SPORTRADIO DEUTSCHLAND GmbH

04.05.2022
Fußball

Fußball-Legende Dietmar Hamann im SPORTRADIO DEUTSCHLAND Interview: „Wir wollen nicht jedes Jahr drei oder vier englische Vereine im Halbfinale der Champions League sehen!“

PDF
220504 SPORTRADIO DEUTSCHLAND Medieninformation Dietmar Hamann.pdf

Leipzig, 04.05.2022

Dietmar Hamann, Vize-Weltmeister, Deutscher Meister, UEFA Champions League Sieger, äußert sich im Interview mit SPORTRADIO DEUTSCHLAND zur Schieflage des Wettbewerbs zwischen den europäischen Fußball-Ligen. Dabei kritisiert er insbesondere mit Blick auf die Premier League die fehlende Chancengleichheit der Vereine, unzureichende Regularien und die leidende Attraktivität innerhalb der internationalen Wettbewerbe wie der UEFA Champions League: 


„Der Wettbewerb lebt von der Chancengleichheit und die ist im Moment einfach nicht gegeben, weil der Zehnte oder Zwölfte in der Premier League so viel ausgeben kann wie Barcelona, Real Madrid oder Bayern München.“ 

„Die deutschen und die spanischen Vereine müssen mit den Gehältern mitziehen. Und das ist auf Dauer einfach nicht möglich!“ 

„Irgendwas muss gemacht werden, weil so wie es im Moment ist, schadet das der Attraktivität und wir wollen nicht jedes Jahr drei oder vier englische Vereine im Halbfinale der Champions League sehen.“ 

Über das Missverhältnis zwischen Umsatz und wirtschaftlichem Ergebnis englischer Vereine: 

„Der Umsatz, den sie generieren, das ist nicht schlecht. Das heißt, die Leute interessieren sich dafür. Aber du musst natürlich schauen, dass die meisten oder alle dieser Vereine defizitär sind. Und das kann natürlich kein Geschäftsmodell sein. Wenn du private Investoren hast, die da Unsummen an Geld reinstecken, sehr viel Fernsehgeld bezahlt wird – noch mehr als in Deutschland – und am Ende des Jahres steht immer ein Minus.” 

„Die Bayern sind organisch gewachsen. Ja, sie haben auch Partner, aber das ist sehr begrenzt. Und zur Corona-Zeit ist da kein Investor, der da mal ein Loch von 50, 80 oder 100 Millionen stopft.“


Über SPORTRADIO DEUTSCHLAND 

Sport zum Hinhören, Mitfiebern und Mitreden: SPORTRADIO DEUTSCHLAND – Deutschlands Sportradio ist das neue digitale Audioangebot für die rund 50 Millionen* Sportinteressierten, Sportfans und Sportler:innen in der Bundesrepublik. Das 24/7-Sportprogramm ist im Mai 2021 auf Sendung gegangen und wird vom Standort Leipzig aus bundesweit digital über die DAB+ Plattform Antenne Deutschland (sogenannter 2. Bundesmux) und IP-Stream verbreitet. Ob nachrichtlich-kompakt oder leidenschaftlich-emotional: SPORTRADIO DEUTSCHLAND deckt mit Sportnews im Halbstundentakt, Live-Reportagen, Features und Sport-Talk die Vielfalt des Profi- und Vereinssports ab und hält über Web, Soziale Medien und App (in Vorbereitung) den direkten Kontakt zur Sport-Community. 

SPORTRADIO DEUTSCHLAND gehört zum Audiomarken-Portfolio des Leipziger Medienunternehmens TEUTOCAST GmbH, das sich spezialisiert hat auf das Halten, Beteiligen und Entwickeln von Unternehmen, die digitale Audioangebote produzieren, verbreiten oder vermarkten. Weitere TEUTOCAST-Audiomarke ist das über DAB+ und IP-Stream verbreitete Angebot FEMOTION RADIO – Deutschlands Frauenradio. 

TEUTOCAST stellt ihren Beteiligungen sowie interessierten Dritten, darunter dem bundesweit digital über DAB+ und IP-Stream verbreiteten dpd DRIVER’S RADIO – Deutschlands Autoradio, zentrale Dienstleistungen in den Bereichen Management, Technologie, Produktion und Marketing bereit und übernimmt über das Beteiligungsunternehmen RAUDIO.BIZ GmbH deren Vermarktung.

* Quelle: AWA 2021, deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahre.


Weitere Informationen unter

www.sportradio-deutschland.de,

auf Twitter @SPORTRADIO_D,

bei Instagram @sportradiodeutschland

bei Facebook @SPORTRADIODEUTSCHLAND

sowie unter www.teutocast.de und www.raudio.biz 


MEDIENKONTAKT

SPORTRADIO DEUTSCHLAND

Frank Scheibe

+49 341 99190834

medien@sportradio-deutschland.de

© Sportradio Deutschland
SPORTRADIO DEUTSCHLAND GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

SPORTRADIO DEUTSCHLAND GmbH
Engertstraße 5
DE-04177 Leipzig

+49 341 991 90 800
medien@sportradio-deutschland.de

Social Media & Links

Instagram
Homepage

Themen

» Champions League
» Fußball

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mediathek

1 Medien
220504 SPORTRADIO DEUTSCHLAND Medieninformation Dietmar Hamann.pdf
- Download

Mehr von SPORTRADIO DEUTSCHLAND GmbH

04.07.2022 Fußball

Maik Franz über die Hertha: "Bernstein öffnet Türen"

Über die Veränderungen bei den Berlinern: "Für Hertha eine Riesenchance, wieder an die Basis zu rücken."Über den neuen Hertha-Boss: "Kay Bernstein ist kein Hardliner."Über die Ultraszene: "Ultra zu sein, ist kein Verbrechen."Über Herthas Investor: "Lars Windhorst muss auch dazulernen." Der ehemalige Berliner Fußballprofi Maik Franz hat großes Vertrauen in den neuen Präsidenten von Hertha BSC, Kay Bernstein. Im exklusiven Interview mit Sportradio Deutschland spricht der 40-Jährige ü...

SPORTRADIO DEUTSCHLAND GmbH
01.07.2022 Medien / TV

SPORTRADIO DEUTSCHLAND startet Podcast „Die 45 - Eine Halbzeit Frauenfußball”

Pünktlich zur UEFA Women's EURO England 2022 startet SPORTRADIO DEUTSCHLAND – Deutschlands Sportradio einen neuen Podcast, der sich ganz dem Thema Frauenfußball widmet. Das Format mit dem Titel „Die 45 – Eine Halbzeit Frauenfußball“ will Geschichten erzählen, Persönlichkeiten vorstellen und einen Blick hinter die Kulissen des Frauenfußballs in Deutschland werfen. Dazu holt das Moderatorinnen-Duo aus Ex-Fußball-Nationalspielerin Josephine Henning und SPORTRADIO DEUTSCHLAND ...

SPORTRADIO DEUTSCHLAND GmbH
S20 Logo
28.06.2022 Sponsoring

The Sponsors‘ Voice Talk - S20 und SPORTRADIO DEUTSCHLAND starten gemeinsames Interviewformat rund um das Thema Sport-Sponsoring

SPORTRADIO DEUTSCHLAND GmbH
28.06.2022 Leichtathletik

Malaika Mihambo über alte Weitsprung-Rekorde: "Sie kommen aus anderen Zeiten"

Die weltbeste Weitspringerin blickt im exklusiven Interview mit Sportradio Deutschland zurück auf die Rekorde aus Zeiten der Doping-Hochkultur. Sie gibt vor der WM in Eugene und der EM in München aber auch einen Einblick in ihre außergewöhnliche Trainingsmethodik.  Über die Rekorde aus der Achtzigern: "Da war anderes möglich."Ihr Rückblick auf die DM in Berlin: "Titel will man sich nicht nehmen lassen."Vor der Diamond League in Stockholm: "Das ist für mich die Generalprobe."Über ihr ...

SPORTRADIO DEUTSCHLAND GmbH