MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport 28. Spieltag: Dresden siegt verdient 3:2 in Ingolstadt, steht jetzt auf einem Aufstiegsplatz

Dynamo wie ein Aufsteiger: „Wir gehen unseren Weg!“ FCI im freien Fall: „Es ist eine Katastrophe!“

Bonn, 20.03.2023

Geschafft – Dresden am 28. Spieltag steht nach dem 3:2 in Ingolstadt auf einem direkten Aufstiegsplatz. Es war das 12. Spiel ohne Niederlage, 50 Punkte wurden geholt. Fragen zum Aufstieg werden aber weiter bei Dynamo „weggeatmet“, weggewischt. „Wir leben im hier und jetzt“, sagt etwa Sportchef Ralf Becker, sein Trainer Markus Anfang erklärt: „Wir gehen unseren Weg, wir gucken gar nicht auf die Tabelle.“ Ahmet Arslan, mit 16 Treffern eine wichtige Figur beim Dynamo-Aufschwung, hat immerhin eine Erklärung: „Es geht nicht von alleine, aber das Momentum ist auf unserer Seite. Das ist Fakt.“ Und, so Arslan weiter: „Wir spielen jetzt gerade so wie´s ist.“ Über seine eigene Zukunft sagt der Toptorjäger Arslan, ausgeliehen von Holstein Kiel: „Ich kann jetzt nicht sagen, dass es für mich klar bei Dynamo weitergeht. Aber ich sage auch nicht, dass ich keinen Bock auf Dynamo habe. Ich glaube, das sieht man, dass ich Bock habe.“ Beim FC Ingolstadt setzt sich dagegen der Negativtrend fort: 4. Niederlage in Folge, Platz 12. Sportchef Dietmar Beiersdorfer will möglichst schnell einen neuen Sportdirektor präsentieren. Über den erfolglosen Trainer Guerino Capretti hält Beiersdorfer noch seine schützende Hand. „Wir sind der Überzeugung, dass er gute Arbeit leistet. Er findet im Moment eine Situation vor, die mehr als ungünstig ist. Wir versuchen das zusammen wieder hinzubiegen.“ Für Kapitän Pascal Testroet ist der Absturz von Platz 2 auf 12 „eine Katastrophe“.

 

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen und Clips vom Montag – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Länderspiel-Wochenende, aber bei MagentaSport läuft das komplette Fußball-Programm - die FFBL mit dem Top-Spiel FC Bayern München gegen VfL Wolfsburg am Samstag ab 17.30 Uhr. Außerdem alle Partien der 3. Liga live – u.a. am Samstag mit Mannheim gegen Osnabrück ab 13.45 Uhr, als Einzelspiel oder in der Konferenz.

 

FC Ingolstadt – SG Dynamo Dresden 2:3

Ingolstadt im freien Fall: trotz Führung, liegt der einstige Aufstiegskandidat FCI schon zur Pause mit 1:2 wieder hinten. Kassiert nach einer starken 2. Hälfte der Dresdner verdientermaßen das 1:3 und kann in der Folge froh sein, nicht noch höher zu verlieren. Das 2:3 ist somit ein verdientes Ergebnis der Kräfteverhältnisse, zumal sich Sulejmani noch eine überflüssige Gelb-Rote Karte einhandelt. 

 

Dresdens Trainer Markus Anfang war tatsächlich guter Laune, hatte im Mannschaftskreis „ein bisschen rumgehampelt“ und befand dann: „Wir haben das ganz ordentlich gemacht, vor allem in der 2. Halbzeit. Wir haben hochverdient gewonnen.“

Anfang über den Aufstiegsplatz, auf dem Dynamo nun steht, den er aber nach einer Art Ritual beantwortet: „Wir gehen unserer Weg, wir gucken gar nicht auf die Tabelle. Wir gucken darauf, dass wir uns Woche für Woche weiterentwickeln.“

Der Link zum gesamten Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=OWptWVhReVpWR1ZSMFRQMjh1Slh5QzU5VStwbVBraWFYd29zVnhtQVhlMD0=

 

Ahmet Arslan steht mit 16 Toren und „vielen Metern“ für den Aufschwung von Dynamo: „Es geht nicht von alleine, aber das Momentum ist auf unserer Seite. Das ist Fakt.“

Wie Arslan den Dresdner Aufschwung und das Ziel Aufstieg erklärt: „Dass es uns momentan Spaß macht, liegt daran, dass wir uns wirklich keine Gedanken mehr darüber machen. Wir spielen jetzt gerade so wie´s ist. Und was dabei herumspringt.“   

Arslan ist von Holstein Kiel ausgeliehen, wie steht´s um seine Zukunft in Dresden? „Die haben Spaß an mir, ich habe Spaß am Verein. Aber ich kann mich jetzt nicht dazu äußern, wie meine Zukunft aussieht. Ich bin ein ausgeliehener Spieler und deshalb muss die Konstellation allgemein insgesamt stimmen. Ich kann jetzt nicht sagen, dass es für mich klar bei Dynamo weitergeht. Aber ich sage auch nicht, dass ich keinen Bock auf Dynamo habe. Ich glaube, das sieht man, dass ich Bock habe.“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=MWcxVndjbWFEMmZEbXNoR3g3K2txZU1BUXFLU2dWcm9EdjJxalNwUlVGdz0=

 

Als „schmerzhaft“ empfindet Ingolstadts Trainer Guerino Capretti die 4. Niederlage in Folge. Der FCI habe Dynamo gestresst: „Meiner Meinung nach hätte das Spiel so oder so ausgehen können. Selbst als wir zurücklagen, haben wir nicht aufgesteckt. Der Wille ist immer da, das Ergebnis natürlich nicht.“

Capretti verweist auf die verletzten Spieler und die Rückkehrer, die noch nicht wieder vollständig fit seien. „Hier lässt sich keiner hängen, jetzt gilt es: weitermachen!“

Über seine eigene Situation sagt Capretti: „Damit beschäftige ich mich nicht!“

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cmpWZ0NaYWJuS3lEdUpXV3ZqZnhXT2x5ZXE2VTU5OE1QSExKWmNrdjFoZz0=


FCI-Kapitän Pascal Testroet über den Absturz und die Bilanz von 4 Punkten aus 10 Spielen: „Es ist eine Katastrophe. Das muss man einfach so sagen und es fühlt sich ganz schlimm an. Die Leistungen waren in den vergangenen 3 Wochen vielleicht besser als davor. Aber, ganz ehrlich: das ist mir am Ende scheißegal, wir müssen mal wieder 3 Punkte holen.“

Der Link zur knallhart Analyse: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Vmp4RUl5Y1BDVmwrcUxQOHFjT2tIUHM5bXgwT2VGMm9kVkJTZEhCcHRRVT0=

 

Beiersdorfer: Sportdirektor so schnell wie möglich neu besetzen!

Interview mit Dietmar Beiersdorfer, Geschäftsführer und nach dem Metzelder-Abgang nunmehr auch Sportdirektor. Vor dem Spiel erklärte er die „prekäre“ Lage in Ingolstadt und wie´s weitergehen soll.

Mit der Rolle des Sportdirektors: „Ich bin schon an einer Kandidatenliste, habe Gespräche initiiert und angefangen. Grundsätzlich sind wir auf der Suche, so schnell wie möglich auch diese Position zu besetzen.“

Über den Trainer Guerino Capretti hält Beiersdorfer seine schützende Hand: „Bei uns allen ist der Druck groß. Das heißt aber nicht, dass der Trainer unter Druck ist. Wir sind der Überzeugung, dass er gute Arbeit leistet. Er findet im Moment eine Situation vor, die mehr als ungünstig ist. Wir versuchen das zusammen wieder hinzubiegen.“

Der Link zum Interview:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=V0NvdklGZFRRV1psUFZRTzFWZHpQd01PV0lOVkJNbzM4MUJTKzBvSGhmST0=

 

