MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

25.07.2022
Fußball

3. Liga komplett live bei MagentaSport: SV Wehen Wiesbaden – BVB II 1:1

Nilsson erst sauer, dann trifft er kurios: „Als alle schrien: Go, go, go – da habe ich das Tor geschossen“

Bonn, 25.07.2022

Der 1. Spieltag endet am Montag mit dem kuriosesten Tor seit geraumer Zeit: Wiesbadens Torjäger Nilsson nutzte eine Irritation des Dortmunder Keepers Unbehaun, der sich den Ball zum Freistoß hinwarf, Problem allerdings: Schiedsrichter Stegemann hatte die Partie gar nicht unterbrochen. Nilsson schnappte sich den freien Ball und traf zum zwischenzeitlichen 1:0. „Ich habe mich eigentlich noch beim Schiedsrichter beschwert, weil mein Gegenspieler mich gehalten hat. Als alle schrien: Go, go, go – da habe ich das Tor geschossen“, schilderte Nilsson die „verrückte Szene“ Der BVB II glich noch zum 1:1 durch Elongo aus – den hatte der BVB II erst am Nachmittag fix verpflichtet. Zum Glück für Torhüter Unbehaun. 

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen des Montagspiels – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Der 2. Spieltag startet am Freitag, 5. August, mit dem Revier-Derby MSV Duisburg gegen RW Essen - ab 18.30 Uhr live bei MagentaSport. 

 

SV Wehen Wiesbaden – BVB II 1:1

Glück im Unglück, weil Dortmunds Neuzugang Elongo-Yombi 14 Minuten nach seiner Einwechslung traf. Taffertshofer traf kurz danach noch den Innenpfosten.

„Ich habe viele gute Sachen gesehen“, bilanzierte Wiesbadens Trainer Markus Kauczinski: „Erst mal haben wir ein hochinteressantes Spiel gesehen. Richtig rasant vor allem in der 2. Halbzeit, auf einem guten taktischen Niveau. Am Ende haben wir nochmals zugelegt, in den letzten 10 Minuten. Da haben wir nochmals 2, 3 Möglichkeiten. Dortmund hat stark gespielt, irgendwie ist es ein gerechtes Unentschieden mit 2 starken Mannschaften.“

Kauczinski hatte den Treffer erst gar nicht mitbekommen, kann sich an so ein Kuriosum nicht erinnern: „Ich glaube, da müssen wir ins letzte Jahrhundert gehen, dass ich so was schon mal erlebt habe.“

 

Gustav Nilsson über seinen kuriosen Treffer: „Das war schon verrückt. Ich habe mich eigentlich noch beim Schiedsrichter beschwert, weil mein Gegenspieler mich gehalten hat. Als alle schrien: Go, go, go – dann habe ich das Tor geschossen…..Ich war eigentlich sauer auf den Schiedsrichter. Das war irre. Dann habe ich die Situation realisiert. Ich hatte ein wenig Glück.“

Nilsson wird auch mit anderen Klubs in Verbindung gebracht, ein Wechsel scheint nicht ausgeschlossen: „Das klären gerade meine Berater.“

 

„Wir sind in der Breite viel besser aufgestellt“, bilanzierte BVB II-Trainer Christian Preußer erleichtert: „Das 1:1 geht in Ordnung. Zwischenzeitilich ging es turbulent zu. Gerade das Gegentor, aber auch die Schlussphase. Da war eine ganze Menge drin.“

Über das kuriose 1:0 , verschuldet durch Keeper Unbehaun sagt Preußer: „Ich muss mal mit ihm reden, was er da gehört hat. Umso schöner, dass das Spiel dann nicht verloren haben. Das wäre sonst der Klassiker gewesen.“ 

Rodney Elongo-Yombo war am Nachmittag aus Fürth verpflichtet worden und traf kurz nach seiner Einwechslung zum 1:1 über sein erstes Profi-Tor: „Hinter mir hat einer geschrien, dass ich den Ball durchlassen soll. Aber ich habe mir gedacht, wenn im Sechzehner stehe und es ist mein erstes Spiel, dann mache ich den auch rein.“

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» 3-Liga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

28.09.2022 Fußball

Top-Team, umfangreiches Programm, modernste Technik: Die FIFA Fußball- Weltmeisterschaft 2022 bei MagentaTV

Die Deutsche Telekom zeigt ab dem 20. November die FIFA WM 2022 live bei MagentaTV. Heute hat das Unternehmen in Berlin das WM-Team und das Programm zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft vorgestellt. Mit dabei sind unter anderem WM-Moderator Johannes B. Kerner, das Expertenteam Michael Ballack und Tabea Kemme sowie Fußball-Kommentator Wolff Fuss. Neben dem WM-Personal präsentierte die Telekom weitere Details zur Berichterstattung: auf drei Kanälen wird es bei MagentaTV täglich bis zu 14 ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
28.09.2022 Fußball

MagentaTV stellt neues WM-Team vor, Michael Ballack sieht die DFB-Auswahl noch nicht weltmeisterlich, aber mit Ambitionen

Erster WM-Aufschlag für das neue WM-Team von MagentaTV. In Berlin wurden von Anett Sattler, Johannes B. Kerner sowie Arnim Butzen, TV-Chef der Telekom, Reporter, Experten und Programm-Inhalte vorgestellt. Auch mit Michael Ballack, der gemeinsam mit der neuen MagentaTV-Expertin Tabea Kemme, über die Chancen der Deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Katar diskutierte. „In der Nations League hat man gesehen, woran noch zu arbeiten ist. Es ist natürlich wenig Zeit, wenig ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
26.09.2022 Basketball

MagentaSport bietet das größte Basketball-Angebot: Mittwoch startet die BBL mit Meister Berlin gegen Hamburg - kostenlos für alle

Das deutsche Basketball Nationalteam hat mit dem 3.Platz bei der EuroBasket über 10 Millionen Menschen allein bei MagentaSport begeistert. Jetzt soll der Schwung mitgenommen werden, wenn am Mittwoch der Meister ALBA Berlin mit seinen EM-Stars Maodo Lo und Johannes Thiemann gegen die Hamburg Towers zunächst die easyCredit BBL-Saison (ab 18.30 Uhr live) und der FC Bayern München am 6. Oktober die EuroLeague gegen Fenerbahce Istanbul (ab 20.15 Uhr) eröffnen. MagentaSport zeigt diese beiden ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
25.09.2022 Eishockey

Die PENNY DEL live bei MagentaSport – Der 4. Spieltag

Es bleibt eng zum Auftakt, jeder schlägt jeden und ein Team hat MagentaSport-Experte Patrick Ehelechner sowieso oben gesehen: „Die Pinguins sind in jeder Saison gut für die Playoffs!“ Bremerhaven feiert beim 4:1 in Straubing gab es bereits den 4. Erfolg im 4. Spiel. „Das fühlt sich gut“, erklärte Skyler Mckenzie zur Tabellenführung.  Die Eisbären Berlin verspielen eine 4:0-Führung gegen Frankfurt und holen am Ende doch noch den 5:4-Sieg in der Overtime. „Der Sieg ist ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH