live bei MagentaSport: Wolfsburg verliert wichtige Spielerinnen – „200 Prozent Wechsel“ von Lena Oberdorf

Das haben die FCB-Frauen den Männern definitiv voraus: Der FC Bayern München gewinnt die Deutsche Meisterschaft in der Frauen-Bundesliga nach 11 Siegen in der Rückrunde und ungeschlagen über die gesamte Saison! Die 2. Meisterschaft in Folge und die dritte in den vergangenen 4 Jahren. Nationalspielerin Carolin Simon hebt den Zusammenhalt der Mannschaft hervor: „Ich finde schon, dass wir eine sehr, sehr enge, ehrliche und vertrauensvolle Bindung haben.“ Der gesamte Saisonverlauf verlief ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
3-Liga

3. Liga live bei MagentaSport: heute schon ab 13 Uhr – die größte Konferenz im Profi-Fußball

Eine Legende sagt auf Wiedersehen! Fabian Klos, Ehrenspielführer, Rekordspieler und Rekordtorschütze der Arminia Bielefeld beendet am Samstag (live ab 13 Uhr in der XXL-Konferenz und im Einzelspiel bei MagentaSport) seine Karriere. Im exklusiven MagentaSport-Interview gab Klos einige Einblicke in die vergangene Saison, seine Karriere, seine Höhe- und Tiefpunkte und seine Zukunft. Den emotionalen Abschied beim 0:0 gegen Halle hat Klos noch nicht verarbeitet. „. Ich bekomme so viele Anrufe ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

3. Liga live bei MagentaSport: Regensburg wird Dritter und erhält viel Preußen-Respekt, Scienzas Liebesbekenntnis zu Ulm

Nach Ulm steht nun auch der nächste Doppel-Aufsteiger fest: Preußen Münster siegt mit 2:0 gegen den ebenfalls guten Aufsteiger Haching, wird Zweiter. Preußen-Trainer Sascha Hildmann weinte nach dem Spiel vor Glück, für Moderator Tobias Schäfer gab´s aber eine freche Bierdusche: „Das ist das Wunder von Münster für mich. Der Verein ist so ruhig geblieben, wir haben super Arbeit geleistet, das zahlt sich dann aus. Vertrauen und Kontinuität und dann bist du eben Aufsteiger in die 2. ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH