MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

PENNY DEL Playoffs komplett live bei MagentaSport – Mannheim zieht ins Viertelfinale ein, am Sonntag Auftakt in Berlin

Bonn, 12.03.2024

Die Adler Mannheim stehen im Viertelfinale der DEL-Playoffs, gewinnen bei den Nürnberg Ice Tigers mit 6:3. Im Viertelfinale treffen die Mannheimer auf die Eisbären Berlin (Sonntag, live ab 16.15 Uhr). Für Nürnberg ist die Saison beendet. Auch für die Trainer Tom Rowe und Manuel Kofler geht die Zeit in Nürnberg zu Ende. Wohin es die beiden ziehen wird, lassen beide offen. „Ich habe ihnen gerade gesagt, dass ich das Team niemals vergessen werde. Als Trainer behältst du spezielle Teams immer in deinem Kopf über deine Karriere hinweg“, lobt Rowe sein Team. Er wird sich in den kommenden Wochen mit seinem Agenten zusammensetzen: „Ich liebe es, in Deutschland zu trainieren.“ Sein Co-Trainer Kofler wird als künftiger Cheftrainer in der DEL gehandelt. „Das war auch mental eine harte Saison. Wir haben immer zusammengehalten und Vollgas gegeben. Ich bin stolz, als Kapitän mit so einer Truppe bis in die Pre-Playoffs gekommen zu sein“, erklärt Nürnbergs Kapitän Markus Weber. Für Mannheim geht die Reise weiter. Trainer Dallas Eakins weiß, was er von seiner Mannschaft gegen Berlin sehen will. „Wir werden alle Hände voll zu tun haben. Aber eines, was wir wirklich zeigen wollen, egal ob wir gewinnen oder verlieren, ist, die exakt gleiche Leidenschaft zu zeigen, die auch unsere Fans haben und zeigen“, so Eakins, der seine Special Teams lobt: „Unsere Penalty-Killer haben viel Stolz. Die 3 gegen 5 Situation zu überleben, war der Wendepunkt im Spiel.“ Auch Eakins Zukunft, er kam Ende November 23, ist noch ungeklärt. „Wir verteilen keine Wasserstandsmeldungen während der Playoffs. Wenn wir nicht mehr spielen sollten, gibt es dazu Aussagen“, so Matthias Binder, Geschäftsführer der Adler Mannheim.

 

Nachfolgend die Stimmen und Höhepunkte vom Dienstag mit dem 2. Spiel der 1. Playoff-Runde Nürnberg gegen Mannheim – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Weiter geht es am Mittwoch mit Spiel 2 zwischen den Kölner Haien und dem ERC Ingolstadt – live und exklusiv ab 19.15 Uhr bei MagentaSport. Die Viertelfinals starten am Samstag.

 

Nürnberg Ice Tigers – Adler Mannheim 3:6 (Stand Serie 0:2)


Nürnberg führt nach 29 Sekunden, kann das Powerplay aber nicht nutzen und wird dann von den Adlern bestraft. Mannheim steht damit im Viertelfinale der Playoffs und trifft dort auf die Eisbären Berlin. Nürnberg ist damit ausgeschieden und für die Ice Tigers ist die Saison hiermit beendet. Alle Treffer der Partie im Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=empNaHdtRksrQnFuNHovNDFnMmpPWWU0ZGJQSWhpbVZYZml5S3NpK3JDcz0=

 

Rowe: „Ich liebe es, in Deutschland zu trainieren!“


Tom Rowe und Manuel Kofler, Trainer und Co-Trainer, die Nürnberg verlassen werden, im gemeinsamen Interview: Tom Rowe: „Unsere Powerplays waren ziemlich gut in diesem Jahr. Unglücklicherweise konnten die die Plays nicht machen. Ich muss Mannheim loben, sie haben uns gut unter Druck gesetzt. Wir haben um den Puck gekämpft, konnten aber nicht die richtigen Plays zur richtigen Zeit machen.“

Über seinen Abschied: „Die Saison, die wir hatten, mit so einer jungen Truppe, war unglaublich. Das ist eine ganz spezielle Gruppe. Die arbeiten so hart, wir haben sie sehr hart im Training gepushed. Sie wurden damit belohnt, in die Pre-Playoffs einzuziehen. Wir haben uns das verdient. Ich habe ihnen gerade gesagt, dass ich das Team niemals vergessen werde. Als Trainer behältst du spezielle Teams immer in deinem Kopf über deine Karriere hinweg. Ich liebe es, in Deutschland zu trainieren. Manuel ist ein unglaublicher Partner und Trainer. Ich kriege viel Lob für meine Arbeit, aber Manuel ist so wichtig wie jeder andere. Er verdient wahrscheinlich mehr Lob als ich es verdiene. Die Spieler lieben ihn und ich hätte keinen besseren Kollegen haben können. Ich bin mir sicher, dass er Headcoach wird. Ich war überrascht, dass er die Möglichkeit noch nicht bekommen hat. Ich denke, er ist nicht weit davon entfernt.“

Über seine Zukunft: „Wir haben noch nicht wirklich mit jemandem gesprochen. Natürlich haben ein paar Team angerufen, aber bei meinem Agenten, denn er kümmert sich da für mich drum. Ich werde mit ihm in den nächsten Wochen sprechen.“ 

 

Manuel Kofler: „Wir sind mit dem 1:0 hervorragend gestartet. Dann hätten wir im Powerplay nachlegen müssen. Dazu waren wir leider nicht in der Lage. Wenn wir dann ein Tor rangekommen sind, hat Mannheim wieder eines gemacht. Das kostet Kraft. Die Jungs haben alles draußen gelassen. Wir haben alles gegeben, was möglich war. Leider hat es nicht gereicht.“

Über seinen Abschied: „Wir wollten ins Viertelfinale kommen. Das ist uns leider nicht gelungen. Natürlich ist man ein bisschen emotional. Ich habe hier 5 Jahre verbracht. Mit einigen Spielern bin ich seit 5 Jahren zusammen. Das waren 5 wunderbare Jahre. Ich kann eigentlich nur Danke sagen. An die Ice Tigers, an die Organisation und die Fans. Jetzt ist es an der Zeit weiterzuziehen. Dann schauen wir, was passiert.“ Über seine Zukunft: „Ich kann das Lob nur an Tom zurückgeben. Ich habe noch mit niemanden gesprochen. Wir haben uns nur auf die Playoffs konzentriert. Jetzt wird das dann die nächsten Tage starten.“ Der Link zu den Aussagen: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Q0xVczY1Sm12SUJOUHFCcm85Mk1tSHgvZlRIeUVvR1FrMTNUZEcvL2w4TT0=

 

Markus Weber, Kapitän Nürnberg: „Wir haben die letzten Hauptrundenspiele irgendwie anders gespielt. Vielleicht hatten wir zu viel Respekt vor Mannheim. Ich weiß auch nicht. Wir hätten auf jeden Fall besser spielen können. Das haben wir auch gezeigt. Spiel 1 in Mannheim war eine sehr enge Kiste. Wir hatten nicht viele Chancen, aber waren defensiv gut. Jetzt war es genau andersrum. Ich bin brutal stolz auf die Mannschaft, dass wir den 10. Platz noch erreicht haben. Das war auch mental eine harte Saison. Wir haben immer zusammengehalten und Vollgas gegeben. Ich bin stolz, als Kapitän mit so einer Truppe bis in die Pre-Playoffs gekommen zu sein.“

Über Tom Rowe und Manuel Kofler, die den Verein verlassen werden: „Es verlassen uns einige Spieler und die beiden Trainer. Ich denke, Tom hat in den vergangenen 3 Jahren mit Kofler einen super Job gemacht. Für junge Leute ist es eine super Chance, hier in Nürnberg zu spielen. Die haben alle hier noch 2,3 Schritte gemacht.“ Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dlNFU2tZMEZXRXY4TXF6Z2dwaGFHVTF3SGJKMzAzNkNYL1dsYXMvYWVPbz0=

 

Dallas Eakins, Trainer Mannheim, über den frühen Rückstand und das entsprechende Comeback seiner Mannschaft: „Wir sprechen immer wieder über das Weitermachen nach Fehlern oder unglücklichen Umständen. Es ist schwer, so in ein Spiel zu starten. Ich bin stolz, wie unser Team nach solch unglücklichen Umständen einfach weitermacht.“

Über das starke Penalty killing, besonders im 3 gegen 5: „Das war wichtig. Unsere Penalty-Killer haben viel stolz. Die 3 gegen 5 Situation zu überleben, war der Wendepunkt im Spiel.“

Über den nächsten Gegner Berlin: „Berlin ist ein Team mit viel Power. Sie sind in der Top2 der Liga. Wir werden alle Hände voll zu tun haben. Aber eines, was wir wirklich zeigen wollen, egal ob wir gewinnen oder verlieren, ist, die exakt gleiche Leidenschaft zu zeigen, die auch unsere Fans haben und zeigen. Sie sind unglaublich und inspirieren uns.“ Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=b2VIMGlCMlAvNHNuV2Y4c3JtUWU0azZPcVJ1M3VOVGJwcEVrdzk5cDVlST0=

 

Das passiert auch den Profis. Im Zweikampf geht eine Kufe verloren. So wird der Weg zur Bank lang und länger: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cGx4Vkg4OEJxUmpXVnpuRVNPRmRmZEdpOEQwWG1GVHhYV3VCdnUzOFE4UT0=


 

„Keine Wasserstandsmeldungen“ zur Zukunft von Eakins

Matthias Binder, Geschäftsführer der Adler Mannheim, über die Entscheidung, ob Dallas Eakins auch in der kommenden Saison Trainer ist: „Ich verstehe die Frage, aber wir spielen hier jeden 2. Tag um den Klub. Es geht im Moment weder um einzelne Spieler noch um den Coach noch um den Manager, sondern wir treten als Gemeinschaft auf. Wir verteilen jetzt auch keine Wasserstandsmeldungen während den Playoffs. Wenn wir nicht mehr spielen sollten, gibt es dazu Aussagen.“ Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=VFhzcVRKNTdJQWZyL3c5U09xS2VHaUxpVWhTVkpiWmtoZHVRL3VyUmQwWT0=

Die Penny DEL live bei MagentaSport:

1.Playoff-Runde (Modus Best of 3)

Mittwoch, 13.03.2024

Ab 19.15 Uhr: Kölner Haie – ERC Ingolstadt (Stand Serie: 1:0)

 

Optional Spiel 3 am Donnerstag, 14.03.2024:

Ab 18.45 Uhr: Kölner Haie – ERC Ingolstadt

 

Start Viertelfinale im Best of 7-Modus

ab Samstag, 16.03.24

Ab 15.45 Uhr: Straubing Tigers – Schwenninger Wild Wings

Ab 19.15 Uhr: Grizzlys Wolfsburg – EHC Red Bull München

Sonntag, 17.03.24

ab 13.45 Uhr: Fischtown Pinguins Bremerhaven - Sieger Köln/Ingolstadt

ab 16.15 Uhr: Eisbären Berlin - Adler Mannheim

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» DEL (Deutsche Eishockey-Liga)
» Eishockey
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Medien / TV

Eishockey WM live bei MagentaSport: Deutschland schließt Gruppenphase mit 5. Sieg ab, Donnerstag starten die Viertelfinals

Deutschland ballert sich fürs WM-Viertelfinale am Donnerstag warm: 6:3-Sieg gegen Frankreich im letzten Gruppenspiel. Macht in der Summe schon 34 Treffer – WM-Rekord für die DEB-Auswahl, die meisten Tore bis jetzt aller Teams im Turnierverlauf. Dabei wurden 2 Treffer von den Unparteiischen per Video-Beweis noch aberkannt. Für das Viertelfinale hatten sich die Deutschen schon gestern qualifiziert. Erst am späten Abend steht heute fest, gegen wen die Deutschen spielen: Kanada, Tschechien ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

Frauen-Bundesliga live bei MagentaSport: Wolfsburg verliert wichtige Spielerinnen – „200 Prozent Wechsel“ von Lena Oberdorf

Das haben die FCB-Frauen den Männern definitiv voraus: Der FC Bayern München gewinnt die Deutsche Meisterschaft in der Frauen-Bundesliga nach 11 Siegen in der Rückrunde und ungeschlagen über die gesamte Saison! Die 2. Meisterschaft in Folge und die dritte in den vergangenen 4 Jahren. Nationalspielerin Carolin Simon hebt den Zusammenhalt der Mannschaft hervor: „Ich finde schon, dass wir eine sehr, sehr enge, ehrliche und vertrauensvolle Bindung haben.“ Der gesamte Saisonverlauf verlief ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
3-Liga

3. Liga live bei MagentaSport: heute schon ab 13 Uhr – die größte Konferenz im Profi-Fußball

Eine Legende sagt auf Wiedersehen! Fabian Klos, Ehrenspielführer, Rekordspieler und Rekordtorschütze der Arminia Bielefeld beendet am Samstag (live ab 13 Uhr in der XXL-Konferenz und im Einzelspiel bei MagentaSport) seine Karriere. Im exklusiven MagentaSport-Interview gab Klos einige Einblicke in die vergangene Saison, seine Karriere, seine Höhe- und Tiefpunkte und seine Zukunft. Den emotionalen Abschied beim 0:0 gegen Halle hat Klos noch nicht verarbeitet. „. Ich bekomme so viele Anrufe ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Medien / TV

3. Liga live bei MagentaSport: Regensburg wird Dritter und erhält viel Preußen-Respekt, Scienzas Liebesbekenntnis zu Ulm

Nach Ulm steht nun auch der nächste Doppel-Aufsteiger fest: Preußen Münster siegt mit 2:0 gegen den ebenfalls guten Aufsteiger Haching, wird Zweiter. Preußen-Trainer Sascha Hildmann weinte nach dem Spiel vor Glück, für Moderator Tobias Schäfer gab´s aber eine freche Bierdusche: „Das ist das Wunder von Münster für mich. Der Verein ist so ruhig geblieben, wir haben super Arbeit geleistet, das zahlt sich dann aus. Vertrauen und Kontinuität und dann bist du eben Aufsteiger in die 2. ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH