30.04.2022
Fußball

4:3-Erfolg im Topspiel – Streich lobt Mentalität seiner Mannschaft: „Außergewöhnlich“

TSG-Coach Hoeneß gibt den Europapokal noch nicht auf: „Es ist vorbei, wenn es vorbei ist“ - Freiburg glaubt an die Champions League – Kapitän Günter: „Haben die zwei vor uns unter Druck gesetzt“

Unterföhring, 30.04.2022

• TSG-Coach Hoeneß gibt den Europapokal noch nicht auf: „Es ist vorbei, wenn es vorbei ist“

• Freiburg glaubt an die Champions League – Kapitän Günter: „Haben die zwei vor uns unter Druck gesetzt“

• Raum und Hoeneß Meinung zum 2:2 übereinstimmend: „Das war der Knackpunkt“

• Sky Experte Matthäus zu Freiburger Saison: „Diese Geschichte ist einmalig“ 


Unterföhring, 30. April 2022 - Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 32. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen TSG 1899 Hoffenheim und SC Freiburg (3:4) bei Sky 

 

Christian Streich (Trainer SC Freiburg) ...

... zum Spiel: „Hoffenheim hat mit einer Viererkette gespielt, was sie nie tun. Das war überraschend, wir haben es aber vor Spielbeginn besprochen. Wir haben ein gutes Spiel gemacht und toll ist, dass wir erneut einen Rückstand aufgeholt haben. Es ist außergewöhnlich, dass die Mannschaft, die noch im Pokal ist, so eine Mentalität zeigt.“  

... zum vierten Tabellenplatz: „Das hat keine Relevanz, da am Montag noch Spiele sind.“

… zum Restprogramm: „Jetzt folgt Union Berlin und es ist unglaublich, was sie leisten. Sie waren im Europapokal und stehen wieder da. Sie sind gut eingespielt – großartig, da kann ich nur den Hut ziehen. Es wird erneut ein schweres Spiel.“  

... zu den Träumen der Freiburg-Fans, der Verein könnte bald Champions League spielen (vor dem Spiel): „Ich kann es verstehen – daher sind sie ja Fans: Da sie Träume und Hoffnungen haben.“  

 

Christian Günter (Torschütze & Kapitän SC Freiburg) …

… zum Spiel: „Auswärts gegen Hoffenheim im Derby zu gewinnen – es gibt nichts Schöneres. Wir haben den Abstand nach hinten gehalten, die anderen Gegner haben gepunktet und der Druck war da.“

… zur sportlichen Lage der Freiburger: „Wenn man drei Spieltage vor Schluss da oben steht, muss man nicht über den Abstieg reden. Wir haben auch die zwei vor uns unter Druck gesetzt. Es wäre schön für uns, wenn wir am letzten Spieltag gegen Leverkusen um die Champions League spielen.“  

 

Lucas Höler (Torschütze SC Freiburg) …

… zum Spiel: „Es war sehr emotional und für jeden Zuschauer ein super Spiel. Zum Glück haben wir es über die Zeit gebracht. Wir haben eine gute Leistung gezeigt und insgesamt verdient gewonnen.“

… zur Bedeutung des Spiels: „Es ist ein Baden-Derby und für die Fans etwas Besonderes. Dadurch ist es auch für uns wichtig. Diesmal war es auch ein wichtiges Spiel – umso schöner, dass wir gewonnen haben.“  

… zur Chance, sich für die Champions League zu qualifizieren: „Die letzten Jahre waren wir immer lange oben dabei, haben am Ende allerdings nicht gepunktet. Nun sind wir mittendrin, haben einen wichtigen Sieg geholt. Es ist wichtig, kommende Woche zu gewinnen, um am letzten Spieltag ein Endspiel zu haben.“

 

Sebastian Hoeneß (Trainer TSG 1899 Hoffenheim) ...

... zum Spiel: „Ich habe viele Dinge gesehen, die wir gut machen: Wir wollten mutig spielen und mit Leidenschaft. Das habe ich gesehen. Am Ende musst du einsehen, dass es schwer wird zu punkten, wenn du vier Tore kassierst. Besonders das zweite Tor ist schwer, zu akzeptieren. Du führst nach der Halbzeit mit 2:1 und gibst direkt den Vorsprung her. Das war ein Knackpunkt. Wir hatten danach noch unsere Situationen, nur die Freiburger haben ihre genutzt. Am Ende haben wir sogar noch die Chance auf den Ausgleich. Es sollte nicht sein - bitter.“  

... zur Frage, wonach die TSG noch greifen könne: „Nach sechs Punkten. Wir werden nicht aufhören, wir haben sechs Punkte zu holen, um noch eine theoretische Chance auf den Europapokal zu haben. Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist. Die Jungs hören nicht auf. Die Mannschaft lebt und hat Energie. Auch, wenn wir eine Nacht brauchen, um das zu verarbeiten.“  

... zu Alexander Rosen (vor dem Spiel): „Er ist für mich ein extrem wichtiger Mensch bei der TSG, mit dem ich eng zusammenarbeite. Er ist seit Jahren das Gesicht der TSG und hat den Verein geprägt. Das erreichst du nur, wenn du was auf dem Kasten hast und das hat er.“  

 

Andrej Kramaric (Torschütze & Kapitän TSG 1899 Hoffenheim) …

… zum Spiel: „Es tut weh. Bereits die gesamte Saison über haben wir richtig geilen Fußball gespielt. Gegen Freiburg nun auch. Am Ende sind wir nun achter oder neunter und haben fast keine Chance, Europa League zu spielen, was wir vor der Saison wollten. Aber so ist manchmal der Fußball. Wir haben wieder gut gespielt und null Punkte. Wir müssen auf die nächste Saison schauen.“

… zu seinem ersten Tor nach acht Spielen: „Es wäre schön gewesen, wenn ich über die Saison hinweg mehr Tore geschossen hätte. Ich hatte genügend Chancen. Jeder Stürmer ist zufrieden, wenn er die Chancen hat. Diese habe ich nicht so genutzt wie letztes Jahr. Ich fühle mich in der Mannschaft wohl.“  

 

David Raum (TSG 1899 Hoffenheim) …

… zum Spiel: „Die Enttäuschung ist groß – wir haben viel investiert, mehr als der Gegner. Dann gehen wir 2:1 in Führung und der Ausgleich zum 2:2 ist der Knackpunkt. Freiburg hat wie eine Topmannschaft unsere Fehler ausgenutzt und zugeschlagen. Wenn du so spielst gegen eine Topmannschaft, verlierst du so ein Spiel.“

… zur Serie von sieben Spielen ohne Sieg: „Wir hauen jede Woche alles rein. Die Saison spricht für sich: Wir hatten viele Verletzungen und Coronafälle. Wir konnten uns nicht einspielen, was keine Ausrede ist. Wir kamen nicht in Tritt und hatten das Momentum nicht auf unserer Seite.“  

… zu seiner Spielart: „Dadurch, dass ich früher vorne gespielt habe, kam ich viel mehr zum Flanken. Jetzt kann ich von hinten mit Tempo anlaufen und meine Stärken einbringen. Wenn man so viele Flanken bringt, kommen einige an. Das ist eine meiner Stärken.“

 

Stefan Posch (TSG 1899 Hoffenheim) ...

... zu David Raum (vor dem Spiel): „David spielt eine unglaubliche Saison und ist sehr wichtig für uns. Man sieht an den Scorerpunkte, was er für uns verrichtet hat. er ist se hr schnell aufgestiegen: Bereits in der 2. Liga hat er gute Leistungen gezeigt nun spielt er so in der Bundesliga. Wir können nur hoffen, dass er uns lange erhalten bleibt.“  

... zu Ralf Rangnick als Österreichs Nationaltrainer (vor dem Spiel): „Ich kenne ihn noch nicht. Es wird sehr spannend und ich bin gespannt, wie der erste Lehrgang und die Zukunft von Österreich werden.“  

 

Sky Experte Lothar Matthäus ...

... zum Spiel: „Die Freiburger haben ein tolles Spiel gemacht, aber auch den Hoffenheimern ein Kompliment: Sie haben nicht aufgegeben und ein hohes Tempo gezeigt. Es war ein klassisches Topspiel. Man denkt immer, man braucht Bayern oder Leipzig – nein, auch diese Mannschaften können es. Es hat 90 Minuten über Spaß gemacht.“  

... zu den Freiburger Ambitionen, Champions League zu spielen: „Sie müssen dieses Ziel ausgeben, wenn sie zwei Spieltage vor Schluss so nah dran sind. Streich wird jetzt an Union denken, bevor am letzten Spieltag ein klassisches Endspiel gegen Leverkusen wartet. Diese Geschichte ist einmalig.“  

 

Für Rückfragen:

O-Ton-Service Sky/xtg

eMail: Sky-Sport-PR@sky.de

Mehr Informationen unter www.sky.de

© Sky
Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

13.08.2022 Fußball

Mintzlaff und RB wollen Sportdirektor verpflichten: „Werden zeitnah den richtigen Mann präsentieren“

Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 2. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.  Simon Rolfes (Geschäftsführer Sport Bayer 04 Leverkusen) ... ... zu Andrei Lunev: „Er ist ein erfahrener Torwart, der es letztes Jahr schon gut gemacht hat, wenn er gebraucht wurde. Man merkt ihm seine Routine im Training an. Das ist bei uns kein Thema. Wir haben volles Vertrauen in ihn.“ ... zum Saisonstart: „Es ist eine schwierige Situation und die gehören zum Fu...

Sky Sport-PR
13.08.2022 Fußball

Werner trifft bei Comeback für RB: „Ein erfolgreicher Tag“

• Sky Experte Hamann zu Werners Einstand: „Ordentlich, aber er wird besser werden“ Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 2. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Domenico Tedesco (Trainer RB Leipzig) ...  ... zum Spiel: „Wenn man auf das nackte Ergebnis guckt, ist es enttäuschend. Wir haben, wie gegen Stuttgart, ordentlich gespielt – gegen Köln im zehn gegen elf – und haben vier Punkte verloren. Viele Mannschaften würden an unserer Stelle das ...

Sky Sport-PR
13.08.2022 Fußball

Emotionaler Kramer nach Last-Minute-Punktgewinn: „Unsere Pflicht: Das Herz auf den Platz schmeißen“

Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 2. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach (2:2) bei Sky.     Frank Kramer (Trainer FC Schalke 04) ...  ... zur Entscheidung, wer den Elfmeter schießt: „Der Bülti nimmt sich den Ball, hat das Selbstvertrauen, und macht ihn rein. So muss das geregelt werden.“  ... zum Spiel: „Wir haben es in der ersten Halbzeit gut gemacht, haben immer wieder Nadelstiche gesetzt. Es war klar, ...

Sky Sport-PR
06.08.2022 Fußball

Schlotterbeck nach Sieg bei Heimpremiere: „Werde die nächsten Jahre hier alles geben“

Kuriose Rote Karte für Bayer-Keeper Hradecky: „Hätte bei der Schiri-Schulung besser aufpassen sollen“Sky Expertin Simic kritisiert Torjäger Schick: „Unter seinen Erwartungen geblieben“ Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 1. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen dem Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen (1:0) bei Sky.  Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) ... ... zum Spiel: „Es war ein intensives Spiel. Die Zuschauer haben uns in einigen Situationen ...

Sky Sport-PR