MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

13.02.2022
Basketball

Basketball live bei MagentaSport – easyCredit BBL: Wunderheiler Freyer – Oldenburg verlässt die Abstiegsplätze

FCB „scharf“ auf Chemnitz, ALBA in starker Form für den ersten Titel

Bonn, 13.02.2022

Erfolgreicher Wochenabschluss und gut gerüstet für den ersten Titel: Meister Berlin gewinnt das Top-Spiel gegen Crailsheim deutlich mit 106:74, weil ALBA allein 59 Punkte in der 2. Halbzeit erzielt. „106 Punkte - wir haben vorne also aus allen Zylindern geschossen und alle haben getroffen.“ bilanzierte Oscar da Silva, der jetzt „sehr viel Bock“ auf seine erste Top Four-Teilnahme hat: „Ich hoffe, wir holen das Ding.“ Für ALBA war es der 2. Erfolg binnen 4 Tagen, der 5. Sieg aus den letzten 6 Spielen. Am Dienstag geht´s nach Frankfurt (ab 20.15 Uhr live), am Samstag spielen die Berliner um den MagentaSport BBL-Pokal, zunächst gegen Chemnitz im Halbfinale (ab 19.16 Uhr live). Der FC Bayern München fährt einen 72:53-Sieg gegen Frankfurt ein, bleibt BBL-Spitzenreiter und schickt dann eine Kampfansage an „Angstgegner“ und Pokal-Rauswerfer Chemnitz, Gegner am Dienstag (ab 18.15 Uhr live bei MagentaSport) in München: „Wir müssen zeigen, dass wir eigentlich die beste Mannschaft in der Liga sind“, so Leon Radosevic. Bonn ist nach dem 95:77 in Braunschweig wieder ärgster Verfolger des FC Bayern. Kein Wunder, aber offenbar eine „Wunderheilung“ durch den neuen Trainer Ingo Freyer: Oldenburg gewinnt zum 2. Mal in Folge und verlässt erstmals nach Monaten und dem 110:93 gegen den MBC die Abstiegsplätze. „Wir haben die Leichtigkeit und das Selbstvertrauen zurückgewonnen“, so Bennet Hundt. Mal sehen, was noch so geht mit diesem Team.

 

Nachfolgend die wichtigsten aktuellen BBL-Stimmen plus Links – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Englische Woche in der easyCredit BBL. Bereits am Dienstag geht es weiter mit dem Topspiel zwischen Chemnitz und dem FC Bayern – ab 18.15 Uhr live bei MagentaSport. Das Top4 um den MagentaSport BBL-Pokal startet am Samstag mit dem 1. Halbfinale Braunschweig gegen Crailsheim ab 15.45 Uhr. Das Finale beginnt am Sonntag ab 14.30 Uhr. MagentaSport zeigt alle Spiele der BBL, vom Top4 sowie der EuroLeague live.

 

ALBA Berlin – HAKRO Merlins Crailsheim 106:74

Die Albatrosse überrennen Crailsheim in der 2. Halbzeit und feiern einen deutlichen Sieg vor heimischem Publikum, den 5. aus den letzten 6 Spielen. In der Tabelle schieben sie sich an Ludwigsburg vorbei auf Platz 5. Jonas Mattisseck zeigte mit 13 Punkte seine beste Leistung in dieser Saison: „Das hat mich gefreut, dass die ersten paar Dinger reingefallen sind. Dann fühlt man sich immer ein bisschen lockerer und entspannter. Ich glaube, als Team haben wir im 3. Viertel alles reingeschossen.“

Bei ALBA Berlin muss derjenige, der die 100-Punkte-Marke knackt, Donuts ausgeben. Der „Leidtragende“ ist diesmal Mattisseck: „Das ist ein bisschen bitter, weil ich davor erst noch Ben (Lammers) angeteased habe, dass er die Freiwürfe reinwirft. Dann mache ich selbst den Hundertsten und das ist natürlich Karma. Aber die Donuts werden auf jeden Fall morgen mitgebracht.“

Ob die 2. Halbzeit mit fast 60 Punkten perfekt war und einen weiteren Schub auch in Richtung Top Four bringt: „Perfekt war es mit Sicherheit nicht, aber wir haben eine sehr gute 2. Halbzeit gespielt… Selbstvertrauen haben wir natürlich jetzt für die kommenden Aufgaben. Das wird eine spannende Woche.“

Oscar da Silva ergänzte: „Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Das war ein absoluter Teamerfolg. 106 Punkte. Wir haben vorne also aus allen Zylindern geschossen und alle haben getroffen.“ Auf das kommende Wochenende hat er „sehr viel Bock“: „Das ist das erste Mal jetzt für mich. Ich freue mich und hoffe, wir holen das Ding hier in Berlin.“

Für Crailsheim bedeutet die klare Niederlage weiter Platz 6 in der Tabelle. Head Coach Sebastian Gleim sprach überraschend positiv über seine Gefühlswelt: „Die ist eigentlich ziemlich gut momentan. Wir können extrem stolz darauf sein, wo wir aktuell stehen. Wir kommen aus Bologna und haben 10 Stunden Busreise hinter uns. Wir hatten eine kurze Zeit, um uns vorzubereiten. In der 1. Halbzeit waren wir eigentlich ganz solide. In der 2. Hälfte haben wir einfach nicht diese Kraft gehabt, die man gegen eine Mannschaft braucht wie ALBA Berlin.“

Auf das Pokalfinale „freuen wir uns riesig. Das ist für uns Merlins eine riesige Sache.“

 

FC Bayern München – FRAPORT Skyliners 72:53

Der FC Bayern bleibt nach dem Sieg gegen Frankfurt an der Tabellenspitze. Von Anfang an dominierten die Münchner das Spiel, obwohl sie mit vielen angeschlagenen Spielern antraten und die Partie eigentlich verlegen wollten. Leon Radosevic erklärte: „Wir wussten bis heute nicht, wer am Ende spielen kann. Wir haben viele leichtverletzte Spieler mit kleinen Problemen… Das alles hat uns ein bisschen mehr zusammengebracht und am Ende war es ein gutes Spiel von uns.“

Am Dienstag geht es gegen Bayern-Schreck Chemnitz und Radosevic hat eine klare Ansage: „Die haben uns in allen Spielen in dieser Saison geschlagen. Jetzt müssen wir zeigen, dass wir eigentlich die beste Mannschaft in der Liga sind.“

Auch bei den Skyliners fehlten die beiden Leistungsträger Quantez Robertson und Will Cherry. Die Frankfurter bleiben aber trotz Niederlage auf Rang 15. Matt Haarms übte Selbstkritik: „Es ist sehr schwer ein Spiel zu gewinnen, wenn man denen 20 Punkte im 1. Viertel schenkt. Wir waren überhaupt nicht fokussiert. Ich bin auch sehr enttäuscht von mir. Das ist das Einzige, wo ich gerade draufgucken kann. Ich bin wirklich enttäuscht von mir. Wir müssen das besser machen.“

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=sdOHJ7nOS9M

 

EWE Baskets Oldenburg – SYNTAINICS MBC 110:93

2 Spiele, 2 Siege! Der neue Trainer Ingo Freyer sorgt dafür, dass Oldenburg die Abstiegsplätze vorerst verlässt. Bennet Hundt erklärte die „Wunderheilung“ einer Mannschaft, die alle zumindest unter den Top8 sehen: „Wir haben die Leichtigkeit und das Selbstvertrauen zurückgewonnen. Damit einhergehend kommt dann auch positive Energie. Wenn wir die haben und dann noch mit Fans im Rücken, dann macht das hier richtig Spaß zu spielen. Wenn wir schnell spielen und zusammenspielen, dann fühlen wir uns wohl auf dem Feld und das hat man auch gesehen.“

Für die immer noch ersatzgeschwächten Weißenfelser reichte es in Oldenburg nicht für Punkte, bleiben auf Rang 13. Kostja Mushidi: „Nach dreiwöchiger Pause ist das nicht selbstverständlich, hier zu gewinnen. Ich glaube trotzdem, dass wir stolz auf das Spiel sein können. Wir haben versucht, was wir konnten. Wir haben gekämpft, aber es sollte einfach nicht sein heute.“

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=rJnSNUeW9LA

 

Löwen Braunschweig – Telekom Baskets Bonn 77:95

Die Bonner zeigen eine sehr starke 2. Halbzeit und schieben sich dank des Sieges an Ulm vorbei auf Platz 2 in der Tabelle. Leon Kratzer freute sich über die Rückkehr vieler Spieler: „Wir haben schon mehr Tiefe wieder reinbekommen. Trotzdem war unser Start nicht so toll. In der 2. Hälfte haben wir es dann ausgebessert und das ist das, was zählt.“

Für die Löwen Braunschweig rutschen die Playoffs allmählich in weite Ferne. Mit 16 Punkten steht das Team nur auf Platz 12. David Krämer über die Niederlage: „In der 1. Halbzeit hatten wir auf jeden Fall die Energie, aber dann in der 2. Hälfte haben wir das Spiel verloren, weil wir mit wenig Energie rausgekommen sind, dumme Fehler gemacht haben und da ging dann der Kopf immer weiter runter. Sowas darf man sich gegen eine Mannschaft wie Bonn nicht erlauben.“

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=_sli02_mJKo

 

NINERS Chemnitz – MHP RIESEN Ludwigsburg 74:56

Die NINERS Chemnitz dominieren das Verfolgerduell in der heimischen Halle und halten Ludwigsburg auf Abstand, bleiben auf Rang 4. Jonas Richter lobte: „Wir haben von Anfang an sehr gut gekämpft. Wir hatten eine sehr hohe Energie. Wir sind heute sehr gut über die Verteidigung gekommen. Das ist eigentlich Ludwigsburgs Stärke, aber wir haben da heute einen sehr guten Job gemacht.“

Für die MHP RIESEN Ludwigsburg war es ein gebrauchter Tag in Chemnitz. Das Team fällt nach Niederlage zurück auf Platz 6. Justin Simon ärgerte sich: „Wir hatten einen schlechten Start. Wir waren von Anfang an nicht auf unserem Niveau. Wir wollten aggressiv rauskommen, aber die haben uns überlaufen. Ich denke, wir haben uns dann zurückgekämpft und dann war es aber in der 2. Halbzeit wieder genau dasselbe Spiel. “

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=ukdcjFU4Jok

 

BG Göttingen – ratiopharm Ulm 91:87

Die BG Göttingen kommt nach 2 Wochen zurück und feiert einen mitreißenden Sieg gegen Ulm, springt wieder auf einen Playoff-Platz. Harald Frey erzielte bei seinem Debüt für die BG Göttingen direkt 21 Punkte: „Ich hätte mein 1. Spiel gar nicht so gut planen können, selbst wenn ich es versucht hätte. Ich bin sehr glücklich über den Sieg. Das ist eine gute Truppe, mit der es Spaß macht zu spielen. Hier ist einfach ein sehr positiver Spirit im Team“

In Ulm muss man nach der Niederlage vorerst Platz 2 wieder verlassen. Cristiano Felicio kritisierte nach dem Spiel die Unparteiischen: „Manchmal, wenn wir auswärts spielen, müssen wir mit viel Gegenwehr rechnen, weil jeder uns schlagen will. Ich denke, heute wurden wir nicht nur von den 5 Leuten aus Göttingen geschlagen. Die haben heute von den Schiedsrichter Hilfe bekommen, die nicht gut waren heute.“

Der Link zum Spiel: www.youtube.com/watch?v=GB0TQ4GreuM

 

Basketball LIVE bei MagentaSport

Dienstag, 15.02.2022

easyCredit BBL

Ab 18.15 Uhr: NINERS Chemnitz – FC Bayern München

Ab 18.45 Uhr: ratiopharm Ulm – Löwen Braunschweig

Ab 20.15 Uhr: FRAPORT Skyliners – ALBA Berlin, HAKRO Merlins Crailsheim – Gießen 46ers

Mittwoch, 16.02.2022

easyCredit BBL

Ab 18.45 Uhr: EWE Baskets Oldenburg – medi Bayreuth, s.Oliver Würzburg – Telekom Baskets Bonn, Brose Bamberg – Hamburg Towers

Ab 20.15 Uhr: MHP RIESEN Ludwigsburg – BG Göttingen, MLP Academics Heidelberg – SYNTAINICS MBC

Freitag, 18.02.2022

Ab 18.45 Uhr: ratiopharm Ulm – s.Oliver Würzburg

Samstag, 19.02.2022

BBL-Pokal

Ab 15.45 Uhr: Löwen Braunschweig – HAKRO Merlins Crailsheim

Ab 19.15 Uhr: ALBA Berlin – NINERS Chemnitz

Sonntag, 19.02.2022

Ab 14.30 Uhr: Finale MagentaSport BBL-Pokal

Dienstag, 22.02.2022

EuroLeague

Ab 19.45 Uhr: AS Monaco – UNICS Kasan

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Zur Pressemappe

Kontakt

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
Tölzer Straße 1
DE-83607 Holzkirchen

+49 170 2268024
+49 8024 470 14-19
joerg.krause@thinxpool.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Basketball
» BBL
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH

29.11.2022 Fußball

WM 2022 komplett plus Konferenzen LIVE bei MagentaTV – Iran vs USA „Wichtigstes Spiel der iranischen Nationalmannschaft“ 

Deutschlands echte Nummer 9 spricht bei MagentaTV: Niclas Füllkrug zeigt sich dabei sehr reflektiert. „Ich versuche demütig und bodenständig zu bleiben“, sagt der von vielen schweren Verletzungen gebeutelte Bremer Torjäger und erklärt bescheiden: „Ich will weiter meine Arbeit machen, denn ich denke, dass sich das irgendwann auszahlt. Das scheint jetzt gerade bei mir der Zeitpunkt zu sein.“ Über das deutsche Team und seine Rolle sagt Füllkrug: „Das sind alles sehr reife und ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
29.11.2022 Fußball

WM 2022 komplett LIVE bei MagentaTV - Iran vs USA, unvergleichliches Spiel unter schwierigsten Umständen

Ein aufgewühlter Omid Nouripour, Bundesvorsitzender der Grünen und Fußball-Fan, spricht nicht nur über das Spiel zwischen dem Iran gegen die USA, dem iranischen "Klassenfeind". "Es ist sportlich das vielleicht wichtigste Spiel, das die iranische Nationalmannschaft jemals gespielt hat." In dem MagentaTV-Interview mit Anett Sattler ist Nouripour mehrfach den Tränen nahe, so sehr nimmt ihn die brutale Verfolgung von andersdenkenden Zivilpersonen durch das Regime, die Spaltung seines ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
28.11.2022 Fußball

WM 2022 komplett LIVE bei MagentaTV – Ballacks Top-Favorit Brasilien erzielt mühsames 1:0 gegen Schweiz

Vor einem Jahr noch 2. Liga, jetzt gilt Niclas Füllkrug nach seinem Treffer zum 1:1 gegen Spanien als deutscher Hoffnungsträger. Auch bei den MagentaTV-Experten. „So was brauchen wir. So was braucht die Mannschaft. Und solche Momente saugst du einfach auf. Wir haben ja gesehen, was dann für ein Ruck durch die Mannschaft ging. Wir hätten auch noch gewinnen können. Also das kann schon ein Befreiungsschlag sein“, findet Michael Ballack. Auch Experten-Kollege Lars Stindl lobt Füllkrug: „...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH
28.11.2022 Fußball

WM 2022 komplett LIVE bei MagentaTV – weitere Exklusivspiele festgelegt, Hochspannung zum Gruppen-Finale

Hochspannung zu den letzten Gruppen-Spieltagen bei der Fußball-WM. MagentaTV zeigt erstmalig und zusätzlich zu den Einzelspielen ab morgen 16 Uhr die Konferenz für alle Gruppen-Entscheidungen. Klar ist: Nur die beiden Erstplatzierten ziehen ins Achtelfinale ein. Deshalb ist die Konferenz ein besonderer Service, der nur bei MagentaTV durch 16 Exklusivspiele geboten werden kann.    In der Gruppe A wird am Dienstag Ecuador (4 Punkte) gegen Senegal (3 Punkte) exklusiv gezeigt, in der Konferenz ...

MagentaSport / Jörg Krause, thinXpool TV GmbH