17.09.2022
Fußball

Moukoko wird zum BVB-Derbyheld: „Habe davon geträumt“

Augsburg verschärft Bayerns Ergebniskrise: „Jetzt gibt es keine Ausreden mehr“ - „Didi-Man“ Gikiewicz überragt erneut: „Haben einen fliegenden Rafa gesehen“ - Leverkusen tritt auf der Stelle: „Der Fokus geht nach vorne“ - Sky Experte Hamann kanzelt Bayern ab: „Im Moment für mich keine Mannschaft“

Unterföhring, 17.09.2022

Moukoko wird zum BVB-Derbyheld: „Habe davon geträumt“

• Augsburg verschärft Bayerns Ergebniskrise: „Jetzt gibt es keine Ausreden mehr“

• „Didi-Man“ Gikiewicz überragt erneut: „Haben einen fliegenden Rafa gesehen“

• Leverkusen tritt auf der Stelle: „Der Fokus geht nach vorne“

• Sky Experte Hamann kanzelt Bayern ab: „Im Moment für mich keine Mannschaft“


Unterföhring, 17.September 2022 - Die wichtigsten Stimmen zu den Samstagnachmittagspartien des 7. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky

 

Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund) ... 

... zur Verletzung von Marco Reus: „Ich habe in der Halbzeit kurz mit ihm sprechen können. Er war sehr enttäuscht und hatte starke Schmerzen. Er wurde untersucht und es sieht so aus, als ob die Bänder verletzt wurden. Wie lange er ausfällt, wissen wir noch nicht, da brauchen wir genauere Untersuchungen. Wir denken, dass es nicht so lange wie sechs bis acht Wochen dauern wird. Er hatte das Sprunggelenk schon häufiger verletzt. Es ist sehr enttäuschend und bitter.“

... zum Derbysieg: „Man hat die Bedeutung im Stadion gespürt. Auch da geht es nur um drei Punkte, aber das sind die schönsten drei Punkte, die wir pro Saison erzielen können. Deshalb sind wir überglücklich.“ 


Mats Hummels (Borussia Dortmund) ... 

... zum Revierderby: „Es ist sowieso immer etwas Spezielles. Jetzt nach der Pause – wir hatten das letzte Derby mit Fans 2019 – haben wir uns sehr darauf gefreut, heute ins Stadion zu kommen. Die Atmosphäre war großartig, die Fans waren vor dem Spiel schon voll da. Es gab viele große Augen bei uns in der Mannschaft und meine gehörten dazu.“

... zum Schock nach der Verletzung von Marco Reus: „Er war sehr groß. Vor allem, weil der Knöchel auf den ersten Blick nicht gut aussah. Wir drücken alle die Daumen, dass es nicht so schlimm ist und nur ein Bisschen fieser aussah.“ 


Youssoufa Moukoko (Torschütze Borussia Dortmund) ... 

... zu seinen Gefühlen nach dem Siegtreffer: „Es hat sich sehr gut angefühlt. Ich bin reingekommen und hatte Wut im Bauch, weil ich von Anfang an spielen wollte, aber der Trainer hat entschieden, dass ich von der Bank reinkomme. Dass ich dann das Tor des Tages schieße, ist wunderschön und es fühlt sich gut an, sich das anzusehen. Es ist unfassbar. Ich habe davon geträumt. Jeden Tag habe ich mir in der Jugend vorgestellt und fantasiert, dass ich irgendwann mal vor der Südtribüne im Derby so ein Tor schieße. Dafür habe ich lange gearbeitet.“

... zu Trainer Edin Terzic: „Edin redet viel mit mir, weil ich das Vertrauen des Trainers brauche. Er gibt mir das jeden Tag und ich spüre es. Heute sagte er zu mir vor unserem Meeting: ‚Wenn du reinkommst, gibst du alles und am Ende entscheidest du das Spiel vielleicht.‘ Wir haben drei Punkte mitgenommen und jetzt können wir nach Hause gehen und feiern. Die Nacht wird lang heute.“