Die 3. Liga komplett live bei MagentaSport

Der 29.Spieltag

Freitag, 24.03.2023

Ab 18.30 Uhr: Hallescher FC – MSV Duisburg

Samstag, 25.03.2023

Ab 13.45 Uhr live in der Konferenz oder als Einzelspiel: Waldhof Mannheim – VfL Osnabrück, RW Essen – SV Wehen Wiesbaden, Dynamo Dresden – Spvgg Bayreuth, VfB Oldenburg – Viktoria Köln, SC Verl – EV Elversberg, SV Meppen – Erzgebirge Aue

Sonntag, 26.03.2023

12.45 Uhr: TSV 1860 München – BVB II

13.45 Uhr: FSV Zwickau – FC Ingolstadt

Montag, 27.03.2023

Ab 18.45 Uhr: SC Freiburg II – 1. FC Saarbrücken

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» 3-Liga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

Eishockey WM live bei MagentaSport: Deutschland erneut mit deutlichem Sieg gegen Kasachstan, Samstag ab 16 Uhr gegen Polen

Die deutsche Tormaschine ist wieder richtig in Schwung. Nach dem 8:1-Kantersieg gegen Lettland gewinnt Deutschland erneut deutlich mit 8:2 gegen Kasachstan. Damit ist die DEB-Auswahl in perfekter Form vor dem Spiel gegen den aktuellen Tabellenletzten aus Polen (Samstag, live ab 16 Uhr bei MagentaSport). Auch JJ Peterka ist völlig bei der WM angekommen, steuerte ein Tor und drei Assists zum DEB-Sieg bei. Geburtstagskind Lukas Reichel (wurde 22 Jahre alt) gelang ein Doppelpack. Und Wojciech ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

Die EURO 2024 mit allen 51 Spielen nur bei MagentaTV komplett live – Kaderbekanntgabe

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat seinen Kader mit vorläufig 27 Spielern für die EURO 2024 (14. Juni bis 14. Juli komplett live bei MagentaTV) bekanntgegeben. „Ich habe schon die Idee, das Turnier zu gewinnen“, erklärte der Bundestrainer, der die langjährigen Nationalspieler Leon Goretzka, Mats Hummels und Serge Gnabry nicht nominierte, aber - wenig überraschend - auf die arrivierten Weltmeister Thomas Müller, Manuel Neuer und Toni Kroos vertraut. „In diesem Aufgebot steckt eine ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Eishockey

Eishockey WM Mai live bei MagentaSport: Deutschland mit Kantersieg gegen Lettland, Freitag ab 16 Uhr gegen Kasachstan

Ein 8:1-Sieg gegen den letztjährigen WM-Dritten Lettland ist die beste deutsche Antwort auf zwei 1:6-Pleiten! Deutschland überrollt Lettland, hat den „Rucksack“ abgelegt und macht einen wichtigen Schritt Richtung Viertelfinale. Im 2. Drittel schoss die DEB-Auswahl 5 Tore. Parker Tuomie hielt schon zur Pause fest: „Es macht gerade Spaß, wenn die Jungs auch so Gas geben.“ Bundestrainer Harry Kreis brachte das Team vor der Partie nochmal im Hotel zusammen: „Das Gespräch im Hotel, das ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Eishockey

Eishockey WM Mai live bei MagentaSport: nächster deutscher Dämpfer, Mittwoch ab 16 Uhr gegen Lettland

Dir guten Vorsätze waren da, geholfen hat´s wenig: 2:12 Tore aus 2 Spielen, Deutschland kassiert gegen ungeschlagene Schweden mit 1:6 den nächsten Dämpfer. Zeitweise war´s ein Klassenunterschied. Bundestrainer Harold Kreis lobt die Stärke der Schweden („sehr, sehr stark gespielt“) und hebt ein ordentliches letztes Drittel hervor. „Das Spiel werden wir wie immer analysieren. Aber die letzten 20 Minuten ist das, was wir ins nächste Spiel tragen.“ Die Selbstkritik der Spieler fä...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH