MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Fußball

WM 2022 LIVE bei MagentaTV: Frankreich gegen Argentinien am Sonntag im Finale, Kroatien gegen Marokko um Platz 3 

Bonn, 15.12.2012

Kroos sieht Frankreichs „verdienten Sieg“, Weltmeister-Trainer Deschamps „will jetzt auch den Titel!“

 

Abgezocktes 2:0 gegen Marokko: Der Weltmeister Frankreich kann am Sonntag (Vorberichte ab 15 Uhr bei MagentaTV) seinen Titel gegen Argentinien verteidigen. Frankreichs Weltmeister-Trainer Didier Deschamps hatte „Emotionen und Stolz“ in den Augen. Das war wieder ein ganz wichtiger Schritt. Das ganze Team hat sich jetzt belohnt und will jetzt am Sonntag auch den Titel.“ Theo Hernandez, Torschütze zu Frankreichs 1:0, der darauf hofft, dass sein verletzter Bruder die Mannschaft zum Finale besucht: „Zweimal im Finale bei einer WM – das ist wirklich unfassbar. Wir haben zwar hart gearbeitet, aber jetzt sind wir im Finale.“ Weltmeister Skodran Mustafi bei MagentaTV: „Das war jetzt nicht von Frankreich so dominant. Marokko ist verdient bis hierhin gekommen.“ Sein Weltmeister-Kollege Toni Kroos bilanzierte ähnlich: „Ein verdienter Sieg für Frankreich, aber Marokko hat das gut gemacht. Da waren mit dem Ball Momente dabei, die ich gar nicht erwartet habe.“ Kroos freut sich auf „ein würdiges Finale“ mit den „2 besten Teams des Turniers“ am Sonntag, dann wird er auch wieder die „Luppen TV-Show“ mit Bruder Felix bei MagentaTV ab 15.45 Uhr gezeigt. „Ich hoffe, dass es kein typisches Finale wird, sondern ein Spektakel.“

 

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen und Clips rund um das 2. Halbfinale – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaTV benennen. Exklusiv - am Samstag steht das Spiel um Platz 3 Kroatien gegen Marokko bei MagentaTV an. Der Tag beginnt um 14.30 Uhr mit der Warm Up-Show mit Anett Sattler. Johannes B. Kerner führt dann mit der Expertise von Michael Ballack und Otto Addo durch das vorletzte Spiel der WM. Ruth Hofmann und Jonas Hummels beschließen ab 18.15 Uhr den Abend in der Nachspielzeit. Der WM-Final-Tag am Sonntag beginnt ebenfalls um 14.30 Uhr. Ab 16 Uhr kommentiert Wolff Fuss das Endspiel Frankreich gegen Argentinien, Experten sind Tabea Kemme und Michael Ballack.

 

Halbfinale 2: Frankreich – Marokko 2:0

Frankreich steht im Finale gegen Argentinien. Mit viel Arbeit und etwas Dusel vor gefühlt 60.000 Marokkanern. Frankreichs Trainer Didier Deschamps hatte „Emotionen und Stolz“ in den Augen. Das war wieder ein ganz wichtiger Schritt. Der vorletzte. Das hat bis jetzt Riesenspaß gemacht. Das ganze Team hat sich jetzt belohnt und will jetzt am Sonntag auch den Titel. Heute hätte man auch nicht gedacht, dass es immer so läuft – das muss man jetzt auch mal genießen. Genießen, aber auch gut vorbereitet sein auf dieses Finale am Sonntag.“

Interview Didier Dechamps: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=d25zZEJibkN2ODAvdC9hbkZ4N2Zsdz09

 

Theo Hernandez, Torschütze zu Frankreichs 1:0, hofft auf den Besuch seines verletzten Bruders Lucas zum Finale: „Das ist unfassbar. Zweimal im Finale bei einer WM – das ist wirklich unfassbar. Wir haben zwar hart gearbeitet, aber jetzt sind wir im Finale. Wir werden das alle feiern.“

Interview Theo Hernandez: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=SFZVL0ovRVREOTdHTUZMRlNYazdyQT09

 

Weltmeister Skodran Mustafi: „Das war jetzt nicht von Frankreich so dominant. Marokko ist verdient bis hierhin gekommen. Sie haben heute das mit Abstand beste Spiel gemacht. Sie haben nicht sinnlos nach vorne gespielt, sie haben mit Köpfchen gespielt.“

Mustafi über Marokkos Halbfinaleinzug: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=U2s2VGNPa25xNERkalpyNEhVakFpUT09

 

Marokkos Trainer Walid Regragui: „Wir haben´s Maximum gegeben. Die ganzen Verletzten, auch kurz vor dem Spiel, das war alles ein bißchen viel. Aber ich muss sagen, die verbliebenen Spieler haben alles gegeben. Man darf nnicht vergessen, wir haben gegen Frankreich gespielt – da zahlst du von den kleinsten Fehler. Wir haben schon gute Situationen rausgespielt und man muss sagen: Bravo an die Mannschaft. …Wir wollen Dritter werden und das Wichtigste ist: wir wollen hinterher aufrecht stehen. Mit Stolz hier rausgehen. Wir müssen noch hart arbeiten – es ist noch nicht zu Ende.“

Interview Regragui: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=cDZpWHhHN2NFWldiVWV6cTcrZ3Bwdz09

 

Nach ihrem Kommentar auf WM-Kanal 3 waren die Kroos-Brüder auch noch bei Johannes B. Kerner im Gespräch. Was Toni Kroos vom Finale zwischen Argentinien und Frankreich hält: „Das ist auf jeden Fall ein würdiges Finale. Man kann am Ende auch von den 2 besten Mannschaften des Turniers sprechen… Ich hoffe, dass es kein „typisches“ Finale wird, sondern ein Spektakel.“

Felix Kroos mit einer klaren Meinung zu seinem Favoriten beim Finale: „Argentinien.“ Sein Bruder Toni schloss sich dem an.

Das gesamte Schlussgespräch im Video: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=WnVzU3p2R0dKY05MZE42K01OU1A0QT09

 

Toni Kroos über das Halbfinale: „Ein verdienter Sieg für Frankreich, aber Marokko hat das gut gemacht. Da waren mit dem Ball Momente dabei, die ich gar nicht erwartet habe.“

Die Aussage im Video: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=M2NHbVVJZlpMZEhVemtlS2NDa3pxZz09

„Es ist mehr als Fußball, weil es einem ein Selbstwertgefühl und eine gewisse Würde vermittelt“

Rachid Azzouzi, spielte 2 Weltmeisterschaften für Marokko, über die Bedeutung des Triumphes für die afrikanische Welt: „Es war schon zu meiner Zeit so. Mit dem Erfolg der Mannschaft und mit der Art und Weise, wie sie auftritt. Da hat man das Gefühl, dass sie wirklich ihr Herz und Leben auf dem Platz lassen. Für die Nation, für den ganzen Kontinent und für die arabische Welt… Es ist mehr als Fußball, weil es einem ein Selbstwertgefühl und eine gewisse Würde vermittelt… Das zeigt, wir können nicht nur mithalten, sondern die anderen Kontinente auch überflügeln. Das ist das, was uns die Kraft gibt.“

Die Aussage im Video: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dlI4SVVRUXNPbTFwZHdHVTZ4N21WUT09

 

MagentaTV-Experte Javi Martinez. Weltmeister mit Spanien, über die Besonderheiten der Marokkaner: „Für mich hat Marokko ein sehr gutes Team. Die spielen wie eine Klubmannschaft. Das ist nicht einfach für eine andere Nationalmannschaft. Die haben auch viel Qualität… Sie sind auch heute sehr gefährlich für die Franzosen.“

Die Aussage im Video: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=YU1PRVlwWGdLR2RjM2tJVFI4YjZVdz09

Robbie Williams: „Die Welt hat eine Menge Liebe für Messi“

Superstar Robbie Williams war bei Toni und Felix Kroos bei LuppenTV zu Gast und sprach mit beiden über verschiedene Fußball-Themen.

Über eine eher schwache Defensive des deutschen Teams bei dieser WM: „Das ist nicht normal für Deutschland. Die Deutschen sind für eine gute Defensive bekannt… In den englischen Medien stand, dass Hansi Flick sagte, ihm sei es egal, ob das Team gewinnt oder verliert. Ihm würde es nur um das nächste Turnier gehen. Aber ich kenne auch die englischen Medien.“

Sein Favorit auf den Titel: „Egal ob Frankreich oder Marokko ins Finale kommen, die ganze Welt wird für Messi sein. Die Welt hat eine Menge Liebe für Messi. Es ist interessant, dass so ein Superstar so viel Liebe von der Welt bekommen kann.“

„Uns fehlt noch die Gewinner-Mentalität – ich weiß nicht wo wir die herbekommen sollen“

Über das Ausscheiden der Engländer: „Das kommt alles zurück auf die Mentalität. Die Zukunft des englischen Fußballs sieht gut aus, weil unsere Spieler technisch sehr begabt sind und das Team scheint so, als ob sie zusammenpassen. Aber uns fehlt noch die Gewinner-Mentalität. Ich weiß nicht, wo wir die herbekommen sollen. Das wird den Unterschied ausmachen, ob England die fünftbeste Mannschaft ist, oder Weltmeister wird.“

 

Toni zeigt sein „Ruhe-Zimmer“ auf dem Trainingsgelände von Real Madrid:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dWMzRklLRUQ5cHh0Z2JJZmd2c2s0UT09

 

Auch WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose wurde während des Halbfinals zu den Kroos-Brüdern zugeschaltet. An seine eigenen 4 (!) WM-Halbfinals „habe ich eigentlich ganz gute Erinnerungen. Zweimal war ich erfolgreich, zweimal der 2. Sieger.“

Ob er Kontakt mit Ronaldo hatte, nachdem er 2014 gegen Brasilien seinen WM-Torrekord geknackt hatte: „An dem Tag war er nicht so erfreut. Ich habe ihn aber bei der WM-Auslosung 2018 kennengelernt… Da konnte ich mich mit ihm richtig gut unterhalten. Das war ein fantastischer Abend. Mit dem kann man wirklich Party machen. Der macht fast so gute Partys, wie er Fußball gespielt hat.“

 

Toni und Felix Kroos verabschieden sich amüsant: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=bThlc3ZSOGxtVmgzb1hQbjcvL2dGZz09

 

 

Die WM 2022 in Katar komplett live bei MagentaTV

Samstag, 17.12.2022 – Spiel um Platz 3 EXKLUSIV

WM-Kanal 1

Ab 14.30 Uhr: Warm-Up Show mit Anett Sattler

Ab 15.00 Uhr: Vorberichte Kroatien – Marokko mit Johannes B. Kerner, Michael Ballack, Otto Addo und Patrick Ittrich

Ab 16.00 Uhr: Kroatien – Marokko mit Kommentar von Wolff-Christoph Fuss

Ab 18.15 Uhr: Nachspielzeit mit Ruth Hofmann und Jonas Hummels

WM-Kanal 2: Taktik-Feed: ab 16 Uhr mit Benni Zander und Manuel Baum

 

Sonntag, 18.12.2022 – Finale

Ab 14.00 Uhr: Warm-Up Show mit Anett Sattler und Sascha Bandermann

Ab 15.00 Uhr: Vorberichte Argentinien – Frankreich mit Johannes B. Kerner, Michael Ballack, Tabea Kemme und Toni Kroos

Ab 16.00 Uhr: Argentinien – Frankreich mit Kommentar von Wolff-Christoph Fuss

Ab 18.15 Uhr: Nachspielzeit mit Ruth Hofmann, Jonas Hummels und Patrick Ittrich

WM-Kanal 2: Taktik-Feed: ab 16 Uhr mit Benni Zander und Manuel Baum

WM-Kanal 3: „Einfach mal Luppen“ ab 15.45 Uhr mit Toni und Felix Kroos

 

© MagentaSport
MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Fußball
» WM

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

Eishockey

Eishockey WM live bei MagentaSport: Deutschland erneut mit deutlichem Sieg gegen Kasachstan, Samstag ab 16 Uhr gegen Polen

Die deutsche Tormaschine ist wieder richtig in Schwung. Nach dem 8:1-Kantersieg gegen Lettland gewinnt Deutschland erneut deutlich mit 8:2 gegen Kasachstan. Damit ist die DEB-Auswahl in perfekter Form vor dem Spiel gegen den aktuellen Tabellenletzten aus Polen (Samstag, live ab 16 Uhr bei MagentaSport). Auch JJ Peterka ist völlig bei der WM angekommen, steuerte ein Tor und drei Assists zum DEB-Sieg bei. Geburtstagskind Lukas Reichel (wurde 22 Jahre alt) gelang ein Doppelpack. Und Wojciech ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Fußball

Die EURO 2024 mit allen 51 Spielen nur bei MagentaTV komplett live – Kaderbekanntgabe

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat seinen Kader mit vorläufig 27 Spielern für die EURO 2024 (14. Juni bis 14. Juli komplett live bei MagentaTV) bekanntgegeben. „Ich habe schon die Idee, das Turnier zu gewinnen“, erklärte der Bundestrainer, der die langjährigen Nationalspieler Leon Goretzka, Mats Hummels und Serge Gnabry nicht nominierte, aber - wenig überraschend - auf die arrivierten Weltmeister Thomas Müller, Manuel Neuer und Toni Kroos vertraut. „In diesem Aufgebot steckt eine ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Eishockey

Eishockey WM Mai live bei MagentaSport: Deutschland mit Kantersieg gegen Lettland, Freitag ab 16 Uhr gegen Kasachstan

Ein 8:1-Sieg gegen den letztjährigen WM-Dritten Lettland ist die beste deutsche Antwort auf zwei 1:6-Pleiten! Deutschland überrollt Lettland, hat den „Rucksack“ abgelegt und macht einen wichtigen Schritt Richtung Viertelfinale. Im 2. Drittel schoss die DEB-Auswahl 5 Tore. Parker Tuomie hielt schon zur Pause fest: „Es macht gerade Spaß, wenn die Jungs auch so Gas geben.“ Bundestrainer Harry Kreis brachte das Team vor der Partie nochmal im Hotel zusammen: „Das Gespräch im Hotel, das ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Eishockey

Eishockey WM Mai live bei MagentaSport: nächster deutscher Dämpfer, Mittwoch ab 16 Uhr gegen Lettland

Dir guten Vorsätze waren da, geholfen hat´s wenig: 2:12 Tore aus 2 Spielen, Deutschland kassiert gegen ungeschlagene Schweden mit 1:6 den nächsten Dämpfer. Zeitweise war´s ein Klassenunterschied. Bundestrainer Harold Kreis lobt die Stärke der Schweden („sehr, sehr stark gespielt“) und hebt ein ordentliches letztes Drittel hervor. „Das Spiel werden wir wie immer analysieren. Aber die letzten 20 Minuten ist das, was wir ins nächste Spiel tragen.“ Die Selbstkritik der Spieler fä...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH