26.02.2022
Fußball

„Es war ein Kampfsieg“: Kimmich lobt die Leistung und Mentalität seiner Mitspieler

Glasner trotz Niederlage zufrieden: „Mit unserer Leistung bin ich einverstanden“ - „Perfektes Timing“: Nagelsmann lobt Kimmich-Vorlage - Trapps Kopfparade: „Man muss auch mal den Schädel hinhalten“ - Sky Experte Matthäus sieht „hochverdienten“ Bayern-Sieg: „Ihnen fällt ein Stein vom Herzen“

Unterföhring, 26.02.2022

Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 24. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München (0:1) bei Sky


Kevin Trapp (Torhüter und Kapitän Eintracht Frankfurt) ...

... zum Spiel: „Ich bereite mich immer so vor, dass ich ungefähr weiß, was auf mich zukommt. Ich freue mich, wenn ich der Mannschaft helfen kann. Wir wissen alle, dass wir gegen Bayern an unsere Grenzen gehen müssen, wenn wir etwas holen wollen. Man kann gegen die Bayern nicht alles verteidigen, aber wir haben viel investiert. Wir haben unsere Großchance zum 1:0, nutzen diese aber nicht und dann verliert man ein solches Spiel. Der Pass zum Bayern-Treffer war auch nicht so verkehrt.“

... zu seiner Parade mit dem Kopf: „Ich habe ein wenig Kopfschmerzen, aber das gehört dazu. Wenn man alles verteidigen will, muss man ab und zu auch schon mal den Schädel hinhalten.“

… zur Frankfurter Situation: „Uns ist allen klar, dass wir zu wenige Punkte für unseren Anspruch haben. Wir wollen die Dinge, die wir falsch machen, besser machen. Wir müssen einiges draufpacken, obwohl es heute eine ordentliche Leistung war.“

 

Oliver Glasner (Trainer Eintracht Frankfurt) ...

... zum Spiel: „Ich bin mit unserer Leistung sehr einverstanden. Wir haben es den Bayern sehr schwer gemacht. Sie haben gegen jede Mannschaft auf der Welt die ein oder andere Torchance, aber wir haben es gut gemacht. Wir hatten auch Kontersituationen, aber wir schaffen es aktuell nicht, in Führung zu gehen. Auch die Reaktion nach dem Rückstand war sehr gut. Am Ende hat es nicht gereicht, da wir hinten einmal nicht aufgepasst haben und vorne aktuell nicht für ein Torspektakel gut sind. Schade, dass wir mit leeren Händen dastehen.“

... zur Leistung von Kevin Trapp: „Das sind Spiele, in denen wir einen überragenden Torhüter brauchen. Kevin war heute überragend. Tolle Leistung von ihm.“

... zur Frage, weshalb Rafael Borre nicht von Beginn an spielt (vor dem Spiel): „Er war im Januar für zehn Tage in Südamerika auf Länderspielreise. Seitdem hat er einen etwas müden Eindruck gemacht. Wir wissen, dass Bayern viel Ballbesitz haben wird. Wenn sie Probleme haben, haben sie diese mit Speed. Deshalb stellen wir Kostic, Knauff und Lindstöm auf.“

… zur Frage, wie es Materialwart Igor Simonov und seiner Familie in der Ukraine geht: „Er sagt, dass momentan alles okay ist. Dort wo seine Familie lebt, ist es aktuell relativ ruhig. Sie hören es natürlich, aber ihr Leben ist in Ordnung. Wir hoffen alle, dass es schnell zu Ende geht.

 

Joshua Kimmich (FC Bayern München) ...

... zum Spiel: „Es war ein Kampfsieg. Wir haben es ordentlich gemacht und hatten einige gute Chancen, die früher zur Führung hätten führen müssen. Dann hätten wir es souveräner zu Ende spielen können. Es war sehr wichtig und auch die Art und Weise hat gepasst.“

... zur Mentalität der Bayern: „Heute war die Mentalität echt gut. Wir haben uns in den letzten 15 Minuten sehr gepusht, um kein Tor zu kassieren. Das macht dann auch Spaß.“

… zum Kampf um die Meisterschaft: „Es ist noch ein langer Weg. Wir hatten gefühlt schon mehrere Momente, in denen man das Gefühl hatte, dass es das ist. In den letzten Wochen haben wir das Polster ein wenig verspielt. Wenn wir ein oder zwei Spiele straucheln, wird es wieder eng. Die Dortmunder haben die Qualität ihre Spiele zu gewinnen. Es muss unser Anspruch sein, den Vorsprung ins Ziel zu bringen.“

 

Robert Lewandowski (Kapitän FC Bayern München) ...

... zum Spiel: „Wir hatten das Spiel unter Kontrolle und haben defensiv sehr stark gespielt. Wir haben viele Chancen kreiert, aber man kann nicht immer drei oder vier Tore schießen. In Frankfurt ist es immer ein hartes Stück Arbeit und das haben wir gut gemacht. Wir haben es stark gemacht und das ist sehr wichtig für uns. Kompliment an die ganze Mannschaft.“

… zur Frage, ob er bei den Bayern verlängern will: „Ich bin ganz ruhig, Ich fokussiere mich auf meine Spiele. Ich weiß, wie Fußball funktioniert und bin immer offen, aber für mich ist das nächste Spiel wichtig. Das Vertragsthema ist ein Thema im Hintergrund.

... zu seiner Kapitänsbinde in den Farben der ukrainischen Flagge: „Ich habe mich heute morgen entschieden, die ukrainische Binde zu tragen. Wir dürfen nicht akzeptieren, was dort passiert und müssen die Ukraine unterstützen. Wir sind alle gegen Krieg und haben nicht gedacht, dass es so weit kommt. Das nun zu sehen, tut weh. Die Lage ist dramatisch und die gesamte Welt muss die Ukraine unterstützen.“

… zum WM-Qualifikationsspiel zwischen Polen und Russland: „Man kann den Sport nicht aus dem rausnehmen, was passiert. Ich kann nicht einen Monat später auf dem Platz stehen und vergessen, was aktuell passiert. Wir können das nicht akzeptieren. Die russischen Spieler können nichts dafür, aber es ist ein Land und ich kann mir nicht vorstellen dort zu spielen.“

 

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern München) ...

... zum Spiel: „Der Sieg war sehr wertvoll. Es ist immer unangenehm in Frankfurt zu spielen. Ich bin mit der ersten Hälfte sehr zufrieden. Wir haben eine Mehrzahl der Zweikämpfe gewonnen, das ist für Bayern München in Frankfurt schon etwas Besonderes. In der ersten Halbzeit haben nur die Tore gefehlt. Wir haben gut gespielt, müssen aber auch in der zweiten Halbzeit früher treffen. Dann machen wir das Tor und zum Ende hin wird es nochmal hektisch, aber das ist normal. Insgesamt war das ein guter Schritt von uns.“

… zur Frage, weshalb die Bayern-Defensive heute stark verbessert aufgetreten ist: „Wenn ich mich jetzt hierhin stelle und sage, dass es am System liegt, wäre es peinlich. Es ist immer eine Frage der Art und Weise. Wir hatten über das gesamte Spiel guten Zugriff. Das war über weite Strecken sehr gut.“

… zum Tor der Bayern: „Der Angriff war gut herausgespielt. Das Passfenster ist sehr klein und der Ball hat das perfekte Timing. Auch von Leroy Sane ist das unheimlich clever.“

... zur Frage, wie sehr die Situation in der Ukraine die Mannschaft beeinflusst (vor dem Spiel): „Es ist menschlich und normal, dass dieses Thema einen beschäftigt. Es ist nicht leicht, sich dann auf seinen Job zu konzentrieren. Es sind erschütternde Bilder und Nachrichten. Jeder versucht seinen Job zu machen, aber es ist nicht leicht.“

 

Hasan Salihamidzic (Sportvorstand FC Bayern München) ...

… zur Frage, ob die Bayern Robert Lewandowski bei einem guten Angebot verkaufen würden: „Nein, Robert ist ein ganz wichtiger Teil der Mannschaft. Er hat wieder 28 Tore und ist auf dem Weg unsere Mannschaft zu Titeln zu schießen. Das kommt nicht infrage.“

… zur Situation in der Ukraine: „Ich kann es nicht glauben, dass wir in der heutigen Zeit einen Krieg mitten in Europa haben. Ich bin schockiert. Ich hoffe, dass der Westen zusammenhält und wir erzwingen, dass es schnell aufhört.“

 

Sky Experte Lothar Matthäus …

… zu der Leistung der Bayern: „Sie haben nach langer Zeit wieder zu Null gespielt. Frankfurt hatte ein paar Chancen, aber die Defensive stand gut. Man hat gesehen, dass den Bayern ein Stein vom Herzen gefallen ist, da sie mit sich selbst unzufrieden waren. Sie haben defensiv gewechselt und sich taktisch defensiver verhalten. Ein hochverdienter Sieg der Bayern.“

… zu Eintracht Frankfurt: „Frankfurt befindet sich in der grauen Zone, in der nichts nach oben und nichts nach unten geht. Sie können befreit aufspielen, vielleicht ist das die große Chance, um noch einmal oben anzuklopfen. Sie schießen zu wenig Tore, Andre Silva fehlt ihnen enorm.“

… zu Kevin Trapps Leistung im Hinspiel (vor dem Spiel)„Wir erinnern uns alle an das Hinspiel. Das war das beste Spiel, das ich je live von einem Torhüter gesehen habe. Trotz Manuel Neuer und trotz Oliver Kahn. Die Leistung von Trapp in München war Weltklasse.“


Für Rückfragen: 

O-Ton-Service Sky/mn

E-Mail: Sky-Sport-PR@sky.de

Mehr Informationen unter www.sky.de 

© Sky Sport PR
Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

19.06.2022 Formel 1

Helmut Marko nach Verstappen-Sieg in Montreal: "Wichtiger Schritt, aber Mercedes hat aufgeholt und Ferrari war sauschnell"

Mick Schumacher trotz Ausfall überzeugt: "Haben das Zeug, um in den Punkten mitzufahren" Sky Experte Ralf Schumacher sieht Befreiungsschlag: "Haas-Team hat ordentliches Paket hingestellt" Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Kanada - die komplette Formel 1 live bei Sky. Max Verstappen (Red Bull) ... ... zum Sieg in Montreal: "Das Safetycar am Ende hat sicher nicht geholfen. Es war wirklich spannend, ich habe wirklich alles gegeben. Carlos hat immer wieder gepusht und geladen. In diesem...

Sky Sport-PR
29.05.2022 Motorsport

Perez gewinnt Traditions-Rennen in Monaco: "Ein Traum, der wahr wird"

Red Bull gewinnt weiter Punkte auf Ferrari - Dr. Marko lobend: "Ein riesiges Kompliment an unseren Chefstrategen"Sky Experte Glock zur fehlenden Ruhe bei Ferrari: "Hat ihnen das Rennen gekostet Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Monaco - die komplette Formel 1 live bei Sky. Sergio Perez (Red Bull) zu seinem Sieg: "Es ist ein Traum, der wahr wird. Als Fahrer träumst du davon, in Monaco zu gewinnen. Neben dem Heim-Grand-Prix gibt es kein Rennen, dass du so unbedingt gewinnen möchtest...

Sky Sport-PR
23.05.2022 Fußball

HSV trotz tollem Endspurt weiter zweitklassig – Walter voller Emotionen: „Stolz und gleichzeitig Enttäuschung“

• Herthas Boateng feiert Klassenerhalt „wie einen Meistertitel“ Die wichtigsten Stimmen zum Rückspiel der Relegation zur Fußball-Bundesliga zwischen dem Hamburger SV und Hertha BSC (0:2) bei Sky. Tim Walter (Trainer Hamburger SV) …  … zum verpassten Aufstieg: „Wenn man so hart arbeitet wie wir und dann so einen harten Moment erlebt – das hat der Verein und die Stadt nicht verdient. Was wir geschaffen haben, ist nicht zu beschreiben. Das hat man am Ende des Spieles ...

Sky Sport-PR
22.05.2022 Motorsport

Verstappen gewinnt in Spanien und erobert WM-Führung: "Schwieriger Start, gutes Ende"

 Sky Experte Glock zum Rennen von Schumacher: "Nach dem Start war ich mir sicher, dass er in den Punkten bleibt" Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Spanien - die komplette Formel 1 live bei Sky. Max Verstappen (Red Bull) zu den Problemen mit dem DRS: "Ich wollte an den anderen im Zug vorbei und das DRS hat nicht funktioniert. Das hat es wirklich schwer gemacht. Wir haben dann allerdings die Strategie angepasst und konnten unser eigenes Rennen fahren und gewinnen. Schwieriger Start, ...

Sky Sport-PR