... zur Verletzung von Marco Reus: „Ich bin vor der Halbzeit reingegangen und habe ihm gute Besserung gewünscht. Wir hoffen alle, dass es nicht so schlimm ist, denn er ist unser Kapitän. Wenn er auf dem Platz ist, fühlst du dich besser und hast Vertrauen.“ 


Julian Nagelsmann (Trainer Bayern München) zur ersten Pflichtspielniederlage: „Es fließen viele Chancen einfach so aus dem Stadion. Wir spielen es sehr laisser-faire in letzten Drittel. Wir hatten bestimmt zwanzig Situationen in Überzahl und spielen den Ball schlampig. Die Aufstellung von Augsburg mit vier Stürmern war sehr gut und sie haben jeden Ball vorne reingeknallt.“


Enrico Maassen (Trainer FC Augsburg) zu Torwart Rafal Gikiewicz: „Er hat eine überragende Phase. Was er Woche für Woche für Leistungen zeigt, ist sensationell, und was er heute für Bälle gehalten hat, war unglaublich. Ich finde, dass er sich auch in seinem Alter mit dem Fuß weiterentwickelt hat. Heute haben wir einen fliegenden Rafa gesehen. Den Flugkopfball kennt man eigentlich nur von Manuel Neuer. Er hat einen großen Anteil daran, dass wir gewonnen haben, wie schon letzte Woche.“ 


Rafal Gikiewicz (Torwart FC Augsburg) zum Sieg gegen den Rekordmeister: „Volles Haus, wir genießen das Spiel, und warum nicht? Wir hatten heute morgen eine Besprechung und unser Standardtrainer hat gesagt: ‚Warum nicht heute?‘ Wir hatten nichts zu verlieren. Und ich muss sagen, Enrico hat richtig dicke Eier, denn er hat gesagt, entweder verlieren wir 0:5 oder wir gewinnen 1:0. Du kannst Bayern nur mit etwas Risiko schlagen. Wir haben versucht, auf dem ganzen Platz eins gegen eins zu stehen. Natürlich haben sie viele brutale Spieler, aber Namen spielen keine Rolle. Wir spielen Elf gegen Elf.“ 


Thomas Müller (Bayern München) zur Ergebniskrise der Bayern in der Bundesliga: „Nach vier Spielen ohne Sieg stehen wir natürlich fassungslos und bedröppelt dar, da passt das Wetter dazu. Es wird immer dunkler, das ist gerade auch unsere Gefühlswelt. Ich kann nicht viel Positives erzählen, wenn wir 0:1 verlieren. Bezeichnend ist die letzte Szene, wo Manuel Neuer fast sein erstes Bundesligator schießt, aber Rafal Gikiewicz war heute gut drauf.“


Hasan Salihamidzidc (Vorstand Sport Bayern München) ... 

... zur Situation des FC Bayern: „Wir haben seit vier Spielen in der Bundesliga nicht gewonnen und in der Bundesliga von zwölf Punkten drei mögliche geholt. Deswegen bin ich schon ein wenig beunruhigt. Wir haben brutale Probleme gegen Mannschaften, die gegen uns körperlich spielen und uns sozusagen auf die Socken hauen. Wenn wir Disziplin, Gier und Körperlichkeit nicht bringen, können wir nicht siegen. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, jetzt müssen Siege her.“ 

... zum Spiel: „So, wie wir heute gespielt haben, kann man in der Bundesliga nicht gewinnen. Wir haben mehrere Situationen nicht konzentriert zu Ende gespielt. Wir haben auch gegen uns einige Chancen zugelassen und haben diese Situationen nicht bis zum Schluss verteidigt.“ 


Jonathan Tah (Bayer Leverkusen) zur Situation der Leverkusener: „Natürlich mache ich mir Sorgen, dass wir nicht genügend Punkte holen und auch in der Vergangenheit nicht geholt haben. Aber der Fokus geht nach vorne. Wir haben jetzt eine kurze Pause, in der wir nochmal reflektieren und nachdenken können, was wir besser machen müssen. Es ist klar, dass es so nicht weitergehen kann.“ 


Gerardo Seoane (Trainer Bayer Leverkusen) zum Unentschieden: „Wenn man einen Blick auf die Tabelle wirft, dann sind wir sehr unzufrieden. Man muss besorgt sein, und das sind wir, weil wir es uns anders vorgestellt haben. Es gibt immer mehrere Analysen. Die Leistung, aber auch die Punkte, denn darum geht es letztendlich. Und da stehen wir ungenügend und unzufrieden dar.“ 


Oliver Glasner (Trainer Eintracht Frankfurt) zum Spiel: „Wir sind immer drangeblieben. Wenn du so eine Mentalität an den Tag legst, wie die Jungs heute, dann wirst du belohnt. Standardsituationen sind in der Regel für mich eine Mentalitätsgeschichte und haben weniger mit Größe zu tun. Den Willen haben die Jungs von der ersten Minute an gezeigt.“ 


Sky Experte Dietmar Hamann ...

... Zur Verletzung von Marco Reus: „Es ist ein großer Wermutstropfen. Man kann ihm nur alles Gute wünschen. Es ist zu vermuten, dass die Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden. Er knickt um, bevor ihn der Schalker trifft. Wenn es eine Bänderverletzung ist, wird es sechs bis acht Wochen dauern. Für die WM wird es sicherlich eng. Es wäre ihm zu wünschen, weil er die Saison hervorragend begonnen hat. Es hat die Dortmunder schockiert und es hat ein paar Minuten gedauert, bis sie wieder ins Laufen kamen. Alles Gute und wir hoffen, dass er bald wieder dabei ist.“ 

... zu Siegtorschütze Youssoufa Moukoko: „Ich habe das Gefühl, dass er jetzt wieder kommt. Was er und auch Malen haben, ist Tempo. Ich habe auch das Gefühl, dass Malen wieder kommt. Vielleicht war er durch Haaland auch etwas gehemmt letzte Saison. Aber die beiden werden eine große Rolle spielen, gerade Moukoko. Wir wissen, dass er beidfüßig abschließen kann und einen guten Kopfball hat, obwohl er nicht der Größte ist.“ 

... zu „Didi-Man“ Rafal Gikiewicz: „Es ist nicht das erste Mal diese Saison, dass er das ist. Er hat vorher vier- oder fünfmal gut gehalten, das gegen Manuel Neuer war einfach sensationell. Absolut herausragend. Man kann sich nicht vorstellen, dass es vor ein paar Wochen die Diskussion gab, ob Dahmen aus Mainz kommen soll, um ihn möglicherweise zu ersetzen. Den Jungen müssen sie in Watte packen. Was er diese Saison gehalten hat, ist Wahnsinn.“

... zu den Bayern: „Die Alarmglocken schrillen. Sie haben jetzt vier Mal nicht gewonnen, davon drei Mal zurecht. Das Gladbach-Spiel lassen wir mal weg. Aber sonst war es nicht unverdient, was sich die Gegner erarbeitet haben. Im Moment ist es zu einfach, den Bayern wehzutun. Sie haben einen Matchplan und versuchen, etwas zu machen, aber die Augsburger haben die Bayern über 90 Minuten bekämpft. Die Bayern spielen ein Stück weit körperlos und spielen da herum, wo es nicht weh tut. Aber in den Raum, wo es weh tut, geht niemand. Als Lewandowski noch da war, hat jeder gewusst, was er zu tun hat. Sie haben jetzt mit Mané, der ein Fremdkörper im Spiel ist, einen Weltstar geholt. Sie haben Leute geholt, die einen Anspruch haben, und im Moment ist das für mich keine Mannschaft. Ich denke, dass sie ein Problem innerhalb der Kabine haben, was die Hierarchie angeht.“

... zur Rolle von Torwart Florian Müller und der Niederlage des VfB Stuttgart: „Beim ersten Tor hat er keinen guten Tag, beim zweiten ist es unglücklich, das würde ich ihm nicht ankreiden. Sie haben heute nicht so gut gespielt, wie die Wochen vorher. Letzte Woche war es eine tolle Leistung gegen die Bayern. Sie haben auch das ein oder andere Mal gut gespielt und sich nicht belohnt. Heute hatten sie nicht mehr verdien. Frankfurt war besser.“

 

Für Rückfragen: 

O-Ton-Service Sky/xdm

eMail: Sky-Sport-PR@sky.de

Mehr Informationen unter www.sky.de

© Sky
Sky Sport-PR
Zur Pressemappe

Kontakt

Sky Sport-PR
Medienallee 26
DE-85774 Unterföhring

+49 89 99 58-68 83
Sky-Sport-PR@sky.de

Social Media & Links

Facebook
Twitter
Instagram
Homepage

Themen

» Bundesliga
» Fußball
» Medien / TV
» Stimmen

Aktionen

Download als TXT
Drucken

Mehr von Sky Sport-PR

20.11.2022 Formel 1

Vettel verabschiedet sich emotional aus der Formel 1: „Ein großes Wochenende“

Leclerc glücklich über Vizemeisterschaft: „Großen Schritt gemacht“Sky Experte Timo Glock lobt Schumacher: „Zeigt Größe und Klasse“ Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Abu Dhabi - die komplette Formel 1 live bei Sky.  Sebastian Vettel (Aston Martin) ... … zum Rennen: „Ich hätte gerne ein paar mehr Punkte gehabt, aber ich habe das Rennen genossen. Ich wünschte, es wäre zu Beginn des Rennens ein wenig anders gelaufen, aber so ist das manchmal. Heute hatten wir ...

Sky Sport-PR
13.11.2022 Formel 1

Russell feiert ersten Grand-Prix-Sieg: „Ein fantastisches Gefühl“

• Hamilton tritt wegen WM-Entscheidung 2021 nach: „Jemand hat entschieden, dass das Ergebnis so sein sollte.“ • Sky Experte Timo Glock über Hamilton-Kritik: „Man muss einen Haken dran machen“ Unterföhring, 13. November 2022 - Die wichtigsten Stimmen zum Großen Preis von Brasilien – die komplette Formel 1 live bei Sky.   George Russell (Mercedes) … … zum Rennen: „Es ist ein fantastisches Gefühl – riesiges Dankeschön an das ganze Team, das das möglich gemacht hat. ...

Sky Sport-PR
12.11.2022 Fußball

VfB-Interimscoach Wimmer: „Geht nicht um die Person Michael Wimmer“

Unterföhring, 12. November 2022 - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 15. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.   Michael Wimmer (Trainer VfB Stuttgart) ... ... zu seiner Zukunft: „Es geht nicht um die Person Michael Wimmer, es geht um den VfB Stuttgart. Was am Ende des Tages bei der Person Michael Wimmer rauskommt, beschäftigt mich vor dem Spiel nicht – das werden wir danach sehen.“ ... zum Unterschied zwischen Co- und Cheftrainerrolle: „Die ...

Sky Sport-PR
12.11.2022 Fußball

Nagelsmann lobt Musiala: „Abpraller kommen an seine Füße wie Schlangenbeine“

Unterföhring, 12. November 2022 - Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 15. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München (0:2) bei Sky.     Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern München) ... ... zu Jamal Musiala: „Er hat in vielen Situationen auch Ballglück, weil er sehr schnelle und lebendige Füße hat. Ihm fällt der Ball immer wieder vor die Füße. Er bewegt sich sehr, sehr schnell. Auch Abpraller kommen immer wieder an seine F...

Sky Sport-PR