23.10.2021
Fußball

Kimmich rechtfertigt sich: „Bin kein Corona-Leugner oder Impfgegner“

Bayern-Star hat Bedenken, will Impfung aber nicht kategorisch ausschließen - FCB-Sportvorstand Salihamidzic zur Impfdebatte: „Jeder darf selbst entscheiden“

Unterföhring, 23.10.2021

• BVB-Coach Rose sieht „gute Reaktion“

• Wolfsburgs Sportdirektor Schäfer: „Herausforderung, der wir uns stellen“ 


Unterföhring, 23. Oktober 2021 - Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 9. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.  

 

Jesse Marsch (Trainer RB Leipzig): „Wir haben in der ersten Halbzeit Duelle verloren, und wir waren wirklich sehr schlecht. In der Halbzeit waren wir ruhig, wir haben die richtigen Entscheidungen getroffen.“   

 

Emil Forsberg (Geburtstagskind und Torschütze RB Leipzig): „In der ersten Halbzeit ist es nicht so gut gelaufen, da war wir nicht gut. In der zweiten Halbzeit haben wir es in die Hand genommen. Der Sieg war wichtig für uns. Am Ende war es ein perfekter Abend.“  

 

Rachid Azzouzi (Geschäftsführer Sport SpVgg Greuther Fürth): „Wir hatten sie uns zurechtgelegt. Ich glaube, dass das eine Tor für die Halbzeit zu wenig war. Das ist der Unterschied zu Leipzig. Sie kommen raus, machen 10 bis 15 Minuten richtig Dampf und wir bekommen es nicht verteidigt.“  

 

Dino Toppmöller (Co-Trainer Bayern München): „.“ 

 

Hasan Salihamidzic (Sportvorstand Bayern München) ... 

... zu Mediengerüchten, dass fünf Spieler des FC Bayern ungeimpft seien (vor dem Spiel): „Grundsätzlich kennt man unsere Meinung. Der FC Bayern empfiehlt, sich impfen zu lassen. Aber in Deutschland haben wir keine Impfpflicht. Jeder Angestellte des FC Bayern kann das wie jeder Angestellte eines anderen Unternehmens selber entscheiden.“ 

 

Joshua Kimmich (Bayern München) ... 

... zu Mediengerüchten, dass er noch nicht geimpft sei: „Ja, das stimmt. Weil ich für mich persönlich noch ein paar Bedenken hinsichtlich fehlender Langzeitstudien habe. Trotzdem bin ich mir meiner Verantwortung bewusst. Ich halte mich natürlich an die Hygienemaßnahmen. Es ist auch so, dass die nicht geimpften Spieler alle zwei bis drei Tage getestet werden. Das heißt nicht, dass ich das nicht lebe. Bei ‚We-kick-Corona’ geht es darum, karitative Einrichtungen und gemeinnützige Zwecke zu unterstützen. Jeder sollte die Entscheidung für sich selbst treffen. Es ist aber nicht so, dass ich ein Corona-Leugner oder Impfgegner bin. Das finde ich in der Debatte ein bisschen schade. Nicht geimpft bedeutet dann oftmals gleich, dass man Corona-Leugner oder Impfgegner ist. Aber ich glaube, es gibt auch ein paar andere Menschen, die ein paar Bedenken haben. Ich finde, das sollte man respektieren. Vor allem, wenn man sich an die Maßnahmen hält. Ich sage nicht kategorisch, dass ich mich überhaupt nicht impfen lasse. Es geht einfach darum, dass ich noch ein paar Bedenken habe. Es ist sehr gut möglich, dass ich mich noch impfen lasse.“ 

 

David Raum (1899 Hoffenheim): „Die Enttäuschung ist erst einmal groß. Wir sind angereist, um ein gutes Spiel zu machen. Am Ende sieht das Spiel brutal deutlich aus. Gegen eine so starke Bayern-Mannschaft passiert halt so was. Wir müssen nun den Mund abwischen und weitermachen. Wir haben eine harte Woche vor uns.“ 

 

Amos Pieper (Arminia Bielefeld): „Gegen jeden Gegner ist eigentlich etwa drin. Daran müssen wir weiter glauben.“  

 

Marco Rose (Trainer Borussia Dortmund): „.“  

... zum Spiel: „Es war für mich in der Summe ein verdienter Sieg. Wir hatten eine gute Anfangsphase, dann war es ein bisschen holprig. In der zweiten Halbzeit haben wir sehr viel kontrolliert und mit dem 3:0 das Spiel zugemacht. Insgesamt war es eine gute Reaktion.“   

... zur deutlichen CL-Niederlage in Amsterdam (vor dem Spiel): „Ich habe mich bewusst für die Mannschaft und den Verein entschieden. Ich habe die Jungs kennengelernt, weiß wie sie ticken und kenne ihre Stärken und Schwächen. Wir müssen an bestimmten Dingen arbeiten. Ich sehe keinen Anlass für eine Grundsatzdiskussion über den Charakter und die Qualität meiner Mannschaft. Aber wir müssen uns schon ankreiden, dass wir in diesem Champions-League-Spiel gegen einen top Gegner zu leicht waren. Das bedeutet für uns, dass wir draufpacken und uns weiterentwickeln müssen.“   

 

Emre Can (Borussia Dortmund): „Wir mussten nach dem letzten Spiel eine Reaktion zeigen. Das haben wir heute hier gemacht. Man darf Bielefeld nicht unterschätzen, es war nicht einfach hier. Wir haben das souverän gemacht, ein großes Kompliment an die Mannschaft.“  

 

Mats Hummels (Borussia Dortmund): „Wir waren bis auf ein paar Minuten komplett fokussiert und wollten hier eine Antwort auf das Spiel am Dienstag geben. Das war leider ein Rückfall.“  

 

Marcel Schäfer (Sportdirektor VfL Wolfsburg) ... 

... zur sportlichen Situation des VfL (vor dem Spiel): „Wir haben derzeit keine einfache Phase. Aber das ist eine Herausforderung, der wir uns stellen. Es gibt viele Kritikpunkte im Moment. Wenn du sieben Spiele hintereinander nicht gewinnst, dann sind die auch grundsätzlich berechtigt. Die Antwort müssen wir auf dem Platz geben.“   

 

Mark van Bommel (VfL Wolfsburg): „Ich nehme alle Kritik an. Wenn man die Spiele nicht gewinnt, dann bekommt man Kritik. Egal auf welche Art und Weise. Aber ich glaube, dass die Mannschaft gekämpft hat. Man weiß, dass da Druck von außen kommt. Das ist völlig normal. Man muss jeden Tag immer härter arbeiten, dann kommt man auch da raus.“  

 

Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg): „Klar, dass die Fans enttäuscht sind. Wir sind auch enttäuscht, aber wir haben irgendwie kein Spielglück zurzeit. So stehen wir wieder mit leeren Händen da. Das ist ziemlich bitter und enttäuschend. Wir müssen wieder hart arbeiten.“  

 

Philipp Lienhart (SC Freiburg): „Die Mannschaft kennt sich schon relativ lange. Wir hatten im Sommer wenige Abgänge. Jeder weiß, was er einbringen muss, um erfolgreich zu sein.“  

 

Lucas Höler (SC Freiburg): „Wir haben immer noch nicht verloren, das ist natürlich extrem geil und freut uns alle extrem. Mal schauen, wie lange es noch so geht.“ 

 

Sky Experte Dietmar Hamann ... 

... zum neuerlichen Sieg des FC Bayern: „Die rot-weiße Walze rollt. Es war wieder ein bestechendes Spiel mit tollen Toren. Viel besser kann man nicht spielen. Die Mannschaft funktioniert. Sie haben einfach Spaß und das ist beängstigend für die Konkurrenz.“  

Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

27.11.2021 Fußball

Bayern-Sieg von JHV-Chaos überschattet: "Hätte man besser lösen können"

Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 13. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und Arminia Bielefeld (1:0) bei Sky. Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern München) ... ... zum Stress rund um die Jahreshauptversammlung (vor dem Spiel): "Es gehört beim FC Bayern auch dazu, bei gewissen Themen Stellung zu beziehen. Ich habe die meiste Redezeit in den Medien, das ist als Trainer ein Stückweit normal. Man muss die Gedanken in seinem Kopf klar trennen. Ich habe...

Sky Sport-PR
27.11.2021 Fußball

Rose freut sich über Haaland im BVB-Kader: „Er gibt uns Energie“


Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 13. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.    Marco Rose (Trainer Borussia Dortmund) ...   ... zum Champions-League-Aus: „Wenn Borussia Dortmund in der Vorrunde aus der Champions League ausscheidet, dann ist was passiert. Das haben wir wahrgenommen, aber jetzt muss es weitergehen. In der Bundesliga stehen wir mit 27 Punkten nicht so schlecht da. Wir haben heute wieder ein bisschen frisches Personal dazubekommen und...

Sky Sport-PR
27.11.2021 Fußball

BVB bringt sich für Topspiel gegen Bayern in Stellung: „Wir wollen da sein“

Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 13. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.     Steffen Baumgart (Trainer 1. FC Köln) …   ... zum Derbysieg: „Im Fußball sollte man nicht zu lange genießen, vor allem nicht in Köln. Heute können wir es genießen. Über 90 Minuten war der Sieg verdient. Gerade die Jungs, die getroffen haben, haben daran lange gearbeitet. Das ist einfach schön.“   ... zum Spiel: „Wir hatten schon in der ersten Halbzeit die eine ...

Sky Sport-PR
21.11.2021 Formel 1

Hamilton dominiert Premieren-Rennen in Katar: "Bin allein vorne weggefahren"

Sky Experte Ralf Schumacher zum Meisterschaftskampf: "Unter normalen Umständen hat Max keine Chance" Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Katar - die komplette Formel 1 live bei Sky. Lewis Hamilton (Mercedes) ... ... zum Rennen: "Ich bin allein vorne weggefahren. Wir haben diese Punkte gebraucht, es war ein super Job vom Team. Das Auto war super und die Boxenstopps liefen glatt. Ich kann es kaum erwarten, mir die Wiederholung vom Rennen anzuschauen, um zu sehen, was hinter mir passiert...

Sky Sport-PR