Fußball

Kruse zurück in der Startelf – Wolfsburg-Trainer Kovac: „Sehe keinen Grund, ihn nicht aufzustellen“

Leverkusens Rolfes: „Kein Geheimnis, dass wir noch was machen wollen“- BVB-Trainer Terzic zum Bremen-Spiel: „Diese Enttäuschung wollen wir nicht mehr“

Unterföhring, 24.08.2022


• VfL-Geschäftsführer Schmadtke zu Kruse: „Gehe davon aus, dass er bleibt“

• Sky Experte Hamann zu Leipzig: „Wird nicht lange dauern, bis es eine Diskussion um den Trainer gibt“


Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 4. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.


Niko Kovac (Trainer VfL Wolfsburg) ...

... zu Max Kruse, der in der Startelf steht: „Er kam letzte Woche ganz gut rein, das hat mir gefallen. Deshalb sehe ich keinen Grund, weshalb ich ihn nicht aufstellen sollte. Er soll das Spiel machen. Mit Max haben wir jemanden, der das Heft in die Hand nimmt.“


Jörg Schmadtke (Geschäftsführer Sport VfL Wolfsburg) …

… zu Max Kruse, der in der Startelf steht: „Es gibt gute Gründe, weshalb er spielen sollte. Wir werden sehen, wie das Resultat ist. Ich gehe davon aus, dass er am Donnerstag noch da ist.“

… zu möglichen Transfers: „Es gibt Märkte, aber die, die wir gerade bespielen, sind dünn besäht. Die Engländer und Italiener wachen langsam auf. Also passiert in den letzten Tagen vielleicht noch was.“

… zum Saisonstart: „Wir sind nicht ganz zufrieden, wir hätten gerne ein, zwei Punkte mehr. Nichtsdestotrotz hatten wir eine schwierige und komplizierte letzte Saison. Wir haben ein neues Trainerteam, die Mannschaft etwas verändert, und das braucht ein bisschen Zeit, bis sich die Dinge anpassen.“



Simon Rolfes (Geschäftsführer Sport Bayer 04 Leverkusen) ...

... zum Saisonstart: „Ich bin natürlich über die Ergebnisse enttäuscht. Keine Frage, dass ist eine jetzt Herausforderung, die wir zusammen haben.“

... zu einer möglichen Leihe von Callum Hudson-Odoi: „Es ist kein Geheimnis, dass wir auf der Position noch was machen wollen. Solange nichts fix ist, werde ich keine Namen kommentieren.“



Edin Terzic (Borussia Dortmund) ...

... zur Aufarbeitung der letzten sechs Minuten gegen Bremen: „Wir haben es uns sehr häufig angeschaut – nach dem Spiel, am nächsten Morgen und nochmal am übernächsten Tag. Das ist aber jetzt abgehakt. Diese Enttäuschung wollen wir nicht mehr haben.“



Oliver Ruhnert (Geschäftsführer Profifußball Union Berlin) ...

... zur Transferqualität: „Ich weiß gar nicht, ob ich so sehr unter dem Radar fliege. Die Trainer haben die Mannschaft geformt. Das ist eine große Leistung. Die Transfers sind eigentlich das absolute Maximum. Es ist verrückt, wie es zuletzt gelaufen ist. Trotzdem sind alle klug genug, um das einzuordnen und zu wissen, dass wir den Moment genießen. Wir arbeiten daran, uns auch langfristig in der ersten Liga zu etablieren.“

... zur einer möglichen Vertragsverlängerung von Urs Fischer: „Ich bin mir sicher, dass Urs Fischer – wenn er denn möchte – noch viel länger bei Union sein wird. Von daher habe ich keine Bedenken.“



Enrico Maaßen (Trainer FC Augsburg) ...

... zur Spielidee: „Ich glaube, in den letzten Wochen hat man immer wieder gute Ansätze gesehen. Es gibt eine klare Idee. Uns fehlt noch der Übergang in den Ballbesitz, um auch ins letzte Drittel vorzustoßen. Das ist unser Ansatzpunkt.“

... zu möglichen Transfers: „Dazu habe ich in den vergangenen Wochen viel gesagt. Ich konzentriere mich auf meine Mannschaft, wir haben ein wichtiges Spiel vor uns. Darauf liegt der volle Fokus.“



Sky Experte Dietmar Hamann ...

... zur Dortmunder 2:3-Niederlage gegen Bremen: „Es war eine Einstellungssache, vielleicht waren sie sich zu sicher, das Spiel zu gewinnen. Sowas darf nicht passieren. Das war ein Meisterschaftskandidat gegen einen Aufsteiger.“

... zu Max Kruse: „Du bekommst die Chance und schaust, was du bringen oder ob du dich unterordnen kannst. Das hat Einfluss auf die kommenden Tage, ob er bleibt oder doch geht. Er ist ein sehr verdienter Spieler. Wenn er gut spielt, dann gehe ich davon aus, dass er bleibt.“

... zur Kaderzusammenstellung von Union Berlin: „Sie haben immer wieder Leistungsträger verloren. Das ist ein Zeichen eines gut geführten Vereins, zu dem die Spieler hingehen und sich entfalten können. Es ist eine absolute Glanzleistung, was sie gemacht haben, seitdem sie aufgestiegen sind.“

… zu RB Leipzig: „Wenn du dir den Kader der Leipziger anschaust, dann ist das mit den Bayern und Dortmund der beste. Wir dürfen nicht vergessen, dass sie im Supercup von den Bayern auch vorgeführt wurden. Es ist also nicht so, dass sie nur in der Liga dreimal nicht gewonnen haben. Sollten sie nicht gewinnen, wird es nicht lange dauern, bis es eine Diskussion um den Trainer gibt.“

 

Für Rückfragen:

O-Ton-Service Sky/jk

eMail: Sky-Sport-PR@sky.de

Mehr Informationen unter www.sky.de

Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Fußball
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

Formel 1

Mercedes bei Verstappen-Sieg weit hinter der Spitze – Teamchef Wolff: „Überhaupt nicht unser Anspruch“

Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von China – die komplette Formel 1 live bei Sky.    Max Verstappen (Rennsieger Red Bull) …  ... zum Rennen: „Es hat sich super angefühlt. Das ganze Wochenende waren wir unglaublich schnell. Es hat einfach Spaß gemacht, auf jeder Mischung auch. Wir haben den Restart gut gemanagt und das Auto lief wie auf Schienen. Ich konnte eigentlich machen, was ich wollte. Diese Wochenenden fühlen sich immer toll an. So etwas zu bewerkstelligen ist ...

Sky Sport-PR
Fußball

Wolfsburg-Trainer Ralph Hasenhüttl warnt: „Wir sind im Abstiegskampf und deswegen wird es auch zur Sache gehen”

Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Ralph Hasenhüttl (Trainer VfL Wolfsburg) ... ... zum VfL Bochum: „Ich glaube, sie sind aggressiv und spielen ein gutes Gegenpressing. Hin und wieder kommt auch ein langer Ball und sie sind stark bei Standards. Das Team ist in der Lage, auch den Rhythmus im Mittelfeld mit Fouls zu durchbrechen. Wir sind im Abstiegskampf und deswegen wird es auch zur Sache gehen.“ ... zu ...

Sky Sport-PR
Fußball

Kölns Uth nach Pleite bedient: „Wenn du Angst hast zu verlieren, dann wird es schwer“

Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Mark Uth (1. FC Köln) ... ... zu den Worten der Fans nach dem Spiel: „Dass sie unzufrieden sind, ist ja ganz klar. Wir verlieren hier mit einem sehr schlechten Auftritt 0:2 gegen Darmstadt. Wir mussten unbedingt gewinnen und sind sehr, sehr enttäuscht. Auch die Art und Weise – wenn du Angst hast zu verlieren, dann wird es schwer, irgendwann mal ein Spiel zu gewinnen. Der Unmut ...

Sky Sport-PR
Fußball

Bayern-Sportvorstand Eberl zur Trainersuche: „Wir sind sehr final und werden hoffentlich bald etwas verkünden können“

Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem FC Bayern München (1:5) bei Sky.  Nenad Bjelica (Trainer 1. FC Union Berlin) ... ... zum Spiel: „Ich bin ziemlich zufrieden mit unserer ersten Halbzeit, wo wir unsere Chancen und einige Kontersituationen hatten, die wir besser nutzen müssen. Durch die individuelle Klasse der Bayern sind sie 2:0 in Führung gegangen, ohne dass ich diesen Unterscheid auf dem Platz...

Sky Sport-PR