18.12.2021
Fußball

Niederlage in Berlin - BVB-Trainer Rose bedient: „Schenken Tore her“

• Herthas Geschäftsführer Bobic erfreut: „Jungs haben Herz gezeigt“ • Berlins Trainer Korkut mit Leistung zufrieden: „Wird die Zukunft sein“ • Dortmund-Torhüter Hitz verärgert: „Zweite Hälfte war zu wenig von uns“ • Sky Experte Matthäus analysiert: Dortmund „zweiter Anzug passt nicht“

Unterföhring, 18.12.2021

Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 17. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund (3:2) bei Sky

 

Fredi Bobic (Geschäftsführer Sport Hertha BSC) ... 

... zum Spiel: „Es war ein starker Kampf auf einem grausamen Acker. Aber vielleicht hat das uns auch in die Karten gespielt. Die Jungs haben Herz gezeigt und sehr mutig agiert. Wir haben nicht gejammert, weil zwei wichtige Spieler ausgefallen sind. Natürlich waren die Spieler auch gefordert, denn der Auftritt in Mainz hat ihnen auch nicht gefallen. Heute hat jeder für den anderen gekämpft und das ist enorm wichtig. Das sind Grundtugenden, die verlange ich und die müssen sie abrufen.“  

... zu möglichen Wintertransfers: „Wir haben schon einen mit Fredrik Björkan, der zu uns stoßen wird. Wir hoffen, dass er sich sehr schnell eingewöhnen kann. Natürlich schauen wir, was der Markt hergibt. Wir werden uns was einfallen lassen. Wenn wir eine Chance haben, dann werden wir versuchen, dort zuzuschlagen.“ 

 

Marco Richter (Torschütze Hertha BSC) ... 

... zum Spiel: „Wir wussten, was in der zweiten Halbzeit auf uns zukommt. Es ist eine überragende Dortmunder Mannschaft, sie wollte nochmal Vollgas geben und den Sieg holen. Uns ist es gut gelungen, zu pressen und dann die Tore zu erzielen. Meines Erachtens haben wir verdient gewonnen.“  

... zur Leistung nach dem Mainz-Spiel: „In Mainz war es ein Totalausfall von der ganzen Mannschaft. Wir haben uns nochmal zusammengerauft und gute Gespräche geführt. Wir wollten es unbedingt, vor allem vor Weihnachten. Wir wissen, wie die Tabelle aussieht: sehr kritisch. Da tut der Dreier gut.“ 

… zur Rückrunde: „Wir müssen uns sofort fokussieren. Ab Januar heißt es dann Vollgas, um so viele Punkte wie möglich zu sammeln.“ 

 

Tayfun Korkut (Trainer Hertha BSC) ... 

... zum Spiel: „Das Gesicht aus dem heutigen Spiel wird die Zukunft sein. Daran wollen wir festhalten. Es war eine super Reaktion auf das Spiel in Mainz. Wir haben taktisch sehr klug gespielt und im richtigen Moment zugeschlagen. Wir hatten schöne Kombinationen und tolle Tore gemacht. Jetzt gilt es aber, dranzubleiben. Wenn man etwas erreichen will, dann muss man etwas dafür tun. Beide Torschützen ragen wegen der Tore heraus, aber wie die Mannschaft verteidigt hat, da war kaum Platz, um durchzukommen. Wir haben das Zentrum unheimlich gut zugestellt, alle haben mitgearbeitet. Wenn viel passt, kommen solche Spiele zustande.“ 

… zur Frage, wie man aus einem Projekt eine Zukunft gestalten kann (vor dem Spiel): „Mit Leistung. Letztendlich sind Ergebnisse wichtig. Wir brauchen eine gute Entwicklung. Das ganze Projekt muss in den kommenden Wochen und Monaten positiv laufen. Ich mache mir ehrlich gesagt keine Sorgen, wie es irgendwann weitergeht. Ich habe jetzt erstmal einen Job und das ist für mich ausschlaggebend.“ 

 

Marwin Hitz (Torhüter Borussia Dortmund) ... 

... zum Spiel: „Es war in der zweiten Hälfte zu wenig von uns. Wir haben das Spiel zwar nicht hergeschenkt, am Ende wurde es nochmal spannend. Aber das war natürlich gar nichts. Damit müssen wir sehr unzufrieden sein. Nach der Halbzeit war das viel zu wenig.“  

... zur Auswärtsschwäche: „Es scheint so, als hätten wir auswärts große Probleme. Wir kontrollieren das Spiel zu wenig und bauen die Gegner durch leichte Fehler auf. Auswärts können wir nicht zufrieden sein.“ 

… zur Hinrunde: „Es ist okay, es gab schon schlechtere Hinrunden von uns. Wir haben viele gute Spiele gemacht. Als Nummer zwei ist es klar, dass wir auswärts punkten müssen. Vielleicht sind wir noch nicht stark genug, um auswärts auch mal klare Siege einzufahren – was unser Anspruch ist.“ 

 

Marco Rose (Trainer Borussia Dortmund) ... 

... zum Spiel: „Die drei Punkte sind nicht da. Wir führen bei schwierigen Bedingungen mit 1:0 und schenken dann Tore her. Wir fangen erst zu spät mit dem Fußballspielen an und verwalten zu viel. Am Ende haben wir Ziele und Ansprüche und müssen nun an den Sachen arbeiten, die uns besser machen. Wir sind Borussia Dortmund und wollen in Berlin gewinnen, das muss jeder erkennen müssen. Und zwar in jeder Spielminute. Schlussendlich hat Berlin sich heute über einen leidenschaftlichen Kampf den Sieg verdient.“ 

... zur Winterpause: „Auch das haben wir vor dem Spiel thematisiert, dass es total Sinn macht, mit einem Erfolgserlebnis in eine solch kurze Pause zu gehen. Jetzt schleppen wir eine Niederlage mit durch den Urlaub.“ 

 

Michael Zorc (Sportlicher Leiter Borussia Dortmund) … 

… zu Erling Haaland (vor dem Spiel): „Er bleibt definitiv. Ich habe die Bilder auch gesehen. Es sah komisch aus, aber ich glaube nicht, dass es eine bewusste Aktion war. Das ist auch in der Mannschaft kein Thema. Wir wünschen uns, dass er auch über dem Sommer hinaus bei uns bleibt. Wir müssen ihn nicht abgeben, auch aus wirtschaftlichen Gründen nicht. Aber wir wissen auch, dass er unter bestimmten Bedingungen die Möglichkeit hat, zu wechseln. Wir werden in den nächsten Wochen Gespräche mit ihm führen.“ 

 

Sky Experte Lothar Matthäus ... 

... zum Spiel: „Die Hertha ist über den Kampf ins Spiel gekommen und hat mutiger nach vorne gespielt. Im Endeffekt haben sie die Partie aufgrund der zweiten Halbzeit verdient gewonnen. Dortmund war zu Beginn der zweiten Hälfte nicht mehr anwesend. Sie haben sich nur noch auf die Defensive konzentriert und das war einfach zu wenig. Hertha hat die Chancen genutzt, die Dortmund ihnen ermöglicht hat.“ 

... zu Borussia Dortmund: „Wir können nicht immer von den Ausfällen reden, andere Mannschaften haben dasselbe Problem. Man hat gesehen, dass der zweite Anzug nicht passt. Es fehlt an Geschwindigkeit und am Passspiel. Das ist nicht das, was man von einem Klub wie Borussia Dortmund erwarten kann.“  

… zu BVB-Juwel Erling Haaland (vor dem Spiel): „Ich bin überzeugt, dass Erling Haaland bis zum Saisonende in Dortmund spielen wird. Aber gegen Fürth hat es wirklich nach einem Abschied ausgesehen. Entweder er ließ sich für seine zwei Tore feiern oder es war sein letztes Heimspiel und er verabschiedet sich in der Winterpause. Ich kann die Dortmunder Fans und die der Bundesliga beruhigen. Er wird bis zum Ende der Saison in Dortmund bleiben.“ 

 

Für Rückfragen:

O-Ton-Service Sky/jk

eMail: Sky-Sport-PR@sky.de

Mehr Informationen unter www.sky.de

© sky
Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

17.09.2022 Fußball

Das Revierderby ist zurück: „Ja, wir haben sie vermisst“

Das Revierderby ist zurück: „Ja, wir haben sie vermisst“ • Wiesn für Nagelsmann Nebensache: „Wichtiger als jeder Wiesnbesuch“ • Wehrle zu Unstimmigkeiten mit Mislintat: „Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun“ • Schalkes Schröder vor Derby-Premiere: „Haben nichts zu verlieren“ • Für Sky Experte Hamann muss Mané noch zulegen: „Bisher sind andere viel besser“ Unterföhring, 17. September 2022 - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den ...

Sky Sport-PR
17.09.2022 Fußball

Moukoko wird zum BVB-Derbyheld: „Habe davon geträumt“

Moukoko wird zum BVB-Derbyheld: „Habe davon geträumt“ • Augsburg verschärft Bayerns Ergebniskrise: „Jetzt gibt es keine Ausreden mehr“ • „Didi-Man“ Gikiewicz überragt erneut: „Haben einen fliegenden Rafa gesehen“ • Leverkusen tritt auf der Stelle: „Der Fokus geht nach vorne“ • Sky Experte Hamann kanzelt Bayern ab: „Im Moment für mich keine Mannschaft“ Unterföhring, 17.September 2022 - Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 7. Spieltages...

Sky Sport-PR
17.09.2022 Fußball

Leipzig chancenlos in Gladbach – Doppelpacker Hofmann: „Zufrieden in die Länderspielpause“

Leipzig chancenlos in Gladbach – Doppelpacker Hofmann: „Zufrieden in die Länderspielpause“ • Zehner Kramer überzeugt seinen Trainer: „War fantastisch“ • Leipzig weiter im Auf und Ab: „Kann es auch nicht erklären“ • Kritik nach Gladbacher Hass-Plakaten: „Gehört nicht in unsere Welt“ • Sky Experten Matthäus erinnert Kramer an Thomas Müller: „War ein Freigeist” Unterföhring, 17. September 2022 - Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 7. Spieltages ...

Sky Sport-PR
11.09.2022 Formel 1

Leclerc auch im Heimrennen hinter Verstappen: „Ende war frustrierend“

• Sky Experte Glock zum Debütanten de Vries: „Hut ab“ Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Italien – die komplette Formel 1 live bei Sky.    Max Verstappen (Red Bull) ... ... zum Rennen: „Es war ein tolles Rennen. Wir waren auf jeder Reifenmischung die schnellsten, auch der Verschleiß war gut. Tolles Auto. Dann kam zum Schluss noch das Safety Car, leider kam es zu keinem Restart. Insgesamt war es ein sehr guter Tag.“ ... zur Aufholjagd in den ersten Runden: „Der ...

Sky Sport-PR